Deutz S3500

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#31 Beitrag von pazi » 2018-04-28 12:12:20

Ulf H hat geschrieben:
2018-04-27 23:29:32
... der ADAC versicherte zeitenweise auch als Womo genutzte, aber als LKW zugelassene Fahrzeuge ... neuerdings wieder nur eingetragene Womos ...

Gruss Ulf
Hallo Ulf
Da muss ich mal weiter schauen. Aber wenn ich den als Womo anmelde verliere ich die H Zulasung zudem kostet er dann 785€ Steuer im Jahr. Es muss doch eine Möglichkeit geben für ca. 200€ im Jahr so etwas zu finden???
Wäre auf jeden Fall wichtig weil man sich schwarz ärgert ,wenn man doch mal liegen bleibt
LG Andreas

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15444
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Deutz S3500

#32 Beitrag von Wilmaaa » 2018-04-28 12:15:07

Es muss überhaupt nix geben. Man kann z. B. auch vor Ort reparieren, notfalls mit Hilfe von netten Forumsnutzern, und vor großen Touren alles ordentlich durchschauen, pflegen und entspannen.

Eine 100%ige Absicherung gibt es für alte Autos einfach nicht.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#33 Beitrag von pazi » 2018-04-28 12:17:23

Vossba hat geschrieben:
2018-04-28 9:21:22
Moin,

Glückwunsch zu der Schönen Maggie.

Ich finde den Entschluss gut, das Getriebe erstmal drin zu lassen. Für einen PKW oder Neuzeit LKW Fahrer ist ein AK Getriebe sicher ein Kulturschock, der diverse Ängste Schürt.
In Wirklichkeit ist es nach kurzer Eingewöhnung etwas das wie einige andere bereits Schrieben, das sehr viel Spaß macht und keinerlei Nachteile gegenüber einem Synchrongetriebe hat. Wenn man erstmal raus hat wie man ohne Kupplung schaltet, oder falls Vorhanden, mit der Motorbremse hochschaltet, dann will man kein Synchrongetriebe mehr!

Die alten LKW Synchrongetriebe müssen sehr langsam geschaltet werden, weil die Synchronisierung meist zu Schwach ist und dies nach 40-50 Jahren nicht besser wurde.
Ausserdem Schalten AK Getriebe Leichtgängiger und präziser. Ein altes S Getriebe fühlt sich an wie Rühren mit dem Schüppenstiel in halbfestem Beton :-))

Das mit dem zu langsam ist relativ, wenn die Kiste in der Ebene 80 läuft, ist es relativ wurscht ob du den Berg mit 65 oder 25 hochfährst. Sobald auf der Landstraße Serpentinen dazukommen, geht es eh nur noch so schnell, wie du um die Kurve kommst.
Ein Hanomag AL hat bei ähnlichem Gewicht nur 70PS aus 2,8l, dagegen ist die Maggie fast schon ein "Bulle"..., naja fast :-)

Leider bis auf den Landy Synchronisiert unterwegs
Gruß Reinhard

Hallo Reinhard
Ja ich werde mir Mühe geben das fahren damit zu lernen. Wenn ich das nicht packe habe ich hier ja Hilfe gefunden,aber mein Kumpel der kann das sicher und bei der nächsten Fahrt kann er mir sicher einiges erklären
LG

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#34 Beitrag von pazi » 2018-04-28 13:16:44

Das ist natürlich nun nicht so schön das der ADAC nur noch Wohnmobile in den Schutzbrief (LKW) nimmt !
Kann mir jemand eine andere Alternative nennen die auch kostengünstig wäre?
Es gibt sicher mehrere Anbieter
Welche ?
Man muss hier jedoch beachten, dass ich es privat und nicht betrieblich benötige
Was schlagt Ir hier vor ?
Ohne solch einen Abschleppschutz würde ich ungerne fahren wollen

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15444
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Deutz S3500

#35 Beitrag von Wilmaaa » 2018-04-28 13:42:04

Es gibt nach aktueller Kenntnis keinen Schutzbrief für privat genutzte LKW. Ansonsten kannst du natürlich alle Anbieter in den bereits verlinkten Threads ansprechen und fragen.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5069
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Deutz S3500

#36 Beitrag von Mark86 » 2018-04-29 10:07:25

Habt Ihr für Eure LKW eine Abschlepp Versicherung wenn Ihr liegen bleiben würdet und der 500 oder 1000 km geschleppt werden müßte? Könnt Ihr da Empfehkungen aussprechen? Da abschleppen eines LKW ja emenz ins Geld geht.
Nein, denn:
Es gibt nach aktueller Kenntnis keinen Schutzbrief für privat genutzte LKW.
Von daher mache ich das so:
vor großen Touren alles ordentlich durchschauen, pflegen und entspannen.
Wenn dass nicht hilft:
Man kann z. B. auch vor Ort reparieren
Und im Notfall:
Für LKW gibt es vor allem diese Option: 5000 Euro ins eigene Sparschwein und daraus den Transport bezahlen, wenn er tatsächlich einmal nötig sein sollte.
Muss reichen. Wer fürs Wohlbefinden die übliche Deutsche Vollkaskoabsicherungsmentalität braucht, soll sich m.E. im üblichen deutschen Mainstream bewegen und n 3,5 Tonnen Plastikwohnmobil kaufen und nicht in der Altblech LKW Klasse mitspielen. Die ist eher was für Leute, die bereit sind selbst eine gewisse Verantwortung für die allgemeinen Risiken des Lebens zu tragen.

Also, ordentlich pflegen, vorher reparieren und ankommen lautet die Devise :)
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Apfeltom
Schrauber
Beiträge: 332
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: Deutz S3500

#37 Beitrag von Apfeltom » 2018-05-01 11:47:59

Moin Pazi,
Was ist das mal für eine schöne Maggie :unwuerdig:
Wunderbares Auto.
Soll die Pumpe vorn dranbleiben?
Am Freitag bei Stade im Apfelland :happy:
Beste Grüße aus der Stürmischen Elbmarsch
Thomas

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#38 Beitrag von pazi » 2018-05-02 12:01:07

Moin Thomas
Leider kann ich den Deutz zur Zeit nicht fahren ist in der Werkstatt :bored:
Die Pumpe ???
Bin selbst noch am überlegen,aber ich denke ich nehme die ab ist nur zusätzlicher Balast. Im allgemeinen soll die Feuerwehraustattung raus, da er umgebaut wird.
Wenn einer eine Feuerwehr gleichen Modells haben sollte und interessiert ist an dem Feuerwehr equiptment kann sich gerne bei mir melden.
Wir bleiben in Kontakt Thomas
LG Andreas

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#39 Beitrag von pazi » 2018-06-10 15:49:38

Ich bin den Deutz nun über 400 km am Stück gefahren und auch quer durch die Stadt Bremen
Schalten hat gut geklappt das rauf schalten null Problemo man muss sich nur an den schwachen Motor gewöhnen bis er in Gang kommt werde andere Nervös, aber auch das runter schalten von 5 auf 4 kein Problem mit Zwischengas gewesen
Nun kommts aber das runter schalten von 4 auf 3 ist quasi unmöglich wie auch von 3 auf 2. Da kann ich Auskuppeln Neutral Zwischengas geben einkuppeln Schalten wie ich will ich habe keine Chance den 3 oder 2 Gang rein zu bekommen
Den dritten und den zweiten Gang bekomme ich nur bei 15 Km den 3 Rein und bei ca 10 km oder 05 km Geschwindigkeit den 2 Gang rein anders nicht machbar
Ist das normal so?
Oder stimmt mit meinem Getriebe was nicht?
Lasst mal hören
Meine Bremse lässt sich auch bis auf das Bodenblech durchtreten , obwohl gerade alles erneuert wurde. Die werde ich mal entlüften
LG Andreas

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 1990
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: Deutz S3500

#40 Beitrag von ud68 » 2018-06-12 12:49:03

Moin Andreas
runterschalten in langsam:
großer gang ist drin - genügend langsam werden/motorbremse/bremse...etc
Kupplung treten - Gang in Leerlauf - Kupplung loslassen
passend viel Gas geben, im Zweifel etwas zuviel
Kupplung treten - kleineren Gang einlegen - Kupplung loslassen
:D und weiterfahren

PS: Beispiel - wenn der 3te Gang bei 42 abregelt und du im 4ten Gang unterwegs bist, in der Ebene bis 40 abbremsen, dann wäre "gegügend Gas" = volle Motordrehzahl erreichen.
Das ist für Schaltanfänger einfacher zum "rein kommen". Man lernt dann mit der Zeit auch für andere Geschwindigkeiten, wieviel Zwischengas passend ist.
Udo

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#41 Beitrag von pazi » 2018-06-13 8:38:00

Moin Udo
Danke hat geklappt
Ich muss bei 15 im dritten und fast im Stand in zweiten Gang
2 x bin ich wegen nicht startendem Anlasser liegen geblieben und mußte etwas anschieben Gang rein bis der Anlasser wieder drehte
Ist der Ausabau des Anlasser bei meinen F4L 912 90 PS Motor schnell gemacht oder aufwendig?
Wo gibt es im Austausch überhöte Anlasser für meinen ? Hast Du eine Adresse?
LG Andreas :D

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#42 Beitrag von pazi » 2018-06-13 8:53:20

Oder F4L914 misst wie bekomme ich das raus , oder weiß jemand welcher Motor das ist mit 90 PS Bj 1953 :blush: :wack:

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#43 Beitrag von pazi » 2018-06-13 8:54:06

Einen Anlasser finde ich bestimmt nun die Frage wie kompliziert es ist den auszubauen?

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 1990
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: Deutz S3500

#44 Beitrag von ud68 » 2018-06-13 9:26:13

pazi hat geschrieben:
2018-06-13 8:53:20
Oder F4L914 misst wie bekomme ich das raus , oder weiß jemand welcher Motor das ist mit 90 PS Bj 1953 :blush: :wack:
Der Motor hat ein Typenschild! da steht das drauf.
Such mal vorne oben oder an den Seiten den Motor nach was hellem ab. Dann Putzlappen und lesen
Udo

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#45 Beitrag von pazi » 2018-06-13 12:01:38

Jupp mache ich

Benutzeravatar
Dragori
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2018-12-28 21:22:09

Re: Deutz S3500

#46 Beitrag von Dragori » 2019-03-14 5:07:50

Sehr schöner Magirus den du da hast. Bin auch Neubesitzer eines S3500 aus den Niederlanden.
FOTO_20190224_133249.jpg
Bin nich in der Warteschleife bis die Spedition liefert. Dann kommt der Umbau für die TÜV Abnahme. Vielleicht trifft man sich ja Mal.

Gruß Daniel
Magirus Deutz S3500 ehemaliges Niederländisches BB Fahrzeug.

Benutzeravatar
berni
Schrauber
Beiträge: 342
Registriert: 2006-10-10 13:44:56
Wohnort: 96052 Bamberg

Re: Deutz S3500

#47 Beitrag von berni » 2019-03-14 10:08:59

Hallo zusammen,

das Schalten lässt sich üben, klar.
Wenn man die Gangabstufungen kennt tut man sich allerdings etwas leichter.
Entweder selbst jeden Gang mal ausdrehen - kurz bis zur Abregeldrehzahl und sich die Geschwindigkeit notieren oder aus einer Betriebsanleitung entsprechende Tabelle verwenden.
Anbei mal eine Liste für mein Fahrzeug bei einem AK5-35.
AK5-35-Gänge_Magirus_126.jpg
AK5-35-Gänge_Magirus_126.jpg (10.72 KiB) 706 mal betrachtet
Ich denke bei dir wird es von der Größenordnung her ähnlich sein.
Runter schalten kannst du nur dann wenn deine Geschwindigkeit <= der Max-Geschwindigkeit des kleineren Ganges ist.
In diesem Fall musst du dann zum Runter schalten Vollgas (als Zwischengas) geben.
Beispiel: du fährst im 4.Gang und reduzierst auf 25km/h dann Gang raus Vollgas und der 3. flutscht nur so rein.
Wenn du es super kannst geht es auch von 2->1 (macht man höchstens mit voll beladenem Fahrzeug oder im Gelände - da stehst du aber gefühlt...), aber ich denke je kleiner der Gang umso schwieriger...

Gruß
berni

PS: ein 3. Gang wird im 5-Gang Getriebe bestimmt nicht bis 40 km/h gehen - nur so als Anmerkung zu (will aber nicht als Besserwisser da stehen... :unwuerdig: ):
PS: Beispiel - wenn der 3te Gang bei 42 abregelt und du im 4ten Gang unterwegs bist, in der Ebene bis 40 abbremsen, dann wäre "gegügend Gas" = volle Motordrehzahl erreichen.
Das ist für Schaltanfänger einfacher zum "rein kommen". Man lernt dann mit der Zeit auch für andere Geschwindigkeiten, wieviel Zwischengas passend ist.
Es ist immer wieder schön, zuzusehen wenn brachiale Motorgewalten auf modrigen Untergrund einwirken.
Luftgekühlte Grüße von Magirus und Gilera, sowie wassergekühlte vom Rekord C und von der CX500

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20744
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Deutz S3500

#48 Beitrag von Ulf H » 2019-03-14 14:45:37

... selbstgemachte Schaltmarkierungen auf dem Tacho helfen sehr ... im entsprechenden Gang fahren bis es nicht mehr schneller geht, dort dann Markierung aufs Tachoglas gepappt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Dragori
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2018-12-28 21:22:09

Re: Deutz S3500

#49 Beitrag von Dragori » 2019-04-07 23:02:36

pazi hat geschrieben:
2018-06-13 8:53:20
Oder F4L914 misst wie bekomme ich das raus , oder weiß jemand welcher Motor das ist mit 90 PS Bj 1953 :blush: :wack:
Schätze das Du einen F4l514 hast wie mein S3500 Bj 1952 auch.
Wie ist das eigentlich bei deinem, hast du eine Motorbremse eingebaut?


gruß Daniel
Magirus Deutz S3500 ehemaliges Niederländisches BB Fahrzeug.

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#50 Beitrag von pazi » 2019-04-14 9:10:01

Moin Daniel
Sorry für die verspätete Meldung
Ich war lange nicht mehr Online aus zeitlichen Gründen
Woran erkenne ich die Motorbremse?
Ist das der kurze Schalthebel neben dem Gangwahlhebel?
Ich bin viel zu viel mit dem Umbau beschäftigt gewesen und entkernung des Deutz
ja der Motor ist ein FL4 514
LG Andreas

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#51 Beitrag von pazi » 2019-04-14 9:11:58

Ulf H hat geschrieben:
2019-03-14 14:45:37
... selbstgemachte Schaltmarkierungen auf dem Tacho helfen sehr ... im entsprechenden Gang fahren bis es nicht mehr schneller geht, dort dann Markierung aufs Tachoglas gepappt ...

Gruss Ulf
Moin Ulf
Das mit den Markierungen ist eine gute Idee
LG Andreas

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#52 Beitrag von pazi » 2019-04-14 9:14:20

Dragori hat geschrieben:
2019-03-14 5:07:50
Sehr schöner Magirus den du da hast. Bin auch Neubesitzer eines S3500 aus den Niederlanden.FOTO_20190224_133249.jpg

Bin nich in der Warteschleife bis die Spedition liefert. Dann kommt der Umbau für die TÜV Abnahme. Vielleicht trifft man sich ja Mal.

Gruß Daniel
Moin Daniel
Schöner Magirus mit dem Dach vor allem
Wenn meiner fertig ist kann man sich ja mal treffen
Ist Deiner schon ausgebaut gewesen,oder musst Du den noch ausauen?
LG Andreas

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#53 Beitrag von pazi » 2019-04-14 9:15:43

Mal was anderes
Hat einer den Schaltplan Elektrik für meinen Deutz S3500 aus 1953 ???
Wäre für die neue Elektrik gut zu haben, aber bisher habe ich im Netz nichts gefunden
Hat jemand den und kann mir diesen als PDF senden???

Benutzeravatar
Dragori
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2018-12-28 21:22:09

Re: Deutz S3500

#54 Beitrag von Dragori » 2019-04-15 21:33:30

Moin Daniel
Schöner Magirus mit dem Dach vor allem
Wenn meiner fertig ist kann man sich ja mal treffen
Ist Deiner schon ausgebaut gewesen,oder musst Du den noch ausauen?
LG Andreas
[/quote]

Hey Andreas, er war schon ausgebaut aber sehr sehr Rustikal was noch nett ausgedrückt ist. Ich reiße im Moment alles raus was zum Fahren nicht gebraucht wird. Ich muss ihn noch einmal umsetzten dann wird der Motor vermutlich zum Instandsetzer gehen. Er saut und musste feststellen das er nicht definierbare "Körnchen" unter den Ventildeckeln hat. Das Projekt wird mal wieder größer als es den Anschein hatte. Ist ja meistens so :wack:
Magirus Deutz S3500 ehemaliges Niederländisches BB Fahrzeug.

Benutzeravatar
pazi
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-04-25 8:34:28
Wohnort: zwischen Hamburg und Bremen

Re: Deutz S3500

#55 Beitrag von pazi » 2019-04-17 13:01:21

Moin Daniel
Schade mit dem Motor
Was kostet denn die Revidierung in etwa?
Das kann doch ganz schön ins Geld gehen oder?
Aber man kann doch zum Glück Zylinder und Kolben bei dem Modell einzelnd ziehen
Lasse mal hören was er hatte und was es gekostet hat mit dem Motor
Wünsche gutes gelingen mit dem Umbau
LG Andreasb

hugobaer
Schlammschipper
Beiträge: 484
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Deutz S3500

#56 Beitrag von hugobaer » 2019-04-17 13:24:06

Die Körnchen können Ölkohle sein, nichts ungewöhnliches bei lüftgekühlten Motoren. Oder Reste von der Korkventildeckeldichtung.
hugobaer
Glück kann man nur haben wenn man faul genug ist!

Benutzeravatar
Dragori
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2018-12-28 21:22:09

Re: Deutz S3500

#57 Beitrag von Dragori » 2019-05-08 12:20:05

Motor hab ich gut mit Diesel gespült und alles gereinigt, frisches Öl rein und fürs erste gut. Werde ihn ab und an bewegen für diverse Sachen und dann kommt der Motor und Getriebe sowieso raus und wird beides Abgedichtet und nochmals kontrolliert. Ein Alter Landmaschinen Mechaniker meinte auch das das nur Ölkohle ist und Ablagerungen die er durch lange Standzeit hat. Er wurde vermutet er auch nicht gut gereinigt bei Wiederinbetriebnahme. Beim Ölwechsel sind auch nur 6 l rausgeflossen statt 11-14.
Magirus Deutz S3500 ehemaliges Niederländisches BB Fahrzeug.

Antworten