Radstandsverlängerung die 2.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Tscho81
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2016-04-14 12:57:46
Wohnort: 88361 Altshausen

Radstandsverlängerung die 2.

#1 Beitrag von Tscho81 » 2020-01-04 18:46:18

Sodele,
Hier noch die restlichen Bilder der abgeschlossenen Schweißarbeiten am Rahmen..
Alles in allem etwa 2 gemütliche Tage zu zweit, wäre aber auch an einem Tag machbar gewesen.

Gruss Tscho
PicsArt_01-04-05.36.53.jpg
PicsArt_01-04-05.35.28.jpg
PicsArt_01-04-05.37.43.jpg
PicsArt_01-04-05.39.21.jpg
PicsArt_01-04-05.41.22.jpg

Wohnklo
Überholer
Beiträge: 225
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#2 Beitrag von Wohnklo » 2020-01-04 22:28:21

Hallo,

sieht gut aus.

Hat einer von euch ein Zertifikat von euch, um dann den Prüfer zufrieden zu stellen ?

Ich frage weil mir das auch noch bevorsteht und ich grundsätzlich auch in der Lage bin solche Arbeiten durchzuführen, aber mir fehlt es am Zertifikat.
Der Preis den eine Werkstatt dafür haben möchte, schreckt mich noch etwas ab.


Grüße Dirk

Benutzeravatar
wo_wo
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#3 Beitrag von wo_wo » 2020-01-04 22:53:21

Hallo,
Warum hast du die "Angstwinkel" verschweißt und nicht verschraubt?

Gruß
Wolfgang

hugepanic
Kampfschrauber
Beiträge: 583
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#4 Beitrag von hugepanic » 2020-01-04 23:59:44

was passiert mit den spalt zwischen dem "alten" und dem "neuen" Gurt?

Tscho81
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2016-04-14 12:57:46
Wohnort: 88361 Altshausen

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#5 Beitrag von Tscho81 » 2020-01-05 0:34:19

Wohnklo hat geschrieben:
2020-01-04 22:28:21
Hallo,

sieht gut aus.

Hat einer von euch ein Zertifikat von euch, um dann den Prüfer zufrieden zu stellen ?

Ich frage weil mir das auch noch bevorsteht und ich grundsätzlich auch in der Lage bin solche Arbeiten durchzuführen, aber mir fehlt es am Zertifikat.
Der Preis den eine Werkstatt dafür haben möchte, schreckt mich noch etwas ab.


Grüße Dirk
Hey,
Ja das wurde von einem Schlossermeister mit internationalem Schweißfachmann geschweißt! TÜV gab davor bereits das OK.

Tscho81
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2016-04-14 12:57:46
Wohnort: 88361 Altshausen

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#6 Beitrag von Tscho81 » 2020-01-05 0:35:22

wo_wo hat geschrieben:
2020-01-04 22:53:21
Hallo,
Warum hast du die "Angstwinkel" verschweißt und nicht verschraubt?

Gruß
Wolfgang
Weil das gemäß den Aufbaurichtlinien so vorgegeben wird

Tscho81
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2016-04-14 12:57:46
Wohnort: 88361 Altshausen

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#7 Beitrag von Tscho81 » 2020-01-05 0:38:26

hugepanic hat geschrieben:
2020-01-04 23:59:44
was passiert mit den spalt zwischen dem "alten" und dem "neuen" Gurt?
Da wird einfach nur mit Sika abgedichtet
Zuletzt geändert von Tscho81 am 2020-01-06 11:19:31, insgesamt 1-mal geändert.

Tscho81
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2016-04-14 12:57:46
Wohnort: 88361 Altshausen

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#8 Beitrag von Tscho81 » 2020-01-05 0:44:00

Wohnklo hat geschrieben:
2020-01-04 22:28:21
Hallo,

sieht gut aus.

Hat einer von euch ein Zertifikat von euch, um dann den Prüfer zufrieden zu stellen ?

Ich frage weil mir das auch noch bevorsteht und ich grundsätzlich auch in der Lage bin solche Arbeiten durchzuführen, aber mir fehlt es am Zertifikat.
Der Preis den eine Werkstatt dafür haben möchte, schreckt mich noch etwas ab.


Grüße Dirk
Ach ja, was auch noch zu beachten ist dass auf jeden Fall steigend geschweißt wird. Ich hätte es mir auch zugetraut aber es ist deutlich entspannter wenn es jemand macht der das regelmäßig tut und außerdem hab ich ja noch jede Menge andere Sachen am Karren zu tun,,🙈
Zuletzt geändert von Tscho81 am 2020-01-06 11:20:02, insgesamt 1-mal geändert.

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2372
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#9 Beitrag von landwerk » 2020-01-05 7:37:32

.


Schöne große Halle !

Ein Traum!

...

MAN Fahrer
Selbstlenker
Beiträge: 163
Registriert: 2019-10-10 18:42:23
Wohnort: Hamburg-Süd/ost

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#10 Beitrag von MAN Fahrer » 2020-01-05 8:05:03

Wenn ich mir das so ansehe, dann stelle ich mir vor, das die Einlage doch sehr Steif ist und das es je an den Enden einreißen wird. Ich hatte es nur mal so gesehen, das eine U-Förmige Einlage verbaut wurde. Die soll wohl beim Verschränken flexibler sein.

Aber weiterhin viel Spaß .
Gruß Detlef

Leben, das ist das aller seltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
>Oskar Wilde<

Tscho81
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2016-04-14 12:57:46
Wohnort: 88361 Altshausen

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#11 Beitrag von Tscho81 » 2020-01-05 13:50:38

MAN Fahrer hat geschrieben:
2020-01-05 8:05:03
Wenn ich mir das so ansehe, dann stelle ich mir vor, das die Einlage doch sehr Steif ist und das es je an den Enden einreißen wird. Ich hatte es nur mal so gesehen, das eine U-Förmige Einlage verbaut wurde. Die soll wohl beim Verschränken flexibler sein.

Aber weiterhin viel Spaß .
U Form ist laut Aufbaurichtlinien nicht vorgesehen, wie gesagt, das wurde gemäß den Aufbaurichtlinien von Iveco ausgeführt, deswegen werden die Winkel auch nicht komplett verschweisst, so dass der Rahmen noch arbeiten kann.
Es kommt ja auch noch ein Zwischenrahmen drauf der die Verschränkung nochmals etwas hemmt. Ich habe nicht vor exttemes Gelände zu fahren, es wird ein Familien reisemobil kein Trial Auto;)

Benutzeravatar
bambam 90-16
Überholer
Beiträge: 270
Registriert: 2013-06-28 21:04:22
Wohnort: Ingelfingen

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#12 Beitrag von bambam 90-16 » 2020-01-05 18:27:09

Wir haben unseren 90-16 um 1.2m verlängert und einen Queeträger in der Mitte gesetzt. Unsre Angstwinkel sind nur ca 25cm lang oben wie unten und genau so verschweißt und unten frei. Unsere Version hat die Mongolei und Marokko bisher gut überstanden.
Weiterhin viel Erfolg.

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8086
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#13 Beitrag von OliverM » 2020-01-05 20:43:23

Das passt schon, so wie es ist . Selbst in den Aufbaurichtlinien von MD ist das u.a. auch als mögliche Variante beschrieben .


Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
mbos
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2013-08-01 16:14:27
Wohnort: Weilheim i.OB

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#14 Beitrag von mbos » 2020-05-23 17:37:51

So als Laie sei mir (hoffentlich) die Frage gestattet:
Wäre es nicht einfacher gewesen, die HA nach hinten zu versetzen und anschließend den Hilfsrahmen für den Koffer o.ä. nach hinten überstehen zu lassen?
Gruß
Marc.

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3938
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: Radstandsverlängerung die 2.

#15 Beitrag von felix » 2020-05-24 0:56:43

Moin,

wieso sollten die verwindungsweichen Winkel den Rahmen kritisch versteifen? Das ist absolut üblich, oft auch schon ab Werk um Rahmen Lokal zu verstärken.

@Mark: es ist in der Regel deutlich weniger Arbeit das Auto in der Mitte zu teilen, als die Achse zu versetzen. Da müssen zum Beispiel auch die Querträger mit wandern.

A propos: Ihr habt den Wagen über einen Meter länger gemacht, aber keinen zusätzlichen Querträger eingezogen? (Dieses C100 zählt nicht als Querträger) Wenn da noch Tanks an den Rahmen sollen, würde ich mir Sorgen machen, dass die nachher flattern und es Risse gibt. Wäre mir zu mutig, es ist meist hinterher hässlich viel Aufwand, so etwas Nachzurüsten. So über den Daumen gepeilt sollte es pro Meter einen Querträger geben, welcher die Längsträger versteift. Schau mal in die Aufbaurichtlinien, ob du da noch im Bereich der Vorgaben bist.

Macht die hintere Kardanwelle das mit, oder braucht ihr eine mit Stützlager?

Gruß,
Felix

Antworten