Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
WorldAndFamily
infiziert
Beiträge: 71
Registriert: 2019-08-14 10:20:25
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#1 Beitrag von WorldAndFamily » 2019-10-17 22:59:19

Hallo Gemeinde,

auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, muss mein 85er 75-16aw Sicherheitsgurte haben und wie sieht das im Ausland aus, bin ich mit gockel nicht so recht weiter gekommen.
Also habe ich JURIS bemüht und mich durch das StVZO-Dickicht geschlagen.

Ergebnis: mein 85er brauch keine Gurte: WARUM?

§ 72(1) S.1 StVZO (aktuelle Fassung) sagt: "Für Fahrzeuge...die vor dem 5. Mai 2012 erstmals in den Verkehr gekommen sind, gelten die zum Zeitpunkt ihrer
Zulassung geltenden Vorschriften." :idee:

§ 35a(6 u. 7) StVZO (Fassung 01.12.84-30.06.88) sehen Gurte wenn überhaupt, dann nur für: "Personenkraftwagen sowie Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als
2,8 t und mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 25 km/h..." vor. Heißt alles über 2,8to=keine Gurte. :rock:

Zur Info für jüngere Fahrzeuge: § 35a(7) StVZO (Fassung 01.07.88-31.08.97) In: "Personenkraftwagen, Sattelzugmaschinen und Lastkraftwagen mit einer durch die Bauart bestimmten
Höchstgeschwindigkeit von mehr als 25 km/h..." müssen vorn außen Dreipunktgurte und hinten mindestens Zweipunktgurte vorhanden sein. :ninja:

Und zur Frage wie das im Ausland ist...nun ja ich gehe davon aus, dass es in jedem Land eine entsprechende Vorschrift wie in § 31d (2) StVZO (aktuelle Fassung) gibt, die da lautet: "Ausländische Kraftfahrzeuge müssen an Sitzen, für die das Recht des Zulassungsstaates Sicherheitsgurte vorschreibt, über diese Sicherheitsgurte verfügen."

Demnach ist alles gut und im Ausland muss man dem Kontrolleur nur diesen Paragraph seines Landes entlocken und der Fisch ist gelutscht. :blume:

VG
Kai
Dateianhänge
§_31d_StVZO_2012_BJNR067910012BJNE002700000.txt
(2.69 KiB) 38-mal heruntergeladen
§_35a_StVZO_BJNR012150937BJNE009201306.txt
(6.48 KiB) 17-mal heruntergeladen
§_35a_StVZO_BJNR012150937BJNE009203307.txt
(6.81 KiB) 34-mal heruntergeladen
§_72_StVZO_2012_BJNR067910012BJNE011906116.txt
(17.41 KiB) 29-mal heruntergeladen
Der Reisende Roland aus dem Erzgebirge!
75-16 Ex-Fw Bj.1985

Benutzeravatar
Transalp
süchtig
Beiträge: 767
Registriert: 2011-05-15 18:14:53

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#2 Beitrag von Transalp » 2019-10-18 0:15:05

WorldAndFamily hat geschrieben:
2019-10-17 22:59:19
[...]
Ergebnis: mein 85er brauch keine Gurte: WARUM?
[...]
i
Hallo Kai,

sauber recherchiert.

Dennoch ist da, meiner Meinung nach, ein nicht unwesentlicher Denkfehler in Deiner Argumentationskette.
Vielleicht kommst Du ja selber drauf.

Btw. „WorldAndFamily“ lässt darauf schließen, dass Du nicht als Alleinreisender umherziehst, richtig?

Aber in einem Punkt gebe ich Dir recht: Dein 85er braucht keine Gurte.

Gruß Ernst
Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2329
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#3 Beitrag von joern » 2019-10-18 5:31:10

Hast Du schon mal eine Vollbremsung machen müssen, während dein Beifahrer auf seinem Sitz döst?
Deine Kinder fahren jetzt aber nicht ernsthaft ohne Gurt mit??
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6688
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#4 Beitrag von lura » 2019-10-18 7:17:16

Haben ist besser als hätte gebraucht.
Bei den möglichen Flugstrecken im Falle des Falles hab ich Kinder nur auf "begurteten" Plätzen mitgenommen.
Die können nichts für die Hobbys der Eltern, war mein Gedankengang.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5699
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#5 Beitrag von Kami » 2019-10-18 7:31:41

@waf: Du solltest noch die Übergangszeiten ergänzen.
Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

chevyuser
Überholer
Beiträge: 288
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#6 Beitrag von chevyuser » 2019-10-18 8:02:37

Und erwähnen dassbMitfahrten unter 3 Jahren ohne Gurt im Fahrzeug generell verboten sind.

Blacki
infiziert
Beiträge: 61
Registriert: 2019-01-02 20:28:08

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#7 Beitrag von Blacki » 2019-10-18 9:53:06

chevyuser hat geschrieben:
2019-10-18 8:02:37
Und erwähnen dassbMitfahrten unter 3 Jahren ohne Gurt im Fahrzeug generell verboten sind.
Und erwähnen das Kinder nur in für ihr alter geeigneten Sitzen befördert werden dürfen.
Diese wiederum ihre Zulassung nur in Verbindung mit der Zulassung entsprechenden Gurten erhalten.

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1448
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#8 Beitrag von RandyHandy » 2019-10-18 10:03:06

Gurtpflicht LKW ab Bj 1992 :angel:
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15963
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#9 Beitrag von Wilmaaa » 2019-10-18 11:50:31

viewtopic.php?f=17&t=86706

Das Thema hatten wir erst vor ein paar Monaten...
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
WorldAndFamily
infiziert
Beiträge: 71
Registriert: 2019-08-14 10:20:25
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#10 Beitrag von WorldAndFamily » 2019-10-18 14:43:08

joern hat geschrieben:
2019-10-18 5:31:10
Hast Du schon mal eine Vollbremsung machen müssen, während dein Beifahrer auf seinem Sitz döst?
Deine Kinder fahren jetzt aber nicht ernsthaft ohne Gurt mit??
Ja die Fahren ohne Gurt mit, aber "rückwärts" also fallen die nur bei der immensen Beschleunigung aus dem Sitz. :spiel:

Grüße
Der Reisende Roland aus dem Erzgebirge!
75-16 Ex-Fw Bj.1985

Benutzeravatar
WorldAndFamily
infiziert
Beiträge: 71
Registriert: 2019-08-14 10:20:25
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#11 Beitrag von WorldAndFamily » 2019-10-18 14:48:48

RandyHandy hat geschrieben:
2019-10-18 10:03:06
Gurtpflicht LKW ab Bj 1992 :angel:
Leider gibt es eine Fassung des 35a vom 01.07.88 wo da steht... Lkw müssen Gurte haben :blush:

Gruüße
Der Reisende Roland aus dem Erzgebirge!
75-16 Ex-Fw Bj.1985

Benutzeravatar
WorldAndFamily
infiziert
Beiträge: 71
Registriert: 2019-08-14 10:20:25
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#12 Beitrag von WorldAndFamily » 2019-10-18 14:51:02

Transalp hat geschrieben:
2019-10-18 0:15:05
WorldAndFamily hat geschrieben:
2019-10-17 22:59:19
[...]
Ergebnis: mein 85er brauch keine Gurte: WARUM?
[...]
i
Hallo Kai,

sauber recherchiert.

Dennoch ist da, meiner Meinung nach, ein nicht unwesentlicher Denkfehler in Deiner Argumentationskette.
Vielleicht kommst Du ja selber drauf.

Btw. „WorldAndFamily“ lässt darauf schließen, dass Du nicht als Alleinreisender umherziehst, richtig?

Aber in einem Punkt gebe ich Dir recht: Dein 85er braucht keine Gurte.

Gruß Ernst
Grüße, wo ist jetzt der Fehler?
Der Reisende Roland aus dem Erzgebirge!
75-16 Ex-Fw Bj.1985

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2329
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#13 Beitrag von joern » 2019-10-18 21:25:36

Tja, also bei den meisten Menschen hat sich der Gedanke durchgesetzt, dass Sicherheitsgurte an sich erstmal schwere Verletzungen mindern und tötliche Unfälle reduzieren. Vielleicht wollen Deine Kinder auch mal in Fahrtrichtung aus dem Fenster schauen, ohne bei der nächsten Vollbremsung an die Scheibe zu knallen. Wenn man sich als Erwachsener dazu entscheidet, dass ein Gurt eher lästig ist, bitte sehr. Seinen Mitfahrern/Kindern die Möglichkeit zu nehmen, sich angemessen zu sichern finde ich jetzt eher uncool.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

lecatoluc
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2019-05-11 17:15:26

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#14 Beitrag von lecatoluc » 2019-10-19 7:35:36

Wir fahren selbst mit vier Kindern. Mir ist schon immer etwas unwohl, wenn eines den Sitz für die üblichen Erledigungen kurzzeitig verlässt während der Fahrt.

Aus meiner Erfahrung im Rettungsdienst von früher ist, dass nicht nur die Vollbremsung oder Frontalcrash ohne Gurt das Problem sind beim Lkw. Es ist vielmehr auch die Gefahr bei einem Umkippen oder Überschlag. Da fliegt man schneller durch die Kabine oder sogar aus der Kabine als man glaubt und gerät auch unter den Lkw wenn's dumm läuft.

Ich kann den Verzicht auf Gurte für Mitfaherer nicht verstehen.

Grüsse aus dem Allgäu
Marcus

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6394
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#15 Beitrag von Mark86 » 2019-10-19 7:47:48

Am sichersten ists, keinen unfall zu bauen.
Hab nur n Gurt am Mitttelsitz, (kindersitz)
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Transalp
süchtig
Beiträge: 767
Registriert: 2011-05-15 18:14:53

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#16 Beitrag von Transalp » 2019-10-19 10:25:20

WorldAndFamily hat geschrieben:
2019-10-18 14:51:02
Transalp hat geschrieben:
2019-10-18 0:15:05
WorldAndFamily hat geschrieben:
2019-10-17 22:59:19
[...]
Ergebnis: mein 85er brauch keine Gurte: WARUM?
[...]
i
Hallo Kai,

sauber recherchiert.

Dennoch ist da, meiner Meinung nach, ein nicht unwesentlicher Denkfehler in Deiner Argumentationskette.
Vielleicht kommst Du ja selber drauf.

Btw. „WorldAndFamily“ lässt darauf schließen, dass Du nicht als Alleinreisender umherziehst, richtig?

Aber in einem Punkt gebe ich Dir recht: Dein 85er braucht keine Gurte.

Gruß Ernst
Grüße, wo ist jetzt der Fehler?
Tja, wo liegt der Fehler?

Vorab. Bei diesem Threat fühle ich mich an die Gurtdiskussion erinnert, die vor mehr als 25 Jahren geführt wurde. Ich hätte nicht gedacht, dass dies nochmal Thema werden würde.

Insbesondere, da mittlerweile doch allgemein bekannt sein dürfte, dass die Einführung der Gurtpflicht - ich unterscheide nicht zwischen PKW und LKW - allein der Schikane der FREIEN Bürger (fast schon ein Wortspiel) durch die Staatsmacht diente.

Dadurch sollten die Kraftfahrzeugführer (samt deren Beifahrer) gegängelt werden, einzig zum Zwecke, der Penaltyliste einen weiteren, kostenpflichtigen Punkt hinzufügen zu können, der dann gnadenlos durch die Executive - hier auch schon als Schnittlauch bezeichnet - umgesetzt wird.

Und dies, obwohl das „Nichtanschnallen“ im Falle eines seriösen Unfalls für die Rettungskräfte einige Vorteile bietet. So entfällt nach Diffusion durch die Windschutzscheibe der Einsatz von schwerem Rettungsgerät wie Spreizer und Schere. Auch die aufwändige Immobilisation wird vereinfacht.

Allerdings gilt, kein Vorteil ohne Nachteil.

So dürften andere medizinische Eingriffe etwas erschwert werden, man denke an die Intubation bei Frontschaden der Kauleiste.

Dieser Nachteil dürfte aber auch häufig kompensiert werden, da ein Transport in eine geeignete Klinik obsolet würde.

Aber ich muss mich an die eigene Nase fassen. Eines der ersten Fahrzeugteile, die ich bei meinem MB917AF nachgerüstet habe, waren ....genau.....: GURTE.

Und das noch vor dem Anbau der Sandbleche, wenn das mal kein Beleg für meinen vorauseilenden Gehorsam ist. Bin halt ein Schisser.

Wenn Du jetzt den Fehler noch nicht erkannt hast, .....nur soviel:
Es handelt sich meiner Meinung nach um einen DENKfehler.

Gruß Ernst
Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum

Hauptse
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2019-08-28 12:55:36

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#17 Beitrag von Hauptse » 2019-10-19 10:26:14

Guten Morgen,

ich habe im KAT vier Sicherheitsgurte und bin froh darüber.
Es ist wirklich sinnvoll alle Mitfahrer zu sichern.
Im KAT Forum hat sich ein schwerer Unfall ereignet, wobei ein Kleintransporter den KAT von hinten getroffen hat und dieser dann außer Kontrolle geriet und über die Leitplanke fuhr.

Ohne Sicherheitsgurte wäre wohl min. eine Person nicht mehr am Leben.
Und das Sitzen gegen die Fahrtrichtung ist kein Schutz bei einem Unfall!!!

Gruß Andreas

Benutzeravatar
FrankyT
Schrauber
Beiträge: 375
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#18 Beitrag von FrankyT » 2019-10-19 10:45:50

Transalp hat geschrieben:
2019-10-19 10:25:20

Dadurch sollten die Kraftfahrzeugführer (samt deren Beifahrer) gegängelt werden, einzig zum Zwecke, der Penaltyliste einen weiteren, kostenpflichtigen Punkt hinzufügen zu können, der dann gnadenlos durch die Executive - hier auch schon als Schnittlauch bezeichnet - umgesetzt wird.

Und dies, obwohl das „Nichtanschnallen“ im Falle eines seriösen Unfalls für die Rettungskräfte einige Vorteile bietet. So entfällt nach Diffusion durch die Windschutzscheibe der Einsatz von schwerem Rettungsgerät wie Spreizer und Schere. Auch die aufwändige Immobilisation wird vereinfacht.
Hallo Ernst..

Bin mir nicht sicher ob das Borderline Satire oder echt gemeint ist..

Für jeden der sich nicht sicher ist, ob er Gurte brauch, würde ich empfehlen einfach mal einen Kasten Milch oder Wasser auf en Beifahrersitz beim PKW zu stellen und mit 50 Sachen zu bremsen.. So schnell kann man garnicht guggn wie das fliegt.. Und da reden wir nur von 9-12kg..

Nach einem Unfall bei 80km/h ist das Gurt-kappen durch die Feuerwehr/einsatzkräfte das kleinste Problem.

Ich für meinen Teil hab mir Sitzen von nem Stralis geholt und werde die einbauen. Zusätzliche Sitze bekommen mindestens mal einen Beckengurt. Unabhängig davon was ich einbauen MUSS.
Sollte ein Prüfer dann mit Gurtprüfung auf zerstörungs-Basis kommen wechsele ich halt den Prüfer. Zu sagen: Besser keinen Gurt als "unsichere" PunkteBefestigungspunkte ist doch eine recht sinnfreie Argumentation..

Komfortabler wäre es ohne Gurte, aber das ists mir wert.

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=837979#p837979

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/vanbuildessentials/

DanielD
LKW-Fotografierer
Beiträge: 137
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#19 Beitrag von DanielD » 2019-10-19 11:08:21

Nun wer mal ernsthaft versucht hat, in ein DOKO LKW hinten einen gängigen (und zugelassenen ECE R 44/04) Sitz einzusetzen wird merken wie sich die existierenden Regelungen beissen.
Da fehlt dem Gurt doch tatsächlich 5cm an Länge um den KinderSitz ohne Insasse einzubauen.
Eine "Verlängerung" ist nicht erlaubt. Gebe tut es die aber: "Erlaubte" kann man mit Gold aufwiegen - keine Ahnung wie die an das Prüfsiegel gekommen sind.....
Längerer Gurte vom Fahrzeughersteller (und frei) ? -- Klar negativ !
Andere Gurte (zugelassen und und lang genug) sind meist nicht für das Fahrzeug und man muss auch die Gurtfallen mit tauschen - in Schelm wer denkt, dass es Standards gibt.
Das gleiche "Problem" ereilt auch korpulente Personen, die sich ob ihrer Korpulenz jedoch vom Arzt befreien lassen können.

Nach langem suchen habe ich ein Sitz für den Kleinen gefunden, der ein eigenes Gurtsystem hat und selbst an seiner Struktur mit dem Dreipunktgurt befestigt wird. Leider ist der zwar zugelassen aber Werkseitig ohne(!) Polster unter dem Bezug -> Im Klartext, der Sproß sitzt in einer Plastikwanne, zwar "sicher" aber unbequem ! - Das hinzufügen von Polstern ist formal dann schon ein Grund warum die Zulassung wackelt.
Streng genommen schwächen sogar dicke Kleidungsstücke schon die Wirkung und im Streifall kann sich dann drauf berufen werden, dass man die Gurte ja nicht richtig benutzt hätte....
Im Gesetzt ist der begriff des "geeignet" sein eben auch gern schwammig, dann ist in der Gesetzgebung keiner verantwortlich...

Das passt nicht zusammen, und deswegen kann man sich schon gegängelt fühlen.

Sicherheitsgurte in Lastern sind genau so wichtig, wie in PKW.

In meinem Fall habe ich eine Lösung gefunden, die evtl. angreifbar wäre, ich aber meine sie ist dem Grundgedanken des Schutzes am nächsten und auch vernünftig.
Wenn der Sheriff eine ECE Label sucht findet er eins. Die Vergabe eines Punktes wegen keiner Sicherung würde ich auf jeden Fall ablehnen, falls der auf Sachargumente nicht eingehen will.

Gruß Daniel

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5699
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#20 Beitrag von Kami » 2019-10-19 11:14:30

WorldAndFamily hat geschrieben:
2019-10-18 14:48:48
RandyHandy hat geschrieben:
2019-10-18 10:03:06
Gurtpflicht LKW ab Bj 1992 :angel:
Leider gibt es eine Fassung des 35a vom 01.07.88 wo da steht... Lkw müssen Gurte haben :blush:

Gruüße
Eigendlich Richtig, aber dir fehlt die Übergangsvorschrift ;-) - 1.1.92 ist richtig.

Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Hauptse
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2019-08-28 12:55:36

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#21 Beitrag von Hauptse » 2019-10-19 11:27:00

Der Haken an der Sache ist ja der, sein Fahrzeug muß nicht mit Sicherheitsgurten ausgestattet sein, hat er jedoch welche verbaut müssen diese zugelassen sein.
Vom Sinn her würde ich sagen, besser ein Gurt als keiner.
Aber der Punkt dahinter wird wohl auch die Befestigung sein.
Wenn ein anderer Sitz verbaut wird, mit integriertem Gurt stellt sich ja die Frage, ob die Sitzbefestigung diese enormen Kräfte bei
einem Aufprall standhalten können. Somit könnte sich das Sicherheitskonzept zu einer Gefährdung wandeln, da eine Person samt Sitz deutlich mehr Masse hat und zudem für Mitfahrer wiederum mehr Gefährdungspotential birgt.

Eine schwierige Sache😳

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3736
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#22 Beitrag von Tomduly » 2019-10-19 14:45:08

joern hat geschrieben: Deine Kinder fahren jetzt aber nicht ernsthaft ohne Gurt mit??
WorldAndFamily hat geschrieben:
2019-10-18 14:43:08
Ja die Fahren ohne Gurt mit, aber "rückwärts" also fallen die nur bei der immensen Beschleunigung aus dem Sitz. :spiel:
Das mag für den einen Fall stimmen, der von einer Vollbremsung oder dem Auffahren gegen ein vor dem Fahzeug befindliches Hindernis ausgeht. Wird man von hinten gerammt (Autobahn, LKW-Spur, Stauende, unaufmerksamer Hintermann), fliegen die "Rückwärtsmitfahrer" frei durch die Kabine und knallen gegen die Rückwand.
Und Schleudern oder gar Umkippen oder eine Rolle seitwärts erzeugen Querkräfte, die ein Mensch allein mit festhalten nicht ausgleichen kann, Kinder schon gar nicht und Mitfahrer, die vom Ereignis überrascht werden sowieso nicht. Da braucht nur ein Seitenfenster offen sein und schon ist man draußen, während das Fahrzeug noch schlingert.

Auf genau diese Weise hat ein junger Familienvater aus unserem Ort sein Leben verloren: unangeschnallt mal eben auf der Rückfahrt vom Nachbarort, um ein paar Autoersatzteile zu holen, auf der Landstraße kurz nicht aufgepasst, mit den rechten Rädern ins Bankett geraten, beim Gegenlenken das Auto quergestellt, es hat sich mehrfach seitlich überschlagen und stand am Ende wieder auf den Rädern, mit laufendem Motor und eingeschalteten Scheibenwischern. Der nicht angeschnallte Fahrer wurde beim seitlichen Abrollen aus dem offenen Fenster der Fahrertür geschleudert und das Auto rollte sich über den Fahrer ab. Hat damit seine Frau zur Witwe, seine 4jährige Tochter zur Halbwaise gemacht, das frisch gebaute Häuschen wurde notverkauft, die junge Witwe zog mit ihrer Tochter zu ihren Eltern zurück. Hätte er den Gurt angelegt, hätte er vermutlich unr ein Schleudertrauma erlitten.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
valeri
Überholer
Beiträge: 245
Registriert: 2016-11-24 19:24:27
Wohnort: Wismar

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#23 Beitrag von valeri » 2019-10-19 15:40:09

Moin
Hier mein Senf dazu, meine Tochter 3 jahre alt saß vorne nicht eingeschnalt leichtes rollen vor der Garage ich trete auf der Bremse . ich hab zugesehen wie meine Tochter gegen Armaturenbrett knallt ,Resultat dicke Lippe .
Das ist so am rande meine Erfahrung.
Ich habe im magirus 170d11 5 Smart sitze alle mit Gurten ausgestattet, Prüfer hate damit keine Probleme außer ich musste sitzbezüge überziehen wegen H

Gruß
Valeri
"Wenn du schnell ans Ziel willst, gehe langsam."

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 706
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#24 Beitrag von Unimuck » 2019-10-20 14:27:45

Auch mitfahrende Tiere würde ich immer mit Brustgeschirr und Leine im Gurtschloss angurten.
Die Haben dann zwar etwas mehr Freiheit in alle Richtungen, ist aber sicherer für alle Beteiligten.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Benutzeravatar
WorldAndFamily
infiziert
Beiträge: 71
Registriert: 2019-08-14 10:20:25
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Re: Licht ins Sicherheitsgurt-dunkel!

#25 Beitrag von WorldAndFamily » 2019-10-21 20:39:55

Nur um das nochmal in Erinnerung zu rufen: Bei der Erstellung dieses Themas ging es mir lediglich um die rechtliche Würdigung der Situation.

Grüße
Der Reisende Roland aus dem Erzgebirge!
75-16 Ex-Fw Bj.1985

Antworten