Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
FrankyT
Schlammschipper
Beiträge: 446
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#1 Beitrag von FrankyT » 2019-10-09 11:48:09

Sers Zusammen,

da sich leider keine vernünftigen Koffer kleiner 2,55m Breite finden lassen und ich für einen FM2 zu groß bin spiele ich mit dem Gedanken den koffer selbst zu bauen.
Da ich im Südwesten keine günstigen Alu-Bleche auftreiben konnte und Siebruckplatten über 400x215cm (will so auf BHT 240x230x450cm) untragbar teuer werden plane ich mit Industrie-Sandwichplatten..

Bild
(Bsp)

Die Platten sind ca 60mm stark, um die Kanten kommt dann noch ein Alu- bzw. Stahl-Winkel. Und um eben die Außenkanten gehts - die sollen ja "abgerundet" sein wegen der Verletzungsgefahr.
Muss man da was besonderes kaufen oder schleift man die Kanten einfach leicht rund? Gibts da ein Maß vom Tüv?

Besten Dank und Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=855265#p855265

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12608
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#2 Beitrag von Pirx » 2019-10-09 12:12:21

FrankyT hat geschrieben:
2019-10-09 11:48:09
Die Platten sind ca 60mm stark, um die Kanten kommt dann noch ein Alu- bzw. Stahl-Winkel. Und um eben die Außenkanten gehts - die sollen ja "abgerundet" sein wegen der Verletzungsgefahr.
Muss man da was besonderes kaufen oder schleift man die Kanten einfach leicht rund? Gibts da ein Maß vom Tüv?
Hallo Franky!

Wir sind hier in Deutschland - natürlich gibt es ein exakt definiertes Maß! :p

Kurze Antwort: Der Radius muß mindestens 2,5 mm betragen
Ausführliche Antwort: siehe 74/483/EWG und ECE-R 26 (inhaltlich identisch)

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4006
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#3 Beitrag von Lassie » 2019-10-09 12:34:13

Servus,

ich hab meinen Koffer auch selbst gebaut aus Sandwich-Platten.
Die Kanten hab ich mit einem L-Winkel aus Alu-Profil 5mm stark, 80 x 80 (meine ich mal...) beklebt. Die vordere Ecke gab es gleich in abgerundet und es passt wunderbar wenn man die vordere Sandwichplatten mit einer kleinen Gehrung sägt / fräst.

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
FrankyT
Schlammschipper
Beiträge: 446
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#4 Beitrag von FrankyT » 2019-10-09 13:01:47

Pirx hat geschrieben:
2019-10-09 12:12:21
Wir sind hier in Deutschland - natürlich gibt es ein exakt definiertes Maß! :p

Kurze Antwort: Der Radius muß mindestens 2,5 mm betragen
Hallo Pirx,

auf dich und die Regelwerke in Deutschland ist verlass :lol:

Ja so in Etwa habe ich mir das vorgestellt, wird bei nem Alu-Winkel mit spitzer Ecke und 1,5mm Material nicht so einfach.. Vielleicht doch zwei Flacheisen zum Winkel braten (sonst bin ich bei 80x80mm gleich bei 6mm Stärke)..
Lassie hat geschrieben:
2019-10-09 12:34:13
ich hab meinen Koffer auch selbst gebaut aus Sandwich-Platten.
Hi Jürgen,

hast da evtl ein Bild von bzw auch von den Kanten?

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=855265#p855265

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Benutzeravatar
RobertH
süchtig
Beiträge: 781
Registriert: 2006-10-12 20:14:24
Wohnort: LOS<->MEI

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#5 Beitrag von RobertH » 2019-10-09 13:23:59

Ich hab bei gleicher Bauweise einen Standard-Aluwinkel 100x100x3mm genommen und mit der Oberfräse und einem Holz-Radiusfräser 3mm abgerundet.
Mit etwas Schneidöl geht das wunderbar und ergibt eine schöne runde Kante.
Bei 3mm Materialstärke und 3mm Radius hat man auch keine Schwächung des Querschnitts.

Viele Grüße
Robert

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6709
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#6 Beitrag von Mark86 » 2019-10-09 13:55:23

FrankyT hat geschrieben:
2019-10-09 13:01:47
Pirx hat geschrieben:
2019-10-09 12:12:21
Wir sind hier in Deutschland - natürlich gibt es ein exakt definiertes Maß! :p

Kurze Antwort: Der Radius muß mindestens 2,5 mm betragen
Hallo Pirx,

auf dich und die Regelwerke in Deutschland ist verlass :lol:

Ja so in Etwa habe ich mir das vorgestellt, wird bei nem Alu-Winkel mit spitzer Ecke und 1,5mm Material nicht so einfach.. Vielleicht doch zwei Flacheisen zum Winkel braten (sonst bin ich bei 80x80mm gleich bei 6mm Stärke)..
Lassie hat geschrieben:
2019-10-09 12:34:13
ich hab meinen Koffer auch selbst gebaut aus Sandwich-Platten.
Hi Jürgen,

hast da evtl ein Bild von bzw auch von den Kanten?

Grüße Franky
Lass dir doch die Winelprofile einfach vom Metallbauer machen. Dann kannst du sie dir auf Wunschmaß schneiden und Kanten lassen, 100%ig grade und viel teurer ist dass auch nicht, wenn der über die richtigen Maschienen verfügt...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Filzi
Selbstlenker
Beiträge: 182
Registriert: 2010-05-06 14:55:52
Wohnort: Nähe Erfurt

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#7 Beitrag von Filzi » 2019-10-09 14:50:35

Hallo Franky,

warum so Kompliziert, waren doch alles schon mal Themen.
Hier ein Link https://www.titgemeyer.com/de/deutschla ... sem-radius
hat das volle Sortiment und man kann loslegen.

Grüße Hagen
Lauter blöde Sachen, die man nicht hören will und die alle mit "A" anfangen:
Alterserscheinung, Abnutzung, Aufhören zu trinken, Aufhören zu rauchen, Abnehmen, Arthrose...hab bestimmt was vergessen...Alzheimer auch noch!

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 2033
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Thür. Rhön

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#8 Beitrag von rotertrecker » 2019-10-09 15:07:17

Hallo Franky,

als Alternative: such mal bei ibäh oder Konsorten nach Kantenschutzprofilen, die habe ich in Edelstahl für meinen Koffer genommen.
Gibt´s bis 2 m Länge auch im Versand, waren günstig und sind bislang recht schick (finde ich).
Aufkleben und glücklich sein.
Wobei der Link zu Titgemeier auch schick ist.

Gruß Sven
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"
MB 515 Minisattel

Benutzeravatar
RobertH
süchtig
Beiträge: 781
Registriert: 2006-10-12 20:14:24
Wohnort: LOS<->MEI

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#9 Beitrag von RobertH » 2019-10-09 15:42:21

@Hagen

Die Profile hatte ich auch mal im Sinn, aber wie hast Du die Stöße an den Kofferecken gelöst?

Viele Grüße
Robert

Benutzeravatar
moje 57
süchtig
Beiträge: 653
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#10 Beitrag von moje 57 » 2019-10-09 17:38:16

Hallo Franky,

ich habe nun schon die zweite Box, eine davon für meinen LKW viewtopic.php?f=35&t=79987&start=120#p833921 , aus handelsüblichen Sandwich-Wandpaneelen gebaut. Die Winkelprofile habe ich mir, für beide Projekte, kanten lassen.

Ich habe sowohl linierte als auch die mikrolinierte Variante verbaut. Aus meiner Erfahrung damit, empfehle ich die mikrolinierte Variante, wie in deinem Eröffnungstread abgebildet. Deren Oberfäche ist stoßfester und beult lange nicht so leicht ein wie die normal linierte Oberfläche.

Die Profile sind geklebt und genietet.

Viel Erfolg,
Zuletzt geändert von moje 57 am 2019-10-09 20:56:59, insgesamt 1-mal geändert.
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Benutzeravatar
WMFStefan
Überholer
Beiträge: 259
Registriert: 2018-01-01 15:47:59

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#11 Beitrag von WMFStefan » 2019-10-09 18:00:52

Hallo,

ich habe auch "runde Ecken" . Die Winkelprofile sind von Paneeltec, ebenso die Eckkalotten und die 45° "Ecken".
Aus GfK. Alles mit Körrapur 666 verklebt.

Grüße und viel Erfolg

Stefan
Dateianhänge
rps20190916_185449_403.jpg

Benutzeravatar
FrankyT
Schlammschipper
Beiträge: 446
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#12 Beitrag von FrankyT » 2019-10-09 20:03:27

Filzi hat geschrieben:
2019-10-09 14:50:35
Hier ein Link https://www.titgemeyer.com/de/deutschla ... sem-radius
Hallo Hagen,

vielen Dank für den Link, Zugang bekommt man leider nur als Firmenkunde, was kostet denn das 7,5m Stück mit Versand und Steuern?

Danke auch für die ganzen anderen Antworten.. An nen Karosseriebauer hatte ich in dem Zusammenhang garnicht gedacht. Mal schauen ob das hier jemand leisten kann..
Kantenschutzleisten klingen zwar auch gut, aber da dürfte die Kante dann doch nicht rund genug sein, oder?

Hab jetzt erstmal ein paar Anfragen wegen Alu-Eckprofilen losgeschickt, das mit dem rund fräsen klingt nach nem gangbaren weg, sofern das mit Titgemeyer nichts wird :)

Hätte übrigens nicht gedacht dass da schon einige mit dem Platten unterwegs sind.. :spiel: :wub:

Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=855265#p855265

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1251
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#13 Beitrag von ClausLa » 2019-10-09 20:11:20

Moin,
warum nicht GfK-Profile....
Fibrolux zum Beispiel.

Gruß Claus

Jimmy
süchtig
Beiträge: 776
Registriert: 2011-07-19 14:39:14
Wohnort: Starnberg

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#14 Beitrag von Jimmy » 2019-10-09 21:29:10

Hab die Kofferecken aus Blechstreifen mit mehreren kleinen Kantungen zu einer Art Radius (R=40) gebogen, daraus eine Koffereckenrahmen geschweißt und anschließend die Sandwichplatten eingeklebt. Da meine Platten eine Stahlhaut haben, passt es gut mit Stahlecken wegen der Ausdehnung.

Gruß, Jimmy
Zuletzt geändert von Jimmy am 2019-10-09 21:46:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
RobertH
süchtig
Beiträge: 781
Registriert: 2006-10-12 20:14:24
Wohnort: LOS<->MEI

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#15 Beitrag von RobertH » 2019-10-09 21:33:45

Das Titgemeyer-Profil kostet ca. 20€/m mit Steuer zzgl. Fracht. Mich hatte gestört dass ich keine Alu-Eckkalotten dazu gefunden habe.

Viele Grüße
Robert

Benutzeravatar
Filzi
Selbstlenker
Beiträge: 182
Registriert: 2010-05-06 14:55:52
Wohnort: Nähe Erfurt

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#16 Beitrag von Filzi » 2019-10-10 8:54:37

Hallo Robert,

anfangs hatte ich mir 2 Kunststoffecken mit bestellen lassen von einem
Karosseriebauer. Diese passten aber optisch und technisch nicht an die
vorhandenen Radien des Koffers. Also hab ich die Ecken dann aus
Epoxidharz und Glasfaser freihändig an die Profile modelliert.
Aluminium schweißen wäre natürlich was feines gewesen, hatte damals
aber mein Haus- und Hoflieferant noch nicht.
Die Ecken gingen dann an jemanden hier aus dem Forum.

Grüße Hagen
Lauter blöde Sachen, die man nicht hören will und die alle mit "A" anfangen:
Alterserscheinung, Abnutzung, Aufhören zu trinken, Aufhören zu rauchen, Abnehmen, Arthrose...hab bestimmt was vergessen...Alzheimer auch noch!

Benutzeravatar
FrankyT
Schlammschipper
Beiträge: 446
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#17 Beitrag von FrankyT » 2019-10-10 11:03:37

ClausLa hat geschrieben:
2019-10-09 20:11:20
Moin,
warum nicht GfK-Profile....
Fibrolux zum Beispiel.

Gruß Claus
Hi Claus,

ja wäre auch eine Idee, liegt preislich aber gleich und ist nicht so leicht zu lackieren (bzw. ist überhaupt zu lackieren).
Wie ist das da mit der Wärmeausdehnung? Passt das mit PUR-Schaum und ALU?
Filzi hat geschrieben:
2019-10-10 8:54:37
Also hab ich die Ecken dann aus
Epoxidharz und Glasfaser freihändig an die Profile modelliert.
Hallo Hagen,

das Tietgemeyer Profil gefällt mir echt gut.. Gibts ein Bild von den Modellierten Ecken?

Ich dachte zunächst an Stahl oder dickeres Alu, weil die einzelnen Platten doch sicherlich bei Verschränkung arbeiten..
Ist die Frage obs da einer stabilen "Box" bedarf, wenn man nicht gleich mit einer kompletten Wand als Sandwich baut..

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=855265#p855265

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Benutzeravatar
Filzi
Selbstlenker
Beiträge: 182
Registriert: 2010-05-06 14:55:52
Wohnort: Nähe Erfurt

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#18 Beitrag von Filzi » 2019-10-10 11:15:15

Hallo Franky,

hier ein Bild vom Heck. Oben die "Eigenbauecken"

Grüße Hagen
Dateianhänge
Feuerwehr Heckansicht.jpg
Lauter blöde Sachen, die man nicht hören will und die alle mit "A" anfangen:
Alterserscheinung, Abnutzung, Aufhören zu trinken, Aufhören zu rauchen, Abnehmen, Arthrose...hab bestimmt was vergessen...Alzheimer auch noch!

cruise-the-planet
Überholer
Beiträge: 232
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#19 Beitrag von cruise-the-planet » 2019-10-10 12:50:30

Ich habe mir edelstahlprofile kanten lassen, 60x60x2,5 und Radius 10mm. Beim Metallbauer um die Ecke. Hat nur minimal mehr gekostet als fertige Profile.
Allerdings spielte es in meinem Fall auch keine Rolle, dass die Festigkeit durchs Kanten etwas abnimmt weil mein Siebdruckkoffer auch ohne Profile stabil war.

Lg
Lukas

Benutzeravatar
moje 57
süchtig
Beiträge: 653
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#20 Beitrag von moje 57 » 2019-10-10 16:05:14

Hallo Franky,

kannst die Ecken auch in Fernost kaufen ( https://german.alibaba.com/product-deta ... 4271jakS3p ). Ich hätte kein Problem damit.

Alu- Winkel gekantet z.B. hier https://www.schmiedekult.de/Aluminiumwi ... -2-80-x-80, der Preis ist m.E. zu hoch. Vielleicht kommst du bei Mengen runter vom Luxuspreis.

Gruß,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Benutzeravatar
FrankyT
Schlammschipper
Beiträge: 446
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#21 Beitrag von FrankyT » 2019-10-11 9:44:21

Sers Zusammen,

hab derweil ein Angebot für 80x80x3 Profil mit knapp 8Eur/m.. Da kommt halt der Aufwand mit dem Fräsen dazu..

Immerhin hab ich Mittlerweile einen Zugang für Titgemeyer.. Die Idee mit dem China-Ecken ist gut, hab ich grundsätzlich kein Problem damit. Sonst kann man es aber auch wirklich mit Glasfaser machen..

Ein kleinerer Radius würde das verschweißen an den Ecken deutlich erleichtern (geht auch rudimentär und nicht tragend mit einem einfachen MAG-Gerät mit Teflon-Seele und Aludraht) - das spricht für das normale Aluprofil..

Vielen Dank in jedem Fall für die ganzen Vorschläge und Bilder :ring:

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=855265#p855265

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

bachmarc
Schlammschipper
Beiträge: 451
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#22 Beitrag von bachmarc » 2019-12-05 19:15:29

FrankyT hat geschrieben:
2019-10-09 11:48:09
plane ich mit Industrie-Sandwichplatten..

Bild
(Bsp)
Hast du da was gebaut mit? Der Produzent hat seine Filiale bei mir ums Eck ... das wäre schon ganz günstig.
Die Lagerformate sind allerdings etwas schmächtig mit knapp über einem Meter breite. Für die Wände reicht meine Fantasie aber was ist mit der Decke? Da sind die Stöße ja waagerecht und dann ist da doch ein Spalt und das Wasser läuft ab und ...

Ist da in den Stößen eine Kältebrücke?

Wie sägst du die zu? Ich habe keine langsame Tischkreissäge mit Kaltsägeblatt. Stichsäge abkrotzen?
Ich schwanke immer noch zwschen Gitterrohr und Verbundplattenbau, der Händler 5km weg macht Platte jetzt reizvoll

Marc
MAN G90 8.150 Bj 1994

Benutzeravatar
moje 57
süchtig
Beiträge: 653
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#23 Beitrag von moje 57 » 2019-12-05 19:57:15

bachmarc hat geschrieben:
2019-12-05 19:15:29

Hast du da was gebaut mit? Der Produzent hat seine Filiale bei mir ums Eck ... das wäre schon ganz günstig.
Die Lagerformate sind allerdings etwas schmächtig mit knapp über einem Meter breite. Für die Wände reicht meine Fantasie aber was ist mit der Decke? Da sind die Stöße ja waagerecht und dann ist da doch ein Spalt und das Wasser läuft ab und ...

Ist da in den Stößen eine Kältebrücke?

Wie sägst du die zu? Ich habe keine langsame Tischkreissäge mit Kaltsägeblatt. Stichsäge abkrotzen?
Ich schwanke immer noch zwschen Gitterrohr und Verbundplattenbau, der Händler 5km weg macht Platte jetzt reizvoll

Marc
Hallo Marc,

ich habe bereits mein zweites Projekt mit diesen Platten erstellt. Hie ein Bild vom Ersten. Dach vom Hühnerstall. Stöße sind in der Fugenoberseite mit Sikaflex geklebt und anschließend mit Aluleiste überplattet, geklebt und vernietet.
P1050471k.jpg
Ist absolut dicht. Kältebrücken gibt es keine, die Deckblecke, innen/außen, haben keine Verbindung untereinander.

Das zweite Projekt kannst du hier schauen. Wobei ich bei diesem quasi 2 Dächer habe.
Die Stöße auf dem Dach sind auch genauso überplattet und "dicht"-geklebt.

Die Länge der Platten gleich fix schneiden lassen beim Händler, den Rest mit der Stichsäge.

Gruß,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Benutzeravatar
FrankyT
Schlammschipper
Beiträge: 446
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#24 Beitrag von FrankyT » 2019-12-05 20:04:24

bachmarc hat geschrieben:
2019-12-05 19:15:29

Hast du da was gebaut mit? Der Produzent hat seine Filiale bei mir ums Eck ... das wäre schon ganz günstig.
Die Lagerformate sind allerdings etwas schmächtig mit knapp über einem Meter breite. Für die Wände reicht meine Fantasie aber was ist mit der Decke? Da sind die Stöße ja waagerecht und dann ist da doch ein Spalt und das Wasser läuft ab und ...

Ist da in den Stößen eine Kältebrücke?

Wie sägst du die zu? Ich habe keine langsame Tischkreissäge mit Kaltsägeblatt. Stichsäge abkrotzen?
Ich schwanke immer noch zwschen Gitterrohr und Verbundplattenbau, der Händler 5km weg macht Platte jetzt reizvoll
Sers Marc,

ja ich bin dabei damit zu bauen.. Hab mittlerweile 80er Paneele sehr günstig bekommen und jetzt stehen se bereit bis der Zwischenrahmen soweit fertig ist..

Hab auch ne Deckbreite von ca. 1m, gibt also 5 Bahnen senkrecht an der Seite. Verklebt mit Körapur 666, jeweils 45Grad angeschnitten. Dann kommt wie hier im Thread angefragt eine Alu-Winkelleiste drauf (fräse die Rundung).

Oben aufs Dach kommen solche Platten mit Dachprofil:
Bild

Da überlappen dann die Platten mit dem Blech. Da mache ich mir keine Sorgen um Feuchtigkeit (auch wenn die im Dachbau ein minimales Gefälle brauchen). In die Ecken bzw. an den Stößen innen noch Sika/Soudal und gut. Als Bonus sind die Solarpaneele dann auch noch hinterlüftet :)

Nur an der Außenkante oben bin ich mir noch nicht sicher, evtl muss man auch ein sehr großes Blech um die Ecke ziehen.. Halt wie bei den Wohnkontainern
Bild (bsp)

Da gibts ja auch welche die im Forum mit ner Custom-Version fahren..

Kältebrücken sind da keine an den Stößen, ist die gleiche Technik wie im Kühlhallenbau.. Und die Paneele gibts mit mehr oder weniger "verzahnung".. Innen kommt da sowieso noch Dekor-Holz drauf(dachte so an 5--9mm Sperrholz, Gewicht ist bei mir kein Thema). Die Paneele sind irre fest und man kann drauflaufen, trotzdem ist die Konstruktion nicht selbsttragend.. Der Zwischenrahmen muss halt dann noch ein Winkeleisen mehr bekommen..

Schneiden werde ich das ganz normal mit ner Stichsäge und einem Blatt für Isopaneele (ca 18cm lang). Man braucht halt eine Stichsäge mit ein bisschen Dampf, aber Makita und Bosch blau haben da was im 150Eur Bereich.. Blätter: https://www.bosch-professional.com/de/d ... 91-ocs-ac/ (Bei Amazon um 12Eur der 3er Pack)

Schöne Grüße,
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=855265#p855265

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

Jimmy
süchtig
Beiträge: 776
Registriert: 2011-07-19 14:39:14
Wohnort: Starnberg

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#25 Beitrag von Jimmy » 2019-12-05 21:42:25

Hallo,
hab die Platten (40mm) mit der Flex, mit sehr dünner Scheibe, geschnitten (sehr vorsichtig), die Kannten werden zwar etwas 2-3mm beschädigt (Wärme). Ja, soll man so nicht machen, ist aber (in diesem Fall) ca 30mm tief in der Klebefuge verschwunden und nicht der Witterung ausgesetzt.

Mit der Handkreissäge(abzuraten) und Stichsäge hab ich es auch versucht, wenn die Zähne einhakten, hat es die Blechhaut vom Schaum gerissen. Fand dann die Trennscheibe mit Flex für mich passender.


Gruß, Jimmy

Benutzeravatar
moje 57
süchtig
Beiträge: 653
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#26 Beitrag von moje 57 » 2019-12-05 22:20:54

Jimmy hat geschrieben:
2019-12-05 21:42:25
Hallo,
hab die Platten (40mm) mit der Flex, mit sehr dünner Scheibe, geschnitten (sehr vorsichtig), die Kannten werden zwar etwas 2-3mm beschädigt (Wärme). Ja, soll man so nicht machen, ist aber (in diesem Fall) ca 30mm tief in der Klebefuge verschwunden und nicht der Witterung ausgesetzt.

Mit der Handkreissäge(abzuraten) und Stichsäge hab ich es auch versucht, wenn die Zähne einhakten, hat es die Blechhaut vom Schaum gerissen. Fand dann die Trennscheibe mit Flex für mich passender.

Gruß, Jimmy

Hallo Jimmy, genanntes Problem hatte ich anfangs auch. Ich habe dann für mich dann festgestellt: hohe Hubfrequenz, kleiner Pendelhub (bzw. Pendelhub aus), feine Zahnung, kleiner Vorschubdruck liefert das beste Ergebnis. Sägeabschnitte gut unterstützen. Blatt darf nicht klemmen durch sich schließende Schnittfuge, bei längeren Schnitten Spreizkeil zum öffnen der Fuge einsetzen. Bei geraden Schnitten, zweigeteilte Arbeitsplatte um im Schlitz das Blatt zu führen. Immer von der Seite sägen welche eine höhere Maßhaltigkeit erfordert. Je dicker die Platte um so mehr verläuft das Blatt auf der Gegenseite. Bei Radien läuft das Blatt, auf Gegeseite, immer nach außen. Ggf. von beiden Seiten schneiden. Bei Ausschnitten kleiner ausschneiden und mit Fächerscheibe (feines Korn) Lochgröße auf Maß bringen, lässt sich auch gut mit Entgraten.

...sind so meine Erfahrungen.

Gruß, Carsten
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 2033
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Thür. Rhön

Re: Koffer im Eigenbau - "Runde" Ecken?

#27 Beitrag von rotertrecker » 2019-12-06 9:47:29

Hallo!

Ich habe mein Hühnerhaus-Projekt (inspiriert von Carsten :) ) aus 80er und 100er Sandwichprofilen gebaut.
Alles mit der Handkreissäge geschnitten, teilweise nur 1-2 cm abgelängt.
Langsam und gleichmäßig, ohne zu verkanten: Dann funzt die Handkreissäge gut.
Ich habe einfach Metallkreissägeblätter aus dem Netz gekauft, die tun es gut.

Da die Schnitttiefe meiner Säge nur max 85 ist, musste ich die 100er Platten von beiden Seiten sägen. Das ging fast noch besser, da die Säge (bei entsprechend reduzierter Schnitttiefe) mehr schräg schneidet, nicht rechtwinklig zum Blech.

Wichtig aus meiner Sicht: Schutzausrüstung, die feinen Metallspäne fliegen natürlich gut, die will man nicht in Nase oder Augen habe!

Wenn mein aktuelles Projekt nicht durch Zufall ein Möbelkoffer geworden wäre. hätte ich wieder in Sandwich gebaut. Die Platten allerdings waagrecht, so wie sie auch im Hallenbau verwandt werden.
Da muss man sich dann weniger Sorgen machen mit Wasser, wie bei der Stehenden Version.

Gruß Sven
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"
MB 515 Minisattel

Antworten