Preiseinschätzung Humbaur Box

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
FrankyT
LKW-Fotografierer
Beiträge: 148
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Nördlichstes Ba-Wü

Preiseinschätzung Humbaur Box

#1 Beitrag von FrankyT » 2019-08-26 22:19:47

Sers Zusammen,

mein Dicker ist zwar noch nicht wieder zusammengebrutzelt, trotzdem schau ich schon parallel immer mal nach einem Koffer..

Ein LAK ist mir bei meiner Körpergröße von 1,91cm doch bissel eng und Standard-Koffer (Möbelkoffer, DHL/DPD und Co) hatten immer eine Ladebühne und sind mit 2,50m doch schon sehr wuchtig..

Jedenfalls bin ich auf die Idee gekommen mal nach einem großen Kofferanhänger zu schauen.. Und bei Humbaur gibts ne Sandwich-Box, quasi frei konfigurierbar..

Bild

In meinen angefragten 5000x2200x2200mm liegt das Angebot bei 6100Euronen..

FlexBox Dry

Technische Daten:
Innenmaß: ca. 4.935 mm x 2.135 mm x 2.085 mm
Gesamtmaß: ca. 5.000 mm x 2.200 mm x 2.200 mm
Hilfsrahmen Tauchbad feuerverzinkt
Heckportal geschweißt & Tauchbad feuerverzinkt
30mm Sandwichpaneele mit Stahl-Deckschicht
Deckschicht mit weißer Polyesterlackbeschichtung
Einfassprofile der Wände aus eloxiertem Aluminium
15mm Siebdruckboden in Dichtmasse verlegt


Also ohne Gestell, ohne Montage (auf das Fahrzeug, aber komplett aufgebaut), Hecktüren ebenfalls mit Sandwichplatte ersetzt.

Also halten wird der Koffer, aber lohnt sich der Aufwand, wenn ich eh noch ein bisschen Dämmung reinmachen muss (Wahrscheinlich Isum MF14 (wegen der hohen Wärmereflexion).. Das trägt nicht so dick auf.
Dann ein gemütliches Holz drauf und der Ausbau könnte weiter gehen..

Da wäre ich immernoch unter gut unter Boxmanufaktur und Co, oder?

Bin auf Meinungen gespannt.. Vielen Dank.

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und noch nicht definiertem Koffer :)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=832635#p832635

☕(ツ)✌ ☯

Benutzeravatar
scribty
infiziert
Beiträge: 98
Registriert: 2017-08-22 16:24:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#2 Beitrag von scribty » 2019-08-26 23:27:41

Sehr interessant. Uber die Variante bin ich auch gestolpert, hatte aber nie ein konkretes Angebot. Vermutlich reichen die 30mm Isolation und du kannst direkt damit loslegen. Oder ist da kein tolles Isolationsmaterial verbaut?

Der Preis ist etwa vergleichbar mit einem Gfk-Sandwich Koffer im Selbstbau, ohne Hilfsrahmen. Die Maße sind fast gleich. Mein Koffer wird ohne Arbeit und ohne Zwischenrahmen ca. 6000 Euro brutto kosten. Dabei machen die Paneele inkl. Boden mit Verstärkungen ca. 4500 Euro aus, der Rest ist für Winkel und Kleber.

Also durchaus zu überlegen deine Variante ...

Happy day, Constantin
---

Allrad-Projekt: Selbstbau-GFK-Sandwich-Koffer auf einem Mercedes 1222AF (ehemaliger RW der FFW Nördlingen).
Bin IT'ler, Apple-Freak, handwerklich hoffentlich genug begabt für den Umbau des Allrad-LKW :)

Bilder bald hier: monstatravel.de/blog

the_muck
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#3 Beitrag von the_muck » 2019-08-27 4:04:03

Sehe ich auch so bleibt noch die Frage des Gewichts.

Benutzeravatar
FrankyT
LKW-Fotografierer
Beiträge: 148
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Nördlichstes Ba-Wü

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#4 Beitrag von FrankyT » 2019-08-27 7:42:02

the_muck hat geschrieben:
2019-08-27 4:04:03
Sehe ich auch so bleibt noch die Frage des Gewichts.
Sers..

Sorry habe ich vergessen
Aufbaugewicht in Serienausstattung ca. 885 kg

Die Angabe wäre allerdings mit Flügeltüren, die werden ja aber von denen getauscht/nicht eingebaut. Sollte also mit der einfachen Rückwand noch einen Tick leichter sein.

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und noch nicht definiertem Koffer :)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=832635#p832635

☕(ツ)✌ ☯

tomlinger
Selbstlenker
Beiträge: 172
Registriert: 2011-10-29 17:31:28
Wohnort: Welt 1.0

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#5 Beitrag von tomlinger » 2019-08-27 8:15:43

FrankyT hat geschrieben:
2019-08-26 22:19:47
30mm Sandwichpaneele mit Stahl-Deckschicht
Lieber 50mm mit Alu (oder GFK) Decke, ohne nachisolieren.

Gibts ein Bild vom Hilfsrahmen?
Niemand liest etwas; wenn er etwas liest, versteht er es nicht; wenn er es versteht, vergißt er es sofort. - Stanislaw Lem
Niemand sucht etwas; wenn er etwas sucht, findet er es nicht; wenn er es findet, versteht er es nicht. - tomlinger

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3865
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#6 Beitrag von meggmann » 2019-08-27 8:58:36

Warum jetzt Alu oder GFK besser als Stahldeckschicht sein soll erschließt sich mir nicht.
Bei der Isolationsdicke ist das verwendete Isomaterial entscheidend. Die 3 cm in Pu Hartschaum (WLG 023) würde etwa 5 cm dem hier so beliebten Armaflex (WLG 039) entsprechen (was zudem sackschwer ist).

Ich finde das ein gutes Angebot.

Ich bin zwar nur 1,85 aber mein LAK ist bezüglich Innenhöhe grenzwertig- kann ich nachvollziehen.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5690
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#7 Beitrag von Mark86 » 2019-08-27 9:26:36

Also gefühlt ist Armaflex nicht schwer...
30mm GFK wird wohl ausreichend sein.
Wenn du es dir nicht leisten kannst, auf hochwertige Komponenten zurück zu greifen und bei Fenstern, Luken, Türen, etc. auf dass übliche Campinggerödel zurück greifen musst, bist du jedenfalls im Vorteil, da Wohnwagen / Wohnmobile in der Regel mit 30mm Wandstärken daherkommen und dass dann gut passt.

Wichtiger als die Isolierung ist eigentlich die Heizung...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
FrankyT
LKW-Fotografierer
Beiträge: 148
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Nördlichstes Ba-Wü

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#8 Beitrag von FrankyT » 2019-08-27 11:23:28

tomlinger hat geschrieben:
2019-08-27 8:15:43

Lieber 50mm mit Alu (oder GFK) Decke, ohne nachisolieren.

Gibts ein Bild vom Hilfsrahmen?
Sers..

Gäbe auch eine Alu-Variante, hab aber nicht gefragt. Die sind beim Antworten nicht die schnellsten, da sitzt wohl nur ein Mädel..

Den Hilfsrahmen wollte ich garnicht nutzen, wird wohl für Crafter/Transit dimensioniert sein.. Aber ich schau mal nach einem Bild.

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und noch nicht definiertem Koffer :)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=832635#p832635

☕(ツ)✌ ☯

tomlinger
Selbstlenker
Beiträge: 172
Registriert: 2011-10-29 17:31:28
Wohnort: Welt 1.0

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#9 Beitrag von tomlinger » 2019-08-27 11:58:48

Vielleicht kannst Du die Box dann auf einer Art "Montagerahmen" bekommen und kannst Dir den Hilfsrahmen einsparen?

Stahl wird bei jedem Kratzer rosten, daher eher eine Alternative.

Heizen ist leicht, Kühlen schon schwerer, daher ist besser isolieren immer gut.
Vorallem auch den Boden.
Niemand liest etwas; wenn er etwas liest, versteht er es nicht; wenn er es versteht, vergißt er es sofort. - Stanislaw Lem
Niemand sucht etwas; wenn er etwas sucht, findet er es nicht; wenn er es findet, versteht er es nicht. - tomlinger

Benutzeravatar
FrankyT
LKW-Fotografierer
Beiträge: 148
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Nördlichstes Ba-Wü

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#10 Beitrag von FrankyT » 2019-08-27 17:58:28

Mark86 hat geschrieben:
2019-08-27 9:26:36
Wenn du es dir nicht leisten kannst, auf hochwertige Komponenten zurück zu greifen und bei Fenstern, Luken, Türen, etc. auf dass übliche Campinggerödel zurück greifen musst, bist du jedenfalls im Vorteil, da Wohnwagen / Wohnmobile in der Regel mit 30mm Wandstärken daherkommen und dass dann gut passt.

Wichtiger als die Isolierung ist eigentlich die Heizung...
Sers,

da sprichst du eigentlich einen guten Punkt an mit den Fenstern.. Da ich keine Lust auf diese Mini-Schiess-scharten habe, wird es 5 Echtglas-Fenster mit 120-140x50cm im Selbstbau geben..

Da wird eh genug Kälte über die Glasflächen reinkommen..

Danke für die bisherigen Feedbacks, werd noch nach dem Rahmen fragen und schauen was eine Tür von denen kostet.

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und noch nicht definiertem Koffer :)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=832635#p832635

☕(ツ)✌ ☯

Benutzeravatar
maxx220
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2017-02-01 8:07:45
Wohnort: Egling

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#11 Beitrag von maxx220 » 2019-08-30 21:14:01

Hallo zusammen,

Auch wenn ich etwas später Antworte, aber wir haben uns von Humbaur einen Box bauen lassen, 440x230x210 Stärke 60mm innen wie außen Alu. Mit nur einer Seitentür, das ganze wiegt ziemlich genau 700kg und befindet sich gerade im Ausbau. So und ja den Preis gibt es auch noch dazu, 10500€. Steht Süd-Westlich von München, wer noch mehr wissen will kann sich gerne melden.

vG,

Christoph

nekaab
infiziert
Beiträge: 48
Registriert: 2012-09-28 8:32:15

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#12 Beitrag von nekaab » 2019-08-30 21:34:31

Cool, dass du von deinen Erfahrungen schreibst.

Ich melde mich! Wie hast du das mit dem Hilfsrahmen gelöst?

Benutzeravatar
maxx220
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2017-02-01 8:07:45
Wohnort: Egling

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#13 Beitrag von maxx220 » 2019-08-31 8:53:19

Also,

die Box von Humbaur hat in dem Sandwichboden U-Profile von links nach rechts eingelegt. Man kann dann selber Maße bestimmen an denen dann Gewindeplatten an den U-Profilen angebracht werden. Sprich von unten sieht mann dann nur ein Loch im Sandwichboden, hinter dem Loch dann eben das U-Profil mit der Gewindeplatte. In meinem Fall baue ich den Hilfsrahmen selbst und verschraube ihn dann mit dem Koffer.

Alles klar ?

Christoph

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1037
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#14 Beitrag von ClausLa » 2019-08-31 11:20:43

Moin,
das Dingens ist ja ganz nett, aber über 10.000 € für etwas über FM2-Maß ???

Ich denke, dass man mit einem modifizierten kleinen Kühlkoffer (z.B. Liderkit) über einen Fahrzeugbauer gleich mit passendem Hilfsrahmen auch nicht viel teurer wegkommt, zumal da der Boden dann keine Kältebrücken aufweist.

Gruß Claus

Benutzeravatar
maxx220
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2017-02-01 8:07:45
Wohnort: Egling

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#15 Beitrag von maxx220 » 2019-08-31 12:16:40

Hallo nochmal, hallo Claus,

1. Frage: wie heißt das Thema ?? Richtig, Preiseinschätzung Humbaur Box, und nicht was kostet ein FM2 Shelter im Vergleich, oder welche Kofferbausätze gibt es sonst noch oder so ähnlich...
Ich habe auch „gedacht“ das ich von anderen Fahrzeugbauern Bausätze bekomme, aber bei allen Fahrzeugbauern bei denen ich angefragt habe, hieß es immer, „wir verkaufen nicht an Privatpersonen“.

2. wie kommst du drauf das mein Koffer am Boden Kältebrücken hat ?? Kennst du meinen Koffer ??
Nein, mein Koffer hat keine Kältebrücken im Boden, auch sonst hab ich keine entdecken können.

Wer meinen Koffer sehen möchte kann mich gerne kontaktieren oder vorbeikommen,

Christoph

Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1037
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Preiseinschätzung Humbaur Box

#16 Beitrag von ClausLa » 2019-08-31 13:15:52

Oh,

verzeiht untertänigst :unwuerdig: :unwuerdig: , dass ich thumber Narr :joke: annahm, eine "Preiseinschätzung" könnte etwas damit zu tun haben, was und wieviel man für sein Geld bekommt.

oder dass ein U-Profi aus Stahl eine Kältebrücke sein könnte.... :eek:



Gruß Claus


Ach ja, wenn man selber keine Firma hat, dann gehts auch über Bekannte, man kann als Gewerbetreibender auch was durchlaufen lassen...

Antworten