Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#361 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-25 21:42:31

tja...Impressionen vom flexibel nutzbarem Freiraum :
Flexibel leer.JPG
...ich geb ja zu das es Luxus ist "Freiraum" zu haben - kostet aber nicht all zuviel, wiegt fast nix, leicht zu montieren das Zeug....ich habe jedenfalls noch nie so einen Raum mit Platz im Womo gesehen - nur einige wenige spartanisch eingerichtete Kühlkofferbewohner machen das ähnlich - dazu muss man aber schon reichlich am "weniger ist mehr" Prinzip genascht haben um das in einem Stockwerk zu schaffen.

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#362 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-27 11:23:40

Eg ist schon ganz ok so:
eg11.JPG
gggrr.JPG
um Flexibilität/Freiraum dort zu erhöhen würde mir noch einfallen das Tisch, Stühle und Liegesitzbank nicht fest integriert oder herausklappbar sind sondern generell freistehende Klappmöbel genommen werden die auch außen/oben nach bedarf verwendet werden. (überm Smart wär Platz zum Lagern)
Die etwa 1,6+m breite für die E-Karre ist hier noch auf Smart länge von 2,7m begrenzt - das ist nicht schlau da es andere e-karren gibt die länger sind ... eine Lösung wäre die Kochstelle ebenso herausnehmbar zu bauen - ist ja Strombasierend und wäre so eine über die Rampe rausrollbare Außenküche....Stauraum wächst dadurch auf 3,77m - Kochblock könnte dabei im Gang geparkt werden.

also so:
qwer.JPG

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#363 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-27 13:55:21

Aktuelles Verhältnis 73,5:26,5
freicalc.JPG
E-Karre, Kochunit, klapp Möbel werden dazu im Außenbereich je nach Bedarf genutzt - Im langzeit steh Mode ist Außen eine umlaufende Zeltabspannung angedacht irgend sowas:
sowas.JPG
das ist noch nicht sinnvoll geplant - Stoffe die in der unterkante des Oberkoffers eingekedert werden können ...segmentweise Verbunden - Sinn davon ist auch wiedermal Raumerweiterung sowie Klimaschutz...

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#364 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-27 14:28:36

hm...gibt es eigentlich eine Sinnvolle Ausrichtung vom Fahrzeug zur Sonne? ..natürlich ist die freie Wahl da selten ...aber irgendwelche schlauen Erfahrungswerte die man evtl. berücksichtigen könnte?
Ausrichtung.JPG
...so vielleicht?

PeterWEN
abgefahren
Beiträge: 1033
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#365 Beitrag von PeterWEN » 2019-07-27 20:34:54

Habedere,

hast Du nicht in einer der Planungen Solarzellen auch an den Wänden/Fensterläden vorgesehen?

Somit würde sich die Frage der Standposition von vorne herein selber klären.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#366 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-28 12:16:30

Servus Peter,
Ja Solarzellen auf Dach und an den Fensterklappen ... ich wollte nur schaun welche Stellung zur Sonne öfter vorkommt um Fensterpositionen und evtl. Zeltkonstrukte darauf anzupassen
zelt.JPG
evtl. ist es Sinnvoll sich direkt auf W-O Achse zu stellen also noch 45grad im Uhrzeiger weiter als jetzt ...Süd also 90grad querab...Nase nach Osten (mach ich mit Sprinter so weil Bett so auf morgendlicher Schattenseite ist)

den Solarzellen würde vermutlich eine -Nase nach Süden/Norden Ausrichtung- am besten gefallen

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#367 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-28 13:53:58

Solarzellen könnte man mehr oder weniger splitten :
solarsplit.JPG
Abschattung - Solarfläche - Wind - Machbarkeit ...spielen da mit

hätte schon was so -
arraysplit.JPG
sdfgsd.JPG
...naja...

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#368 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-29 13:23:17

so ein flexibel stau- und einsetz-barer e-Kochblock ist nicht uninteressant:
flexkochblock.png
...immer gut in der EG-Ladelänge flexibel zu sein, Außenkochstelle, Inselküche evtl. mit ausklapp-Tischplatten, ... :spiel:
kochtogo.JPG
das e-auto kann so auch vom Schwerpunkt(der zwar offenbar egal ist) etwas nach vorn
smart vor.JPG
Liste der nun passenden Beiwagen:
Renault Twizy 2337 mm 1234 mm 1454 mm
Citroen C-Zero 3475 mm 1475 mm 1608 mm
Peugeot iOn 3475 mm 1475 mm 1608 mm
Mitsubishi i-MiEV 3475 mm 1475 mm 1610 mm
Kia Picanto 3595 mm 1595 mm 1485 mm
Suzuki Celerio 3600 mm 1600 mm 1540 mm
Opel Karl 3675 mm 1604 mm 1476 mm
Citroen C1 3466 mm 1615 mm 1460 mm
Toyota AYGO 3465 mm 1615 mm 1460 mm
Peugeot 108 3470 mm 1620 mm 1450 mm
Fiat 500 3571 mm 1627 mm 1488 mm
Seat Mii 3557 mm 1641 mm 1478 mm
Fiat Panda 3653 mm 1643 mm 1551 mm
Suzuki Jimny 3645 mm 1645 mm 1720 mm
Skoda Citigo 3597 mm 1645 mm 1478 mm
Volkswagen up! 3600 mm 1645 mm 1504 mm
Renault Twingo 3615 mm 1646 mm 1541 mm
Hyundai i10 3665 mm 1660 mm 1500 mm
Suzuki Ignis 3700 mm 1660 mm 1595 mm
Smart fortwo cabrio 2695 mm 1663 mm 1552 mm
Smart fortwo 2695 mm 1663 mm 1555 mm
Mitsubishi Space Star 3795 mm 1665 mm 1510 mm
Smart forfour 3495 mm 1665 mm 1554 mm

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#369 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-29 14:11:26

uff - ein Suzuki Jimny...ist ja krass - das lässt einen das e-auto an sich schon mal überdenken
jimny.JPG
...Jimny kenn ich gut - super Karre! ...sehr verführerisch...aber dafür das E-ökokonzept in die Tonne kloppen??

der Jimny kommt "locker" über die Klappen-Rampe rauf - ohne schwieriges hebe-lift-gedöns - einfach mit der Seilwinde rauf schleifen -
rampe jimny.JPG
ich hatte den Jimny natürlich zunächst schon auf dem Schirm - er war für bisherige Ausbaukonzepte aber schlicht zu groß - jetzt ginge das wieder ... im 5,5m Koffer...quik - ein "richtiges" 4x4 Auto das wirklich was kann - dazu müsste man jedoch "winke winke" Stromsystem machen - d.h. zurück zu Gas/Diesel gekoche ...Solarklapperatismus raus...hm...konservatives System rein und mit zusammengekniffenen Augen knapp über die Ökokriese blicken die am Horizont auftaucht?

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#370 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-29 17:26:59

hier sieht man mal den Platz-unterschied zwischen Holzplattenausbau und Alublechen (nur eine Seite - 19er Platten würde man zwar eh nicht nehmen...aber bei dünneren Platten macht Schrauben auch keinen besonderen Spass mehr):
Ausbaumaterial.JPG
da gab es auf der Southside einen sehr leichten Alukoffer mit sehr spannendem,leichten Alu/Blech-Innenausbau ... ist ein wenig schwieriger zu verarbeiten aber ein guter Stauraum Zugewinn.

so lassen sich in Blechbauweise noch ca. 3-4 Jacken und 4paar Schuhe oder so rauskitzeln...

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#371 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-29 19:29:08

Die Zwischendecke (EG-Decke) muss nicht Thermisch isolieren und kann evtl. für andere Späße dienen :
Zwischendecke.JPG
(hier Blechbauweise - integriert)

sehr spannend wäre eine Klimaverbesserung - die man hier evtl. unterbringen könnte.

Die Ebene ist also Tragwerk, Installationsebene für FB-Heizung und Stravinskykram, + Akkustik dämpfer + Feuchteausgleicher.

Unklar und unrecherchiert ist dabei das Feuchteausgleichsmaterial - ich habe lange Jahre in einer Wohnung mit Lehm Putz gelebt und bin davon über alle Maßen begeistert der hatte 2 fantastische Effecte: erstaunlich schnelle Feuchtigkeitsregulierung (Badspiegel beschlägt nicht mal mehr, gibt die Feuchte genauso schnell wieder ab und gleicht so schnell aus) und das Zeug frisst Gerüche weg wie nix (Zigarrettenrauch ist nach ein paar Tagen quasi "gegessen") insgesamt hat das das Wohnklima im direkten Vergleich wirklich deutlich verbessert. Nun ist Lehmputz zu schwer (schluchts) aber vielleicht gibt es ja ein ähnliches Zeug was evtl. nur den Feuchteausgleich übernehmen könnte ??

durch die Größe und zentrale Lage an sich sehr gut geeignet für solche Späße ...5cm dicke ... viel zu schade das Riesenvolumen dort nicht zu nutzen (550l)

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#372 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-29 21:02:18

hm...an sich stelle ich mir den Ausbau in Alublech -verklebt und genietet- schon machbar vor ... Das könnte alles im 3d Durchgekaspert werden zum CNC Blechbruzzler und dann weiter zum Abkant/Biege-Onkel.... Letztendlich steht man dann da mit Akku-Nietzange, Sika-knarre im 3d Puzzlegame.
Alu.JPG
...dazu Koffer Innendeckschicht aus Alu dann die übliche Sahne-iso-schicht und Außen Gfk - wäre da nicht die Kältebrücke (OK-EG-Koffer) könnte der untere Koffer komplett aus Alu sein - ob so eine Mischung Alu/Gfk in der Wand wohl ok ist?

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#373 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-30 11:34:35

Gibt es eigentlich ein TC das wie ein Betonmischer funktioniert?
TC.JPG
also nicht mit Kurbelquirl sondern eben drehendes Gefäß - das würde die Trocknung durch Bewegung und dadurch Oberflächenvergrößerung beschleunigen....bestenfalls stellt das so mit aktiv Belüftung staubtrockene zerkrümelte "Ware" mit kleinem Volumen her...

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#374 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-30 20:56:30

Blechbau und Kochunit on weels erscheinen recht brauchbar - die preiswerte Idee des Freiraums mit der sehr flexiblen Klapp Einrichtung scheint irgendwie Sinn zu machen.
123456.JPG
...Aufzug und Jimny leider auch...

( @Wilmaaa - der Araber ist unbewaffnet/friedlich... aber krass an der Gitarre)

Benutzeravatar
Bikerguido
Schrauber
Beiträge: 308
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#375 Beitrag von Bikerguido » 2019-07-30 22:04:02

ernstlustig hat geschrieben:
2019-07-27 14:28:36
hm...gibt es eigentlich eine Sinnvolle Ausrichtung vom Fahrzeug zur Sonne? ..natürlich ist die freie Wahl da selten ...aber irgendwelche schlauen Erfahrungswerte die man evtl. berücksichtigen könnte?
Ausrichtung.JPG
...so vielleicht?
Das schreit ja nach einer Energiewende.
Stell Dir vor, Du nimmst als Basisfahrzeug eine ehemalige Drehleiter und setzt auf den Drehpunkt Deinen Aufbau,....Den ganzen Tag Sonne, auf der Schokoladenseite und Parken worum Du magst.
Beim Ernst, ich glaub an Dich.... oder einen ehemaligen Mobilkran, dann brauchst Du auch nicht so aufs Gesamtgewicht achten,.... lach.
Gruß Guido

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#376 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-30 22:12:29

Danke - läuft - wirklich krasse Idee Guido - meinst du sowas?
Freh.JPG
schon hoch....
schwindel.JPG

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#377 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-30 22:30:29

...aber wenn irgendwas ne Energiewende (in meinem Konzept) auslöst dann das:
energiewende.JPG
dieser Jimny ist ne total verführerische Sache, ich bin ihn leider schon oft gefahren und hatte auch noch Spaß dabei :blush: - :bored: der Verlust vom 18kwh Smart Akku ebenso der Horror..

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11528
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#378 Beitrag von Pirx » 2019-07-31 7:12:57

ernstlustig hat geschrieben:
2019-07-30 22:30:29
...aber wenn irgendwas ne Energiewende (in meinem Konzept) auslöst dann das:
energiewende.JPG
dieser Jimny ist ne total verführerische Sache, ich bin ihn leider schon oft gefahren und hatte auch noch Spaß dabei :blush: - :bored: der Verlust vom 18kwh Smart Akku ebenso der Horror..
Das ist kein Jimny, sondern ein SJ410 ...

Etwas mehr Ernst bei der Arbeit, bitte! :motz: :joke:

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1551
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#379 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-07-31 8:09:03

Bei der ganzen Auto im Koffer Geschichte sollte auch die Ladungssicherung bedacht werden.
Du solltest schon beidseitig an die Felgen oder zumindest um die Reifen herum kommen um an der ungefederten Masse nieder zurren zu können.

Du brauchst also mehr Raum als nur die reine Fahrzeugbreite.

Ich frage mich immer noch wo du deinen kleinen Tower mit Veranda und Nebenzelt samt Auto aufbauen willst.

Gruß
Chris

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#380 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-31 10:44:33

Pirx hat geschrieben:
2019-07-31 7:12:57

Das ist kein Jimny, sondern ein SJ410 ...

Etwas mehr Ernst bei der Arbeit, bitte! :motz: :joke:

Pirx
Moin Präziser Prix,

Da hast du wie immer recht! Die wirklich coolen SJ sind mittlerweile vermutlich leider alle weggerostet - und um die vernünftigen Dieselvarianten vom Jimny muss man sich prügeln - "der neue" ist verdächtig stylisch und kein Diesel mehr - im sketchup warehouse kam der SJ zumindest mal optisch der gewünschten Sache am nächsten - ja ich habe gemogelt :blush: .... :bored: und mich auch noch erwischen lassen :hacker:

generell ist ein Verbrenner ein dealbreaker in meinem krummbeinigen Energiekonzept - :sick:

es blubbern aber auch langsam ein paar interessante neue e-Allradler aus der Nerdigen modernen Ursuppe ... das da z.b. https://www.evum-motors.com/ ...200km Reichweite bei traurigen 60km/h ... quasi ein piaggio Porter 4x4 mit Schneckentempo.

Ahoi...
Ernst

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#381 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-31 11:59:34

Chris_G300DT hat geschrieben:
2019-07-31 8:09:03
Bei der ganzen Auto im Koffer Geschichte sollte auch die Ladungssicherung bedacht werden.
Du solltest schon beidseitig an die Felgen oder zumindest um die Reifen herum kommen um an der ungefederten Masse nieder zurren zu können.

Du brauchst also mehr Raum als nur die reine Fahrzeugbreite.

Ich frage mich immer noch wo du deinen kleinen Tower mit Veranda und Nebenzelt samt Auto aufbauen willst.

Gruß
Chris
Hallo Chris,

Aktuell habe ich 170x383x205cm für Flexiblen Gebrauch und Auto im 5,5m Koffer freigeschaufelt - ich würde mich bis auf 2cm seitliche Luft ranwagen bzw reinquetschen. da muss in jedem Fall eine sehr spezielle auf Klötze runterzieh Nummer her und mit ein paar Luftkissen hier und da verkeilt werden. Ich würde nicht an die Felgen sondern direkt an die Karosse gehen um die aus den Federn zu holen.

Standortfrage: Ich habe da schon ein paar konkrete Orte zunächst mal bei Spezies die ich Jobbedingt auf der ganzen Welt verstreut habe die kennen auch immer jemanden der irgendwo Platz hat - dann bin ich ganz gut in "Schmeißfliegentechnik" also ein echt hartnäckiger "beim Bauern&co Frager" - auch vor wilden Wagenburgen und Hippiekommunen schrecke ich nicht zurück - denkbar ist auch der preiswerte Erwerb/Miete von "Dockingstations" hier und da...weitgereiste Unkenrufe quaken auch von Gegenden wo man einfach so steht - letzte Wahl wär dann der Campingplatz @1800€/Jahr z.b. hier am STA-See. So dramatisch wird der Aufbau nicht sein etwa 1tag rumgruschteln bis zur Maximalform mit Zelt die nur für Monate langes stehen also zb. überwintern, festes Projekt hier und da rauskommt.

das ist übrigens eine Frage bei allen groß LKWmobilen - mit meinem 5,5er Koffer bin ich dagegen eher kleinwüchsig - was gäbe es da noch an Standortmöglichkeiten? ...sowas sollte hier ja bekannt sein. (??)

Das gesamte Konzept von mir ist noch immer recht schwammig - nach etwa 6Jahren und mittlerweile etwa 5 Hauptkonzepten und 200 3d's/Gedankenspiele dazu - kann ich "stolz" behaupten: ich weiß es noch immer nicht was genau gebaut/gemacht wird. Das ist auch an sich ziemlich egal da alle Einzelkonzepte nur den einen Hauptgedanken/Ziel fleißig umwerben....ich versuche dabei Strategisch vorzugehen also nicht Taktisch - damit Unterscheide ich mir hier wohl von der allgemein gängigen Vorgehensweise - sorry dafür & nochmal Vielen Dank! an Alle für die zusammengetragenen Informationen hier.

Ahoi...
Ernst

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1551
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#382 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-07-31 14:03:50

ernstlustig hat geschrieben:
2019-07-31 11:59:34
Chris_G300DT hat geschrieben:
2019-07-31 8:09:03
Bei der ganzen Auto im Koffer Geschichte sollte auch die Ladungssicherung bedacht werden.
Du solltest schon beidseitig an die Felgen oder zumindest um die Reifen herum kommen um an der ungefederten Masse nieder zurren zu können.

Du brauchst also mehr Raum als nur die reine Fahrzeugbreite.

Ich frage mich immer noch wo du deinen kleinen Tower mit Veranda und Nebenzelt samt Auto aufbauen willst.

Gruß
Chris
Aktuell habe ich 170x383x205cm für Flexiblen Gebrauch und Auto im 5,5m Koffer freigeschaufelt - ich würde mich bis auf 2cm seitliche Luft ranwagen bzw reinquetschen. da muss in jedem Fall eine sehr spezielle auf Klötze runterzieh Nummer her und mit ein paar Luftkissen hier und da verkeilt werden. Ich würde nicht an die Felgen sondern direkt an die Karosse gehen um die aus den Federn zu holen.
Hallo Ernst,
das kann man sich nicht aussuchen.
Es gehört zu den anerkannten Regeln der Technik, dass zur Ladungssicherung von Fahrzeugen an ungefederter Masse angeschlagen wird.
Du kannst das Fahrzeug noch so sehr in die Federn ziehen, das Fahrzeug neigt immer dazu etwas hin und her zu wandern.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3207
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#383 Beitrag von Lobo » 2019-07-31 14:16:41

bei Luftschlössern geht alles :lol:
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#384 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-31 14:41:31

Chris_G300DT hat geschrieben:
2019-07-31 14:03:50

Es gehört zu den anerkannten Regeln der Technik, dass zur Ladungssicherung von Fahrzeugen an ungefederter Masse angeschlagen wird.
Du kannst das Fahrzeug noch so sehr in die Federn ziehen, das Fahrzeug neigt immer dazu etwas hin und her zu wandern.

Gruß
Chris
Hallo Chris,

die anerkannte Technikregel setzt also nur an der Felge an? so das der kleine ungefederte Fahrzeugteil also Rad und Achse fest sind und der schwere Rest vom Fahrzeug "frei" beweglich ist? hm...macht denn sowas Sinn? warum ist das gut? bitte Aufklärung warum das so ist! ist das eine Vorschrift - muss es so gemacht werden?

in meiner Welt nehme ich am Koffer Boden fixierte "Klötze" die zwischen der PKW Karosse/Rahmen und dem Kofferboden sind - dann würden die Federn soweit runtergezogen bis der Rahmen auf den Klötzen fest aufliegt - das ist zwar etwas spackiger zu Meistern dafür wackelt da dann aber nix mehr, so kann ich die Luft zu den Wänden verkleinern >>>oder habe ich da einen Denkfehler?

Ahoi...
Ernst
nachtrag - so:
klotz.JPG
der tüv Typ findet das gut - hoffe ich
Zuletzt geändert von ernstlustig am 2019-07-31 15:24:53, insgesamt 1-mal geändert.

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#385 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-31 15:05:25

Lobo hat geschrieben:
2019-07-31 14:16:41
bei Luftschlössern geht alles :lol:
Hi Lobo,

Danke fürs Luftschloss! - das besteht jetzt immerhin schon aus unzähligen Nullen und Einsen - da wohnen sogar schon virtuelle Kerlchen drin und machen Party > meine virtuellen "Säbelzahntieger" machen sogar in der "Realität" schon richtig Stress/Angst - manch ein Steinzeitbewohner hebt jedenfalls dazu -völlig berechtigt- seinen warnenden Finger.

"Luftschloss" ist ein wirklich guter Arbeitstitel - passt irgendwie ...klingt nach viel Freiraum Anteil, wenig Kosten und Gewicht...aber zu unbeweglich so - es müsste "Luftschloss to go" oder so heißen - Tja... da kann man halt noch nicht mit nem 28er Schlüssel rankloppen oder mit der Fettpresse ran - das wird erst noch .... meanwhile: :spiel:

Ahoi...
Ernst

Benutzeravatar
MatzeD
Überholer
Beiträge: 244
Registriert: 2012-03-27 8:42:35
Wohnort: Michelstadt

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#386 Beitrag von MatzeD » 2019-07-31 15:48:32

Hallo,

ich habe hier am Anfang mitgelesen, es dann aber aufgegeben....

Hat es schon Vorschläge und Links zu praktischen Hebesystemen gegeben? Würde mich freuen, wenn mir jemand die Threadseite mitteilt und mir das Nachstudieren des ganzen Threads erspart :unwuerdig:

dankende Grüße
Matze
_____________________________________
... hatta 'nen alten Syncro VW-Bus, 'nen RTW, Vario 614 mit Allison und Diff-Sperre und seit neuestem 'nen TLF8, MB917AF

ernstlustig
Überholer
Beiträge: 256
Registriert: 2019-05-04 16:26:07

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#387 Beitrag von ernstlustig » 2019-07-31 16:03:41

MatzeD hat geschrieben:
2019-07-31 15:48:32
Hallo,

ich habe hier am Anfang mitgelesen, es dann aber aufgegeben....

Hat es schon Vorschläge und Links zu praktischen Hebesystemen gegeben? Würde mich freuen, wenn mir jemand die Threadseite mitteilt und mir das Nachstudieren des ganzen Threads erspart :unwuerdig:

dankende Grüße
Matze
Hallo Matze,

es gibt Hydaulische Systeme, Spindelantriebe, fragwürdige Seilzugteleskope, Scheerenheber und andere Linearantriebe von der Stange soweit ich weiß. Die sind halt alle zu schwer, teuer, recht Raumgreifend... für meinen Zweck ...daher hab ich mir die Flachbandgeschichte mit E-Winde einfallen lassen:
hebesys.JPG
dieses braucht vermutlich eine Positionssensorik um nicht zu verkanten...jedenfalls bei 230cm Hubhöhe

vielleicht solltest du mal rausrücken wie hoch was gehoben werden soll?!

Ahoi...
Ernst

Benutzeravatar
MatzeD
Überholer
Beiträge: 244
Registriert: 2012-03-27 8:42:35
Wohnort: Michelstadt

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#388 Beitrag von MatzeD » 2019-07-31 20:31:06

ernstlustig hat geschrieben:
2019-07-31 16:03:41


vielleicht solltest du mal rausrücken wie hoch was gehoben werden soll?!

Ahoi...
Ernst

Hallo Ernst,

ein "Schlafdach" aus 20mm GFK-Sandwich, ca. 2000 x 3000mm in der Grundfläche und ca 1000mm hoch möchte ich gern heben und auch im abgesenkten Zustand unten halten.

Bislang schwebt mir dafür ein Scherenhubmechanismus vor.


Gruß
Matze
_____________________________________
... hatta 'nen alten Syncro VW-Bus, 'nen RTW, Vario 614 mit Allison und Diff-Sperre und seit neuestem 'nen TLF8, MB917AF

PeterWEN
abgefahren
Beiträge: 1033
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#389 Beitrag von PeterWEN » 2019-07-31 22:50:54

Habedere,

- hinter der Vorderachse und vor der Hinterachse, jeweils links und rechts Spanngurt in Zurröse im Boden eingehängt und nach vorne bzw. nach hinten über die Achse geworfen
- anschließend in demütiger Haltung vor der Vorderachse und hinter der Hinterachse mit dem Spannstück in der jeweilig gegenüber liegenden Zurröse die Achsen fest getüdelt

- an der vorderen und hinteren Stoßstange (sollte besser nicht aus Plaste sein) jeweils zwei Zurrschäkel (so wie man es bei Feuerwehrfahrzeugen sieht) anbringen
- nun die Karosserie mittels 4 weiteren Zurrösen im Boden und Spanngurten in die Federn ziehen, um die Wankbewegungen zu reduzieren

Damit dürfte ein Jimni drinnen stehen fast wie fest getackert.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1551
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Hubdachkoffer hub2m - Hebesysteme, Raumgestaltung

#390 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-07-31 23:09:21

Das muss man beim Einzelfall anschauen.
In der Regel gehen die Bremsleitungen auf dem Achsrohr entlang.
Dann kann man das vergessen.

Professionell hat man im Boden aufklappbare oder einsteckbare Winkel die Formschlüssig den Reifen vorne und hinten einkeilen. Dann wird mit einem speziellen Gurt das Rad umschlossen und niedergezurrt.
Auf Wankbewegung nimmt man keine Rücksicht, da das kaum eine Auswirkung auf das Zugfahrzeug hat.
In der Regel hat ein Autotransporter auch mehr als 2cm Luft drum herum.

In deiner Welt kannst du auch mit Hölzchen oder Luftkissen sichern. In der Realität wird dich das einholen.

Gruß
Chris

Antworten