Schnellganggetriebe für MB Kurzhauber

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6351
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

#61 Beitrag von wayko » 2007-08-10 7:26:46

klaus1 hat geschrieben:Hi Wilma,

auf die gefahrene Geschwindigkeit !!!

Gruss klaus
130 ist doch Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn :angel:

Also ich habe jetzt mit der Aktion von Mathias nicht so das Problem. Ich denke, er wird schon gewußt haben, ob er das bei der Verkehrssituation mal testen kann oder nicht. Außerdem ist das ja nicht seine Reisegeschwindigkeit, sondern war halt nur ein einmaliger Test.
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
Rudi
Kampfschrauber
Beiträge: 501
Registriert: 2006-10-04 7:46:02
Wohnort: KA in BW
Kontaktdaten:

#62 Beitrag von Rudi » 2007-08-13 8:55:46

Ihr habt Probleme!!!!

Lasst den Bubb doch (test)-fahren, er ist schließlich selber groß!!!

Grüße Rudi
T4 Seikel Syncro
weils soo schön war, auch 2015 Kreta!!!

Benutzeravatar
Mathias
abgefahren
Beiträge: 2829
Registriert: 2006-10-03 10:21:28
Wohnort: Schwalbach/Taunus Hessen
Kontaktdaten:

#63 Beitrag von Mathias » 2007-08-16 17:39:13

moin moin!
ich hab jetzt mal ein paar zahlen.....zum verbrauch!

gefahrene teststrecke 1272 km (1x Wacken und zurück)
Verbrauch: 215,21 liter ca...

macht einen verbrauch von 16,92 litern/100 km !! :D
dabei wurde immer so 90-95 km/h gefahren...

freilaufnaben auf 4x2
vollgasfahrt in den kasseler bergen und an anderen steigungen und zu testzwecken...
die meisste zeit mitfahren in der kolonne...
mfg:mathias
Nicht mehr im Forum aktiv!

Benutzeravatar
TurboThomas
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2007-01-06 20:11:14
Wohnort: Freiburg

#64 Beitrag von TurboThomas » 2007-08-17 0:05:15

Sorry hab den Thread erst gerade gelesen, will aber auch noch nen Komentar zu dem Getriebe loslassen....
Das 5-35/2 ist serienmäßig bei den 913/912er Deutz Motoren mit 1:1 im 5ten gang verbaut wie bereits geschrieben. Es gibt sie auch mit der Übersetzung 1:0,69 im fünften Gang (steht bei mir im Hof und wartet sehnsüchtig auf den Einbau...) Von den 1:0,79 Getrieben hab ich mal gehört, das sie auch von MAN verbaut wurden. Ein bekannter von mir fährt so eins in seinem Hauber (160 PS).
Grüße
Thomas

PS Sorry, ich glaub das MAN Getriebe war nichts das /2 sondern einfach nur das S 5/35....
Zuletzt geändert von TurboThomas am 2007-08-17 13:25:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mathias
abgefahren
Beiträge: 2829
Registriert: 2006-10-03 10:21:28
Wohnort: Schwalbach/Taunus Hessen
Kontaktdaten:

#65 Beitrag von Mathias » 2007-08-31 21:57:19

moin moin
in saverne wurde das getriebe nun auch geländemässig erprobt...
alles tadellos!
auch ist der erste gang in der untersetzung nicht zu schnell.
es passt alles prima!
auch steilhänge sind problemlos....jedenfalls im vergleich zu wasserlöchern :D (das ist aber kein getriebeproblem!)
also auch der geländetest erfolgreich!
mfg: mathias :D
Nicht mehr im Forum aktiv!

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11620
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

#66 Beitrag von Pirx » 2007-11-07 23:29:31

magic hat geschrieben:Gewöhn Dich schon mal an ein neues Schaltschema - ich habs damals H-U-Schaltung getauft. (der 4. Gang liegt da wo normalerweise der 5. Gang ist)
Hallo Forum!

Aus gegebenem Anlaß muß ich diesen alten Thread wieder ausgraben.

Markus hatte beim Tausch seines ZF-AK-Getriebes im Mercur gegen ein Schnellganggetriebe das selbe Problem, daß die Gänge 4 und 5 anschließend vertauscht waren. Soweit ich weiß, hat seine Frau anschließend darauf verzichtet, den Mercur jemals fahren zu wollen. Mit dem unsynchronisierten Getriebe hätte sie sich wohl anfreunden können, aber dazu dann noch das verquere Schaltschema ...?

Ähnliches möchte ich eigentlich vermeiden. Daher die Frage an die Experten: woran liegts und kann man das Schaltschema wieder auf "normal" umbauen?
fritz hat geschrieben:Du kannst auch die Schaltkulisse drehen wenn du Mittelschaltung bauen willst dann hast du wieder eine normale H-Schaltung.
Hallo Fritz,

kannst Du das genauer erläutern?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Mathias
abgefahren
Beiträge: 2829
Registriert: 2006-10-03 10:21:28
Wohnort: Schwalbach/Taunus Hessen
Kontaktdaten:

#67 Beitrag von Mathias » 2007-11-08 16:41:10

moin moin pirx!
ich kann dich beruhigen ... die getriebe lassen sich einwandfrei schalten... um sich an die veränderte kulisse zu gewöhnen brauch man 2 minuten...
ich denke ein umbau ist ausgeschlossen... das liegt schlicht daran das der 5. gang immer 1:1 ist(starrer durchtrieb...) der 4. gang ist entweder deutlich kürzer (bergganggetriebe) oder deutilch schneller als 1:1(schnellganggetriebe)
ein tauschen, um die korrekte reihenfolge wiederherzustellen halte ich für ausgeschlossen...
es ist aber auch vollkommen unnötig!
gerne darfst du samt frau mal meinen probefahren und schalten...mal quer durch den taunus und autobahn zurück :D
(ist aber momentan abgemeldet)
ich kann dich aber beruhigen... schaltet sich völlig problemlos...
deutlich anders als das MB getriebe aber gut... :D
mfg: mathias
ps: adapterplate hätte ich wie gesagt noch.. :D
Zuletzt geändert von Mathias am 2007-11-08 16:43:04, insgesamt 1-mal geändert.
Nicht mehr im Forum aktiv!

Benutzeravatar
reo-fahrer
Forenteam
Beiträge: 2975
Registriert: 2006-10-01 9:03:18
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

#68 Beitrag von reo-fahrer » 2007-11-08 17:04:23

Prix, ersatzweise kannst du dir auch einen Reo für 'ne Probefahrt suchen, der hat standardmäßig dasselbe Schaltschema:

Code: Alles auswählen

R 2 5
| | |
-----
| | |
1 3 4
MfG
Stefan
Tankwart zum LKW-Fahrer: Du tankst Super!
LKW-Fahrer zum Tankwart: danke, ich ich mach das ja schon ne ganze Weile.

Benutzeravatar
Markus
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2006-10-03 10:58:47
Wohnort: Kreis Stuttgart
Kontaktdaten:

#69 Beitrag von Markus » 2007-11-08 19:46:04

Ja, genauso sah mein Schaltschema auch aus - die Gewöhnung daran war nicht so das Problem, eher das in meinem Fall keine Schaltgassen und keine Leerlaufstellung mehr zu spüren war, jeder Gang musste also intuitiv gesucht werden! Hinzu kam, daß man den zweiten Gang nur bei einer Fahrzeuggeschwindigkeit von 0 bis ca. 5km/h (also direkt die allerersten paar Meter nach dem Anfahren) einlegen konnte, fuhr man versehentlich schneller, ging der Gang nicht mehr rein - ist besonders toll in stark befahrenen Kreuzungen bergauf (sonst könnte man ja auch im zweiten Anfahren) und wenn schon 10 TDIs hinter einem wild drängeln und nicht damit rechnen, das das Fahrzeug vor ihnen plötzlich nicht mehr beschleunigt sondern abbremst. DAS war der Grund warum meine Frau sich seit dem Getriebetausch nicht mehr ans Lenkrad setzen wollte!

Markus
Der mit dem Jagd-Teckel, leider inzwischen ohne Rettungsschaf :-(

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11620
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

#70 Beitrag von Pirx » 2007-11-08 21:55:49

Mathias hat geschrieben:ich denke ein umbau ist ausgeschlossen... das liegt schlicht daran das der 5. gang immer 1:1 ist(starrer durchtrieb...) der 4. gang ist entweder deutlich kürzer (bergganggetriebe) oder deutilch schneller als 1:1(schnellganggetriebe)
ein tauschen, um die korrekte reihenfolge wiederherzustellen halte ich für ausgeschlossen...
Hallo Mathias!

Mein Gedankengang ist folgender:

1.) Es gibt das Getriebe S5-35/2 in Schnellgangausführung auch in einer Variante, in der alle 5 Gänge ein "normales" Schaltschema haben

2.) Die Zahnräder der einzelnen Gänge sind immer an der gleichen Stelle eingebaut, egal welches Schaltschema verwendet wird

Also muß der Unterschied irgendwo in der Schaltmimik innerhalb des Getriebes liegen. Bei meinem G32 war z.B. eine Art Wippe eingebaut, mit der man evtl. die Verschieberichtung einer Schaltgabel umkehren kann (weiß nicht genau, wozu das Teil diente). Vielleicht ist ja in diesem speziellen Getriebe irgend etwas ähnliches drin, was bei der "Normalausführung" fehlt?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
magic
Überholer
Beiträge: 288
Registriert: 2006-10-03 17:01:57
Wohnort: Thüle
Kontaktdaten:

#71 Beitrag von magic » 2007-11-08 22:01:12

Hallo Pirx,

im Schnellganggetriebe ist original auch so eine "wippe" eingebaut. Nur leider ist in dem Gehäuse, welches für den einbau im Kurzhauber benötigt wurde keine Befestigung für eben diese Wippe. Daher ergibt sich zwingend ein anderes Schaltschema. Es ist aber wirklich schnell gelernt.

Gruss
Nico
Schönen Gruß
Niko


Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne hätten.

jennes
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2007-11-26 0:31:01
Wohnort: kassel

danke! und nochn paar dumme fragen

#72 Beitrag von jennes » 2007-11-26 1:27:50

sehr erfreut, hier eure ausführungen zu finden.
ich zerbreche mir auch schon seit einiger zeit den kopf, wie man mittlere drehzahlen mit angenehmer reisegeschwindigkeit und geringem verbrauch kombinieren kann.
da es für meine karre keine schnellere achse gibt, war ich jetzt bei grösseren reifen...in dieses forum hab ich geschaut, um rauszufinden, ob sich wer mit overdrive beschäftigt...
fragen:
wie erkennt man denn eigentlich, ob irgendwo ein schnellgang drin ist? die 2 sagt das ja scheinbar nicht?
gibt es nachgelagerte overdrives für nutzfahrzeuge?
gibt es getriebe <1 mit split?(volvo?)
p.s. ich will spritverbrauch pro gewicht negativrekordhalter werden
gute fahrt

Benutzeravatar
JoDel
süchtig
Beiträge: 833
Registriert: 2006-10-03 13:20:57
Wohnort: Berlin

#73 Beitrag von JoDel » 2007-11-26 1:57:20

moin,

noch ein kassler hier im forum!:D

hier mal ein paar links zu thread´s die sich mit dem thema overdrive und splitgetriebe beschäftigen:

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... =overdrive

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... =overdrive

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... t+getriebe

und hier noch einer der sich mit zweigangachsen beschäftigt:

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... gang+achse

MfG

Jonas
Zuletzt geändert von JoDel am 2007-11-26 2:04:22, insgesamt 2-mal geändert.

jennes
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2007-11-26 0:31:01
Wohnort: kassel

und es geht doch...

#74 Beitrag von jennes » 2007-11-27 10:50:40

danke für die links, endlich mal leute, die sich auch um so was kümmern, und dann auch noch auskennen...werde öfter reinschauen und bei gelegenheit die spritsparrekorde mitteilen...
grüsse, jennes

Benutzeravatar
Mathias
abgefahren
Beiträge: 2829
Registriert: 2006-10-03 10:21:28
Wohnort: Schwalbach/Taunus Hessen
Kontaktdaten:

#75 Beitrag von Mathias » 2008-08-21 19:17:56

moin moin!
ich wollte den trade mal wieder vorhohlen,wegen dem anderen getriebeumbautrade...
das getriebe von mir läuft übrigends immer noch einwandfrei!
mfg:mathias :D
Zuletzt geändert von Mathias am 2008-08-21 20:55:03, insgesamt 1-mal geändert.
Nicht mehr im Forum aktiv!

Benutzeravatar
1017A
abgefahren
Beiträge: 1303
Registriert: 2006-10-11 9:39:13
Wohnort: Hannover & Chiemgau
Kontaktdaten:

#76 Beitrag von 1017A » 2008-08-23 16:37:55

Ich kann den Neid nur schwer unterdrücken... :unwuerdig:
Wer reist, der rostet nicht
http://irmi-frieder.blogspot.com/
http://fs-hjs.blogspot.com

Benutzeravatar
Markus
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2006-10-03 10:58:47
Wohnort: Kreis Stuttgart
Kontaktdaten:

#77 Beitrag von Markus » 2008-09-18 15:56:27

fritz hat geschrieben:Hi Mathias
das hat nichts mit Schnellgang zu tun Beim S5/35 ist die Schaltkulise im Gehäuse eingebaut deshalb die Nasen. Beim
S5/35 2 ist sie im Gehäusedeckel integriert. Der Deckel für Mittelschaltung ist bei ZF nicht mehr Lieferbar.
Dafür hat das 2er die besseren Lager und hält mehr Drehmoment aus.
Ich habe beide Getriebe mit jeweils 0,69 im 5. liegen. Das 35 hat Lagerschaden.Ich habe nicht die Wellen getauscht sondern baue mir eine eigen Mittelschaltung.
Gruß fritz
Nur so als Info für die Mercur-Fahrer: Im Mercur passt nur das 5/35, nicht das modernere 5/35-2 - das liegt wohl an unterschiedlichen Kupplungsdeckeln, Kupplungsbetätigung und auch Eingangswellen (hier sind also erhebliche Umbauten + Adapterplatten nötig), desweiteren wurde mir gesagt das die beiden Getriebe zudem unterschiedliche Baulängen hätten und man daher auch die Antriebswellen anpassen müsste. Irgendwann lohnt sich das dann einfach nicht mehr.

Markus
Der mit dem Jagd-Teckel, leider inzwischen ohne Rettungsschaf :-(

Benutzeravatar
Markus
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2006-10-03 10:58:47
Wohnort: Kreis Stuttgart
Kontaktdaten:

#78 Beitrag von Markus » 2008-09-18 16:16:48

Pirx hat geschrieben:Hallo Mathias!

Wie groß ist denn die rechnerische Höchstgeschwindigkeit jetzt?

Ich überlege gerade an einer Reifen/Achskombination mit theoretischj 127 km/h rum, bin mir aber nicht sicher, ob das mit 168 PS zu schaffen ist.

Pirx
@Pirx: Meiner hatte rechnerisch auch irgendwas um 125 km/h - bei serienmässigen 150 PS (allerdings auch 9,5 Litern Hubraum :angel: ). Die Vmax war optimal um im Bereich 95-100 km/h entspannt zu cruisen (sogar Handytelefoinieren war aufgrund der reduzierten Drehzahlen Lärmtechnisch kein Problem). Der Nachbesitzer ist die meiste Zeit wohl um 110 km/h gefahren.

Wegen der oben gestellten Frage zur Bremse: Mein Mercur war von der Konzeption her ein 12 Tonner und wurde mit höchstens 7 Tonnen (urlaubsfertig) bewegt UND: Den Mercur (wie gesagt: 12 Tonner!) gab es serienmässig mit Übersetzungen bis 95 km/h, ohne das Magirus deswegen andere Bremsen eingebaut hätte. Ich sehe das also erst mal recht unkritisch, genauso wie mein TÜVer. Man sollte sich aber des Risikos bewusst sein und wissen was es bedeutet wenn man die Vmax wirklich ausnutzt und einem bei 120 z.B. ein Reifen um die Ohren fliegt!

Ach so und bevor die Frage nach den Reifen kommt: Meine waren bis 100km/h zugelassen - aber für eine erheblich höhere Traglast als wir sie je nutzen werden. Und da gab es von Pirx mal ein Zitat aus dem Michelin-Handbuch, daß es bis zu einem gewissen Grad offiziell erlaubt die Vmax höher anzusetzen wenn die Last auf dem Reifen entsprechend geringer ist.

Markus
Der mit dem Jagd-Teckel, leider inzwischen ohne Rettungsschaf :-(

Antworten