90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Fritze6
LKW-Fotografierer
Beiträge: 118
Registriert: 2013-03-12 0:11:17

90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#1 Beitrag von Fritze6 » 2018-06-18 11:48:14

Hallo an Alle,

ich fahre einen Iveco 90-16.
Ich fahre hin und wieder mal auf nen Feldweg um Sperren und Untersetzung usw. ein paar mal raus und rein zu machen damit die Geschmeidig bleiben.

Nun letzten Freitag war es wieder mal so weit. Allerdings geht nun trotzdem meine Hecksperre nicht mehr rein.

Nun hab ich an der Hinterachse geschaut. Da ist ein kleiner Flansch dran an den ein Elektrokabel ( Kontrollleuchte) sowie die Druckluft geht.
Meine Frage ist nun : Kann ich diesen Flansch einfach abbauen und alles versuchen wieder gängig zu bekommen oder ist da in irgend etwas Wichtiges zu beachten? Also fällt dann irgendwas ab und ich muss die Hinterachse zerlegen um den Fehler rückgängig zu machen?

Oder gibt es nen Trick um das auf die elegante Tour wieder in Ordnung zu bringen?

Liebe Grüsse
Sven

Benutzeravatar
Hanomacker
LKW-Fotografierer
Beiträge: 106
Registriert: 2008-09-23 8:35:32

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#2 Beitrag von Hanomacker » 2018-06-18 14:02:28

Moin Sven,
schaltet die Sperre wirklich nicht oder geht nur die Lampe im Cokpit nicht an?
Bei mir ist "nur" der Schalter an der Sperre hin -> Lampe geht nicht an, Sperre schaltet aber.

Grüße
Olaf

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5329
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#3 Beitrag von Garfield » 2018-06-18 18:12:36

Um das zz klären , ein Rad mit dem Wagenheber anheben , Sperre einlegen , jetzt solote sich das Rad nicht mehr drehen lassen. Probier das mal u.mach dann Meldung.

Fritze6
LKW-Fotografierer
Beiträge: 118
Registriert: 2013-03-12 0:11:17

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#4 Beitrag von Fritze6 » 2018-06-19 7:36:03

Guten Morgen,

nach dem nun auf dem Feldweg wie beschrieben die Sperre nicht reinging ( Kontrollampe blieb aus) habe ich gestern den Wagen einseitig aufgebockt.
mein Sohnemann hat sich drunter gelegt ( Fahrzeug war gesichert) und hat an der Hinterachse gelauscht. Erster Versuch war alles aus und Hebel gezogen ...nichts passiert.
zweiter Versuch : Hauptschalter an, hebel gezogen ....nichts passiert.
dritter Versuch ,, Zündung an, Hebel gezogen....es zischt kurz im Fahrerhaus am Hebel aber an der Hinterachse passiert nichts.
Vierter Versuch, Motor an , Hebel gezogen...deutliches Klacken an der Hinterachse, leichtes Drehen am Hinterrad ...Sperre rastet ein und Kontorllleuchte geht an.
Dies ist auch reproduzierbar ....das heiß ich kann so immer wieder die Sperre rein und raus machen.

Jetzt meine Frage ....muss tatsächlich der Motor laufen um die Sperre einzulegen oder war das irgendwie ein dummer Zufall?

Auf dem Feldweg war übrigens auch der Motor an und ich hab es im Stand versucht und mit leichtem vor und zurück rollen und in langsamer gerade aus Fahrt...nichts ging.

Was mach ich nun? nochmal auf den Feldweg und probieren wäre jetzt mein Gedanke.

Gruss Sven

Benutzeravatar
franz_appa
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3635
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#5 Beitrag von franz_appa » 2018-06-19 7:50:32

Hi
Vielleicht hattes du noch nicht genug Luft im Dritten Kreislauf als es nicht geklappt hatte?

Greets
natte
Licht am Horizont:
02.10. 2020 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Koblenz Konzertmuschel in den Rheinanlagen.
Open Air Veranstaltung mit Hygiene-blabla, aber man kann auch ausserhalb Sehen und Hören, Biergarten - alles da was man braucht :-)
Achtung: ungewöhnliche Zeiten: Beginn 19.00 Endet 21.30 Uhr.

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5329
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#6 Beitrag von Garfield » 2018-06-19 8:57:26

Wenn der Motor beim Feldweg Versuch gelaufen ist sollte auch genung Druck dasein um die Sperre zu betätigen . Ich tippe drauf das irgend was geklemmt hat und durchs aufbocken und drehen gelöst wurde . Ich hatte erstaunlicher weise noch nie Probleme mit der Hinterachssperre obwohl ich die nur alle jubel Jahre mal benutze oder teste . Einzig der Schalter der Kontrollampe ist störanfällig .

Garfield

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1471
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#7 Beitrag von gunther11 » 2018-06-19 9:05:25

War bei den ersten Versuchen genügend Druck vorhanden?
Evt das Öl im Differenzial mal anschauen ob es schon alt und verdreckt ist..
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
Jofri
abgefahren
Beiträge: 1175
Registriert: 2007-02-16 9:25:39

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#8 Beitrag von Jofri » 2018-06-19 10:45:39

Hallo Sven,

ist alles völlig normal!
Die Sperre rastet nur bei einem Drehzahlunterschied zwischen den beiden Rädern einer Achse ein.
Du musst also eine leichte Kurve fahren wenn du die Sperre prüfen willst.
Rein zufällig kann die Schaltmuffe auch so stehen, dass sie einrastet.
Diesen Zufall hattest du wohl früher gefunden...

Gruß
Jochen

Benutzeravatar
Radler61
Schrauber
Beiträge: 375
Registriert: 2016-03-04 13:28:46
Wohnort: Unterwegs daheim

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#9 Beitrag von Radler61 » 2018-06-19 11:23:16

Da ich aktuell eh an der Hinterachse arbeite hab ich es geprüft wie Garfield vorgeschlagen hat, wobei ich beide Räder aufgebockt habe.
Auch bei uns keine Lampe wenn die Sperre eingeschaltet, aber sie funktioniert einwandfrei.
Mit Sperre drehen beide Räder, ohne Sperre eins links das andere rechts. Einseitig aufgebockt würde bedeuten ohne Sperre kannst du das eine drehen (andere steht am Boden) mit Sperre beide blockiert, kein drehen möglich.

War mir aber eh sicher das es funktioniert da ich im Winter in Spanien alle Sperren und Gelaendegang benutzen musste, da ich mich etwas zu weit ins Gelände getraut habe.

Gruesse aus Mittelfranken

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5931
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#10 Beitrag von meggmann » 2018-06-20 11:56:07

Wie beschrieben
A) genug Druck im Kessel
B) ggf Fahrtrichtung ändern (vor / zurück) und kleine Kurve
C) öfter mal rein / raus mit dem Zeug damit es gangbar bleibt.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

GF-1
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-11-29 21:43:14

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#11 Beitrag von GF-1 » 2019-04-23 18:56:30

Moin Olaf,

Ja bei mir ist es auch so. Sperre schaltet aber Kontrolllampe vorne geht nicht an. Ich habe mir auch schon den Sensor an der Hinterachse angeschaut aber keinen Stecker daran gefunden. Kann das sein das ich das Kabel durchschneiden muss (kann ich mir nicht vorstellen).

Hast Du deinen Sensor getauscht? wo bekommt man diesen Sensor. kann es sein das es "nur" ein Kabelbruch ist. So wie das ausschaut am Sensor schaltet er gegen Masse. D.H. wenn ich das Kabel abmache und gegen Masse halte sollte die Kontrolllampe vorne leuchten - richtig?

Ich hoffe Du/Ihr könnt mir weiterhelfen.


Danke
GF-1

NorbertH
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2018-08-01 20:11:23

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#12 Beitrag von NorbertH » 2019-04-26 12:47:34

Bei mir waren 'nur' die Anschlußkontakte korrodiert.
Alles lösen, reinigen, neuen Kontakt am Kabel angelötet und wieder zusammengebaut.
Norbert
IMG_6329 klein.JPG
IMG_6405 klein.JPG
IMG_6415 klein.JPG
IMG_6334 klein.JPG

GF-1
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2018-11-29 21:43:14

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#13 Beitrag von GF-1 » 2019-04-26 19:51:25

Hallo Norbert,

bei mir ist nur ein Kabel am Sensor und einen Stecker habe ich nicht gefunden. Ich bin morgen beim Oldtimer treffen da werde ich nochmal nachschauen ob ich doch einen Stecker finde.


LG
Frank

rafi911
Selbstlenker
Beiträge: 155
Registriert: 2009-02-05 12:55:57
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#14 Beitrag von rafi911 » 2021-01-02 0:34:29

Hallo,

Wenn ich die Kontakte hinten am Sperrenschalter überbrücke, muss die Anzeige leuchten, bei Zündung ein, oder?

Gruß Rainer

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2285
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: 90-16 Diff-Sperre lässt sich nicht einlegen

#15 Beitrag von burkhard » 2021-01-02 7:45:43

rafi911 hat geschrieben:
2021-01-02 0:34:29
Hallo,

Wenn ich die Kontakte hinten am Sperrenschalter überbrücke, muss die Anzeige leuchten, bei Zündung ein, oder?

Gruß Rainer
Nee, nicht am Schalter sondern am Stecker die Kontakte verbinden (falls der Stecker gezogen ist). Dann muss die Kontrollleuchte an gehen. Diese Schalter und mit Anschlusskabel fertig konfektionierte Stecker gibt es bei Herth + Buss.

Viele Grüße
Burkhard

Antworten