F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#1 Beitrag von Iceman1 » 2019-04-23 12:09:04

Hallo zusammen,

ich hatte ja Berichtet das auf der Überführungsfahrt die Kontrollleuchte für die Öltemperatur angegangen ist
und die Öltemeraturanzeige aber nichts mehr anzeigt.
Jetzt hab ich mal ein wenig danach gesucht im Netz denn ich möchte den Fehler finden.
Die Steuerung geht beim 513 Motor über ein elektr. Steuergerät was die Kopftemperaturen ( Zylinder 1+7) misst und die Öltemperatur
über den Öltemperaturfühler misst und mit voreingestellten Werten vergleicht und dann über das elekrtische Magnetventil den Ölstrom zum Lüfterrad regelt. Siehe Anhänge
https://www.bauforum24.biz/uploads/2009 ... 595895.jpg
https://www.bauforum24.biz/uploads/2009 ... 595945.jpg
https://www.bauforum24.biz/uploads/2009 ... 595988.jpg
https://www.bauforum24.biz/uploads/2009 ... 596038.jpg

Die Zylindekopffühler habe ich schon neu hier liegen, die haben 2KOhm Wiederstand und durch Erwärmen mit der Hand wird der Widerstand kleiner auf 1960-1970 Ohm
Steckverbindungen von den Fühlern hatte ich alle am Motor ab, hatte sie gesäubert und mit eine qtip etwas Kontaktspray aufgetragen um Übergangswiederstände auszuschliessen.
Leider ohne Erfolg.
Nach dem Starten des Motors leuchtet immer noch die Öltemeraturleuchte. :wack:

Welche Ersatzteilnummer hat der Öltemperaturfühler unten an den Filtern ? Da sind 2 Sensoren verbaut, einer mit einem Kabel und ein Fühler mit 2 Kabeln.
Welcher ist für die Temperatur?

Hat da einer noch eine Idee wie ich weiter vorgehen kann ?
Wie wären die Prüfungen ohne das Prüfgerät und welche Werte müsste ich wo messen?
Denn das Testgerät hab ich nicht.

Mein Ivecohändler im Ort, macht mehr Dailys als schwere LKW, kann noch nicht mal meine Fahrgestellnummer umschlüsseln. Sein System Kennt das Auto nicht! :mad:

Kann man das Relaise irgend wie Testen?
Bin für jeden Tip dankbar.

Gruß Michael

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1587
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#2 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-04-23 12:50:33

Hallo Michael,
Bei mir war einfach der Temperaturschalter (ich meine 130 Grad) defekt. Der hat zu früh geschaltet.
Der sitzt vorne am Ölfilter und ist einpolig.

Gruß
Chris

Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#3 Beitrag von Iceman1 » 2019-04-23 12:59:43

Hy Chris,

hast du da eine Ersatzteilnummer für mich nach der ich Suchen kann?
Bei Deutz kann ich zwar nach Motornummer mir das Teil anzeigen lassen, die zeigen aber nicht Ihre Artikelnummer.

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1587
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#4 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-04-23 13:24:17

Hallo Michael,
ich habe mich gerirrt.
Es ist nicht der Einpolige.

Ich habe das schonmal einem Kollegen hier geschrieben:
Chris_G300DT hat geschrieben:Hi Markus,
vermutlich ist das Problem schon 3x gelöst, aber falls nicht, hier mein Senf.

Ich hatte das gleiche Phänomen. Bei mir war einfach der Temperaturschalter defekt. Das Teil saß vorne am Ölfilterblock und hat 2 Kontakte. Einmal für die Temperaturanzeige und einmal ein Warnschalter, welcher die Öldruckwarnleuchte Leuchten lässt, sobald das Öl zu warm ist.
Es ist original ein VDO Geber mit 50-150° und einem Schaltwert von 130° verbaut.
Gewinde M14x1,5.
VDO Nummer 323-803-002-007D

Zur Kontrolle, zieh einfach mal die Stecker des Gebers einzeln ab. Einmal fällt die Temperaturanzeige aus, beim anderen sollte das Leuchten der Kontrolllampe ausbleiben.

Viele Grüße
Chris

Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#5 Beitrag von Iceman1 » 2019-04-23 17:50:19

Danke Chris,

Eben neu bestellt dei VDO Nl für €71.-
Mal sehen ob das der übeltäter ist.

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1587
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#6 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-04-23 18:45:58

Ich hätte es erst nochmal durch abziehen von dem Kabel getestet.
Aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass es das ist.
Das Problem ist neben mir noch bei einem weiteren f8l513 aufgetreten.

Danke für das Einstellen der Blätter.
Ist das Teil des Werkstatthandbuches?
Das fehlt mir noch.

Gruß
Chris

Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#7 Beitrag von Iceman1 » 2019-04-23 18:51:40

Danke für das Einstellen der Blätter.
Dafür ist ein Forum doch da :D
Hab ich im Netz gefunden denke können hier einige gebrauchen.
ja, WHB such ich auch noch.... :D

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6283
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#8 Beitrag von lura » 2019-04-23 19:42:35

Kaum zu glauben, kaum ist Elektronik verbaut, schon geht es los mit den unbekannten Problemen :joke:
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1587
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#9 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-04-23 20:05:18

Ein kaputter Temperaturschalter ist nicht wirklich tragisch.
Man kann auch mit leuchtender Lampe fahren.

So unbekannt ist das Problem auch nicht. In der Bedienungsanleitung steht unter welchen Umständen die Lampe leuchtet.
Ein abziehen des Steckers am Temperaturschalter später weiß man ob es das war. Da hat jeder 2er Golf mehr Elektronik verbaut.

Dafür bekommt man eine der höchsten Evolutionsstufen luftgekühlter Deutz Dieselmotoren.

Gruß
Chris

Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#10 Beitrag von Iceman1 » 2019-04-23 20:40:49

Tragisch ist das nicht, das Stimmt, aber wenn man keinen Anhaltspunkt hat wo man mit der Fehlersuche beginnen
Soll wir es schwierig.
Ich hab leider keine BA für das Auto zum nachschauen.
Würde mich aber darüber freuen wenn die einer übrig hat oder zur Kopie zur Verfügung stellen kann. :D

Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#11 Beitrag von Iceman1 » 2019-04-28 13:58:33

So, kurzes Update,

Temperaturfühler ist getauscht, Warnlampe ist aus, :D Temperaturanzeige geht auch wieder, nur seeeeehr langsam.
Nach 45 min mit 900-1400 U/min im Leerlauf gerade mal 60 Grad geschafft, aber ich weiß zumindestens das er geht. Meine Vermutung ist das der Lüfter immer voll mitläuft. :dry:
Dann mal das Relaise genauer angeschaut. An der Schraube unter der man, für den Notlaufbetrieb die Scheibe entfernen soll, ist bei bei mir keine Unterlegscheibe vorhanden! :blush:
https://www.bauforum24.biz/uploads/2009 ... 596038.jpg
Veilleicht weiß ja jemand wie dick die Scheibe ist die dort reingehört und welchen Durchmesser die Schraube hat. Dann würde ich mir auf der Drehbank ein passende Scheibe aus Kupfer oder Messing machen. Oder würde jemand messen?

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6283
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#12 Beitrag von lura » 2019-04-29 2:04:57

Iceman1 hat geschrieben:
2019-04-28 13:58:33
So, kurzes Update,

Temperaturfühler ist getauscht, Warnlampe ist aus, :D Temperaturanzeige geht auch wieder, nur seeeeehr langsam.
Nach 45 min mit 900-1400 U/min im Leerlauf gerade mal 60 Grad geschafft, aber ich weiß zumindestens das er geht. Meine Vermutung ist das der Lüfter immer voll mitläuft. :dry:
Im Standlauf wird der Deutz nicht viel wärmer werden, da gehen vielleicht 8 l/h durch die Einspritzdüsen,sonst ist es mindestens das doppelte.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
olaf
Kampfschrauber
Beiträge: 556
Registriert: 2006-10-04 8:14:14
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#13 Beitrag von olaf » 2019-04-29 18:51:48

Veilleicht weiß ja jemand wie dick die Scheibe ist die dort reingehört und welchen Durchmesser die Schraube hat. Dann würde ich mir auf der Drehbank ein passende Scheibe aus Kupfer oder Messing machen. Oder würde jemand messen?
2,6mm

Gruß
Olaf

Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#14 Beitrag von Iceman1 » 2019-04-29 19:40:40

Danke Olaf! :D

werde ich mir mal eine machen....

Iceman1
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-04-03 18:15:13

Re: F8L513 elektrohydraulisches Kühlgebläse Iveco 120-23

#15 Beitrag von Iceman1 » 2019-05-12 22:05:22

So kuzes update.

Scheibe drin, Tut alles so wie es soll :D

Bin gestern und heute damit unterwegs gewesen und bei 80 km/h autobahn waren es bei 15 Grad Außentemeratur so um 70-75Grad öltemeratur die der motor bekommt
Denke das passt.

Weiß jemand von den Iveco fahrern welche Birnchen in den Intrumenten stecken?
Öldruckanzeige bleibt dunkel und Flammglühanzeige bleibt dunkel beim drücken des Testknopfes.

Gruß
Michael

Antworten