Oberschränke verkleben

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
lejouz
Selbstlenker
Beiträge: 178
Registriert: 2017-12-03 20:31:36
Wohnort: Berlin

Oberschränke verkleben

#1 Beitrag von lejouz » 2020-08-29 12:39:16

Hallo zusammen,

wir haben unsere leidliche Erfahrung mit dem Verkleben gemacht. Der erste Oberschrank ist wieder runter gekommen. Wirklich einfach von der Decke gefallen:


Da haben wir noch mal länger recherchiert und mussten einsehen, dass wir es einfach stümperhaft angegangen sind bei ersten Mal. Im zweiten Anlauf hat es dann geklappt:


Ob oben und hinten verkleben eine gute Idee war sehen wir dann bei Geländefahrten. Ich glaube es klappt, aber ich weiß, dass viele meinen, dass das keine gute Idee war. Aber das hat ja auch erst mal nichts mit dem Klebvorgang an sich zu tun.

Liebe Grüße
Julian & Miriam

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6953
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Oberschränke verkleben

#2 Beitrag von lura » 2020-10-06 6:20:14

Habt ihr schon weitere Erfahrungen gesammelt. Kleben ist in einigen Bereichen schon sehr innovativ.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
lejouz
Selbstlenker
Beiträge: 178
Registriert: 2017-12-03 20:31:36
Wohnort: Berlin

Re: Oberschränke verkleben

#3 Beitrag von lejouz » 2020-10-06 10:30:24

lura hat geschrieben:
2020-10-06 6:20:14
Habt ihr schon weitere Erfahrungen gesammelt. Kleben ist in einigen Bereichen schon sehr innovativ.
Hallo Bernd,

die Oberschränke halten bisher bombenfest. Wenn man die richtigen Schritte beachtet kann man mit modernen Klebern erstaunliche Ergebnisse erzielen. Die Solarpanele sind nach gleichem Vorgehen inzwischen auf dem Dach verklebt.

Grüße
J&M

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5433
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Oberschränke verkleben

#4 Beitrag von meggmann » 2020-10-06 11:01:16

Kleben ist toll aber auch immer für eine Überraschung gut - auch später. Temperatur, Kinetik, Feuchtigkeit, Trockenheit, Wämeausdehnunh, Aushärtung, Weichmachertransfer,... Kleben ist eher eine Kunst als Handwerk - wer’s kann toll - aber wehe wenn man einen Fehler macht.

Möbel möchte ich gerne demontierbar haben weil mein Aufbau „lebt“ (also sich schon mehrfach verändert hat) - da ist festkleben eher kontraproduktiv. Hat ja jeder unterschiedliche Ansätze.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
lejouz
Selbstlenker
Beiträge: 178
Registriert: 2017-12-03 20:31:36
Wohnort: Berlin

Re: Oberschränke verkleben

#5 Beitrag von lejouz » 2020-10-06 11:18:28

meggmann hat geschrieben:
2020-10-06 11:01:16
Möbel möchte ich gerne demontierbar haben weil mein Aufbau „lebt“ (also sich schon mehrfach verändert hat) - da ist festkleben eher kontraproduktiv. Hat ja jeder unterschiedliche Ansätze.
Geht mir genau so. Ich finde flexibel auch super und versuche das durch zu ziehen wo immer es geht. Deswegen sind die Oberschränke auch auf Trägerplatten verschraubt. Kann die also jederzeit demontieren und ggf. auch etwas Neues gegen die Trägerplatten schrauben.

Benutzeravatar
lechrisl
neues Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Oberschränke verkleben

#6 Beitrag von lechrisl » 2020-10-10 10:31:06

Moinsen,

jo habe das Video von Julian gesehen und verstehe jetzt wieso ihr die Schränke am stück montieren wollt :-)
lejouz hat geschrieben:
2020-10-06 11:18:28
.
Super Video, sehr ruhig, informativ und kein unnötiges Palaber (chilliger sound :-) ) Wenn ich darf erlaube ich mir aber nur eine klitzekleine Kritik die MnM nicht ganz unwichtig ist. Ihr hantiert hier mit Giftstoffen: GFK Staub, Lösemittel, Primer. Das sind alles Stoffe die nachweislich Krebserregend sind und schwere Haut und Lungenkrankheiten verursachen. Ich habe mal vor vielen Jahren eine Ausbildung in der Faserverbundindustrie (Luftfahrt) gemacht und viele Kollegen sind dort mit mitte 50 gestorben. Klar, die haben auch tagtäglich damit gearbeitet. Was jeder in seiner Freizeit macht ist seine Sache, aber wenn im Netz Videos gestellt werden sollte man wie ich finde seine Vorzeigerrolle ernst nehmen. PSA in diesem Fall wäre: min. Handschuhe (du sagst ja selber wie stark der Lösemittel ist, dass dein Boden angegriffen wird, dann kommt das direkt an deiner Haut), Staubmaske und Schutzbrille. Wenn man es genau nimmt dann Atemschutzmaske beim hantieren mit Lösemittel in geschlossen räumen.

*Kritik aus*, das musste ich eben loswerden. :ninja: :ninja: :hug:

Ich werde mir hierzu (Schrankmontage, nicht PSA) auch Gedanken machen. Ich finde die flächige Verklebung durch die Trägerplatten super, auch wenn mir das etwas zu viel Holz (Gewicht, gerade mit dem Birkensperrholz -> oder?!) wäre. Evtl. kann man die dicke Decke und Rückwand durch einzelne Streifen ersetzen. Oder eben einfach die Seitenwände/Trennelemente mit Aluwinkeln verkleben. Kann man auch demontierbar gestalten. Lüftungsschlitze für die Hinterlüftung oben und unten ließen sich einfräsen.

Nun ja. Vielen Dank für die Ideen und v.a für das hilfreiche Video. Da lohnt sich ja ein Blick in den weiteren Videos!

Ciao
Chris

Benutzeravatar
lejouz
Selbstlenker
Beiträge: 178
Registriert: 2017-12-03 20:31:36
Wohnort: Berlin

Re: Oberschränke verkleben

#7 Beitrag von lejouz » 2020-10-10 21:16:54

lechrisl hat geschrieben:
2020-10-10 10:31:06
Super Video, sehr ruhig, informativ und kein unnötiges Palaber (chilliger sound :-) ) Wenn ich darf erlaube ich mir aber nur eine klitzekleine Kritik die MnM nicht ganz unwichtig ist. Ihr hantiert hier mit Giftstoffen: GFK Staub, Lösemittel, Primer. Das sind alles Stoffe die nachweislich Krebserregend sind und schwere Haut und Lungenkrankheiten verursachen. Ich habe mal vor vielen Jahren eine Ausbildung in der Faserverbundindustrie (Luftfahrt) gemacht und viele Kollegen sind dort mit mitte 50 gestorben. Klar, die haben auch tagtäglich damit gearbeitet. Was jeder in seiner Freizeit macht ist seine Sache, aber wenn im Netz Videos gestellt werden sollte man wie ich finde seine Vorzeigerrolle ernst nehmen. PSA in diesem Fall wäre: min. Handschuhe (du sagst ja selber wie stark der Lösemittel ist, dass dein Boden angegriffen wird, dann kommt das direkt an deiner Haut), Staubmaske und Schutzbrille. Wenn man es genau nimmt dann Atemschutzmaske beim hantieren mit Lösemittel in geschlossen räumen.

*Kritik aus*, das musste ich eben loswerden. :ninja: :ninja: :hug:

Ich werde mir hierzu (Schrankmontage, nicht PSA) auch Gedanken machen. Ich finde die flächige Verklebung durch die Trägerplatten super, auch wenn mir das etwas zu viel Holz (Gewicht, gerade mit dem Birkensperrholz -> oder?!) wäre. Evtl. kann man die dicke Decke und Rückwand durch einzelne Streifen ersetzen. Oder eben einfach die Seitenwände/Trennelemente mit Aluwinkeln verkleben. Kann man auch demontierbar gestalten. Lüftungsschlitze für die Hinterlüftung oben und unten ließen sich einfräsen.
Hey Chris,

freut mich, dass Dir unser Video gefallen hat !!

bezüglich des Arbeitsschutzes geben ich Dir Recht. Da ist noch viel Luft nach oben. Ich gelobe Besserung :unwuerdig: Miriam hat mich dafür auch schon ausgeschimpft :wack:

Wir haben Birke Multiplex verwendet. Das hat natürlich sein Gewicht, ohne Frage. Aber gerade als Anfänger habe ich da lieber auf Stabilität gesetzt. In einem anderen Post hatte jemand eine ganz gute Idee. Warte ich suche den mal kurz.....Na bidde, hier. Auch sehr gut wie ich finde.

Benutzeravatar
lechrisl
neues Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 2016-10-19 0:01:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Oberschränke verkleben

#8 Beitrag von lechrisl » 2020-10-25 0:16:07

Danke für den Link! Hatte ich mir bereits parallel zu deinem Beitrag angesehen. Ist mir persönlich zu kompliziert. Ich denke ich werde die "Standardlösung" setzen, bei der die "Trennwände" Mittels Aluprofile montiert werden. Dabei verzichte ich wohl auf Rückwände.

Viel Spaß weiterhin beim Ausbauen und Filmen :-)

Antworten