Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 715
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#1 Beitrag von carsten » 2020-03-21 14:28:33

Hallo zusammen,
aus beruflichen und Grippegründen bin ich seit Dezember nicht mehr mit meinem Saurer gefahren, vorgestern war ich noch mal zum gucken in der Halle und musste feststellen, dass irgendwas ekliges dunkles im Tank ist. Der Diesel an sich sieht nicht trüb aus oder so.
Der Tank ist voll (ca. 150l) und ich hab dann zu Schockbehandlung 150ml Grotamar reingekippt und versucht, das mit dem Tankmessstab umzurühren.
Sollte ich den Laster jetzt anschmeissen und bewegen? Hab ein bisschen Angst jetzt damit irgendwo liegen zu bleiben.
Mit Grauen hab ich damals die Geschichte von Michael und seinem 2DM gelesen, der alles auseinander nehmen musste, inkl Einspritzpumpe.
Zur Zeit hab ich genug damit zu tun nicht arbeitslos zu werden und organisie meinen Klavierunterricht mit Skype. Sämtliche Livekonzerte fallen ja auch grad weg, aber das ist ein anderes Thema.
Kann ich das so stehen lassen oder macht das alles noch schlimmer?
Viele Grüße,
Carsten
20200321orum.jpg

Benutzeravatar
Alexander
Kampfschrauber
Beiträge: 548
Registriert: 2006-10-03 10:18:16
Wohnort: Hanau

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#2 Beitrag von Alexander » 2020-03-21 14:47:10

Mein Laster steht jetzt schon länger wegen Dieselpest und die ganze Reinigung habe ich noch vor mir.
Ich bin gefahren und nur dank Ersatzfiltern, die ich dabei hatte nach hause gekommen.
Ich kann nur davon abraten zu fahren.
Solltest Du tatsächlich in der glücklichen Lage sein, dass die Pest nur im Tank ist, könntest Du ja mit Tank abpumpen und reinigen davon kommen.
Wie sieht Dein Schnapsglasfilter aus wie der Dieselfilter.
Das Grotamar verhindert zwar das weiter Wachstum der Pest, der schon entstandene schwarze Schleim wird aber nicht aufgelöst.
Den musst Du herausholen.

Viel Erfolg
Alexander

Benutzeravatar
DaPo
Kampfschrauber
Beiträge: 532
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#3 Beitrag von DaPo » 2020-03-21 16:32:16

Hallo,

die verseuchte Plörre im Tank solltest du auf jeden Fall ablassen.

Dann sauberen Diesel tanken (ab Besten ohne Biodiesel-Zusatz, also z.b. Aral Ultimate) und Grotamar in Schockdosis). Dann ne Stunde fahren und hoffen, daß das nur im Tank war und nicht auch schon in den Leitungen. Vorsichtshalber würde ich noch je zwei Filter mitnehmen.
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
Mag Trac
Überholer
Beiträge: 265
Registriert: 2006-10-03 18:51:28
Wohnort: Schwarzwald-Baar

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#4 Beitrag von Mag Trac » 2020-03-22 13:18:44

Hallo Carsten,
ja das Problem hat man gerne nach längerer Standzeit wenn vorher kein Biozid dem Diesel zugesetzt wurde.
Hatte schon das gleiche Problem und bin so vorgegangen.
Wenn Du die Möglichkeit hast sauge den abgestandenen Diesel bis ca 10cm über den Boden ab. Den Rest mit der Dieslpest lässt Du nun in ein separates Behältnis ab oder saugst es ebenfalls in einen extra Behälter ab.
Tank möglichst mit sauberem Diesel spülen.
Den zuerst abgesaugten Diesel mit einer Schockdosierung Biozid versehen und wieder in den Tank. Die Dieselpest Brühe wirst Du wohl thermisch entsorgen müssen..
Wenn Du Glück hast gelangt so nichts oder nur sehr wenig in die Filter. Kannst sie ja nach paar 100km trotzdem wechseln..
Gruß
Bernhard

Locke75
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2018-09-10 23:45:37

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#5 Beitrag von Locke75 » 2020-03-22 13:30:36

Ich hab damals Grotamar über einige Monate dazu gegeben.Seither (10 Jahre) hab ich ruhe.
Das Zeugs ist aber wohl inzwischen verboten.
Aber LiquyMoly Dieselschutz soll´s auch tun.
Du musst die Batkterien einmal im ganzen System ausrotten.

Ich hatte damals auch erst nur gereinigt uns Filter gewechselt,aber nach einigen Monaten war wieder roter Bakterienkaka im System.


Gruß
Dirk

Benutzeravatar
DaPo
Kampfschrauber
Beiträge: 532
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#6 Beitrag von DaPo » 2020-03-22 13:57:41

Hallo,

den abgelassenen Diesel kann man auch nahezu komplett wieder verwenden, man muß ihn nur ausreichend reinigen. Da die Bakterien kein Partikel absondern, sondern eine Art Schleim, kommen herkömmliche Filter hier schnell an ihre Grenzen.

Es geht aber vergleichsweise einfach, den Schleim zu entfernen, z.B. mittels Küchenpapier und Nudelsieb. Was da durch ging, kann man dann durch herkömmliche Dieselfilter pumpen und danach mit Chemie behandeln.
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 715
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#7 Beitrag von carsten » 2020-03-22 23:05:30

Guten Abend,

und danke für die Tipps! Wenn ich mir so eine Pumpe:

https://www.ebay.de/itm/Profi-Dieselpum ... Swf2ddeI0e

(Billigding, ca 25€ und mit einem Filter)

kaufe und eine passende Anzahl Kanister dazu, und beim Umpumpen den Diesel durch einen Kaffeefilter oder so in die Kanister laufen lasse, dann ist irgendwann noch ein Bodensatz mit Algen im Tank.

Dann dreh ich unten im Tank die Ablassschraube los, lasse den Rest in einen Bottich laufen, und dann? Nochmal mit Benzin durchspülen? Den Tank abschrauben und mit Benzin oder Petroleum schwenken, dass auch aller Ekel rauskommt?

Grüße,
Carsten

Benutzeravatar
Linksfahrer
Überholer
Beiträge: 243
Registriert: 2017-04-08 20:27:46

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#8 Beitrag von Linksfahrer » 2020-03-22 23:31:49

Den Tank abschrauben und mit Benzin oder Petroleum schwenken, dass auch aller Ekel rauskommt?
Das reicht leider nicht. Du musst den Biofilm im Tank unbedingt mechanisch beseitigen.
Ich hab gehört das manche den Tank abbauen, etwas Kies einfüllen und dann auf einem Betonmischer schnallen.

Ich würde an deiner stelle aber erstmal sichergehen das es sich wirklich um Dieselpest handelt. Das Zeug ist flockig/schleimig. Das Bild das du gepostet hattest sieht eher Sedimentartig aus. Im Gegensatz zu den bisherigen postings würde ich einen Papiervorfilter für ein paar Euro vor den Tank schalten und einfach fahren. Dann siehst du was es ist. Auf die Autobahn würde ich nicht grad fahren, nur ein paarmal um den Block und Ersatzfilter mitnehmen. Wenn es sich wirklich um die Pest handelt must du das System eh komplett reinigen.
MB 914 mit OM366 LA und FM2 Shelter

Benutzeravatar
Alexander
Kampfschrauber
Beiträge: 548
Registriert: 2006-10-03 10:18:16
Wohnort: Hanau

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#9 Beitrag von Alexander » 2020-03-22 23:34:14

Wenn Du gut in den Tank schauen kannst, ob alles sauber ist ok, wenn nicht würde ich zu einem Oltänkreiniger gehen, der den Tank ausspritzen kann und die geeigneten Ölabscheider hat für den ganzen Schlonz der da rauskommt.
Ich würde auch noch die ganzen Leitungen die in den Tank hängen (Standheizung, Schwimmer von der Tankanzeige) ordentlich reinigen.

Viel Erfolg
Alexander

Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 715
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#10 Beitrag von carsten » 2020-03-22 23:39:51

Schleimig oder flockig sieht es nicht aus. Nur dieses schwarze etwas unten, ich dachte erst es wäre ein Schatten beim reinleuchten.
Beim 2DM ist im Tank unten ein Vorfilter, darunter geht die Leitung raus. Die Dieselleitungen sind alle aus Metall, wie krieg ich da irgendwo einen Papeirvorfilter dazwischen?

Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 715
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#11 Beitrag von carsten » 2020-03-22 23:41:46

Alexander hat geschrieben:
2020-03-22 23:34:14
...Ich würde auch noch die ganzen Leitungen die in den Tank hängen (Standheizung, Schwimmer von der Tankanzeige) ordentlich reinigen.

Viel Erfolg
Alexander
Danke! Der LKW hat keine Standheizung und nichtmal eine Tankanzeige...immerhin guckt man deswegen öfter mal in den Tank rein.

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2059
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#12 Beitrag von ud68 » 2020-03-23 13:33:20

DaPo hat geschrieben:
2020-03-21 16:32:16
... Dann sauberen Diesel tanken (ab Besten ohne Biodiesel-Zusatz, also z.b. Aral Ultimate) und Grotamar in Schockdosis). ...
Es hatte wohl auch schon mal jemand Stress mit dem Ultimate im Vorkammer-Diesel:

Edelsprit bringt alten Diesel in die Bredouille

Der Beitrag ist allerdings schon einige Jahre alt, und es mag der Ultimate weiter entwickelt worden sein.

Ideal wär es, den Wagen mit reinem Diesel (Biodiesel-Zusatz) zu betanken. Gibt es an ein paar wenigen Tankstellen.

Udo

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#13 Beitrag von Gogomobil » 2020-03-23 15:23:58

Die Biopest braucht Öl, Wasser und Luft dann wuchert die sowie Bakterien da rein kommen. Hier hilft erstmal nur Tank leeren, Biofilm auswaschen, evtl mit Spülmaschinenpulver eventuelle Reste zerlegen, dann Tank mit Heißluft trocknen. Diesel und Biozid rein. Um das Wasser raus zu halten gibt es Trockenpatronen für den Tank, da ist ein wassersaugendes Mittel drin und das nimmt eben Kondenswasser auf = Biowatz verdurstet. Wenn es nur die kleine Pfütze Bioschleim ist kannste Glück haben und Leitungen/Filter sind noch frei, aber Filter mal kontrollieren ob nicht doch was angesaugt wurde. Wenn da nix zu finden ist, nach Tanktrockung einfach auffüllen Biozid auf jeden Fall rein und entlüften/fahren fertig. Ein Ersatzfilter ist aber trotzdem keine schlechte Idee für den Fall der Fälle. Biozid übrigens bei der ersten Tankfüllung schockdosieren, danach geht auch weniger, steht meist auch drauf.
Für längere Standzeiten immer Tank möglichst voll bzw luftdicht verschließen um Kondenswasser weitgehend auszuschließen.

Ultimatdiesel und Co besser nicht in alte Diesel kippen, das hat noch immer seine Berechtigung, da das Zeug zu schnell verdampft und wegen der hohen Cetanwerte auch zu schnell zündet. kann Prallkugeln, Glühkerzen oder selbst Einspritzdüsen daher ankokeln - die alten Diesel haben wenig Druck und nicht 1500 bar. Da entfernt sich der neue Diesel kaum von der Düsen bevor er zündet.
Viel Erfolg
andi

Benutzeravatar
DaPo
Kampfschrauber
Beiträge: 532
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#14 Beitrag von DaPo » 2020-03-23 16:30:23

Hallo,
ud68 hat geschrieben:
2020-03-23 13:33:20
Edelsprit bringt alten Diesel in die Bredouille

Der Beitrag ist allerdings schon einige Jahre alt, und es mag der Ultimate weiter entwickelt worden sein.
ich schrieb bewußt von Aral Ultimate, da das Zeug doch etwas anders ist als Shell V-Power. Steht auch so in dem verlinkten Artikel. Die Probleme gab es damals mit dem V-Power, nicht dem Ultimate...
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 715
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#15 Beitrag von carsten » 2020-03-24 17:55:28

Moin,
Grotamar in Schockdosierung ist ja schon drin. Ob es Dieselpest ist oder was anderes kann ich irgendwie nicht erkennen.
Kann ich zum abpumpen so eine Billigpumpe bei ebay nehmen? 15€, 12V 60W, 1,5l/min

Gruss, Carsten

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#16 Beitrag von Gogomobil » 2020-03-24 19:46:04

Hallo Carsten,
ja die Pumpe sollte reichen. Eventuell an der Saugseite ein Rohr dranmachen, so man damit durch den Stutzen kommt, um auch möglichst alles aus der Sammelecke zu bekommen, ein Schlauch biegt sich immer so schnell weg. Ich hab die 2 mal wos nötig war angefangen direkt den Schlonz abzusaugen und einen Teil des Diesel sozusagen als "Spülung" genutzt. Macht man erst den "guten" Diesel raus saugt die Pumpe zum Schluß beim Schlonz Luft und die Pampe tropft spätestens beim Schlauch rausziehen wieder minimal zurück. Mit etwas Glück ist es doc h nur dreckiges Wasser, denn wolkig sieht die Pfütze ja nicht aus...
Viel Erfolg andi

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5140
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#17 Beitrag von Garfield » 2020-03-24 19:50:08

Sollte funktionieren , die ist Diesel tauglich . Problematisch ist immer der Bioanteil im Diesel der uns immer wieder Schwierigkeiten macht aber Du willst ja nicht immer wieder den Tank leerpumpen :D Wenn du die Pest im Dieselfilter findest , blas die Leitungen vom Filter zum Tank durch , die Plöre ist dann auch im Tank u. kann mit entsorgt werden .Wenn nicht züchtest Du wieder das Zeug .
Ich hatte das "Vergnügen" auch schon , seit dem fahr ich nur noch mit einer kleinen Dosis Grotamar herum , bei jedem tanken werden 70ml dazu gegeben .Jetzt ist Ruhe seit 5-6 Jahren , klopf auf Holz . Nur blöd das man Grotamar nicht mehr kaufen kann , wird spannen wenn meine Vorräte erschöpft sind .
Gruß Garfield

Benutzeravatar
Wesermann
Schrauber
Beiträge: 334
Registriert: 2017-07-15 9:19:23
Wohnort: Lauenförde

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#18 Beitrag von Wesermann » 2020-03-24 20:47:20

Moin
Grotama82 gibt es laut Netz noch für ca 40€ der Liter.( Google)
Auch gibt es ein neues Mittel als Ersatz hier mal was ich gefunden habe (Das Additiv Marine Diesel Schutz von Liqui Moly. 500 Milliliter schützen bis zu 500 Liter Kraftstoff vor Pilzen und Bakterien) obs hält was es verspricht ,ich habe es noch nicht ausprobiert.
gruß Armin

Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 715
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#19 Beitrag von carsten » 2020-03-25 9:48:03

Dann hoffe ich mal sehr dass es nur Dreck ist im Tank. Eine Absaugpumpe hab ich bestellt.
Kann ich den Diesel in solche Kanister (gebrauchte weisse 20l-Camping-Kanister) abfüllen? Die sind ja sonst eher für Wasser.
Grüße,
Carsten

KlausU
Schrauber
Beiträge: 340
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#20 Beitrag von KlausU » 2020-03-25 10:08:12

Moin,
von LM gibt es das Anti-Bakterien-Diesel-Additiv auch für Landfahrzeuge. Artikelnummer für die 1 l Dose ist 21317.
Führt fast jeder Autozubehörladen.
Zu den Kanistern:
Offiziell darf Kraftstoff nur in dafür zugelassene Behältnisse abgefüllt und gelagert werden.

Halten werden auch die von dir verlinkten.
Viele Grüße
Klaus

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#21 Beitrag von Gogomobil » 2020-03-25 10:52:44

Da du den Sprit ja nicht rumfährst reichen die Kanister. Bis 1000l Diesel geht nach der Kleinmengenregel (1000 Punkte/Handwerker Regel) bei Benzin wären es nur 333l ohne ADR Schein. Aber, da da ja vorher Reinigungsmittel drin war könnten die Kanister sogar ne UN-Zulassungsnummer eingeprägt haben, fehlt dann nur noch ein Aufkleber für brennbar. Hintergrund, Reservekanister gilt nur für Betriebsstoffe, da muss auch keine Nummer drauf sein also Diesel im Dieselfahrzeug und Kanister ohne Nummer ok. Es wurden aber schon Forstleute angehalten die im Dieselwagen Kettensägenbenzin dabei hatten in ungekennzeichneten Plastikreservekanister. das war ein Verstoß, da kein Betriebsstoff, umfüllen in einen labrigen Kanister für ehemals Scheibenfrostschutzkonzentrat mit UN-Nummer und "Flammenwarnaufkleber" war dann OK. Hier nur mal erwähnt falls man Benzin im Kanister mitführt für Notströmer... besser Kanister mit eingeprägter Nummer dafür einsetzen.

Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 715
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#22 Beitrag von carsten » 2020-03-25 11:20:46

Danke! Dann bin ich schon mal einen kleinen Schritt weiter.
Ich hab im Winter, wenn der Laster länger steht, immer Grotamar dazugekippt, und hatte in den 13 Jahren Saurer noch keine Probleme mit Algen. Im letzten Dezember hab ich´s evlt. vergessen. Oder es ist wirklich irgendwas anderes im Diesel.
Grüße,
Carsten

Benutzeravatar
Alexander
Kampfschrauber
Beiträge: 548
Registriert: 2006-10-03 10:18:16
Wohnort: Hanau

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#23 Beitrag von Alexander » 2020-03-25 23:06:48

Was auf dem Bild soll denn die Dieselpest sein?
Meinst Du diesen schwarzen Bereich mit scharfen kannten und diesem Rechteck oben dran?
Oder meinst Du diesen etwas helleren wolkigen Bereich innerhalb dieses schwarzen Bereichs?

Dieser scharf umrandete Bereich würde ich sagen ist keine Dieselpest,
wie Linksfahrer schrieb ist Dieselpest schleimig.

Alexander

Benutzeravatar
carsten
süchtig
Beiträge: 715
Registriert: 2006-12-05 12:41:07
Wohnort: Remscheid

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#24 Beitrag von carsten » 2020-03-25 23:51:46

Nabend,
das wär ja schön wenn es keine Dieselpest ist. Hier noch zwei Fotos:
20200318_182340.jpg
20200321_111350.jpg
Das schwarze unten am Tankboden meine ich.

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5140
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#25 Beitrag von Garfield » 2020-03-26 12:55:57

Diesel Pest sah bei meinem LKW anders aus, Farbe u. Konsistenz schleimig. Vielleicht find ich zuhause noch das Foto, stell ich dann noch ein.

edit hier die Fotos ; viewtopic.php?f=31&t=25501&hilit=dieselpest

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2140
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Dieselpest im Saurer 2DM Tank, was jetzt tun?

#26 Beitrag von Michael » 2020-03-27 9:19:41

Guten Morgen Carsten,

das ist irgendwie zu scharfkantig unten am Boden. Es könnte auch abgelöste Lackstellen sein.
Geh doch mal mit nem Stöckchen unten rein und versuch es zu bewegen bzw. ob es am Boden hängt.
Die Dieselpest schwabbelt wenn zwischen einer Wasserschicht und dem Diesel. Bleibt also nicht am Boden hängen.
Also Stöckchen rein und rühren (und dabei mit Lampe gucken....).

Gruß Michael

Antworten