Ablauf Wassertank

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Chriss
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2020-01-14 11:18:38

Ablauf Wassertank

#1 Beitrag von Chriss » 2020-02-11 11:05:23

Hi, bin dabei meine Wasserinstallation umzusetzen und dabei auf das Problem mit dem Auslauf gestoßen. Ich habe Wassertanks mit einer 3/4 Zoll Öffnung an der Seite. Diese Öffnung ist jetzt nicht bodengleich und hat einen ca. 1cm hohen Rand. Das heißt für mich, ich bekomme den Tank niemals leer. Vorallem beim Abwasser ist das ein nogo.
Ich bin absoluter Neuling auf dem Gebiet. Hier hat doch bestimmt jemand einen guten Tipp für mich?
LG Chris

stonedigger
süchtig
Beiträge: 657
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Ablauf Wassertank

#2 Beitrag von stonedigger » 2020-02-11 12:56:14

Leer machen am Abfluss und den restlichen Liter vor einer längeren Fahrt mit geöffnetem Abfluss entsorgen? Was meinst du mit Abwasser? WC oder nur Grauwasser? Beim Grauwasser fände ich meine Variante voll ok. Vor dem Winter mache ich das mit allen Tanks so. Allerdings habe ich bei allen den Abfluss wirklich bodengleich. Wo bekommt man denn so einen unsinnigen Tank her?
Du wirst wohl mit etwas stehendem Wasser leben müssen, wenn Du es nicht herauspumpst oder Dir selbst einen Abfluss in den Boden machst.

SD

Chriss
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2020-01-14 11:18:38

Re: Ablauf Wassertank

#3 Beitrag von Chriss » 2020-02-11 13:47:21

mit Abwasser meine ich das Grauwasser.
Die Tanks sind von 'tanksdirekt.de'. In einigen Beiträgen wurden diese positiv bewertet.
Ganz klar mein Fehler, hätte mehr Infos einholen müssen. Dachte jetzt nicht, dass der Auslass nicht bodengleich ist.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6498
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Ablauf Wassertank

#4 Beitrag von Mark86 » 2020-02-11 14:19:03

Da sind meine tanks auch her. Ich wische den letzten centimeter Wasser im frischwassertank einfach durch die revisionsoeffnung raus. Tank kann man eh mal auswischen. Im Normalfall steht mein auto aber immer unter wasser, das ist also in 5 jahren 2x vorgekommen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wesermann
Schrauber
Beiträge: 376
Registriert: 2017-07-15 9:19:23
Wohnort: Lauenförde

Re: Ablauf Wassertank

#5 Beitrag von Wesermann » 2020-02-11 14:23:57

Moin
vielleicht hilft Dir das weiter
http://www.diy-camper.de/mcvan/artikel.php?kat=51
gruß Armin

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6498
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Ablauf Wassertank

#6 Beitrag von Mark86 » 2020-02-11 15:39:13

Du kannst auch mit ner heissluftpistole ne Beule nach unten in den Tank machen, wie n Sumpf und da dann deinen ablasshahn reinschreiben...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wassermeister
infiziert
Beiträge: 58
Registriert: 2018-04-21 15:24:28

Re: Ablauf Wassertank

#7 Beitrag von Wassermeister » 2020-02-11 21:47:08

Ich hab meinen Tank so montiert, dass ich ihn beim Ablassen hinten anheben kann. So läuft so ziemlich alles raus. Kurz mit frischen Wasser nachspülen - und alles ist gut.
Gruß
Tom

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6498
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Ablauf Wassertank

#8 Beitrag von Mark86 » 2020-02-12 0:58:19

Naja, ich hab nen 400l tank...
Da mein Auto im dauereinsatz ist, steht es halt immer unter wasser. Nach 4,5 Jahren habe ich den einmal richtig trocken gelegt, zwecks ueberseeverschiffung.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

the_muck
Überholer
Beiträge: 273
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Ablauf Wassertank

#9 Beitrag von the_muck » 2020-02-12 12:46:30

Ich suche auch gerade nach einem Grauwassertank... die Idee das unterhalb der Wasserlinie keine Anschlüsse / Öffnungen sind finde ich gut, so kann das Wasser sich nicht von alleine auf den Weg machen. Aber wie gut bekommt man die Kiste dann Leer? Frischwasser ist ja kein Problem, aber abwasser...

Pumpen kann man ja damit...

https://www.compass24.de/sanitaer/pumpe ... r=264622_1

Nur wie gut Funktioniert das?

Grüße Malte

Gullliver
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2017-05-29 18:45:47
Wohnort: Westerwald

Re: Ablauf Wassertank

#10 Beitrag von Gullliver » 2020-02-12 22:31:46

Hallo,
der Ansatz eines Tanks ohne Öffnungen unterhalb des Wasserpiegels ist aus meiner Sicht nur für Frischwasser wirklich sinnvoll. Wenn die einzige Ablauföffnung im Grauwassertank und wirklich die einzige direkt vom Tank aus nach draußen geht, dann ist es im Zweifel keine Katastrophe, wenn hier etwas undicht wird. Mein Abwassertank steht zur Sicherheit auf einer Teichfolie, die eben nur eine Öffnung nach unten hat und die ist dort wo der Ablaufhahn ist.
Beim Frischwassertank sauge ich mit der Pumpe von oben aus dem Tank und das Steigroh endet in eine selbstgeformten Beule im Tankboden. Das ist Dank Heißluftpistole und etwas Geduld keine Kunst. Wenn die Pumpe Luft saugt ist noch eine Tasse Wasser im Tank.
Was nicht ganz ganz ist, ist noch nicht ganz kaputt

Gruß von Gulliver

Benutzeravatar
Wassermeister
infiziert
Beiträge: 58
Registriert: 2018-04-21 15:24:28

Re: Ablauf Wassertank

#11 Beitrag von Wassermeister » 2020-02-12 22:34:12

Warum soll sich das Abwasser selbständig machen? Ein ordentlicher Absperrhahn hält lange dicht. Bei einem Kugelhahn kann man ja noch einen Gewindestopfen zur Sicherheit einschrauben. Ich habe beim Frischwassertank am Ablauf auch eine Gewinde Kappe drauf.
Gruß Tom

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6498
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Ablauf Wassertank

#12 Beitrag von Mark86 » 2020-02-12 23:03:51

Auch wenn du Frischwasser nach oben hin entnimmst, funktioniert das System nur so lange sicher, wie alle Wasserleitungen auch weiterhin ueber der wasserlinie geführt werden. Gehen die irgendwo auf fahrzeug/tankbodenniveau runter entleert sich der Tank bei einer undichtigkeiz hält durch Schwerkraft.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Chriss
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2020-01-14 11:18:38

Re: Ablauf Wassertank

#13 Beitrag von Chriss » 2020-02-13 16:22:45

...ich glaub ich baue die Tanks mal ein. Mal sehen wie es sich bewährt

Antworten