Wie ein Dachgepäckträger entsteht

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Coruscant
infiziert
Beiträge: 83
Registriert: 2018-08-30 11:28:59
Wohnort: Schmallenberg

Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#1 Beitrag von Coruscant » 2020-02-08 20:42:48

Hallo zusammen,

da mich so viele gefragt haben wie der Dachgepäckträger entsteht, hier ne kleine Doku.

Gehöhrt zu dem Thema: viewtopic.php?f=4&t=90493

Nachdem die Vorplanung fertig war und die Laserbude geliefert hatte, konnte es mit den Bau losgehen.

Als erstes wurden die Eckhalter fertiggeschweißt
IMG_2857.jpg
Dann die Versteifungsbleche in die Quertraversen eingelegt und verschweißt
IMG_2859.jpg
IMG_2858.jpg
IMG_2860.jpg
Dann wurde der Träger komplettiert und das erste mal Maß genommen,
IMG_2861.jpg
IMG_2862.jpg
Nun noch die Längsverbinder anpassen und alles zusammen punkten,
IMG_2872.jpg
IMG_2868.jpg
IMG_2867.jpg
IMG_2866.jpg
Hoffe ich konnte damit helfen
Sven

DanielD
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#2 Beitrag von DanielD » 2020-02-08 21:02:59

cool gemacht,
Welche Laserbude hat das für welchen Taler (grob) gemacht ? - Interessert mich halt....
Gruß Daniel

Benutzeravatar
Moerk
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2016-07-17 12:59:06
Wohnort: Mannheim

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#3 Beitrag von Moerk » 2020-02-08 21:08:25

Schweißt Du den Träger auf dem Dach des Fahrerhauses fest?

Und wenn ja, warum?
Schritt 1: Feuerwehrauto gekauft - Erledigt
Schritt 2: Feuerwehrauto umgerüstet und Gutachten zur Anmeldung erhalten, zugelassen - Erledigt
Schritt 3: Feuerwehrkoffer ausgetauscht - Erledigt
Schritt 4: Innenausbau Koffer
Schritt 5: Innenausbau DoKa
Schritt 6 ...

Jimmy
süchtig
Beiträge: 753
Registriert: 2011-07-19 14:39:14
Wohnort: Starnberg

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#4 Beitrag von Jimmy » 2020-02-08 21:11:00

Es sieht aus wie Anschraubplatten.

Gruß, Jimmy

Benutzeravatar
Bikerguido
Schlammschipper
Beiträge: 453
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#5 Beitrag von Bikerguido » 2020-02-08 21:13:06

Hi Sven,.... Sieht gut aus, Respekt! Gruß Guido

Coruscant
infiziert
Beiträge: 83
Registriert: 2018-08-30 11:28:59
Wohnort: Schmallenberg

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#6 Beitrag von Coruscant » 2020-02-08 21:56:17

Moerk hat geschrieben:
2020-02-08 21:08:25
Schweißt Du den Träger auf dem Dach des Fahrerhauses fest?

Und wenn ja, warum?
Hallo,

nein, die Träger haben Anschraubplatten und werden mit Einziehnietmutter befestigt, dazwischen ne Dichtung und gut.

Sven

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6540
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#7 Beitrag von Wombi » 2020-02-08 22:24:18

Coruscant hat geschrieben:
2020-02-08 21:56:17
Moerk hat geschrieben:
2020-02-08 21:08:25
Schweißt Du den Träger auf dem Dach des Fahrerhauses fest?

Und wenn ja, warum?
Hallo,

nein, die Träger haben Anschraubplatten und werden mit Einziehnietmutter befestigt, dazwischen ne Dichtung und gut.

Sven
Hallo Sven,

nicht falsch verstehen .... wie lange denkst Du, werden Deine Einziehnietmuttern halten ???
2000 Km, 5000 Km ???
Dachträger haben schon ganze Fahrerhäuser verformt oder undicht gemacht !!!
Ohne Verstärkungen innen werden Deine Nietmuttern zeitnah einfach aus dem Belch gerissen.

Überlege Dir das nochmal seeehr gut.

Und wegen einer Abstützung mittig würde ich mir auch Gedanken machen .... die Schwingungen des Trägers verhelfen Deinen Nieten ebenso verfrüht zur Flucht aus dem Belch.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Coruscant
infiziert
Beiträge: 83
Registriert: 2018-08-30 11:28:59
Wohnort: Schmallenberg

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#8 Beitrag von Coruscant » 2020-02-08 22:46:11

Wombi hat geschrieben:
2020-02-08 22:24:18


Hallo Sven,

nicht falsch verstehen .... wie lange denkst Du, werden Deine Einziehnietmuttern halten ???
2000 Km, 5000 Km ???
Dachträger haben schon ganze Fahrerhäuser verformt oder undicht gemacht !!!
Ohne Verstärkungen innen werden Deine Nietmuttern zeitnah einfach aus dem Belch gerissen.

Überlege Dir das nochmal seeehr gut.

Und wegen einer Abstützung mittig würde ich mir auch Gedanken machen .... die Schwingungen des Trägers verhelfen Deinen Nieten ebenso verfrüht zur Flucht aus dem Belch.

Gruß, Wombi
HAllo Wombi,

gebe Dir recht und Danke für den Hinweis, dass ist der einzige Punkt wo ich bis jetzt noch keine Erfahrungen habe, denke oder dachte das 32 M8 Schrauben (Einziehmuttern) auf scheren das schon heben. Ist halt Prototypenbau, wir werden es sehen. Das Blech hält die Last, die Schraube nur die Position.
Mittig habe ich keine Angst, dass ganze ist so stabil (gekantetes 3 mm Blech), wenn man es nicht übertreibt hält das.

Sven

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6540
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#9 Beitrag von Wombi » 2020-02-08 23:01:58

Coruscant hat geschrieben:
2020-02-08 22:46:11
Wombi hat geschrieben:
2020-02-08 22:24:18


Hallo Sven,

nicht falsch verstehen .... wie lange denkst Du, werden Deine Einziehnietmuttern halten ???
2000 Km, 5000 Km ???
Dachträger haben schon ganze Fahrerhäuser verformt oder undicht gemacht !!!
Ohne Verstärkungen innen werden Deine Nietmuttern zeitnah einfach aus dem Belch gerissen.

Überlege Dir das nochmal seeehr gut.

Und wegen einer Abstützung mittig würde ich mir auch Gedanken machen .... die Schwingungen des Trägers verhelfen Deinen Nieten ebenso verfrüht zur Flucht aus dem Belch.

Gruß, Wombi
HAllo Wombi,
Mittig habe ich keine Angst, dass ganze ist so stabil (gekantetes 3 mm Blech), wenn man es nicht übertreibt hält das.
Sven
Wie meinen ..... war nur gut gemeint ... :angel:

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6642
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#10 Beitrag von Mark86 » 2020-02-09 3:30:40

Wombi hat geschrieben:
2020-02-08 23:01:58
Coruscant hat geschrieben:
2020-02-08 22:46:11
Wombi hat geschrieben:
2020-02-08 22:24:18


Hallo Sven,

nicht falsch verstehen .... wie lange denkst Du, werden Deine Einziehnietmuttern halten ???
2000 Km, 5000 Km ???
Dachträger haben schon ganze Fahrerhäuser verformt oder undicht gemacht !!!
Ohne Verstärkungen innen werden Deine Nietmuttern zeitnah einfach aus dem Belch gerissen.

Überlege Dir das nochmal seeehr gut.

Und wegen einer Abstützung mittig würde ich mir auch Gedanken machen .... die Schwingungen des Trägers verhelfen Deinen Nieten ebenso verfrüht zur Flucht aus dem Belch.

Gruß, Wombi
HAllo Wombi,
Mittig habe ich keine Angst, dass ganze ist so stabil (gekantetes 3 mm Blech), wenn man es nicht übertreibt hält das.
Sven
Wie meinen ..... war nur gut gemeint ... :angel:

Gruß, Wombi
Wenn er nicht nach Argentinien damit fährt, wirds halten :D
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6540
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#11 Beitrag von Wombi » 2020-02-09 3:53:58

ich denke, Du weißt nicht wie es hier oben zugeht ..... :ninja: :angel:

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Oschi
Schrauber
Beiträge: 353
Registriert: 2012-09-05 15:22:57
Kontaktdaten:

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#12 Beitrag von Oschi » 2020-02-09 11:17:51

Wombi hat geschrieben:
2020-02-08 22:24:18
... wie lange denkst Du, werden Deine Einziehnietmuttern halten ???
2000 Km, 5000 Km ???
Dachträger haben schon ganze Fahrerhäuser verformt oder undicht gemacht !!!
Ohne Verstärkungen innen werden Deine Nietmuttern zeitnah einfach aus dem Belch gerissen. ...
Ach was?

Meinen Dachgepäckträger fahre ich nun seit 50tkm problemlos mit M6-Einziehmuttern spazieren.

Okay, in Summe nur 120kg Dauerlast bisher, da noch kein Ersatzreifen drauf liegt, aber wir turnen gerne zu zweit auf dieser Dachterrasse herum. Innen keine Verstärkungsbleche...

?

Benutzeravatar
Bikerguido
Schlammschipper
Beiträge: 453
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#13 Beitrag von Bikerguido » 2020-02-09 11:47:19

Für mehr Halt bieten sich Spreizmuttern wie diese an.
Hab ich Haltegriffe mit befestigt, wo Einnietmuttern nicht gehalten haben...hält super.... vielleicht nicht die beste Quelle, nur zur Erklärung:
https://www.ebay.de/itm/130375459544
Gruß Guido

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6642
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#14 Beitrag von Mark86 » 2020-02-09 14:01:58

Wombi hat geschrieben:
2020-02-09 3:53:58
ich denke, Du weißt nicht wie es hier oben zugeht ..... :ninja: :angel:

Gruß, Wombi
Keine Ahnung, das finde ich ein anderes Mal heraus, aber bis dahin weiß ich schon von Kollegen, dass Träger mit T Haltern in der Dachrinne selbige schon in Westafrika ausgelocht haben, da werden Träger mit Einziehmuttern nur neue Muster produzieren, vor allem wenn ich so an die Pisten von Argentinien und Chile denke...

Mit statischer Last hat das nicht viel zu tun...

Aber, sie wissen es halt nicht besser und die meisten werden es irgendwo zwischen Norddeich und Erg Chebi eh nicht herausfinden, wird also reichen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6540
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#15 Beitrag von Wombi » 2020-02-09 17:51:17

Oschi hat geschrieben:
2020-02-09 11:17:51
Wombi hat geschrieben:
2020-02-08 22:24:18
... wie lange denkst Du, werden Deine Einziehnietmuttern halten ???
2000 Km, 5000 Km ???
Dachträger haben schon ganze Fahrerhäuser verformt oder undicht gemacht !!!
Ohne Verstärkungen innen werden Deine Nietmuttern zeitnah einfach aus dem Belch gerissen. ...
Ach was?

Meinen Dachgepäckträger fahre ich nun seit 50tkm problemlos mit M6-Einziehmuttern spazieren.

Okay, in Summe nur 120kg Dauerlast bisher, da noch kein Ersatzreifen drauf liegt, aber wir turnen gerne zu zweit auf dieser Dachterrasse herum. Innen keine Verstärkungsbleche...

?
Hallo Oschi,

das glaube ich Dir gerne, aber es kommt auch drauf an, wo und wie lange man wo rumfährt.
Zu zweit rumturnen oder über Monate/Jahre saubockige Pisten im Schritt-Tempo zu fahren sind 2 Paar Stiefel.
Und im laufe der Jahre kommen dann die teils extremen Schäden.
Der Träger ist die eine Seite, aber viele vergessen die Komponenten darunter, wie Fahrerhauslagerung, die ja auch damit klarkommen müssen.
Da kommen Kräfte und Schläge ins Fahrzeug, das ist teils echt übel ... selbst bei Schritt-Tempo.
Ich wollte eben nur einen Hinweis geben, damit nachher kein Frust entsteht.
Und welcher Hersteller gibt 120 Kg Dachlast und dann + nochmal ca. 150 Kg frei ???
Also unsere verstärkten Fahrerhausdämpfer, verstärkte Fahrerhauslagerung und verstärkter Kippzylinder haben von MAN 140 Kg Dachlast freigegeben. ..... die haben wir auch ziemlich exakt.
Und die Fahrehauslagerung und die Dämpfer haben eine Lebenszeit von 2-3 Jahren ... dann sind die sowas von ausgelutscht ....
Der Zylinder wird ja nur im Stand benutzt.
Unser Edelstahl-Astabweiser ist mit 12 X M 10 Schrauben befestigt und hält nun Schadensfrei seit Bauzeit ( 2005 ) etwa 260.000 Km.
Den ersten Versuch, um zu sehen wo die Kräfte kommen habe ich nach 25.000 Reise-Km in Rente geschickt :angel:

Gruß aus nun Brasilien :unwuerdig:

Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#16 Beitrag von stefan1965 » 2020-02-10 9:01:00

Guten Morgen zusammen,

da mein Fahrerhaus herhalten mußte :D , gebe ich dann auch mal meinen Senf dazu.
Erstmal hat Sven ein super Engneering gemacht. Die Airline-Löch, die gekanteten Profile....
Nach dem Schweißen wird der Träger noch verzinkt schwarz gepulvert :rock: .
Da ich den Himmel sowiso wegen Dämmung und schönmachen abnehme und am Ende Löcher
gebohrt werden müssen, kommen zur Montage M8er Schrauben und innen entweder gebogene,
größtmögliche, Karosseriescheiben oder entsprechende Bleche dagegen. Dann noch selbstsichernde
Muttern und die Sache hat sich. Dann kommen zwei leichte Kisten drauf. die dann auch nur
leichte Sachen beinhalten werden.
Vielleicht vorne noch zwei schöne Lightbars?

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6418
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#17 Beitrag von wayko » 2020-02-10 12:02:48

Optisch gefällt mir derTräger wirklich gut, sieht schick und stabil aus.
Das Erste, was mir eingefallen ist war jedoch. "Oh, ein Träger, der soviel wiegt, wie die zulässige Dachlast beträgt und selbst das 3-fache der zulässigen Dachlast tragen kann..."

Daher aus Neugier mal die Frage: was wiegt denn dieser Träger?

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Coruscant
infiziert
Beiträge: 83
Registriert: 2018-08-30 11:28:59
Wohnort: Schmallenberg

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#18 Beitrag von Coruscant » 2020-02-10 13:31:28

Da kann ich beruhigen, wie auf dem Bild zu sehen, wiegt er keine 30 kg.

Sven

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6642
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#19 Beitrag von Mark86 » 2020-02-10 14:17:30

Ordentlich mit blechen durchgeschaut sollte halten. Denk beim beladen nur dran, dass dann die A und B Saeulen der schwächste Punkt sind :)
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

stefan1965
LKW-Fotografierer
Beiträge: 134
Registriert: 2018-01-02 18:47:44

Re: Wie ein Dachgepäckträger entsteht

#20 Beitrag von stefan1965 » 2020-02-10 14:21:36

Mark86 hat geschrieben:
2020-02-10 14:17:30
Ordentlich mit blechen durchgeschaut sollte halten. Denk beim beladen nur dran, dass dann die A und B Saeulen der schwächste Punkt sind :)
Yup. :D

Antworten