Einfuhrbeschränkung Kraftstoff Diesel Türkei 300l ???

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
TINKA
LKW-Fotografierer
Beiträge: 118
Registriert: 2018-10-05 12:54:00

Einfuhrbeschränkung Kraftstoff Diesel Türkei 300l ???

#1 Beitrag von TINKA » 2020-01-18 20:35:04

Hallo,
Wir sind aus dem Iran in die Türkei eingereist und am Zoll hat man unser Tankvolumen auf 650l geschätzt und wollte anschließend für 350l eine Verzollung durchführen.
Da ich kein Türkisch spreche und der Zoll kein ausreichendes Englisch hat sich die Diskussion etwas schwierig gestaltet. Ob das nur für LKW und nicht für WoMo gilt oder unsere frierenden Zwillinge oder meine fehlenden Lira-Bargeld-Bestände weiss ich nicht. Jedenfalls war dad Thema nach einer Stunde vom Tisch. Ich Netz habe ich auch nichts gefunden.

Weiss jemand etwas zum Thema Einfuhrbeschränkungen von Kraftstoff in die Türkei, 300 Liter und 12 Tonnen Fahrzeuggewicht?

Gruss
TINKA
Mercedes LA911B mit langer Kabine für 4 Plätze und Expeditionskoffer, ehemals Mercedes LAF911B mit Doka und Pritsche.

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2347
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Einfuhrbeschränkung Kraftstoff Diesel Türkei 300l ???

#2 Beitrag von joern » 2020-01-19 7:11:03

Kann Euch nicht mit Zahlen dienen, aber das gleiche kann Euch bei der EU Einreise nochmal passieren, zB. Ukraine / Polen.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1630
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Einfuhrbeschränkung Kraftstoff Diesel Türkei 300l ???

#3 Beitrag von Sternwanderer » 2020-01-19 12:04:30

joern hat geschrieben:
2020-01-19 7:11:03
Kann Euch nicht mit Zahlen dienen, aber das gleiche kann Euch bei der EU Einreise nochmal passieren, zB. Ukraine / Polen.
Kann ich bestätigen! Aus Russland kommend mussten wir in Polen alles über 600 Liter Diesel verzollen!
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

steyermeier
Überholer
Beiträge: 287
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Einfuhrbeschränkung Kraftstoff Diesel Türkei 300l ???

#4 Beitrag von steyermeier » 2020-01-19 12:37:10

ja....die 600l sind mir auch im Gedächtnis,,
das hatte ich allerdings schon innerhalb Europas... Österreich nach Italien...das waren kurzweilige 2 Std mit der italienischen Finanz Polizei...die hatten die 600l im Kopf...und verschärft nur das Volumen,dass der Hersteller ab Werk verbaut hatte...das ging bis zur Fahrt unter polizei Begleitung zur Werkstatt..der Chef sollte dann erklären ,was Steyr so original verbaut hat vor 30 Jahren..da waren wir uns dann einig,dass das alles sein kann...dann war Mittag und tschüss...aber da habe ich dann auch drüber nachgedacht ob die 900l aus samnaun im Ernstfall so günstig sind...
Gruß Markus

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6109
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Einfuhrbeschränkung Kraftstoff Diesel Türkei 300l ???

#5 Beitrag von LutzB » 2020-01-19 13:29:44

TINKA hat geschrieben:
2020-01-18 20:35:04
Ob das nur für LKW und nicht für WoMo gilt ......................

Das hat nichts damit zu tun ob Du privat reist oder gewerblich unterwegs bist.
Eine von den Finanzbehörden festgelegte Menge Kraftstoff ist bei der Einfuhr freigestellt, alles darüber hinaus wird mit Eingangsabgaben belegt. Gilt eigentlich in ganz Europa, wird aber bei Touristen nicht sehr häufig kontrolliert. Wüsste der Zoll an den Grenzen wie viel Sprit einige von uns dabei haben, sähe das mit Sicherheit anders aus. :)

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
el Capitán
Selbstlenker
Beiträge: 173
Registriert: 2009-07-03 17:27:36
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Einfuhrbeschränkung Kraftstoff Diesel Türkei 300l ???

#6 Beitrag von el Capitán » 2020-01-27 14:59:48

Hallö,

ich bin extra aus dem Iran nach Armenien ausgereist, da mir der Grenzübergang am korruptionsärmsten erschien. Das hat dann dort stunden gedauert, weil die noch sehr sowjetisch, desinteressiert und unfähig waren, aber Geld wollte niemand von mir für die 800 Liter Diesel.

Beste Grüße,
Lew
Letzte Ausfahrt: von 10/2016 bis 06/2018 unterwegs in Europa und Asien.

Antworten