Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
PirateBretz
LKW-Fotografierer
Beiträge: 111
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#1 Beitrag von PirateBretz » 2019-10-16 11:19:16

moin,

in einem beitrag zu nordkorea wurden drohnen erwähnt, da hab ich mal kurz im internet recherchiert und bin auf folgende internetseite gestoßen:

https://my-road.de/drohnen-gesetze-weltweit/

interessant wär da vielleicht für den ein oder anderen dieser beitrag, da marokko ja doch ein beliebtes reiseziel ist:

https://my-road.de/drohnen-gesetze-in-marokko/#comments

grüße, alex

ps: ernsthafte drohnenuser werden wohl besser informiert sein, aber vielleicht ist dies ja für hobbyuser hilfreich.
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

stonedigger
Schlammschipper
Beiträge: 470
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#2 Beitrag von stonedigger » 2019-10-18 10:23:43

Hoffentlich werden die scheiß Dinger bald komplett verboten !

So schön auch manch ein Video sein mag - es kotzt mich mittlerweile an, dass es an jedem schönen Fleckchen Erde mittlerweile an allen Ecken surrt und irgendein YouTuber meint er müsse das unbedingt auch noch aus der Luft filmen.

SD

farnham
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-05-07 9:18:56

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#3 Beitrag von farnham » 2019-10-31 10:35:04

stonedigger hat geschrieben:
2019-10-18 10:23:43
Hoffentlich werden die scheiß Dinger bald komplett verboten !
Die eine andere Drohne hat mich ganz sicher auch schon ziemlich genervt. Was mich allerdings noch deutlich mehr nervt, sind gerade in unserem Heimatland Menschen, die ständig nach neuen Verboten betteln. Ich staune, dass das im Umkreis unseres gemeinsamen, nicht besonders massentauglichen, Hobbies auch so populär ist.

Zum Thema: in der Tat sind in vielen Ländern Drohnen ein Problemfall, gleichwohl finde ich einen Perspektivwechsel manchmal sehr spannend, obwohl ich noch nie in meinem Leben ein Video auf Youtube hochgeladen habe. Ich für mich löse das Problem folgendermaßen: in meinem Gepäck finden sich zwei Alu-Vierkantrohre, vier Modellbau-Motoren, ein paar Kabel sowie einige unförmige kleine Frästeile aus Kohlefaserplatten. Woanders liegen vier Propeller, noch woanders liegt eine ehemalige Fleischsalatdose mit etwas Elektronik drin sowie eine Art Game-Controller. Ne Gopro gibts natürlich auch in meinem Fahrzeug. Kein Zöllner der Welt ist je auf die Idee gekommen, dass ich eine Drohne mitführe und ich wüsste auch nicht, dass auch nur eins der Teile irgendwo auf der Welt verboten wäre ...

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1418
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#4 Beitrag von gunther11 » 2019-10-31 12:17:28

stonedigger hat geschrieben:
2019-10-18 10:23:43
Hoffentlich werden die scheiß Dinger bald komplett verboten !

So schön auch manch ein Video sein mag - es kotzt mich mittlerweile an, dass es an jedem schönen Fleckchen Erde mittlerweile an allen Ecken surrt und irgendein YouTuber meint er müsse das unbedingt auch noch aus der Luft filmen.

SD
Ich gebe Dir da überwiegend recht. Wenn ich mal zur Entspannung in den Dünen liege und so ein Teil über mir kreist... ist nicht schön.
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1686
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#5 Beitrag von CharlieOnTour » 2019-10-31 13:49:36

stonedigger hat geschrieben:
2019-10-18 10:23:43
Hoffentlich werden die scheiß Dinger bald komplett verboten !

So schön auch manch ein Video sein mag - es kotzt mich mittlerweile an, dass es an jedem schönen Fleckchen Erde mittlerweile an allen Ecken surrt und irgendein YouTuber meint er müsse das unbedingt auch noch aus der Luft filmen.

SD
Lerne damit zu leben.
Das ist entspannter.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Garfield
Forumsgeist
Beiträge: 5041
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#6 Beitrag von Garfield » 2019-10-31 13:53:22

Unbestritten es gibt einen haufen hirnlose Drohnen Piloten die nicht wissen was Anstand und Benehmen bedeutet oder denen es schlich einfach egal ist ob das was Sie Filmen okay ist . Jetzt aber gegen alle Wettern die eine Drohne fliegen/nutzen ist schlich unfähr . Schießt Ihr auch jedes Flugzeug und jeden Piepmatz vom Himmel der über Euch drüber fliegt u. nervt weills brummt oder piepst ? Ganz bestimmt nicht also bitte etwas mehr Ruhe bewahren . Witzig find ich immer wieder das über Drohnen geschimpft wird aber wenn man irgend wo hinwill und schon vorher mal geschaut wird wie es da aussieht freuen sich die meisten ein Video aus der Vogelperspektive zu sehen.Gleiches gilt für Google earth

Bitte locker bleiben

Garfield

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2231
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#7 Beitrag von urologe » 2019-10-31 16:56:41

stonedigger hat geschrieben:
2019-10-18 10:23:43
Hoffentlich werden die scheiß Dinger bald komplett verboten !
- es kotzt mich mittlerweile an, dass es an jedem schönen Fleckchen Erde mittlerweile an allen Ecken surrt
:joke:
also ich weiß net , als surren würde ich den Lärm dieser stinkenden Scheiß-Allrad-Lkws , die überall hin kommen , wo es schön war , nicht gerade bezeichnen ... :joke:

jaja , diese blöde Toleranz ... gehört auch mal abgeschafft , odrrr sooo
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3516
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#8 Beitrag von Andy » 2019-10-31 18:24:50

Moin,

Ich als drohnenflieger finde einen V6 sound auch besser als die drohne, aber der perpektivenwechel und die Bilder....

Wow.

Bin aber noch lange nicht so irre wie manch anderer.

Ich habe die bei wanderungen immer mit dabei und ggf. Wird die dann ausgepackt. Mein motto aber.

Starten, einmal rum und einpacken. Max. 7 minutennund es ist wieder still.

Aber der tippp ist gut, lebe damit :D

Surrende grüße
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Flood
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2014-07-14 8:35:38
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#9 Beitrag von Flood » 2019-10-31 19:24:15

Mich nerven die Dinger.

Ist schwer zu verstehen, warum so viele mit ihren Fahrzeugen, die einen schwer zugängliche Winkel errreichen lassen, dann in der Natur, Unberührtheit, Ursprünglichkeit, Einsamkeit nichts besseres zu tun als haben als zivilisatorischen Lärm zu machen. Ich kann mich an einen Abend in wüstenhafter Umgebung in Marokko erinnern, als Mitreisende nach Abstellen der Lkw-Motoren und sich einstellender Lautlosigkeit auf die Idee kamen, die gesamte Gruppe mit schweizer Schlagersongs beschallen zu müssen. Ähnliches habe ich in Namibia erlebt - als führe der Mensch in die Einsamkeit und Stille, um sie dann nicht ertragen zu können.

Flugzeuge fliegen in solchen Ecken eher weniger über einen hinweg. Ich möchte die Geräusche der Natur hören, Tiere, Wind in Bäumen und Rascheln von Blättern oder Sträuchern, wenn es sie gibt. Die Stimmen der Vögel, und den Wüsten-Wind. Wer der Stille oder den Stimmen der Wüste lauscht, findet das aufdringliche Surren einer Drohne gewiss mehr als nur störend. Ich hätte dann immer gerne eine Schrotflinte zur Hand...

Ich habe keine Probleme damit, dass ich als Zweibeiner auf die Welt gekommen bin. Ich brauche keine Drohne, um zu erkunden, was vor mir liegt - man kann zu Fuß gehen oder mit dem MTB den Weg runter -wohin-auch-immer- erkunden. Wer ein Wildnisläufer ist, der wird einen Erkundungslauf als Vergnügen empfinden.

Für Fotos reichen mir die Perspektiven, die man zu Fuß erlaufen oder erklettern, ggfls. erschwimmen oder erpaddeln kann. An Bord vom Unimog sind Mittel, die meine menschlichen Möglichkeiten erweitern - Neopren-Anzug, Kayak, Fahrrad... mag sein, das es beeindruckende Drohnen-Fotos und -Videos gibt. Ich kann gut drauf verzichten, wenn mir der Lärm dafür erspart bleibt.

Und vielleicht würde es dem einen oder anderen sogar gut tun, wenn er sich den Flug als Adler übers Terrain einfach nur vorstellt - so wie es in indigenen Kulturen verbreitet ist. Vielleicht würde das die Nähe zur Natur mehr herstellen als das exakte Abfilmen derselben.
Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben. Er wird fortan, wenn vielleicht auch kaum merklich, das Zeichen der Nomaden tragen; und er wird immer, je nach Veranlagung, leises oder brennendes Heimweh nach jenem Leben verspüren. Denn dieses unerbittliche Land übt einen Zauber aus, dem ein gemäßigtes Klima nichts entgegenzusetzen hat.
#Wilfred Thesiger

8174
neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 2015-08-28 15:05:28

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#10 Beitrag von 8174 » 2019-10-31 19:37:21

Alles richtig mich regt das auch auf!
Gruss aus dem noch stillen Schwarzwald :D

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2141
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#11 Beitrag von landwerk » 2019-10-31 19:38:51

Flood hat geschrieben:
2019-10-31 19:24:15


... Ist schwer zu verstehen, warum so viele mit ihren Fahrzeugen, die einen schwer zugängliche Winkel erreichen lassen, dann in der Natur, Unberührtheit, Ursprünglichkeit, Einsamkeit nichts besseres zu tun als haben als zivilisatorischen Lärm zu machen....


Bemerkst Du es?

Liebe Grüße

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2141
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#12 Beitrag von landwerk » 2019-10-31 19:41:45

....


Ach so,

ich find nachts laufende Standheizungen und auch das surren der EXMO-Wasserpumpen viel nerviger als kurz mal ein Drohnenstart....



Liebe Grüße

Oli

Benutzeravatar
Flood
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2014-07-14 8:35:38
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#13 Beitrag von Flood » 2019-10-31 19:48:22

landwerk hat geschrieben:
2019-10-31 19:38:51
Flood hat geschrieben:
2019-10-31 19:24:15


... Ist schwer zu verstehen, warum so viele mit ihren Fahrzeugen, die einen schwer zugängliche Winkel erreichen lassen, dann in der Natur, Unberührtheit, Ursprünglichkeit, Einsamkeit nichts besseres zu tun als haben als zivilisatorischen Lärm zu machen....


Bemerkst Du es?

Liebe Grüße
Ich bemerke vor allem, dass du nicht weiter als bis zum Zitat gelesen hast. Denn danach steht:

"Ich kann mich an einen Abend in wüstenhafter Umgebung in Marokko erinnern, als Mitreisende nach Abstellen der Lkw-Motoren und sich einstellender Lautlosigkeit auf die Idee kamen, die gesamte Gruppe mit schweizer Schlagersongs beschallen zu müssen. "

Da das hier ein Forum zu Allrad-Lkws ist, ist es wohl condition sine qua non, dass man so ein Fahrzeug benutzt, um dahin zu kommen, wohin man möchte. Oder glaubst du ernsthaft, dass es in einem Allrad-Lkw-Forum sinnvoll it, dafür zu plädieren, dass alle zu Fuß gehen, Rad fahren oder mit dem Kayak paddeln sollen - und ihre Lkws daheim lassen?
Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben. Er wird fortan, wenn vielleicht auch kaum merklich, das Zeichen der Nomaden tragen; und er wird immer, je nach Veranlagung, leises oder brennendes Heimweh nach jenem Leben verspüren. Denn dieses unerbittliche Land übt einen Zauber aus, dem ein gemäßigtes Klima nichts entgegenzusetzen hat.
#Wilfred Thesiger

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2141
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#14 Beitrag von landwerk » 2019-10-31 20:28:52

....

Schlager sind wirklich schlimm!


ich wäre da vermutlich weitergefahren......



Fehlt nur noch, dass wer anfängt Staub zu saugen,das wäre der Super-GAU




ich habe alles gelesen und verstehe, was Du meinst...


Hier noch einmal zum Thema:

Regelungen auf Island

https://www.reisewut.com/2017/08/drohne ... e-iceland/


Liebe Grüße

farnham
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2019-05-07 9:18:56

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#15 Beitrag von farnham » 2019-10-31 22:44:50

Flood hat geschrieben:
2019-10-31 19:24:15
Für Fotos reichen mir die Perspektiven, die man zu Fuß erlaufen oder erklettern, ggfls. erschwimmen oder erpaddeln kann. An Bord vom Unimog sind Mittel, die meine menschlichen Möglichkeiten erweitern - Neopren-Anzug, Kayak, Fahrrad... mag sein, das es beeindruckende Drohnen-Fotos und -Videos gibt. Ich kann gut drauf verzichten, wenn mir der Lärm dafür erspart bleibt.
Der Lärm einer Drohne (zumindest meiner mit 43cm-Props) ist vernachlässigbar im Vergleich zum Lärm (d)eines Unimogs - darauf würde ich mitten in der Wüste meinen kompletten Biervorrat verwetten :D

Und im übrigen erweitert nichts die menschlichen Möglichkeiten mehr, als eine Drohne, nömlich um die Vogelperspektive. OK, PPL plus geeignete Flugzeug tut das auch, ist aber geringfügig aufwändiger...

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2141
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#16 Beitrag von landwerk » 2019-10-31 23:03:29

Die Drohne kann man auch gut als Scout benutzen um Wege oder Dinge zu suchen....

Liebe Grüße

Oli

Benutzeravatar
Flood
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2014-07-14 8:35:38
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#17 Beitrag von Flood » 2019-10-31 23:44:59

farnham hat geschrieben:
2019-10-31 22:44:50
Flood hat geschrieben:
2019-10-31 19:24:15
Für Fotos reichen mir die Perspektiven, die man zu Fuß erlaufen oder erklettern, ggfls. erschwimmen oder erpaddeln kann. An Bord vom Unimog sind Mittel, die meine menschlichen Möglichkeiten erweitern - Neopren-Anzug, Kayak, Fahrrad... mag sein, das es beeindruckende Drohnen-Fotos und -Videos gibt. Ich kann gut drauf verzichten, wenn mir der Lärm dafür erspart bleibt.
Der Lärm einer Drohne (zumindest meiner mit 43cm-Props) ist vernachlässigbar im Vergleich zum Lärm (d)eines Unimogs - darauf würde ich mitten in der Wüste meinen kompletten Biervorrat verwetten :D

Und im übrigen erweitert nichts die menschlichen Möglichkeiten mehr, als eine Drohne, nömlich um die Vogelperspektive. OK, PPL plus geeignete Flugzeug tut das auch, ist aber geringfügig aufwändiger...
dasselbe wie zuvor. auch nicht in der lage zu lesen. Hauptsache, bei dem eigenen Wahrnehmungskanal zu bleiben.
Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben. Er wird fortan, wenn vielleicht auch kaum merklich, das Zeichen der Nomaden tragen; und er wird immer, je nach Veranlagung, leises oder brennendes Heimweh nach jenem Leben verspüren. Denn dieses unerbittliche Land übt einen Zauber aus, dem ein gemäßigtes Klima nichts entgegenzusetzen hat.
#Wilfred Thesiger

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1686
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#18 Beitrag von CharlieOnTour » 2019-10-31 23:52:27

Flood hat geschrieben:
2019-10-31 23:44:59

dasselbe wie zuvor. auch nicht in der lage zu lesen. Hauptsache, bei dem eigenen Wahrnehmungskanal zu bleiben.
Wenn man so empfindlich ist, wie du es offenbar bist, solltest du einfach alleine reisen. In einer Gruppe ergeben sich oft Spannungen.

Wenn wir alleine in der Wüste stehen hört man nichts.
Wenn ich dann Krach mache, ist es mir natürlich egal.
Ist ja außer uns niemand da.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3934
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#19 Beitrag von meggmann » 2019-11-01 9:26:09

Nerven? Ja durchaus. Verbieten? Nein!
Mich stört eher die stark grassierende Selbstdarstellungssucht. Alles ablichten, filmen, posieren, inszenieren. Durch die Inflation der Bilder interessiert es doch keine Sau mehr was gepostet wird. Noch nen Reiseblog oder Vlog... alles einer scheinbar obligatorischen Inszenierungsanweisung unterworfen. Aber auch wenn ich es doof finde, ich bin ja schon groß und finde den Ausknopf.... aber alles verbieten was mir nicht passt? Bitte nicht.

Gruss Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3516
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#20 Beitrag von Andy » 2019-11-01 10:11:56

Moin,

Das ist halt gerade der Hype
Warte noch ein zwei Jahre und da redet keine Sau darüber

Scheint interessant zu werden

Ich kam erst auf die Drohne weil wir in der Wüste Namib ein hatten. Diese Perspektive aus mehreren hundert Metern im nichts einfach Wahnsinn

Aber egal nicht die Meinung anderer
Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
GeoFlo
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2018-04-11 17:08:16

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#21 Beitrag von GeoFlo » 2019-11-01 10:20:47

Dass in diesem Forum ernsthaft manche ein Verbot von Drohnen fordern überrascht mich wirklich. Ich hätte hier doch eher einen freiheitsliebenden liberalen Ansatz erwartet (der ja offenbar auch vorherrschend ist).

Wir haben selber eine und ich setze sie da ein, wo erlaubt und wir allein sind. Ansonsten habe ich auf nun fast 5 Monaten Reise seid Mai nur 2x eine andere Drohne gesehen.

Benutzeravatar
Flood
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2014-07-14 8:35:38
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#22 Beitrag von Flood » 2019-11-01 10:43:47

CharlieOnTour hat geschrieben:
2019-10-31 23:52:27
Flood hat geschrieben:
2019-10-31 23:44:59

dasselbe wie zuvor. auch nicht in der lage zu lesen. Hauptsache, bei dem eigenen Wahrnehmungskanal zu bleiben.
Wenn man so empfindlich ist, wie du es offenbar bist, solltest du einfach alleine reisen. In einer Gruppe ergeben sich oft Spannungen.
Mach ich. Nur noch.

Ändert aber nichts daran, dass andere eventuell auch in diese Ecken vorstoßen. Umso größer dann die Enttäuschung, dass vermeintlich gleichgesinnte Naturfreunde nichts anderes zu tun haben, als ihren Zivilisationsmüll, der einem im Alltag die Ohren verpestet, auch in diese entlegene Ecke zu bringen. Egal ob Drohnen, (Krawall-)Musik etc.

Wenn man der Natur nahe sein und sie tief erleben will, ist es gut, wenn es still ist. Ich kann mich zu Fuß an ein zu beobachtendes Tier anschleichen (noch nicht einmal, um es zu fotografieren - sondern nur, um es zu erleben, es zu spüren), ich kann ähnliches zu Wasser schwimmend oder in einem Kayak tun (das keine anderen Geräusche macht als die anderen Wasserbewohner auch) - und dann kommt so ein ich-hab-meine-Drohne-nur-fünf-Minuten-fliegen-lassen-Pilot von irgendwo her? Gute Chance, dass die Tiere von dem fremden Geräusch flüchten, und das war's dann. Und der Drohnen-Pilot steht vielleicht hunderte von Meter oder gar einen Kilometer entfernt und merkt nicht mal, was da passiert... - außer, dass auf seinem Drohnen-Video so toll laufende Tiere zu sehen sind...

(und womöglich ein wie ein Rumpelstilzchen auf und ab springendes Menschlein, das die Fäuste gen Himmel schüttelt ;-) :frust:

Ich bin halt eine :spassbremse: und gehöre nicht zu denen, die Erfüllung in der Natur darin sehen, dorthin einen Kasten Bier zu bringen...
Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben. Er wird fortan, wenn vielleicht auch kaum merklich, das Zeichen der Nomaden tragen; und er wird immer, je nach Veranlagung, leises oder brennendes Heimweh nach jenem Leben verspüren. Denn dieses unerbittliche Land übt einen Zauber aus, dem ein gemäßigtes Klima nichts entgegenzusetzen hat.
#Wilfred Thesiger

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3934
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#23 Beitrag von meggmann » 2019-11-01 10:50:19

Schon etwas überspitzt dargestellt, oder?

Ich mag die Dinger ja auch nicht - aber die „Invasion der Drohnen an den entlegensten Orten“ kann ich jetzt auch nicht gerade bestätigen.
Gibt bestimmt auch einige die es nicht gut finden wenn ich das Mobbed auspacke und losknatter...

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1686
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#24 Beitrag von CharlieOnTour » 2019-11-01 11:00:55

GeoFlo hat geschrieben:
2019-11-01 10:20:47
Dass in diesem Forum ernsthaft manche ein Verbot von Drohnen fordern überrascht mich wirklich. Ich hätte hier doch eher einen freiheitsliebenden liberalen Ansatz erwartet (der ja offenbar auch vorherrschend ist).

Wir haben selber eine und ich setze sie da ein, wo erlaubt und wir allein sind. Ansonsten habe ich auf nun fast 5 Monaten Reise seid Mai nur 2x eine andere Drohne gesehen.
Da hast du Recht.
Ich sehe auch so gut wie nie eine.

Es ist wie überall. Die Masse der Foristi ist ein Querschnitt durch die Gesellschaft.
Auch Spießburger dürfen sich einen LKW kaufen.

Gruß
Chris

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3516
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#25 Beitrag von Andy » 2019-11-01 11:12:39

:totlach:

Jetzt wird es spaßig

Ich muss jetzt wieder Bier , also nen Kasten, und chips holen, um hier in meiner freien Natur im Internet zu surfen.

Die ganze vernetzung macht ja kein lärm und die drohne kann wegen regen nicht starten :(

@ Flood, .... ach ich lass es....

Ich lass jetzt mal die schreiberei und setze mich an mein Lagerfeuer.

:rock: immer positiv durchs leben, schein der Wintereinbruch zu kommen.
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

RalfPetersen
Schrauber
Beiträge: 352
Registriert: 2017-07-02 12:59:21
Wohnort: Spenge

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#26 Beitrag von RalfPetersen » 2019-11-01 12:39:33

Hallo,

was haben den die letzen Beträge mit dem Thema zu tun?



Gruß Ralf

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 213
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#27 Beitrag von Gogomobil » 2019-11-01 15:15:20

Fliegen die Dinger hoch sind sie meist nicht störend und eher leise. Die Aufdringlichen, die meinen wie Moskitos im Tiefschwebeflug surrend lästig werden zu müssen.... das sind dann sogenannte Ton-Tauben, die werden sogar olympisch bekämpft :D
Ne Zwille sollte man eh immer dabei haben, und mit so nem "Korb"einsatz wie ihn die Angler für Lockfutter verwenden kann man auch gut feinen Kies oder Stahlschrot verteilen.... die Entfernung/Höhe ist sehr begrenzt und in dem Radius sollte allein die Höflichkeit schon Tiefflüge untersagen.
Abgesehen davon hält son Kiesstreuer auch schonmal Möven ode Hunde auf Distanz, selbst Ratten kapieren schnell was Sache ist und manche Früchte kann man ernten ohne Leiter... sogesehen ein Universalgerät. Wers kann, ich leider nicht, ist mit neer "Davidsschleuder" also Seil mit Schlaufe... sogar richtig hardcore ausgerüstet und Hirten in aller Welt nutzen solch einfach Hilfsmittel auch heute noch für alles Mögliche.
Für echte Naturaufnahmen gibts auch "Drohnen" in Zeppelinausführung, leichter als Luft und sehr leise, OK dafür optisch sehr aufdringlich und bei Wind nicht zu gebrauchen.
Leider halt wie immer, all Ding ist Gift, allein die Menge machts und rein statistisch gibts bei vielen Nutzern eben auch noch einige Spinner die die ganze Innung blamieren...
andi

Benutzeravatar
Flood
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2014-07-14 8:35:38
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#28 Beitrag von Flood » 2019-11-01 16:37:48

Gogomobil hat geschrieben:
2019-11-01 15:15:20
Ne Zwille sollte man eh immer dabei haben, und mit so nem "Korb"einsatz wie ihn die Angler für Lockfutter verwenden kann man auch gut feinen Kies oder Stahlschrot verteilen.... die Entfernung/Höhe ist sehr begrenzt und in dem Radius sollte allein die Höflichkeit schon Tiefflüge untersagen.
Abgesehen davon hält son Kiesstreuer auch schonmal Möven ode Hunde auf Distanz, selbst Ratten kapieren schnell was Sache ist und manche Früchte kann man ernten ohne Leiter... sogesehen ein Universalgerät.
Danke für den Tipp :angel: :D :positiv:
Kein Mensch kann in der Wüste leben und davon unberührt bleiben. Er wird fortan, wenn vielleicht auch kaum merklich, das Zeichen der Nomaden tragen; und er wird immer, je nach Veranlagung, leises oder brennendes Heimweh nach jenem Leben verspüren. Denn dieses unerbittliche Land übt einen Zauber aus, dem ein gemäßigtes Klima nichts entgegenzusetzen hat.
#Wilfred Thesiger

Andy
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3516
Registriert: 2008-06-14 10:58:36

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#29 Beitrag von Andy » 2019-11-01 19:22:02

Moin,

Wenn wir, wie der Eingangspost anfing, wieder weiter machen mit gesetzen.

Zwille und Waffengesetz :ohmy:


Mal lesen :D was man mit ner zwille so darf ;)
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1686
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Drohnen Nutzungsgesetze für div. Länder

#30 Beitrag von CharlieOnTour » 2019-11-01 21:03:08

Gogomobil hat geschrieben:
2019-11-01 15:15:20
.
Abgesehen davon hält son Kiesstreuer auch schonmal Möven ode Hunde auf Distanz, selbst Ratten kapieren schnell was Sache ist und manche Früchte kann man ernten ohne Leiter...
Du hast in deiner Respektlosigkeit dem Leben gegenüber, vergessen zu erwähnen dass man auch bettelnde Kinder und weitere Lebewesen schädigen kann.

:wack: :wack:

Ich hoffe, das ich niemals anwesend bin, wenn du Lebewesen mit deiner Zwille quälst.

Gruß
Chris

Gesperrt