Skandinavien 2020

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Grüne Minna
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2010-10-17 22:16:35
Wohnort: Langendorf
Kontaktdaten:

Skandinavien 2020

#1 Beitrag von Grüne Minna » 2019-10-20 0:04:16

Hallo, wenn alles klappt können wir 2020 4Wochen nach Skandinavien. Ab 15.6 können wir 4 Wochen frei wählen, müssen spätestens am 15.09 zurück sein. Wann ist der beste Zeitraum, Trellebourg, Ostsee rauf? Waren noch nie Schweden, Norwegen oder Finnland. Sollen wir mit der Minna fahren oder den Kleinen nehmen? Gibt ja doch einige Km. Was sollte man sehen, was kann man auslassen.
Vorfreude ist das Schönste.
Bis dann
Achim

Benutzeravatar
Fernreisender
Schrauber
Beiträge: 323
Registriert: 2009-12-24 1:35:10
Wohnort: Zwischen ZRH und W'thur
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#2 Beitrag von Fernreisender » 2019-10-20 9:14:50

Hallo Achim

wir waren letztes Jahr in Schweden/Norwegen, vor allem aber in Norwegen.

Mich haben die vielen Chinesen genervt die in Norwegen mit Bussen von den Kreuzfahrtschiffen an alle grösseren Sehenswürdigkeiten gekarrt werden, das war insbesondere: Bergen, Preikestolen, Bricksdal-Gletscher, Geiranger Fjord, am besten auf's Landesinnere und die unberührte Natur auf dem Fjell konzentrieren.

Die Lofoten waren nach meinem Geschmack etwas zu sehr mit Womos überlaufen, frei stehen ist schwierig, die sind zwar wunderschön, aber die unbekannteren Inseln in der Gegend wie Andoya, Senja und Langoya haben auch seinen Reiz.

Tromsö hat mir auch nicht so gut gefallen, weiter im Norden waren wir nicht, das Nordkapp haben wir bewusst ausgelassen, da doch etwas weit.

Wir sind in der CH gestartet durch Schweden hochgefahren nach Tromsö eingebogen und die Norwegische Küste runter bis Oslo und wieder nach Hause, in 4 1/2 Wochen ca. 12'000 Kilometer gemacht, das ist heftig und knapp an der Grenze zum machbaren mit 3 Kindern.

Bedenke, Norwegen hat ca. 300 Kilometer Autobahn, praktisch alles rund um Oslo und etwas gleich viel Tunnelstrecke, die Strassen sind im Norden recht schmal, deshalb kommst Du mit dem LKW auf keine hohe Grundgeschwindigkeit, so 60Km in der Stunde sind realistisch.

Beste Grüsse, Andreas.

Benutzeravatar
Grüne Minna
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2010-10-17 22:16:35
Wohnort: Langendorf
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#3 Beitrag von Grüne Minna » 2019-10-20 11:11:29

Hallo Andreas, 12000 km, für uns ein bisschen weniger, ist mir zu viel für 4 Wochen. Da muß ich doch einiges weglassen. Verpasst man viel wenn man auf Höhe Trondheim wendet? So 6000-8000km sind das Ziel. Kann man den Bussen Morgens oder Abends aus dem Weg gehen? Wann ward Ihr oben? Natur ist uns wichtig, nicht unbedingt das, was Alle anschauen. Lofoten bzw die Gegend ist natürlich auch sehr interessant.
Bis dann
Achim

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2140
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#4 Beitrag von landwerk » 2019-10-20 11:43:25

Moin...

So sind wir 4 1/2 Wochen 2013 unterwegs gewesen...

viewtopic.php?f=18&t=51379&p=495731&hil ... de#p495180


Liebe Grüße

Oli

Benutzeravatar
XL-mobil
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2014-08-04 13:53:54

Re: Skandinavien 2020

#5 Beitrag von XL-mobil » 2019-10-21 13:45:33

Hallo Achim,

wir sind mit meinem G90 2017 in Norwegen gewesen. Landschaftlich traumhaft, fahrtechnisch und frei stehen...ging so. Wir sind in 3 Wochen bis Höhe Geiranger-Fjord gekommen (Fähre Hirthals-Kristiansand).

Im Juni 2018 sind wir mit dem G90 in Schweden (Fähre Kiel-Oslo) bis zum Polarkreis (Jokkmokk) gefahren. Fahrtechnisch und freistehen gar kein Problem. Neben der schönen Natur genießen (viel Wasser und Wald, wenig Mücken) haben wir auch den Vildmarksvägen befahren. Alles in Allem war es so schön, das wir dieses Jahr im Juni wieder 3 Wochen in Schweden waren (Fähre Grenaa-Varberg). Wir haben uns den Süden angesehen, sind aber schnell Richtung Norden gefahren. Der Süden ist unserer Ansicht nach nicht so gut zum Freistehen. "Unser" Schweden beginnt nördlich einer gedachten Linie in Höhe Oslo Richtung Osten, Da ist es nicht so überlaufen... Wir wollten zwar auch nach Norwegen, aber haben es in Schweden besser gefunden. Das soll jetzt nicht heißen, das Norwegen sich nicht lohnt! Aber wenn man nicht die Autobahnen fährt, kann es schon dort mal eng werden und da ist Schweden einfach besser zu befahren.

Für nächstes Jahr haben wir im Juni schon die Fähre Kiel-Göteborg gebucht. Es soll wieder Schweden (3 Wochen) mit dem Vildmarksvägen werden. vielleicht sieht man sich ja.
Gruß Arndt

Benutzeravatar
Grüne Minna
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2010-10-17 22:16:35
Wohnort: Langendorf
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#6 Beitrag von Grüne Minna » 2019-10-21 21:28:39

Hallo Arndt,
hört sich ja gut an. Denke auch das es deutlich mehr Natur wird je nördlicher man kommt. Das ist auch das was wir suchen.
Sind aber doch einige Km die da zusammenkommen, kleine Straßen u.s.w. stören mich nicht, die Fahrzeit schon. Bin da etwas verwöhnt, hatten bisher immer mehr Zeit und bin im schnitt mit der Minna 70km/Tag gefahren. Das war gut und wir hatten Zeit zum genießen. Mal 2-3 Tage 400 km sind ok. mehr mag ich nicht. Mit dem Kleinen geht da doch einiges mehr.
Waren bisher immer im Winter unterwegs, da ist der Luxus von mehr Platz in der Kabine angenehm. Im Sommer denken wir ist das alles doch ehr draußen und wir können auf die Kabine verzichten. Was wir für 4 Wochen brauchen geht auch in den Bus. Allrad hat er auch :D .
Bis dann
Achim

Benutzeravatar
mangusta
süchtig
Beiträge: 788
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Skandinavien 2020

#7 Beitrag von mangusta » 2019-10-22 9:03:53

Hallo,

wir sind immer an der Küste entlang gefahren - bis an die russische Grenze. Es hat uns landschaftlich sehr gut gefallen - aber wir haben noch nirgendwo so lang nach einem Platz fürs Freistehen suchen müssen. Man kann fast nirgendwo einfach so von der Strasse herunter, daß erlaubt die Vegetation nicht und vor fast jedem Weg war irgendeine Kette oder sogar Schranke.

Gruß

Rolf

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 1812
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#8 Beitrag von SvenS » 2019-10-22 12:18:39

Immer daran denken dass das Jedermannsrecht in Norwegen ausdrücklich nicht für motorisierte Reisende gilt.
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1766
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#9 Beitrag von micha der kontrabass » 2019-10-22 13:42:45

in Schweden auch nicht!

Gruss
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Schrauber
Beiträge: 328
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Skandinavien 2020

#10 Beitrag von FamilieJacobs » 2019-10-22 14:57:24

Hallo. Wir sind 2020 in Sachsen anhalts Sommer Ferien auch wieder mit dem LKW in Süd Schweden unterwegs. Schweden ist überall schön. 😀
Gruß cj
Es grüßen Nicole, Ludwig, Ida, Freddy und Christian.

Benutzeravatar
der_Pico
LKW-Fotografierer
Beiträge: 111
Registriert: 2015-01-09 12:17:17

Re: Skandinavien 2020

#11 Beitrag von der_Pico » 2019-10-22 15:36:32

Wir planen 2020 ebenfalls eine Tour nach Finnland.

Norwegen und Schweden haben wir schon vieles gesehen. Unsere meinung ist: Je höher im Norden um so schöner.
Zum Wandern hat uns das Gebiet um den nördlichen Kungsleden sehr gefallen.

Mit dem Übernachten hatten wir auch ohne jedermannsrecht keine Probleme. Ordentliches Auftreten setze ich natürlich voraus, aber das ist eh klar, denke ich.

Finnland kenn ich bisher nur die Bärenrunde.

Hat da noch jemand gute Tips auf Lager?

Benutzeravatar
Grüne Minna
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2010-10-17 22:16:35
Wohnort: Langendorf
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#12 Beitrag von Grüne Minna » 2019-10-22 21:41:13

Immer daran denken dass das Jedermannsrecht in Norwegen ausdrücklich nicht für motorisierte Reisende gilt.
Heißt das für uns gelten die Regel wie in DE. Übernachten im Mobil meisten geduldet - Stühle drinnen, Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit, …. - , wenn man sich "benimmt", oder wie in Kroatien grundsätzlich verboten. In älteren Pots steh einmal - Jedermannsrecht gilt nur für Wanderer, ev. noch Fahrrad.
Mich interessiert mal die rechtliche Seite, weniger was normal so gemacht wird.
Danke
Bis dann Achim

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1766
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#13 Beitrag von micha der kontrabass » 2019-10-23 8:01:49

Auch in Schweden gilt das Allemansrätten nicht für "motorisierte Reisende".

Aber das Land ist im Norden groß genug, ohne das man Probleme hat, entsprechendes Benehmen vorrausgestzt.
Ist nur gut zu wissen, das im Prinzip aller Grund und Boden in Privatbesitz ist....

Gruß
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 953
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Skandinavien 2020

#14 Beitrag von ChristianNO » 2019-10-23 14:04:45

@Grüne Minna

Hier findest du ne gute Zusammenstellung bzg. Jedermannsrecht

https://forum.norwegen-freunde.com/view ... =9&t=14828

Mvh

Christian

Benutzeravatar
Grüne Minna
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2010-10-17 22:16:35
Wohnort: Langendorf
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#15 Beitrag von Grüne Minna » 2019-10-23 22:25:19

Danke, so hab ich mir es auch gedacht. Sind Regeln die wir beachten, auch in anderen Ländern.
Bis dann Achim

Benutzeravatar
GeoFlo
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2018-04-11 17:08:16

Re: Skandinavien 2020

#16 Beitrag von GeoFlo » 2019-10-24 19:58:41

Wir waren dieses Jahr mit dem LKW 3 Monate in rund um die Ostsee unterwegs. Davon etwas mehr als 2 Monate in Skandinavien. Anreise über Polen und das Baktikum nach Helsinki. Dann erst Karelien und danch hoch über Rovaniemi nach Norwegen. Dann gut 2 Wochen in der östlichen Finmark (das Gebiet an der Barents See zwischen russischer Grenze und Nordkap (letzteres haben wir ausgelassen). Dann bei Tromsö an die Küste und diese über verschieden Inseln runter bis Trondheim. Von dort rüber nach Schweden und weiter nach Dänemark.

2016 waren wir schon mal in Norwegen. Grob das Fjordland im Dreieck Olso, Bergen Trondheim (fast alle Klassiker dort). Damals allerdings mit einem Cabrio und nicht mit LKW. Etwas 3 Wochen unterwegs.

Die Gute Nachricht vorab: Es hat uns überall SEHR gut gefallen. Wer dahin fährt kann eigentlich nichts falsch machen (außer vielleicht richtig Pech mit dem Wetter haben). Norwegen ist sicherlich das spektakulärste Land; sowohl die Fjordlandschaft aber auch die Gegend im Norden ist einfach grandios und man kommt vielfach aus dem Staunen nicht heraus. Aber auch die Seen Schwedens und die Wälder Finnlands haben ihren Reiz. Allderdings gibt es dort deutlich mehr Mücke als in Norwegen am Meer.

Wenn man allerdings "nur" 4 Wochen Zeit hat solte man sich gut überlegen, wo man hinfährt, denn die Strecken sind schon lang und die Straßen vielfach schmal und schlecht. Jemand hat hier geschrieben, dass man mit dem LKW in Norwegen 60 km/h im Schnitt machen kann. Das halte ich für zu optimistisch. Selbst mit unserem 360 PS Carbrio haben wir 2016 nur einen Schnitt von 62 km/h gemacht, einschließlich der relativ geraden Strecke von Trondheim nach Oslo. Mit dem LKW würde ich eher mit einem Schnitt von 50 km/h rechnen. Man muss auch bedenken, dass man in Norwegen für 100 km Luftlinie schon mal 200 km und mehr Straße fährt. In Schweden und Finnland ist das anders; da gehts auch mal lange geradeaus durch die Wälder.

Ich würde mir auch überlegen, Teile der Hin- und/oder Rückreise mit der Fähre zu machen, insbesondere wenn es in den hohen Norden gehen sollte. Da kann man schon richtig Zeit und Kilometer sparen.

Schöne Stellplätze zu finden war überhaupt kein Problem. Wir habe entweder zufällig was gefunden oder über park4night. Meisten standen wir allein irgendwo in der Natur. Einheimische waren immer freundlich. Stress gab es nirgendwo. Insbesondere in Finnland und Schweden gab es vielfach schöne einsame Plätze mit gemütliche Feuerstellen und reichlich Brennholz (totes Holz findet man auch so fast überall). Nur auf den Lofoten konnte man nicht frei stehen; dafür haben wir aber an einem schönen Campingplatz am Meer eine tolle Mitternachtssonne erlebt.

Die Lofoten sind in der Tat im Sommer sehr voll. WIr hatten das gehört und wollten erst nicht hin. Sind dann doch hingefahren, einmal ganz runter und wieder zurück in 3 Tagen. Wir haben es nicht bereut! Sehr gut haben und die Inseln nördlich der Lofoten gefallen, bis rauf nach Senja.

Ein letzter Tip: Plant Zeit für Wanderungen ein. Die Länder mit dem LKW zu befahren ist toll aber man sieht noch viel mehr, wenn man auch mal zu Fuß unterwegs ist. Vorsicht nur mit den Zeitangaben der Wanderungen in Norwegen. Wir sind normalerweise immer etwas schneller unterwegs, als Wanderführer angeben, aber in Norwegen habe wir immer gut 30% länger gebraucht. Die scheinen davon auszugehen, dass jeder ein völlig durchtrainierter Supermann ist. Aber geschafft haben wir es dann doch immer.

Viel Spaß.

Georg

Wohnklo
Selbstlenker
Beiträge: 171
Registriert: 2018-05-13 14:38:13

Re: Skandinavien 2020

#17 Beitrag von Wohnklo » 2019-10-25 12:57:16

Hallo,

wir waren dieses Jahr sechs Wochen im Norden unterwegs.
Mit unserem Viano und selbstgebauten Tandem-Wohnanhänger.
Wir sind in Dänemark im Legoland gewesen, dann mit der Fähre von Hirtshals rüber nach Norwegen.
Dann sind wir unten an der Küste entlang und immer weiter bis ans Nordkapp.
Dann über Finnland - beim Weihnachtsmann vorbei durch Schweden und nach Oslo- mit der Fähre dann von Larvik wieder nach Hirtshals.
Knapp 9000km

Wir haben die Touri-Hot-Spots mitgenommen und einige sind wie erwähnt sehr überlaufen, im Gegenzug findet man aber in der Natur sehr viel Ruhe.

Die Aussage das man wenig schöne Plätze zum Freihstehen findet kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

Wir haben in den sechs Wochen nur in Dänemark einen Stellplatz genutzt, in Bergen zur Stadtbesichtigung und Zwangsläufig das Nordkap.
Ansonsten haben wir immer frei gestanden und sehr schöne Plätze gehabt.
Es gibt überall kostenlose Ver- und Entsorgungsstationen - im Süden mehr, im Norden weniger.


Grüße Dirk

Benutzeravatar
Saharagerd
Schlammschipper
Beiträge: 407
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: jetzt in Cuxhaven

Re: Skandinavien 2020

#18 Beitrag von Saharagerd » 2019-10-27 13:39:43

Moin moin
Wir waren dieses Jahr in Skandinavien.
Deutschland-Dänemark-Norwegen-Schweden-Deutschland, allerdings hatten wir genügend Zeit, 4 1/2 Monate für alles zusammen und 9.000km.
Dänemark hatte uns positiv überrascht, der Norden mehr als der Süden. Norwegen sehr spektakulär, besonders der Küstenstrasse RV17. Schweden dagegen manchmal etwas "einfacher", besonders wenn man vorher in Norwegen war. Norwegen mit dem LKW manchmal schon eine Herausforderung. Wir hatten in KEINEM der Länder Probleme mit Übernachtungen, Akzeptanz bei der Bevölkerung usw. Im Prinzip waren alle Länder deutlich teurer als D. Fast immer schöne Stellplätze gefunden, man muß nur rechtzeitig anfangen zu suchen, da es nicht immer auf Anhieb klappt.
Hier mal unsere Bilder von unterwegs, mit Berichten dazu (Achtung, nicht wenige Bilder)

https://journi.app.link/cBaeTLlR70

Liebe Grüße

Gerd
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

Benutzeravatar
Grüne Minna
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2010-10-17 22:16:35
Wohnort: Langendorf
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#19 Beitrag von Grüne Minna » 2019-10-27 15:37:47

So der Zeitraum ist festgelegt. 26.06 geht's los 18.07 ist ende.
So 8 bis 10t Km scheinen es doch zu werden. Ist mehr als doppelt soviel wie wir normal mit der Minna fahren. Mal sehen, anscheinend ist der Norden landschaftlich das Skandinavien das wir suchen. Welche Fähre macht mehr Sinn Oslo, Brücke oder Trelleborg. Suchen die Natur, weniger die Städte.
Achim

Benutzeravatar
Fernreisender
Schrauber
Beiträge: 323
Registriert: 2009-12-24 1:35:10
Wohnort: Zwischen ZRH und W'thur
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#20 Beitrag von Fernreisender » 2019-10-27 18:14:03

Zur Inspiration, hoffe es hilft ein wenig bei der Planung:

http://www.traveltruck.ch/Bildergalerie ... index.html

http://www.traveltruck.ch/Bildergalerie ... index.html

Viel Freude beim Planen :joke: :rock:

Lenzi
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2017-03-24 18:16:58
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#21 Beitrag von Lenzi » 2019-10-27 19:00:34

Seit einem Monat sind wir zurück von unserer Tour (mit dem Kleinen) in den Norden. Suchten und fanden Natur.
Kleiner Reisebericht unter
WWW.auaspuren.ch
Viel Spass
Anita

Benutzeravatar
Keswicktours
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#22 Beitrag von Keswicktours » 2019-10-29 23:01:26

der_Pico hat geschrieben:
2019-10-22 15:36:32
Wir planen 2020 ebenfalls eine Tour nach Finnland.
...
Finnland kenn ich bisher nur die Bärenrunde.

Hat da noch jemand gute Tips auf Lager?
Die Bärenrunde sind wir auch gewandert. Weitere Tipps? Vielleicht hilft meine Doku weiter: https://keswicktours.blogspot.com/2019/ ... d.html?m=1

Generell würde ich mich für eine Skandinavientour auf 1-2 Länder beschränken und entweder den Norden oder den Süden machen.

Norwegen ist landschaftlich mit Bergen und Fjorden reizvoll, Schweden generell und Finnland bietet viel Wald und Einsamkeit und ist das preiswerteste der 4 Länder.

Und nicht zu vergessen, die Mücken können einem übel zusetzen.

Gruß,
Bernd
http://keswicktours.blogspot.de
Keswick Tours ...
... reisen ohne Airbag aber mit Hubdach und VW-MAN G90 8.150 FAE

Benutzeravatar
Grüne Minna
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2010-10-17 22:16:35
Wohnort: Langendorf
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#23 Beitrag von Grüne Minna » 2019-10-30 0:08:02

Hallo Bernd, wann ist die Hauptmückenzeit? Juli ist unsere Hauptreisezeit. Unterschiede-Ostsee Schweden weiter Richtung Norden?
Achim

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21004
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Skandinavien 2020

#24 Beitrag von Ulf H » 2019-10-30 5:02:14

... das mit den Mücken ist sehr unterschiedlich, sowohl von Jahr zu Jahr als auch ortsabhängig ... prinzipiell fängt es im Mai an und hört im Oktober auf ... Juni, Juli und August haben eben alle Hochsaison, auch die Mücken ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Keswicktours
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#25 Beitrag von Keswicktours » 2019-10-30 8:51:28

Hallo Achim,

wir waren im Juni in Finnland und hatten nur an exponierten Stellen (Sumpf, Wald, windstill) ein wenig Probleme.

Freunde von uns sind im Juli/August durch Schweden ans Nordkapp und teilweise nicht aus dem Laster raus, trotz schönster Stellplätze.

Das grüne Anti Brumm hat bei uns gut gegen die Plagegeister gewirkt und der Mückenhut mit breiter Krempe und Netz gehört an Bord. Und dann eher langärmelig und -beinig in dunklen Farben als kurz und knallig.

Gruss,
Bernd
http://keswicktours.blogspot.de
Keswick Tours ...
... reisen ohne Airbag aber mit Hubdach und VW-MAN G90 8.150 FAE

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 953
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Skandinavien 2020

#26 Beitrag von ChristianNO » 2019-10-31 14:26:34

Grüne Minna hat geschrieben:
2019-10-27 15:37:47
So der Zeitraum ist festgelegt. 26.06 geht's los 18.07 ist ende.
So 8 bis 10t Km scheinen es doch zu werden.

3 Wochen ?? 8-10tKM ?? Klingt nach Stress.

Kalkuliere ein, dass du in Norwegen zB für PKW eine realistische Durschschnittsgeschwindigkeit von 60km/h erreichst.

LKW.....eher mit 50km/h rechnen.....bei 3000km pro Woche sind das über 7h Fahrt täglich......

Viel Spass.

Benutzeravatar
Fireman2301
Schlammschipper
Beiträge: 407
Registriert: 2012-01-31 20:30:58
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#27 Beitrag von Fireman2301 » 2019-10-31 17:44:05

Hallo Achim und Jutta,

wir waren schon in allen Skandinavischen Ländern. Aktuell 2019 auch.

https://iveco95e21.blogspot.com/2019/10 ... video.html

Ansonsten sollten wir uns einfach wieder einmal treffen.

Grüße von den Bömmel's

Benutzeravatar
Grüne Minna
Überholer
Beiträge: 297
Registriert: 2010-10-17 22:16:35
Wohnort: Langendorf
Kontaktdaten:

Re: Skandinavien 2020

#28 Beitrag von Grüne Minna » 2019-10-31 20:38:49

Hallo Christian, genau die Strecken sind unser Problem. Daher auch die Überlegung welches Fahrzeug. Mit der Minna schaffen wir vielleicht die hälfte, mit dem Bus schon mehr. Habe auch Strecken Durcheinander geschmissen, 8000km sind die ev. Gesamtstrecke, inkl 2000 Anfahrt. die 3 Wochen gelten nur für Skandinavien, also je nach Fähre ab Göteborg oder Trelleborg. Die wichtigste Frage wo sollte man kürzen?
Hallo Andreas, bei Euch hätte ich mich auf jeden Fall noch gemeldet, hab derzeit nur die Vorfreude und Infos sammeln. Ansonsten darf ich nach- oder vorabeiten.
Achim

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 953
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Skandinavien 2020

#29 Beitrag von ChristianNO » 2019-11-01 15:01:45

@Grüne Minna

Am Besten suchst du dir ne Region aus und erkundest die dann.

Auch 6000km und 3 Wochen......Urlaub in Norwegen geht anders.

Mvh

Christian

Antworten