Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2266
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#1 Beitrag von joern » 2018-06-07 15:58:23

Vor der ersten Einreise mit europäischen Wohnmobilen nach Nordkorea stehen sicher noch ein paar Unwägbarkeiten, aber prinzipiell gibt es dafür bereits eine Genehmigung, von Russland nach Nordkorea ein- und nach China auszureisen. Mal sehen, wann sich das realisieren lässt.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
schmidti
infiziert
Beiträge: 68
Registriert: 2016-01-23 0:36:36

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#2 Beitrag von schmidti » 2018-06-07 21:07:34

Das wär was für mich - Nordkorea fasziniert mich wirklich total.
Mit dem Land Rover einmal um die Welt - www.bodensee-overlander.de

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3865
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#3 Beitrag von Lassie » 2018-06-07 22:51:25

Hi zusammen,

meine Frau war schon mal in Nordkorea - sogar ohne gültiges Visa im Pass. Textilbranche macht es möglich. Ist heute eine interessante Geschichte und ging natürlich nur, weil die Einladung bzw der Trip 'recht hoch aufgehängt' war. Nur mal so am Rande: als Christin nach Pyongyang flog, musste sie das Handy an der Grenze abgeben und ich hab die folgenden 6 Tage nichts mehr gehört.... War nicht ganz so lustig.

Meine Frau fühlte sich recht eingesperrt und hatte DAUERND einen bzw mehrere Aufpasser an ihrer Seite. Zwar alles freundlich und nett, aber Freiheit ist was anderes......

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
msp
Selbstlenker
Beiträge: 171
Registriert: 2013-04-05 23:07:01
Wohnort: Stutensee

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#4 Beitrag von msp » 2018-06-09 23:02:18

Naja Freiheit und Nordkorea hört man ja nur im Zusammenhang der Negation, oder?

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1519
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#5 Beitrag von 2brownies » 2018-06-10 17:30:38

Glaube morgen ist der Gipfel mit den beiden Zipfel(n)...

Es wird also alles besser.

Interessant wäre es allemal, aber sicherlich nicht sehr entspannt.

Grüße
2brownies
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2266
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#6 Beitrag von joern » 2018-12-26 12:10:43

Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1687
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#7 Beitrag von CharlieOnTour » 2018-12-26 14:28:37

Und immer dran denken, die Plakate bleiben besser wo sie sind.

Dennoch finde ich es gut, dass sich das Land in kleinen Schritten öffnet.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2266
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#8 Beitrag von joern » 2019-02-22 13:21:02

Die Vorbereitungen sind jetzt soweit vorangeschritten, dass für 2020 die Route Zentralasien, China, Nordkorea, Südkorea, Japan, Russland geplant ist. Die Machbarkeit ist sicher weiter ungewiss.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1868
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#9 Beitrag von maxd » 2019-02-22 13:28:52

Einfach nur: cool

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2266
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#10 Beitrag von joern » 2019-02-22 13:36:33

Wenn es Trump nicht vermasselt....
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
Bernhard_h
Kampfschrauber
Beiträge: 521
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#11 Beitrag von Bernhard_h » 2019-02-22 13:37:33

was genau ist den an Nordkorea "cool", ich meine was gibts da zu sehen oder zu erleben. Oder ist es nur der Reiz des schwierig zu erreichenden oder exotischen, oder aussergewöhnliche Stempel im Reisepass ? interessiert mich wirklich, aber in meiner Rangfolge der Sachen die ich gerne noch sehen oder erleben möchte taucht Nordkorea noch nicht auf.

Bernhard

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2266
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#12 Beitrag von joern » 2019-02-22 13:57:39

Ich fahr schon auch gerne dort hin wo es schön ist.
Aber ich entdecke auch gerne neues Terrain. Die Erstbefahrung eines Flusses oder Erstbesteigung eines Berges erfolgt wohl aus gleicher Motivation.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
Bernhard_h
Kampfschrauber
Beiträge: 521
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#13 Beitrag von Bernhard_h » 2019-02-22 14:24:07

Ja danke Joern, jetzt wird es mir etwas klarer. Ich entdecke auch gerne neues, und da gibt es für mich noch genug leichter zu erreichendes. Du bist ja schon viel rumgekommen und deshalb ist für dich der Reiz da grösser. Aber den Ansporn bei irgendwas der erste zu sein (Erstbesteigung, Erstbefahrung ...) habe ich noch nie verstanden, weiss aber das es den gibt. Ich war mal in einem Vortrag von Hans Kammerlander indem er seine Pläne für seine Projekt "Second Seven Summits" vorgetragen hat, also da er nicht mehr der Erstbesteiger der Seven Summits werden konnte wollte er halt der Erstbesteiger der Second Seven Summits sein (also der zweithöchsten Berge eines jeden Kontinents).

Bernhard

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1868
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#14 Beitrag von maxd » 2019-02-22 15:11:22

Ich find an Reisezielen wichtig, das es viel zu lernen gibt. Deswegen fahr ich möglichst nicht zweimal die gleiche Strecke. Schön ist bei mir wirklich weit unten auf der Liste - ich kann es auch in meinem Wohnzimmer sehr schön haben. Schönheit liegt ja auch im Auge des Betrachters. Ist Island, Süd-Frankreich oder die Eifel schöner?

Nordkorea ist sicher das Land, dass am weitesten aus unser globalen Einheitskultur raus ist. Das finde ich interessant und es ist bestimmt auch lehrreich. Ich hab den Wandel in China die letzten 25 Jahre gesehen und bin gespannt, wie sich Nordkorea im Verhältnis dazu verhält. Und vielleicht kann ich da sogar ein bisschen den Umgang, den wir mit diesem sperrigen Land als Weltgemeinschaft haben, verstehen.

Ausserdem: schwierig macht es natürlich auch interessant. Ich würde lügen, wenn "to boldly go where none (of my buddies) went before" mich nicht auch ein kleines bisschen motivieren würde. Ich glaub spätestens, wenn es darum geht, ein anderes Wohnmobil, als alle Nachbarn zu fahren, können das hier einige nachvollziehen.

--max

Benutzeravatar
Bernhard_h
Kampfschrauber
Beiträge: 521
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#15 Beitrag von Bernhard_h » 2019-02-22 18:00:34

Hallo Max,

ja stimmt, wir waren auch so vor ca. 25Jahren das erste Mal in China, Peking hatte nur 2 Autobahnringe und allerorten musste man als Langnase mit aufs Familienphoto. Kann mich noch lebhaft daran erinnern wie wir uns im Behai Park ein Tretboot geliehen hatten und eine ganze Flotte mit von Einheimisch besetzen Booten hinter uns hergezogen haben die uns alle fotografieren wollten. Wir reisen leider nicht so gerne in Gruppen aber es erleichtert natürlich einiges, und Nordkorea geht wohl gar nicht anders. Uns ist es aber mittlerweile wichtig das wir uns auf der Reise nicht hetzen und unterordnen müssen.

Bernhard

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2266
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#16 Beitrag von joern » 2019-10-15 12:33:37

Bin selber nicht dabei, verfolge es aber gespannt. Einreise mit einer internationalen Wohnmobilgruppe nach Nordkorea soll am 1.6.2020 erfolgen. Am 8.6. Überquerung der Grenze nach Südkorea.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1304
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#17 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2019-10-16 7:59:14

7 Tage Transit? Da bleibt aber nicht viel Zeit für interessante Gespräche mit Einheimischen...
:angel: :joke:
Gruß Alex!

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1418
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#18 Beitrag von gunther11 » 2019-10-16 8:18:40

Wo ist das Problem, wenn man nach Nordkorea möchte.. auf geht es. Wichtig ist nur zu bedenken, dass der evt gewünschte Kontakt zu den Einwohnern eben genau für diese zu einem mächtigen Problem werden kann.

Alleine die Reaktion dieses Staates auf mich und meinen LKW würde micht schon reizen. Spannend auch, wie ghen die mit Dingen wie Laptop, Fotoausrüstung, Drohne, Handy etc um... Ich bin auf jeden Fall auf jegliche Reisedokumentation und Reisebericht gespannt.

Gruß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2266
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Wohnmobil nach Nordkorea

#19 Beitrag von joern » 2019-10-16 9:50:04

Dürfte wohl klar sein, dass es sich ausser bei An und Abreise auf dem Landweg von Europa aus eher nicht um klassischen Tourismus handelt, sondern eher um eine politische Ebene, insbesondere, falls die Grenzüberquerung in den Süden gelingen sollte.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

www.overlandtours.de

Antworten