Spurstangenköpfe rausdrehen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Micha_Heidenau
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2019-03-13 20:17:22

Spurstangenköpfe rausdrehen

#1 Beitrag von Micha_Heidenau » 2019-09-06 16:52:44

Servus in die Runde,
hat jemand ne gute Idee wie man die 30 Jahre alten Spurstangenköpfe mit einem Gewinde M30 aus der Spurstange raus bekommt?
Mein heutiger Versuch mit na Lötlampe und einem Schraubstock war sehr ernüchternd.

Problem #1 : Mein Körpergewicht hat nicht ausgereicht
Problem #2 : Die Spurstange hält nicht so recht im Schraubstock.

Vorher hab ich das die Gewinde ordentlich mit WD40 und Rostlöser eingesprüht.

Wäre über Tipps sehr dankbar

Viele Grüße
Micha

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1602
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Spurstangenköpfe rausdrehen

#2 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-09-06 17:01:42

Mit 2 Hämmern klopfen.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 811
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Spurstangenköpfe rausdrehen

#3 Beitrag von Frank_404s » 2019-09-06 17:33:38

Hallo. Die Frage ist, ob du die Köpfe halten willst oder ob die Schrott sind. Wenn ja die Köpfe absägen und Andy Gewinde eine dicke Mutter schweißen. Durch das Schweißen kann es sein dass das Gewinde schon los wird. Andy dicke Mutter kannst du dann mit einem dicken Druckluftschrauber. Das hat schon oft funktioniert.

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1602
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Spurstangenköpfe rausdrehen

#4 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-09-06 17:37:32

Wozu sollte man einen intakten Spurstangenkopf ausbauen?
Zum Einstellen vielleicht ein ist Umdrehungen, aber beim Ausbau ist er wohl Schrott.

Ich verwende für sowas eine riesige Wasserpumpenzange. Ca 80cm lang.
Ordentlich klopfen, dann kann man das auch lösen.
Einfacher ist es natürlich wenn die Stange auf der anderen Seite noch eingebaut ist.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1602
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Spurstangenköpfe rausdrehen

#5 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-09-06 17:43:08

Zur Not das Rohr mit viel Hitze kurz warm machen. Also an der Stelle in der das Rohr das Gewinde des Kopfes ummantelt.

Sollte aber auch nach 30 Jahren eigentlich nicht nötig sein.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 811
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Spurstangenköpfe rausdrehen

#6 Beitrag von Frank_404s » 2019-09-06 18:16:57

Chris_G300DT hat geschrieben:
2019-09-06 17:37:32
Wozu sollte man einen intakten Spurstangenkopf ausbauen?
Zum Einstellen vielleicht ein ist Umdrehungen, aber beim Ausbau ist er wohl Schrott.

Ich verwende für sowas eine riesige Wasserpumpenzange. Ca 80cm lang.
Ordentlich klopfen, dann kann man das auch lösen.
Einfacher ist es natürlich wenn die Stange auf der anderen Seite noch eingebaut ist.

Gruß
Chris
Ich kann halt nicht hellsehen ob es um einstellen oder tauschen geht...

Micha_Heidenau
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2019-03-13 20:17:22

Re: Spurstangenköpfe rausdrehen

#7 Beitrag von Micha_Heidenau » 2019-09-06 18:20:40

Das mit dem Abflexen und ne Mutter drauf schweißen kam mir auch schon in den Kopf. Aber irgendwie ist das ne ganz schön drastische Maßnahme :-)
Mit Hilfe einer Lötlampe habe isch schon versucht das rohr warm zu machen. Vielleicht muß ich da doch mit einem Acetylen Brenner ran ? :-( ????

Ich grübel noch wie man das blöde runde Rohr ordentlich fixiert, so daß es sich nicht mitdreht?

Jemand ne Idee?

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1602
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Spurstangenköpfe rausdrehen

#8 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-09-06 19:05:16

Einbauen, ist die Lösung.

Die Lötlampe hat zu wenig Dampf.
Damit erwärmst du das Gewinde des Kopfes gleichmäßig mit.
Das erhitzen soll in diesem Fall ja dafür sorgen, dass sich das Rohr mehr ausdehnt als das Gewinde des Kopfes.
Das muss einigermaßen fix gehen. Dann ist der Effekt am stärksten.

Ich würde die Stange wieder einbauen ( an der anderen Seite verschrauben).
Dann mit einer großen Zange oder einen passenden Schlüssel mit Rohrverlängerung ordentlich vorspannen.
Eine zweite Person nimmt 2 amtliche Hammer und haut gleichzeitig von beiden Seiten gegen das Rohr. Natürlich im Bereich des eingeschraubten Kopfes.

Ich hab bei mir vorher ein paar Tage lang WD40 rein gesprüht. Alle paar Stunden etwas drüber. Dann geklopft und mit der großen Zange dabei rausgedreht.

Gruß
Chris

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6912
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Spurstangenköpfe rausdrehen

#9 Beitrag von OliverM » 2019-09-06 19:46:03

Chris_G300DT hat geschrieben:
2019-09-06 17:01:42
Mit 2 Hämmern klopfen.

Gruß
Chris
So wird das gemacht .....und dabei nicht zimperlich sein , streicheln hilft da nicht viel .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
DaPo
Überholer
Beiträge: 281
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Spurstangenköpfe rausdrehen

#10 Beitrag von DaPo » 2019-09-09 12:41:40

Hallo Micha,

ich kenne Deine Werkstattausrüstung nicht, aber nach dem, was ich lese, bist Du nicht sehr LKW-mäßig ausgestattet.

Ein ausreichend großer Schraubstock sollte genug Klemmkraft haben, um das Rohr zu fixieren, es gibt auch extra Schraubstöcke mit Aufnahme für Rohre (meistens unter den Hauptbacken). Bringt Dir jetzt erst mal nicht viel, aber vielleicht bei einer eventuellen Neuanschaffung drauf aucten ;)

Ich löse die Köpfe meistens, indem ich einen ausreichend (!) großen und stabilen Ringschlüssel auf den Konus setze und ggf. mit einer der Nutmuttern sichere, damit er nicht abrutscht. Damit kann man beim Drehen schon einiges an Kraft auf den Kopf leiten. Schläge mit dem Hammer vor den (Gelenk)kopf helfen dann auch.

Du kannst auch, statt des Rohrs, einen der Gelenkköpfe im Schraubstock fixieren und dann am Anderen drehen. Damit geht zumindest schon mal einer raus und Du kannst das Rohr mit Rostlöser fluten, um den Anderen dann später zu lösen. Oder den gelösten Kopf ganz rein und dann weiter drehen, oft löst sich dann auch der Andere.

Wärme hilft natürlich, aber wenn es nicht eilig ist, arbeitet die Zeit für Dich. Der Rostlöser braucht auch schon mal 14 Tage oder so, um überall hin zu kommen.


Kleiner Tip:
vor der Demontage der Köpfe die Außenlänge der Spurstange messen und die neuen Köpfe genau so rein zu schrauben.
Wenn Du Köpfe desselben Herstellers verwendest, ist die Wahrscheinlichkeit, die Spurstange so wieder direkt auf das richtige Maß zu bringen, recht hoch.
Grüße
DaPo (Daniel)

Antworten