M 20 Gewinde schneiden

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
cobra
Schrauber
Beiträge: 340
Registriert: 2006-10-11 11:27:44

M 20 Gewinde schneiden

#1 Beitrag von cobra » 2019-08-17 14:32:17

Ich brauche mal das geballte schwarmwissen der Forumsgemeide und der Stahlbauer. Ich möchte in Unserer Fachwerkscheune einige Balken erneuern und Zugsteben einbauen. Zugsteben aus 20mm Rundstahl. Da muss jetzt aber am Ende ein Gewinde drauf.
Habt Ihr Ideen, wie ich dieses Gewinde Rechtwinklig aufschneiden kann? Ich habe es heute freihand probiert, mit eher suboptimalem Ergebniss.
Eine Schneidkluppe von Roller habe ich. Laut Hersteller (Roller) gibt es da auch Schneideinsäte in M 20 für, aber wo? Und dann bezahlbar.
Alernativ dazu könnte mir Vielleicht ein Zimmermann Tipps geben, wie ich das besser lösen kann. Raum Recklinghausen.

Gruß Dirk

sico
abgefahren
Beiträge: 3087
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: M 20 Gewinde schneiden

#2 Beitrag von sico » 2019-08-17 15:32:52

Anschweißnippel mit M 20 Gewinde kaufen und auf der Baustelle anschweißen.
mfg
Sico

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 757
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: M 20 Gewinde schneiden

#3 Beitrag von Bad Metall » 2019-08-17 16:04:33

So einfach will das keiner haben, da geht die ganze Diskussionskultur zu Grunde :frust:

magmog
abgefahren
Beiträge: 1285
Registriert: 2006-10-23 7:19:42
Wohnort: 63500

Re: M 20 Gewinde schneiden

#4 Beitrag von magmog » 2019-08-17 18:32:59

Guuden,

Beidseitig Flachstahl an die Balken, durch und durch bohren, und einen Bolzen durch.

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3772
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: M 20 Gewinde schneiden

#5 Beitrag von felix » 2019-08-17 18:47:47

Moin,

würde mal die Schlosser in der Umgebung abklappern, ob dir einer so Aussteifungen macht. Wir haben in der Firma ein Gerät, das sieht aus wie ein überdimensionaler Bleistiftanspitzer und das macht so ein Gewinde in einigen Sekunden. Ein Betrieb der viel Stahlbau macht, müsste so ein Ding haben.

Irgendwo musst du das Material ja auch her bekommen.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 661
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: M 20 Gewinde schneiden

#6 Beitrag von Unimuck » 2019-08-17 19:34:03

Auf der Drehbank einspannen, Gewindeschneideisen davor und mit dem leeren Reitstock andrücken.
Dann mit langsamer Drehzahl und Gefühl...
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Nimrod
Schlammschipper
Beiträge: 449
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: M 20 Gewinde schneiden

#7 Beitrag von Nimrod » 2019-08-17 20:52:25

cobra hat geschrieben:
2019-08-17 14:32:17
Eine Schneidkluppe von Roller habe ich. Laut Hersteller (Roller) gibt es da auch Schneideinsäte in M 20 für, aber wo? Und dann bezahlbar.
Frag doch den Hersteller nach einem Fachhändler, wo du den passenden Schneidkopf kaufen kannst. Diese Auskunft sollte ja auch im Interesse des Herstellers sein.
Auf der Internetseite des Unternehmens findet sich aber nur ein Schneidkopf für M20x1,5, das ist Feingewinde. M20 Regelgewinde hat Steigung 2,5.
Zum Thema bezahlbar: Ja, die Schneidköpfe scheinen erst mal teuer zu sein. Relativiert sich je nach Anzahl der benötigten Gewinde. Und man muss sich im Gegensatz zu anderen Lösungen keine Gedanken machen um die Schweißnahtqualität usw. Wenn du dir keine Schneidköpfe leisten kannst oder willst, wozu dann die Schneidkluppe? Um Einbrecher zu verdreschen?
LG
Harald

Petrov_kamensk
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: M 20 Gewinde schneiden

#8 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-08-18 7:02:36

Unimuck hat geschrieben:
2019-08-17 19:34:03
Auf der Drehbank einspannen, Gewindeschneideisen davor und mit dem leeren Reitstock andrücken.
Ich habe genau das getan.
Stange 25, wurde auf 19,8 bearbeitet, nachdem das Gewinde M20 * 1,5 geschnitten wurde (klein)
Die Stange wurde mit einer Matrize geschnitten, die Rotation mit einer Drehmaschine.
Sie können es mit Ihren eigenen Händen tun, aber Sie müssen schwitzen und einen größeren Hebel verwenden.
P7181951.jpg

unihell
abgefahren
Beiträge: 1395
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: M 20 Gewinde schneiden

#9 Beitrag von unihell » 2019-08-18 17:55:04

Hallo
Gewindestange M20 8.8 kosten ca 10€. Daraus kann man 10 Anschweißenden a 100mm Länge schneiden. Setzt voraus, das entsprechendes Gerät und Schweißfähigkeiten vorhanden sind.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Benutzeravatar
askari01
LKW-Fotografierer
Beiträge: 147
Registriert: 2016-10-03 15:16:17
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: M 20 Gewinde schneiden

#10 Beitrag von askari01 » 2019-08-18 21:11:38

Moin,

hefte Dir ein 20cm langes Rohr im rechten Winkel an die Gewindeschneidkluppe an. Der Rohrinnendurchmesser sollte minimal größer als deine Zugstrebe sein. Wir verfahren so, wenn wir Mauerwerksanker und Zugstreben neu ausgeschmiedet haben und an den Gebäuden erneuern.
Fase den Anfang der Welle etwas an, dass erleichtert das ansetzen des Schneideisens. Ach ja, Schneidöl / Wachs nicht vergessen.

VG Uwe

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 757
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: M 20 Gewinde schneiden

#11 Beitrag von Bad Metall » 2019-08-19 8:33:35

M20 Gewindestangen gibt es bis 3Meter Länge. Verbindungsmuffen dazu. Dann kannst Du Sie koppeln, ohne Gewinde zu schneiden .

Bernd

cobra
Schrauber
Beiträge: 340
Registriert: 2006-10-11 11:27:44

Re: M 20 Gewinde schneiden

#12 Beitrag von cobra » 2019-08-19 13:49:11

Erstmal Danke für die konstruktiven Vorschläge. Schweissen möchte ich auf dieser Baustelle nicht, zumal meine Schweisskentnisse nur rudimentär sind.
Es geht auch nicht darum, kein Geld auszugeben, aber <180,- Euro für einen Satz Schneidbacken auszugeben ist schon eine Hausnummer für vielleicht 10 Gewinde. Zumal (Danke für den Hinweis) die Steigung gar nicht passt. Gewindestangen sind mir nur bis 2m geläufig und da waren es mir bei Nutzlängen von 4,xx bis 6,xx m zuviele Verbindungen. Das was ich da mache beruht viel auf Gefühl und beobachtung und da habe ich noch nirgendwo Gewindestangen als Zugstangen gesehen. Ich weiss nicht warum, aber sowas hat häufig technische Gründe. Könnte aber auch daran liegen, dass, als die Reverenzbauten gemacht wurden, es keine Gewindestangen gab.
Die Verwendung einer Drehbank halte ich ob der Länge der Stangen für problematich. Ich habe Zugriff auf eie kleine Drehbank mit ca 400 mm Spannweite, das ist so eine der letzten Optionen, wenn gar nichts mehr geht.
@ Felix: der Beschreibung nach würdeich den Bleifstiftanspitzer für eine Gewindeschneidmaschine halten. Also eie Schneidkluppe für Erwachsene. Meine Hoffnung (ja, die Trauben hängen hoch) war, das sich jemand meldet und mir sagt, Wir haben son Dingen in der Firma, kannst Du Dir (gegen Geld) für ´nen Samstag ausleihen.....Alles was ich gefunden habe in der Richtung kann nur Rohrgewinde.
Ich habe jetzt eine Anfrage zum örtlichen Stahlbauer laufen, mal sehen. Das Bedigt auch, dass ich vorher genau ausmessen muss. Ich bin aber eher der Typ, das machen Wir auf der Baustelle passend.
Also soweit schonmal herzlichen Dank. Ihr dürft mir aber gerne noch Ideen unterbreiten.
Bernd: Wie sehen denn die Verbindugsmuffen aus? Ich tendiere bisher zu Langmuttern (Muttern in dreifacher Länge).
Dirk

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2571
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: M 20 Gewinde schneiden

#13 Beitrag von ingolf » 2019-08-19 16:01:46

Hallo Dirk,
was spricht gegen ein Windeisen in der richtigen Größe und das bereits erwähnte rechtwinklig angeheftete Rohr für einen geraden Ansatz ?
Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

cobra
Schrauber
Beiträge: 340
Registriert: 2006-10-11 11:27:44

Re: M 20 Gewinde schneiden

#14 Beitrag von cobra » 2019-08-19 19:51:47

Nichts, ausser meinen eingeschränkten Handwerklichen Fähigkeiten. Verträgt denn die Schneidmutter den Wärmeeintrag?
Für die kleineren Gewinde bis M 12 gibt es sowas ähnliches standartmässig zu kaufen.
https://www.befestigungsfuchs.de/shop/i ... ort9-8.jpg

Sowas in gross währe schön.

Dirk

Petrov_kamensk
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: M 20 Gewinde schneiden

#15 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-08-19 20:05:03

Sie brauchen keine große Drehmaschine, Sie brauchen nur eine Maschine mit einem Loch in der Spindel von mehr als 21 mm, und es gibt fast alle.
Sie benötigen keinen Faden über die gesamte Länge?

Und wo ist das Foto der Konstruktion, es ist nicht klar, warum eine lange Haarnadel benötigt wird.

Nimrod
Schlammschipper
Beiträge: 449
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: M 20 Gewinde schneiden

#16 Beitrag von Nimrod » 2019-08-19 22:18:05

cobra hat geschrieben:
2019-08-19 19:51:47
Nichts, ausser meinen eingeschränkten Handwerklichen Fähigkeiten.
Davon würde ich mich nicht abschrecken lassen. Ein Schneideisen M20 und ein passender Schneideisenhalter sollten zusammen für ca. 50 € hergehen (Windeisen ist der Halter für Gewindebohrer...). Das wäre schon ein Versuch wert und sollte bei einem Rundeisen aus S235 / St37 auch machbar sein.
Festigkeit von S235 / St37 dürfte wohl ausreichen? Das entspricht einer Schraubengüte von 4.6. Eine Gewindestange bekommst du auch in 8.8.

Warum hast du noch keine Gewindestangen als Zugstangen gesehen? Vermutlich aus optischen Gründen und auf dem Gewinde bleibt auch vermehrt Dreck hängen. Technisch spricht nichts dagegen. No-Go für Gewinde sind Biegebelastungen und noch dazu schwellende oder gar wechselnde Biegebelastung. Beides dürfte sich beim Einsatz als Zugstange in einem ruhenden Gebäude nicht einstellen.
Vorteil der Gewindestangenlösung wäre, daß alle Teile gleich verzinkt erhältlich sind.
LG
Harald

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3316
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: M 20 Gewinde schneiden

#17 Beitrag von franz_appa » 2019-08-19 22:40:44

Hi
Warum suchst du dir nicht jemanden der das schweißen kann?
Man muss ja nicht alles selber können.
Hat man ja früher auch so gemacht, das sind ja Verbindungen die du nie wieder aufmachen musst - wozu also das Gewinde??

Wird insgesamt vermutlich billiger als alles Werkzeug zusammenzukaufen für die Gewindevariante.

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
buckdanny
abgefahren
Beiträge: 1142
Registriert: 2006-10-03 21:42:44
Wohnort: Wachendorf

Re: M 20 Gewinde schneiden

#18 Beitrag von buckdanny » 2019-08-21 10:41:16

wenn ne Drehbank da ist ist doch alles notwendige vorhanden, Die Welle der Drehbank ist hohl, Stange von hinten durchschieben, Aussendurchmesser 1/10 überdrehen, Fase, grösser als die Steigung, andrehen, Schneideisen vorhalten mit dem Reitstock abstützen und den Reitstock dann nachführen
das Leben ist eher breit wie lang, und wir steh´n alle mittenmang!!

Chevy Blazer

cobra
Schrauber
Beiträge: 340
Registriert: 2006-10-11 11:27:44

Re: M 20 Gewinde schneiden

#19 Beitrag von cobra » 2019-09-01 20:43:14

So, das Problem scheint gelöst. Nachdem auch die Anfrage beim örtlichen Stahlbauer erfolglos war (Er war immerhin bemüht), bin ich nochmal in mich und durch die Werkstatt gegangen. Ich würde gerne Bilder der Lösung hier einstellen, aber die Handyfotos sind leider zu gross.
Auf jeden Fall konnte ich Schneidkluppe und Schneideisen so kombinieren, dass die originären zölligen Schneidbacken die Führung übernehmen und die eigentliche Führung das Schneideisen hält. Die ersten fünf Gewinde sind geschnitten.
Schweissen kommt wie gesagt auf dieser Baustelle nicht in Frage.
Aber ich habe hier auch mitgenommen, dass Gewindestange als Verbindungselement auch eine Option ist
Gruß Dirk
Dateianhänge
Schneideisen in Schneidkluppe klein.jpg

Antworten