Achsentlüftung (IVECO Magirus 110-16)

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Andreas BW
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2019-03-17 10:21:17

Achsentlüftung (IVECO Magirus 110-16)

#1 Beitrag von Andreas BW » 2019-07-06 14:06:04

Hallo in die Runde,

folgendes Thema beschäfdigt mich derzeit:
- Ölleckage (gering) an der rechten Hinterachse des IVECO Magirus 110-16 - Das Öl läuft wohl über den Stemco heraus

These:
- der Druck in der Achse kann sich nicht abbauen.
ich hatte beim Öffnen der Öleinfüllschraube ein leichtes Pfeifen.

Kurios:
- beim Anschliesen eines Schlauches an die Hinterachsentlüftung kommt die Luft beim Hineinblasen mit dem Mund zur Ölaufüllschraube raus.
ABER NUR AUF DER LINKEN ACHSSEITE.
- bleibt die Ölablasschraube linksseitig verschlossen baut sich der Druck beim hineinblasen NICHT ab, es kommt nichts zur rechten Achsseite heraus.
Mir ist unklar, wo es hier überhaupt die Möglichkeit zu verstopfungen geben könnte...

Ich bin für alle Ansätze dankbar
Gruß AP

Benutzeravatar
MarkusG
abgefahren
Beiträge: 1032
Registriert: 2006-11-15 21:54:06
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Re: Achsentlüftung (IVECO Magirus 110-16)

#2 Beitrag von MarkusG » 2019-07-07 14:09:54

Hallo Andreas

Mir ist nur die Entlüftung für das Differentialgehäuse bekannt.
Das die Außenplanetengehäuse mit entlüftet werden glaub ich eigentlich nicht, da sie einen eigenen Ölkreis haben.
Gruß Markus
Oberfranken/Bayern/Deutschland

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1507
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Achsentlüftung (IVECO Magirus 110-16)

#3 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-07-07 14:52:38

Hallo,
bei meinen schweren Magirusachsen, haben die Planeten zwar ihr eigenes Öl, sie sind dennoch mit der Achse und dem diff verbunden.
Entlüftung läuft über die Entlüftung am diff.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3755
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kreis Herford
Kontaktdaten:

Re: Achsentlüftung (IVECO Magirus 110-16)

#4 Beitrag von felix » 2019-07-08 6:44:02

Hallo Andreas,

zwischen dem Achskörper und den Radnabengetrieben gibt es einen Wellendichtring, welcher beides von einander trennt. Die Radnaben haben keine Entlüftung und brauchen auch keine, da ihr Volumen klein genug ist. Ein zischen beim öffnen der Einfüll/Ablassschraube ist normal.

Wenn du da durch pusten kannst, ist dieser Wellendichtring mehr als defekt.

Der undichte Wellendichtring zur Radnabe (Bremse!) hin hat keine Ursache in einer Entlüftung, sondern deutet auf einen defekten Wellendichtring hin, ggf. gepaart mit einem Lagerschaden. Das muss auseinander und neu gemacht werden. Eine Öl-Leckage in der Radnabe ist Lebensgefährlich, weil Öl in die Bremse laufen kann. Wenn das passiert zieht die Bremse einseitig und der LKW kommt bei Vollbremsung ins schleudern.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1507
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Achsentlüftung (IVECO Magirus 110-16)

#5 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-07-08 7:27:28

Hallo Felix,
mag sein, dass es bei kleineren Achsen so ist, wie du es beschreibst.
Bei meinen Achsen ist der Raum Drucktechnisch verbunden, so wie von mir beschrieben.
Die Abdichtung nach Außen findet nur über die beiden Wellendichtringe von Planet zum Tragrohr statt.

Zwischen Welle und Tragrohr gibt es keine Wellendichtung.

Bild

Deshalb sollte zuerst die Achsentlüftung geprüft werden.
Entweder Pilz ausschrauben und prüfen oder in die Kontrollbohrung pusten.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 742
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Achsentlüftung (IVECO Magirus 110-16)

#6 Beitrag von Enzo » 2019-07-08 13:49:18

Moin,
falls die Achsen vom 110 16 baugleich mit denen vom 110 17 sind, gibt es keine Entlüftung der Aussenplaneten.
Jens

Andreas BW
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2019-03-17 10:21:17

Re: Achsentlüftung (IVECO Magirus 110-16)

#7 Beitrag von Andreas BW » 2019-07-09 18:50:19

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die vielen hilfreichn Tips.

ich DENKE, bin jedoch nicht sicher, dass diese Zeichnung zu meiner Achse gehört:
Bild

http://www2.hs-esslingen.de/~apaa/Achse.png

Damit habt Ihr gegebenenfalls beide recht.

Wenn ich an der linken Seite in die Schraube (zwischen Position Nr. 33 und 34) rein puste, dann kommt Luft zur Entlüftung des Differentials raus.
Das kann, wenn ich das richtig sehe, nur über die Antriebswelle geschehen, welcher Dichtring da undicht ist muss ich noch rausfinden..
An der rechten Seite (das ist dei welche Ölt) kommt die Luft beim reinpusten in genannte Schraube nirgends raus.
Das spricht für die Theorie "Raum ist abgeschlossen und benötigt keine Entlüftung"

Ich gehe also (leider mehr oder weniger davon aus, dass der Simmering Pos 19 defekt ist.
Hat jemad ideen bezüglich dre Abmessungen (IVECO 110-16)
Nicht ganz klar ist mir allerdings, wie das Planetengetriebe genau aufgebaut ist und über welchen WEg die Lugt auf der linken Seite zum Diff gelangt

besten Dank einstweilen
Gruß Andreas

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3755
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kreis Herford
Kontaktdaten:

Re: Achsentlüftung (IVECO Magirus 110-16)

#8 Beitrag von felix » 2019-07-10 6:10:01

#33 dichtet Planet zum Achskörper.

Andreas BW
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2019-03-17 10:21:17

Re: Achsentlüftung (IVECO Magirus 110-16)

#9 Beitrag von Andreas BW » 2019-07-10 19:41:10

Hallo Felix,

besten Dank für die Antwort.
Ich denke, ich werde am besten gleich alle (oder zumindest möglichst viele) Dichtringe tauschen.
Insbesondere die Semeringe #33 und #19
Leider sind in meiner Zeichnung weder eine Teilenummer noch Abmessungen angegeben.
Kennst Du / sonnst Jemand/ die Abmessungen der Dichtringe.
Gibt es eine Stückliste oder dergleichn?

Besten Dank
Andreas

Antworten