Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mafra
Überholer
Beiträge: 241
Registriert: 2009-06-08 16:08:15
Wohnort: Gibraltar + Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#31 Beitrag von mafra » 2017-02-22 16:08:54

Vollkommen richtig Knut! Das sind auch Infos die ich meinen Kunden schon immer weitergebe.
Gruß vom Manfred (dem Mafra)
www.mafratours.eu

rambaz
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2016-09-20 16:34:12

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#32 Beitrag von rambaz » 2017-02-22 18:39:39

Seapilot hat geschrieben:Versicherungsschaden 2 Billionen USD.
Knut
Wahrscheinlich die übliche Verwechslung. Der Ami sagt Billions, aber er meint Milliarden.

Trump ist ein Billionaer, aber tatsächlich ist er "nur" ein Milliardär ;-)

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1323
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#33 Beitrag von Seapilot » 2017-02-22 18:43:15

Vermutlich ja, aber immer noch kein Kleingeld

Knut

Waldgeist
infiziert
Beiträge: 81
Registriert: 2010-02-07 22:15:11

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#34 Beitrag von Waldgeist » 2017-02-27 23:43:57

Vielen dank an alle

Werde mal die Links abarbeiten und schaun was ich für mich raußziehen kann.
Der erste Eindruck ist ,das es wohl das beste ist nach Uruguay zu verschiffen.
Und sich die ersten drei Monate erstmal in Südamerika zu orientieren.

Wenn Euch noch was einfällt immer weiterschreiben bin für alles dankbar!!


Grüße Tobi

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 448
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#35 Beitrag von Puffi » 2019-04-03 15:49:52

Ich hole diesen Eintrag wieder nach vorne.....

Seit ein paar Tagen und angeblich nach der Katastrophe mit der Grande America will Grimaldi nur noch leere Fahrzeuge transportieren und keine Gasflaschen mehr an Bord zulassen. Es wird davon gesprochen, daß die Fahrzeuge sogar dem Leergewicht entsprechen müssen.

Das wäre dann vermutlich das Ende der Verschiffungen mit Grimaldi von und nach Südamerika. Hat hierzu jemand weitere Informationen vorliegen.....

Link Grimaldi: https://www.grimaldi.co.uk/AgencyUK/not ... newsid=130

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
buckdanny
abgefahren
Beiträge: 1144
Registriert: 2006-10-03 21:42:44
Wohnort: Wachendorf

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#36 Beitrag von buckdanny » 2019-04-03 16:17:17

Das bezieht doch wohl eher auf Gebrauchtfahrzeuge die exportiert werden.
das Leben ist eher breit wie lang, und wir steh´n alle mittenmang!!

Chevy Blazer

Benutzeravatar
mafra
Überholer
Beiträge: 241
Registriert: 2009-06-08 16:08:15
Wohnort: Gibraltar + Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#37 Beitrag von mafra » 2019-04-03 16:45:02

buckdanny hat geschrieben:
2019-04-03 16:17:17
Das bezieht doch wohl eher auf Gebrauchtfahrzeuge die exportiert werden.
Ich habe soeben mit Grimaldi telefoniert.
Es ist kein Aprilscherz und es betrifft auch alle Fahrzeuge.
Auf den Einwand, daß keiner etwas mit einem leeren Campingfahrzeug im Empfangsland etwas anfangen kann, wurde mir mitgeteilt, daß die Reederei hierfür eine Ausnahme erarbeitet. Es wird eine Liste von erlaubten Gegenständen erstellt, die in den Schränken verpackt sein dürfen. Im Ladehafen wird kontrolliert ob nur die Sachen von der Liste im Fzg. sind. Anderenfalls wird das Fzg. nicht verladen.
Das ist der aktuelle Informationsstand von heute!
Es betrifft nur Verschiffungen mit Grimaldi Lines - Die Route nach Walvis Bay (Namibia) ist davon nicht betroffen!
Zuletzt geändert von mafra am 2019-04-03 17:36:14, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß vom Manfred (dem Mafra)
www.mafratours.eu

Benutzeravatar
mafra
Überholer
Beiträge: 241
Registriert: 2009-06-08 16:08:15
Wohnort: Gibraltar + Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#38 Beitrag von mafra » 2019-04-03 17:28:15

obige Info wurde inzwischen schriftlich bestätigt.
Gruß vom Manfred (dem Mafra)
www.mafratours.eu

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 448
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#39 Beitrag von Puffi » 2019-04-03 19:11:42

"Das wäre der Supergau"
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Bahnhof
Schlammschipper
Beiträge: 412
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#40 Beitrag von Bahnhof » 2019-04-03 19:19:59

Auf jeden Fall braucht man sich dann keine Sorgen mehr über einen verschließbaren Durchgang zu machen


Gruß

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 448
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#41 Beitrag von Puffi » 2019-04-03 20:03:46

Bahnhof hat geschrieben:
2019-04-03 19:19:59
Auf jeden Fall braucht man sich dann keine Sorgen mehr über einen verschließbaren Durchgang zu machen


Gruß
Und fehlende private Dinge auch nicht :frust:

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 5962
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#42 Beitrag von LutzB » 2019-04-03 20:17:41

Puffi hat geschrieben:
2019-04-03 20:03:46
Und fehlende private Dinge auch nicht :frust:
Glaubst Du wirklich, dass diese Art von Diebstahl nur bei Grimaldi passieren kann? Okay, das ist jetzt fast 12 Jahre her, aber geklaut wird immer, überall und seit ewigen Zeiten.
http://islandhanomag.de/eimskip1.htm

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 448
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#43 Beitrag von Puffi » 2019-04-03 20:32:50

LutzB hat geschrieben:
2019-04-03 20:17:41
Puffi hat geschrieben:
2019-04-03 20:03:46
Und fehlende private Dinge auch nicht :frust:
Glaubst Du wirklich, dass diese Art von Diebstahl nur bei Grimaldi passieren kann? Okay, das ist jetzt fast 12 Jahre her, aber geklaut wird überall und seit ewigen Zeiten.
http://islandhanomag.de/eimskip1.htm

Lutz
Diese Diskussion hatten wir schon mal, Dein Standpunkt zu diesem Thema ist bekannt. Erst diese Woche habe ich Bilder von einem Einbruch gesehen der ziemlich sicher zu 90% auf dem Schiff ( Grande America !!!) :spassbremse: passiert ist.

Das überall geklaut wird ist auch bekannt, doch die nun kommende neue Regelung könnte dieses Problem noch erheblich beschleunigen. Ganz zu schweigen von der zukünftigen gesamten Problematik die auf die Traveler zukommt. Und da liegt im Kern das eigentliche Problem......

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
hhermann
Schlammschipper
Beiträge: 447
Registriert: 2011-03-27 16:34:40
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#44 Beitrag von hhermann » 2019-04-03 21:15:09

Sollte sich das tatsächlich durchsetzen, bleibt nur zu hoffen, daß andere Reedereien diesen Weg nicht auch gehen.

Das wäre aus meiner Sicht das Ende für das bereisen von Überseekontinenten mit dem eigenen Wohnmobil.

Ist für mich total unrealistisch, das eigene WoMo im "fabrikneuen" Zustand zu verschiffen und das komplette Equipment, angefangen von Werkzeugen und Ersatzteilen, über persönliche Dinge, Kleidung, etc., etc. "im Koffer" dort hin zu schleppen, als separates Frachtgut zu verschicken oder im Zielland alles neu zu kaufen.

Bleibt nur zu hoffen, daß die geplante Ausnahmeregelung für WoMos vernünftig und realistisch ausfällt.

Schönen Abend hhermann

Benutzeravatar
mafra
Überholer
Beiträge: 241
Registriert: 2009-06-08 16:08:15
Wohnort: Gibraltar + Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#45 Beitrag von mafra » 2019-04-03 22:47:55

Die neuen Bestimmungen greifen nicht für Verschiffungen nach Südamerika Westküste,
denn da fahren andere Reedereien hin. Namibia und Südafrika sind auch nicht betroffen.
Gruß vom Manfred (dem Mafra)
www.mafratours.eu

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 790
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#46 Beitrag von Enzo » 2019-04-03 23:59:23

Wartet doch erst einmal ab, welche Regelungen getroffen werden. Macht doch kein Sinn jetzt schon die große Welle zu machen. Irgendwie geht's immer. Bremerhaven nach Cartagena sollte doch auch gehen, gehen doch jeden Monat viele Camper den umgekehrten Weg von Cartagena nach Bremerhaven.
Gruß Jens aus Ecuador

Benutzeravatar
mafra
Überholer
Beiträge: 241
Registriert: 2009-06-08 16:08:15
Wohnort: Gibraltar + Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#47 Beitrag von mafra » 2019-04-04 9:01:33

Wir verschiffen doch schon seit Jahren auch an die Westküste!
Gruß vom Manfred (dem Mafra)
www.mafratours.eu

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 790
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#48 Beitrag von Enzo » 2019-04-04 13:26:06

Das weiß ich und du hast es weiter oben ja auch erwähnt. Schadet ja nicht, Alternativen aufzuzeigen.
Jens

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 448
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#49 Beitrag von Puffi » 2019-07-09 9:42:47

Grimaldi gerät weiter in die Schlagzeilen.... Damit wird einiges deutlicher :idee:

Anbei entsprechenden Link aus dem Panamericana Forum:
https://panamericanaforum.org/index.php?id=25301

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1323
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#50 Beitrag von Seapilot » 2019-07-09 10:42:31

Kein reines Grimaldi Problem. Nahezu alle Schiffe auf den einschlägigen Routen sind gefährdet. Es werden Taucher und Miniuboote eingesetzt um Behälter mit Drogen am Schiff anzubringen. Auch in den Containern sind regelmäßig Drogen deponiert.

Knut

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 448
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#51 Beitrag von Puffi » 2019-07-09 11:23:34

Seapilot hat geschrieben:
2019-07-09 10:42:31
Kein reines Grimaldi Problem. Nahezu alle Schiffe auf den einschlägigen Routen sind gefährdet. Es werden Taucher und Miniuboote eingesetzt um Behälter mit Drogen am Schiff anzubringen. Auch in den Containern sind regelmäßig Drogen deponiert.

Knut
Es geht darum, daß die neue Vorschrift ( keine Mitfahrt auf dem Schiff von Uruguay mehr möglich und die deutlich verschärften Kontrollen bei der Fahrzeugabgabe ) bei der Rückverschiffung in letzter Zeit deutlich verschärft wurden! Dies war und ist für einige Reisende eine neue hohe Hürde.....

Als Grund wurde bis dato immer der Brand 2018 als Ursache ins Feld geführt. Nun stellt sich heraus warum für den Autorücktransport von SA verschärfte Vorschriften eingeführt wurden. Ob dadurch der Schmuggel verhindert werden kann ist mehr als zweifelhaft......

Kein Verschiffungsagent konnte bisher vernünftig erklären warum es bei Grimaldi zu den unterschiedlichen Änderungen, von Nord nach Süd und umgekehrt gekommen ist.

Das Rauschgift über alle möglichen Schiffe transportiert wird ist eigentlich jedem klar und braucht keine eigene Erwähnung. Das ein kleineres Boot am Grimaldischiff fest macht und dabei die Besatzung zu 99,9% eine Rolle spielt ist eigentlich offensichtlich und da kommt Grimaldi, respektive die Besatzung wieder ins Spiel.

Ich erinnere auch an meinen Beitrag über Autoaufbrüche. Grimaldi ist für mich seit meinen eigenen Erfahrungen kritisch zu betrachten und es wäre von Vorteil es gebe andere gleichartige Alternativen ( Route, Häfen, RoRo ) doch die sind leider nicht in Sicht.....

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
mafra
Überholer
Beiträge: 241
Registriert: 2009-06-08 16:08:15
Wohnort: Gibraltar + Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#52 Beitrag von mafra » 2019-07-09 11:36:50

Kein Verschiffungsagent konnte bisher vernünftig erklären warum es bei Grimaldi zu den unterschiedlichen Änderungen, von Nord nach Süd und umgekehrt gekommen ist.
Das kommt weil Verschiffungsagenten von einigen Zeitgenossen hier umgehend niedergemacht werden!
Gruß vom Manfred (dem Mafra)
www.mafratours.eu

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 448
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#53 Beitrag von Puffi » 2019-07-09 13:02:12

mafra hat geschrieben:
2019-07-09 11:36:50
Kein Verschiffungsagent konnte bisher vernünftig erklären warum es bei Grimaldi zu den unterschiedlichen Änderungen, von Nord nach Süd und umgekehrt gekommen ist.
Das kommt weil Verschiffungsagenten von einigen Zeitgenossen hier umgehend niedergemacht werden!
@Mafra: Von solchen Posts halte ich recht wenig..... vor allem wenn wie meist, Eigenwerbung im Vordergrund steht.... und man sich selbst bedeckt hält damit der vermeintliche Kunde keine andere Chance hat als über einen Agenten zu buchen.

Bis heute war nachweislich niemand ( Agenten, Verschiffer etc. ) "willens" oder in der Lage die neuen Details mit Grimaldi zu klären und in der Folge zu veröffentlichen. Es ist ja bekannt das Grimaldi mauert aber wer ein Geschäft betreibt hat auch eigene Möglichkeiten.

Es gibt das Beispiel leere Gasflaschen mit Zertifikat..... Was hat sich hier getan, wer benennt die neue Vorgehensweise. Nur wer in der Öffentlichkeit ehrlich und offen mit den Fragen umgeht wird überzeugen und Kunden gewinnen. Wer mauert wird auf Zuwächse verzichten müssen....

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15678
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#54 Beitrag von Wilmaaa » 2019-07-09 13:02:13

Wäre ja ein Anfang, wenn so mancher auf werbliche Postings (soeben gelöscht) verzichten würde... :spassbremse:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 448
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#55 Beitrag von Puffi » 2019-07-09 13:55:22

Wilmaaa hat geschrieben:
2019-07-09 13:02:13
Wäre ja ein Anfang, wenn so mancher auf werbliche Postings (soeben gelöscht) verzichten würde... :spassbremse:
:hug: :littleangel:
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
mafra
Überholer
Beiträge: 241
Registriert: 2009-06-08 16:08:15
Wohnort: Gibraltar + Krefeld
Kontaktdaten:

Re: Verschiffung Südamerika, möglichkeiten ? ?

#56 Beitrag von mafra » 2019-07-09 14:30:33

Gruß vom Manfred (dem Mafra)
www.mafratours.eu

Antworten