Isolierung zum "stopfen" gesucht --> "Wolle"?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 182
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Isolierung zum "stopfen" gesucht --> "Wolle"?

#1 Beitrag von hugepanic » 2019-07-02 21:20:34

Hi,

ich habe noch diverse Baustellen die ich weder mit XPS-platten, noch mit Armaflex abgedichtet bekomme, weil einfach zu wenig platz.

Hier meine Liste:
-Bauschaum ist ja untauglich
-Hin und wieder hört man Brunnenschaum?? -> sowas wäre mir fast am liebsten...
-Glaswolle will ich nicht!!
-Steinwolle?? ist das besser?

--> Sonstige"Wolle" oder Fasern die man in die Ritzen und ecken stopfen kann??


Danke

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2555
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Isolierung zum "stopfen" gesucht --> "Wolle"?

#2 Beitrag von advi » 2019-07-03 7:58:17

https://www.energieheld.de/daemmung/daemmstoffe/hanf
Hanf, Flachs etc

Oder mit Überdruck kleinteiligere Materialien reinblasen?

Mit Stopfen bleiben doch immer Löcher übrig oder?
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

the_muck
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Isolierung zum "stopfen" gesucht --> "Wolle"?

#3 Beitrag von the_muck » 2019-07-03 11:04:22

Einige Pusten ISOfloc in ihre Dächer :D

Lebowski
neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 2019-06-21 19:22:18

Re: Isolierung zum "stopfen" gesucht --> "Wolle"?

#4 Beitrag von Lebowski » 2019-07-03 18:29:56

hugepanic hat geschrieben:
2019-07-02 21:20:34

-Glaswolle will ich nicht!!
-Steinwolle?? ist das besser?
Stand meiner Kenntnis ist der Unterschied zwischen Glas und Steinwolle nur die Grenzanwendtemperatur.
die liegt bei normaler Glaswolle bei ungefähr 300° und bei Steinwolle 1000° C
Generell wäre ich vorsichitig bei allen Fasermaterialien. Alles was sich in der Lunge verkapseln kann, ist auf dauer nicht gesund.
:angel:

Benutzeravatar
Nabeirhood
infiziert
Beiträge: 57
Registriert: 2015-07-30 15:35:56
Wohnort: CH-Lenzburg

Re: Isolierung zum "stopfen" gesucht --> "Wolle"?

#5 Beitrag von Nabeirhood » 2019-07-03 20:46:06

https://www.flumroc.ch/produkte/bauprod ... ranulat-1/

Oder

https://www.flumroc.ch/produkte/technis ... e-flb-700/

Gemäss eigenen Tests "juckt" steinwolle viel weniger als Glaswolle... Ist aber klar subjektiv.
Der Hinweis von Lebowski ist sicher bei der Verarbeitung zu beachten.


Ansonsten klingt der Brunnenschaum gut... Hab den bisher jedoch noch nicht am WoMo gebraucht, aber sonst schon ein paar mal eingesetzt
https://eshop.wuerth-ag.ch/1K-Brunnensc ... %255B%255D

grijo
Überholer
Beiträge: 245
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Isolierung zum "stopfen" gesucht --> "Wolle"?

#6 Beitrag von grijo » 2019-07-03 22:10:21

Google Mal nach Polyestervlies.
Gibt es schwer entflammbar und wird auch in Bussen oder Zügen zum isolieren eingesetzt.

Ich bin g erade dabei mit dem Zeug mein Fahrerhaus zu isolieren.


Joachim

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2103
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Isolierung zum "stopfen" gesucht --> "Wolle"?

#7 Beitrag von Michael » 2019-07-03 22:51:54

Holzwolle z. B. Steico Flex....

Gruß Michael

hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 182
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Isolierung zum "stopfen" gesucht --> "Wolle"?

#8 Beitrag von hugepanic » 2019-07-04 8:13:57

Danke schonmal für die Hinweise.... Ich schau mir mal die Steinwolle genauer an.....

Benutzeravatar
Wuiderer
Schlammschipper
Beiträge: 465
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Isolierung zum "stopfen" gesucht --> "Wolle"?

#9 Beitrag von Wuiderer » 2019-07-04 10:37:48

Servus,
Je nachdem wo du da bist und wie zugänglich das ganze ist, würde ich mit auch mal eine Schütdämmung ansehen.
Das Problem beim Dämmung stopfen ist oft, dass man diese dann fester verdichtet als eigentlich vorgesehen einbringt und somit einen guten Teil der Dämmwirkung verliert.
Vielleicht kannst du und ja mal sagen um welche Bauteile es sich handelt, die für dich nicht Dämmbar sind oder Fotos davon einstellen. Die Schwarmintelligenz des Forums findet doch meist recht brauchbare Lösungen.
Gruß Clemens

Antworten