Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4980
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#1 Beitrag von Garfield » 2019-06-20 13:43:41


Benutzeravatar
ClausLa
abgefahren
Beiträge: 1017
Registriert: 2013-04-06 22:59:22
Wohnort: Lkr. Landshut

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#2 Beitrag von ClausLa » 2019-06-20 15:31:34

Moin,
Garfield hat geschrieben:
2019-06-20 13:43:41
Super Idee :mad:
na ja, ich denke, sowas sollte man immer von beiden Seiten sehen.
Frag mal die Anwohner der betroffenen Strassen....





Gruß Claus

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4980
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#3 Beitrag von Garfield » 2019-06-20 15:51:02

Hi Claus , klar hat so was immer zwei Seiten nur so ist das auch keine Lösung . Wenn jetzt alle gezwungen sind über die Autobahn via Brenner nach Italien oder nach Kroatien zu fahren gibt es auf den ohnehin schon stark belasteten Autobahnen noch mehr Chaos . Dann noch wie mache ich den Kontroleuren klar das ich z.B mit dem Motorrad genau diese Strecke fahren will weil die mir besser gefällt ? Wer fährt schon gern mit dem Moped immer nur geradeaus .Bin gespannt wann es so weit ist das Fern- u.Reschenpass Mautpflichtig werden oder in irgend einer Weise der Verkehr reguliert wird .

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3063
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#4 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2019-06-20 16:28:32

Bin gespannt wann es so weit ist das Fern- u.Reschenpass Mautpflichtig werden oder in irgend einer Weise der Verkehr reguliert wird .
zumindest für den Fernpass ist es bald so weit


https://www.kreisbote.de/lokales/fuesse ... 35121.html

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3310
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#5 Beitrag von franz_appa » 2019-06-20 16:54:11

Hi
Ehrlich gesagt ist mir die Maut selber wurscht - solange ich noch überhaupt da herfahren kann/darf.
Soll die Maut doch ruhig in Umwelt- Verkehrsprojekte (gerne auch jenseits der "normalen" Strassen) gesteckt werden.

Mies (und unnötig) finde ich diese "Komplett-Sperrungen" von Strassen oder gar ganzen Landschaftsgebieten.

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Transalp
süchtig
Beiträge: 730
Registriert: 2011-05-15 18:14:53

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#6 Beitrag von Transalp » 2019-06-20 19:40:09

Flammkuchenklaus hat geschrieben:
2019-06-20 16:28:32
....

zumindest für den Fernpass ist es bald so weit


https://www.kreisbote.de/lokales/fuesse ... 35121.html
Hallo, cool, dass hier im Forum der Kreisbote, quasi die Mutter des investigativen Journalismus zitiert wird :lol: .
Interessant dabei ist dieses, darin abgeduckte Zitat:

[Ganz aktuell nimmt die aus Ehenbichl stammende Präsidentin des Tiroler Landtags, Sonja Ledl-Rossmann, in einem Statement zur „Causa Maut Fernpassstraße“ Stellung: „Das Land prüft derzeit die Möglichkeit einer Mauteinhebung auf der Fernpass Bundesstraße. Ein Vorschlag, dem ich grundsätzlich sehr viel abgewinnen kann. Entscheidend ist für mich aber, dass rechtlich zuerst zu hundert Prozent garantiert werden kann, dass Einheimische von der Mautpflicht ausgenommen werden können – so wie das auch am Osttiroler Felbertauern der Fall ist“, teilte sie mit. ]

Das kommt mir jetzt irgendwie bekannt vor, dass Modell könnte vom Dobrinth sein. :idee:

Gruß Ernst
Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3063
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#7 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2019-06-20 20:39:16

Die Mautgesellschaft ist am werden .
https://www.tt.com/politik/landespoliti ... andeskasse

einen Verteilerplan für die Maut gibt es auch schon....
Ob der Herr Bundesverkehrsminister auch klage dagegen erhebt? ist ja seien eigene Idee..nur in Zwergenformat :lol:

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4980
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#8 Beitrag von Garfield » 2019-06-20 20:54:40

Tja irgend wie haben die da jemanden der es besser versteht sowas der EU zuverkaufen :unwuerdig: Schon interesant

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20836
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#9 Beitrag von Ulf H » 2019-06-21 7:54:23

... der bayrisch-österreichische „Grenzkrieg“ geht weiter ... er führte schon in den 1990-er Jahren mit etlichen kuriosen Regulierungen für zuverlässig immer wiederkehrendes Verkehrschaos abwechselnd auf beiden Seiten ... Schleierfahnudung war damals in Bayetn der grosse Hit, damit konnte der Zoll die soeben an der Grenze aufgegebenen Kontrollieren verteilt im Hinterland durchführen ... dabei wurden natürlich völlig verdachtsunabhängig ausschliesslich Österreicher angehalten ... die Österreicher revanchierten sich mit dem Autobahnpickerl dessen anfangs mehrfach kurzfristig wechselnden Regeln mancher Deutsche zum Opfer fiel ... das hat also alles eine uralte Tradition ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3310
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#10 Beitrag von franz_appa » 2019-06-21 8:46:24

Hi
Ich schätze - Ulf - das du da recht hast.
Ein Schelm der Böses denkt bei dem Termin der Bekanntmachung der Sperrungen - direkt nach Scheuers Mautschlappe.
Hat sowas von Nachtreten... (Cordoba 2.0 )

Leider bekommt man da den Eindruck es geht nicht mehr wirklich um die Sache. :dry:

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2567
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#11 Beitrag von ingolf » 2019-06-21 9:50:26

Ich denke nicht, dass sie aus aktuellem Anlass sperren. Es ist Linie: Entsolidarisierung als Mittel der Kommunalpolitik beim Wähler gut dazustehen.

In D auch nicht selten und immer häufiger: Durchfahrtsverbote aller Art. München komplett, jede 2. Gemeinde neben größeren Straßen verbietet
mal dies und mal das. Zu bestimmten Uhrzeiten oder immer, egal, jeder denkt nur noch so weit wie ein Schwein scheisst.

Und es kommt an. Der neuerdings total weltoffene Balkonbesitzer von um die Ecke engagiert sich für die Aussperrung des Autoverkehrs in "seiner" Straße und verlangt mitten in der Stadt nach der Ruhe des Waldes. Waldluft inbegriffen versteht sich. Das die Sperrung "seiner " Strasse verstärkt zwar den Verkehr in den Straßen daneben aber egal, Hauptsache er.
Und natürlich macht er 2-3 Städtereisen mit dem Flieger im Jahr und eine Kreuzfahrt und jammert über die Klimaerwärmung.

Aber das ist alles nur halb so schlimm wenn im ganz persönlichem Umfeld der Eindruck erweckt werden kann irgendwas würde besser und da bietet es sich doch an den Touriverkehr zu schikanieren, selbstverständkich aber nur den, an dem sie nichts verdienen.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15569
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#12 Beitrag von Wilmaaa » 2019-06-21 10:24:30

Ich darf daran erinnern, dass das hier weder eine Talkshow noch ein politischer Stammtisch ist.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3465
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#13 Beitrag von Andy » 2019-06-21 10:52:01

Moins,

Ich lese das das fahrverbot nur an wochenenden ist?

Na dann fahren wir halt während der woche da durch.
Auch gut.

Vg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
Wuiderer
Schlammschipper
Beiträge: 465
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#14 Beitrag von Wuiderer » 2019-06-21 11:15:11

Nicht nur in und um Innsbruck wird das ganze so gemacht, auch in Salzburg werden durch die Österreicher viele Straßen gesperrt um die Autofahrer, die den Stau umfahren wollen nicht mehr über den kleinen Walserberg fahren zu lassen. Das is die Retourkutsche für die anhaltenden Greznkontrollen... Der Plan der Salzburger Landesregierung sieht vor, dass der gesamte Verkehr der von den Autobahnen abfährt dann durch Berchtesgaden fahren soll.

Im Gegenzug wird aber zum Schutz der Tiroler der Schwerverkehr in Stoßzeiten nur dosiert über die Blockabfertigung auf die A12 Inntalautobahn gelassen, besonders toll sind manche Polizisten die dann auch ein schweres Wohnmobil darunter fallen lassen wollen (das ist dann wieder ein anderes Thema, aber wenn im Fahrzeugschein Womo eingetragen ist, kommt man schnell weiter. Ist das nicht der Fall, dann muss man je nach Kontrolleur etwas überzeugender argumentieren). Das hier sich auch Rückstaus von über 25 km entlang der gesamten A93 bis auf die A8 bildet ist unseren Nachbarn auch egal.

Es muss für die vorliegende Verkehrssituation einfach eine gemeinsame Lösung erarbeitet werden und nicht immer nur an sich gedacht werden. Ich selbst wohne an einer Verbindungsstraße parallel zur A8 und muss nur auf die Kennzeichen der vorbeifahrenden Autos schaun um eine Stauprognose abgeben zu können. Wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht um eine für sich am besten passende Lösung zu finden kann das ganze nicht funktionieren. Österreich ist für Europa durch die geografische Lage einfach das wichtigste Transitland um den Alpenhauptkamm zu überqueren, was sich die Alpenrepublik ja durchaus auch zu ihren Nutzen zurechtgerückt hat (-> Pickerl, ->IGL Limitierungen mit massiven Straferhöhungen).
Dass der Individaulverkehr, welcher auch die Fahrt zum eigentlichen Ziel bereits als Urlaub sieht, wieder auf die Autobahn geleitet werden soll und nicht über landschaftlich schöne Strecken fahren darf, ist natürlich bedauernswert aber in dem Beitrag des BR klingt das Ganze nach dem Ermessen der Beamten, ob man wieder auf die Autobahn gelotst wird oder nicht. Hier kommt dann auch immer der Faktor Mensch zum tragen und ausserdem gibt es vor dem Brenner ja auch viele schöne Ziele und ein paar gute Wirte, zu denen man fahren kann...
Gruß Clemens

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 428
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#15 Beitrag von Puffi » 2019-06-21 16:09:05

Wilmaaa hat geschrieben:
2019-06-21 10:24:30
Ich darf daran erinnern, dass das hier weder eine Talkshow noch ein politischer Stammtisch ist.
:hug: Bei einer Tallkshow wird meist eine Frage gestellt. :spassbremse:, bei einem Stammtisch kommt es darauf an wieviel Bier jeder getrunken hat :spassbremse:.


Wie hatten die Österreicher vor Jahrzehnten gesagt, die Autobahngebühr kommt, dafür sind dann aber die Tunnel kostenlos.....Nun werden mit diesen Maßnahmen die Leute auf die Autobahnen gebracht, wer böses denkt :hug: .

Und die Maut bei uns wird kommen, da bin ich mir sicher. Dann kostet sie halt für jeden 30,- Teuronen und dann zahlen auch die Ösis :joke: .

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3558
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#16 Beitrag von Tomduly » 2019-06-24 14:53:21

Moin!

Wir waren letzte Woche zu einem kurzen Hüttenurlaub im Zillertal (mit dem PKW). Bei der Abreise am letzten Samstag meinte denn auch unser Hüttenvermieter bei der Schlüsselrückgabe, ob wir es schon gehört hätten, wir dürften unten im Tal nicht mal mehr ins Dorf, wir müssten sofort auf die Autobahn (Anmerkung: im Zillertal gibt's gar keine Autobahn, ist nur Bundesstraße). Mit dieser Vorwarnung gings dann hinab ins Zillertal: Bichl, Hippach, Ramsau, Zell am Ziller - da wir noch dringend eine kleine Plüschkuh als Mitbringsel brauchten, mussten wir in eine Ortschaft und wir zitterten schon ob der angekündigten Straßensperren der Gendarmerie.

Aber dann: keiner da! :eek: Alles ganz normal im Zillertal (also der ganz normale Touri-Wahnsinn). Wir konnten problemlos fahren, wo wir wollten. Nix Gendarmerie. Nix abgeriegelte Ortschaften und flächendeckende Fahrverbote. Wir fuhren nach erfolgreichem Souvenirshopping dann völlig unbehelligt auf den Bundesstraßen 169 und 181 durchs Z-Tal Richtung Tegernsee - man ließ uns sogar noch preiswert tanken - unterquerten bei Wiesing die Inntalautobahn (auch hier nix los, keiner zwang uns auf die Autobahn), tingelten den Achensee entlang und erreichten bald die rettende(?) Grenze, puh! Auch die CSU-Klause Wildbad Kreuth konnten wir ungestraft passieren, erst in Gmund am Tegernsee blockierten lästig viele Ferraris das Vorankommen, es stand wohl das jährliche Ferrari-Treffen am Tegernsee an. :spiel:

Also viel Rauch um nichts? So wie ich das verstehe, hat Österreich den nach Norden drängenden Rückreiseverkehr auf der Inntalautobahn an den Ausfahrten kontrolliert und diejenigen, die keinen stichhaltigen Grund für ihren Abstecher nach Tirol angeben konnten, an der Abfahrt gehindert. So what.

Machen die Schweizer an der Nordseite des Gotthardtunnels im Prinzip auch an jedem Hauptreisetag: die Gotthardstrasse parallel zur A2 reizt ja auch zur Stauumfahrung ab Wassen und deshalb ist die Auffahrt auf die A2 Ri. Süden bei Göschenen zu Stoßzeiten nicht möglich (früh morgens aber schon - die Einheimischen müssen ja auch zur Arbeit kommen). Komischerweise klagt da unser Super-Scheuer-Minister nicht dagegen.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6326
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#17 Beitrag von wayko » 2019-06-24 15:11:16

Tomduly hat geschrieben:
2019-06-24 14:53:21
... und deshalb ist die Auffahrt auf die A2 Ri. Süden bei Göschenen zu Stoßzeiten nicht möglich (früh morgens aber schon - die Einheimischen müssen ja auch zur Arbeit kommen). Komischerweise klagt da unser Super-Scheuer-Minister nicht dagegen.
Gild das Verbot dann nur für Deutsche oder auch für Einheimische?
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
mdoerr
Schrauber
Beiträge: 342
Registriert: 2014-06-17 9:00:08
Wohnort: Northampton, Breitengüßbach, Одеса

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#18 Beitrag von mdoerr » 2019-06-24 16:21:40

wayko hat geschrieben:
2019-06-24 15:11:16
Gild das Verbot dann nur für Deutsche oder auch für Einheimische?
Gestern auf der Mattscheibe wurde nur von Polizisten gesagt, dass Einheimische durchgewunken werden.

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2567
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#19 Beitrag von ingolf » 2019-06-24 21:21:08

Gild das Verbot dann nur für Deutsche oder auch für Einheimische?
Ich rate hier mal du warst noch nicht in Österreich?

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

filz
infiziert
Beiträge: 61
Registriert: 2019-04-12 8:14:19

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#20 Beitrag von filz » 2019-06-24 23:31:04

[/quote]
Gild das Verbot dann nur für Deutsche oder auch für Einheimische?
[/quote]

Das hat nichts mit deutschen zu tun. Im Austria-TV hatte ich gesehen, wie Belgier-Holländer etc.etc...umdrehen mussten. Den Einheimischen kann man wohl schlecht verbieten, von Samstagmorgen bis Sonntagabend ihr Fahrzeug nicht mehr benutzen zu dürfen.

Gruss

Sepp

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6326
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#21 Beitrag von wayko » 2019-06-25 7:21:18

filz hat geschrieben:
2019-06-24 23:31:04
Das hat nichts mit deutschen zu tun. Im Austria-TV hatte ich gesehen, wie Belgier-Holländer etc.etc...umdrehen mussten. Den Einheimischen kann man wohl schlecht verbieten, von Samstagmorgen bis Sonntagabend ihr Fahrzeug nicht mehr benutzen zu dürfen.
Also etwas an den Haaren herbeigezogen eine Art "Rassismus". Österreicher dürfen fahren, alle Anderen nicht? Hoffentlich kommt der Scheuer nicht auf die blöde Idee, im deutschen Grenzgebiet einige Straßen einfach nur für Österreicher zu sperren. Dann würde es erst recht albern werden.

Aber egal (mir zumindest),mich betrifft es nicht, und wer da durch will oder auch ein Ziel in Österreich selbst ansteuert, weiß ja, was auf ihn zukommt.

@Ingolf
Naja, zuletzt in Österreich war ich vor ca. 10 Jahren. Schönes Land, aber ansonsten war es das auch schon. Es gibt freundlichere Reiseländer in Europa. Und nein, Strafe habe ich dort noch nie zahlen müssen, bin also diesbezüglich nicht vorgeschädigt. :lol:
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3558
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#22 Beitrag von Tomduly » 2019-06-25 12:08:06

wayko hat geschrieben:
2019-06-25 7:21:18
Also etwas an den Haaren herbeigezogen eine Art "Rassismus". Österreicher dürfen fahren, alle Anderen nicht?
Naja, eher so eine Art "locals first", aus der Not heraus geboren, den Verkehrswahnsinn irgendwie in den Griff zu bekommen. Was Besucher als Gängelung empfinden, ist für die Bewohner vor Ort oftmals eine Wohltat. Und zeitlich befristete Einschränkungen gegen überbordenden Besucher- oder Transit-Verkehr kommen auch bei uns mehr und mehr.

Zwei Beispiele

Kreis Esslingen, Ortschaft Ochsenwang: auf einem 150m-Abschnitt mit Bushaltestelle gilt seit knapp einem Jahr ein Tempolimit: Tempo 30 mit der Einschränkung "Mo-Fr von 14-18 Uhr"

Kreis Reutlingen, Lautertal (Schwäbische Alb): "...gelten auf dem rund acht Kilometer langen Teilstück zwischen Buttenhausen und Indelhausen Tempolimits von 50 km/h jeweils 500 Meter vor dem Ortseingang respektive nach dem Ortsausgang – exklusiv für Motorräder. Die Beschränkung gilt an Wochenenden und Feiertagen im Zeitraum von Mai bis August." (Quelle des Zitats)

Und zeitlich eingeschränkte Ab-/Auffahr-Verbote wie an der Inntalautobahn oder am Gotthardtunnel kann man durchaus so gestalten, dass sie für alle gelten, aber die arbeitenden "Locals" gegenüber dem Sightseeing- und Transitverkehr ein wenig bevorzugen, nämlich in dem man z.B. die frühen Morgenstunden von den Einschränkungen ausnimmt bzw. die Limits nur zu den Sto0zeiten gelten lässt.

Und ganz ehrlich: ich wollte weder in den Tiroler Tälern an den Straßen wohnen noch im Lautertal auf der Alb (hab ich mal ein paar Jahre: der eigene Garten, Balkon oder die Terrasse ist am Wochenende ab 10 Uhr morgens nicht mehr benutzbar, wenn sich Motorradgruppe an Motorradgruppe durch das Tal schlängelt und jeder Biker an jedem sich bietenden Geradenstück vor der nächsten Kehre den Hahn bis an den Anschlag aufdreht (es hallt ja auch so schön wieder, besonders ohne dB-Eater).

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2567
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#23 Beitrag von ingolf » 2019-06-25 13:47:53

Upsi,
was für "interessante Gedanken". "Locals first" ist nur ganz knapp neben "America first". Und ganz weit weg von europäischen Gedanken der Freizügigkeit und der gleichen Möglichkeiten für alle.
Sowas kommt davon wenn Wegelagerei (Maut) gesellschaftlich akzeptiert wird und der finanzielle Gewinn daraus zur Leitlinie wird.

Einschränkungen speziell für Motorradfahrer egal ob Sperrungen ganzer Straßen oder besondere Geschwindigkeitsbeschränkungen dokumentieren für nich das Unvermögen der Gesellschaft auf einige angemessen zu reagieren, die sich über Gesetze hinweg setzen. (Auch Gesetze der Fliehkraft) Die wenigen zu langen und die Mehrheit derer, die sich an Regeln hält in Ruhe zu lassen mag mühsamer sein aber Generalverdacht für die ganze Gruppe geht gar nicht.

Ist aber einfacher, plakativer und macht sich gut am Stammtisch

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6326
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#24 Beitrag von wayko » 2019-06-25 13:55:51

Tomduly hat geschrieben:
2019-06-25 12:08:06
wayko hat geschrieben:
2019-06-25 7:21:18
Also etwas an den Haaren herbeigezogen eine Art "Rassismus". Österreicher dürfen fahren, alle Anderen nicht?
Naja, eher so eine Art "locals first", aus der Not heraus geboren, den Verkehrswahnsinn irgendwie in den Griff zu bekommen. Was Besucher als Gängelung empfinden, ist für die Bewohner vor Ort oftmals eine Wohltat. Und zeitlich befristete Einschränkungen gegen überbordenden Besucher- oder Transit-Verkehr kommen auch bei uns mehr und mehr.
Soweit schon richtig, aber das Problem liegt meiner Meinung nach trotzdem bei den Österreichern. Wenn geklagt wird, daß ein Fußgänger mit Kind über Stunden hinweg nicht über die Dorfstraße in Kematen kommt, frage ich mich schon, was da schiefläuft. Gibt es dort keine Fußgängerampeln oder einfach nur einen Zebrastreifen?
Ich denke, viele Probleme sind hausgemacht und könnten zumindest zum Teil mit einer geschickten Verkehrsführung bzw. -beeinflussung gemildert werden.

Klar ist aber auch mir, daß sich da etwas ändern muß. Geht z.B. aber schon mit so einfachen Dingen los, daß ich mitten im Reiseverkehr nicht Spuren auf der Brenner-Autobahn sperre, um Bauarbeiten durchzuführen...
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3558
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#25 Beitrag von Tomduly » 2019-06-25 16:08:06

ingolf hat geschrieben:
2019-06-25 13:47:53
Ist aber einfacher, plakativer und macht sich gut am Stammtisch
Mag sein, die Politik kann in der Regel nur "einfache" Lösungen. Für komplexe Ansätze ohne unmittelbar erkennbare Auswirkung/Problemlösung ist das gemeine Wahlvolk nicht zugänglich.

Andererseits scheint es schlicht nicht möglich zu sein, die schwarzen Schafe (bei den lauten Bikern) effektiv auszufiltern. "Dezibel-Blitzer", die gerichtsverwertbar messen gibt es m.W. nicht. Nur solche Smiley-Tafeln an den Ortsenden, die Lautstärke messen und ein "Bitte leiser fahren!" aufleuchten lassen, hatte man bei uns im Kreis Reutlingen mal installiert - komischerweise haben die auch auf das sonore Brummen meines Unimogs angesprochen...

Was die Situation in Tirol und ähnlichen Verkehrsschwerpunkten angeht: hier geht es nicht um leben und leben lassen, sondern es wälzen sich schlicht viel zu viele Fahrzeuge über zu wenig Fahrbahn. Das liegt u.a. auch am starren unflexiblen Ferienraster (nicht nur) der deutschen Schulen. Da machen sich halt an einem Tag dann zeitgleich ein paar hunderttausend Familien auf die Socken. Ein Ansatz wäre, wenn die Schulen den Eltern(!) z.B. 15 bewegliche Ferientage zur freien Einteilung zugestehen würden und dafür die fixen Sommer- und Pfingstferien um insgesamt 15 Tage kürzt. Für verpassten Unterrichtsstoff und Klassenarbeiten würde sich sicher eine Lösung finden (Korridor für Prüfungen, in denen die beweglichen Tage nicht genommen werden dürfen z.B.). Und was Unterrichtsausfall angeht, da sind die Schulen wg. akutem Lehrermangel ihrerseits ja auch nicht zimperlich (Stichwort Stillbeschäftigung in Vertretungsstunden). Wenn man den exakt gleichen Gymnasial-Stoff ohne Schmerz auch mit einem Jahr weniger (G8 statt G9) vermitteln kann, dann dürften bewegliche "Elternferientage" auch kein Problem sein, würden aber die Lastspitzen im Reiseverkehr mit Sicherheit deutlich reduzieren und den Reiseanbietern etwas in die Ferienzeit-Hochpreiszeit-Suppe spucken.

Grüsse
Tom

stonedigger
Schlammschipper
Beiträge: 416
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#26 Beitrag von stonedigger » 2019-06-25 16:19:39

Also für mich ist es schon verständlich. Ich mag mir es mir gar nicht vorstellen, wenn zigtausende Touristen durch mein kleines Örtchen donnern würden.

Aber: Im Artikel des BR wird geschrieben: Wie Tirol-Besucher von Mautflüchtlingen unterschieden wird, ist im Ermessen des Polizeibeamten. Daher: Möchte ich tatsächlich in irgendein Seitental auf einen Campingplatz, dann sollte man das auch so parat haben um den Beamten zu überzeugen. Mit Freundlichkeit und guten Argumenten kommt man meist ganz gut durchs Leben.
Ansonsten: Wenn ich tatsächlich nur die Transitstrecke nutze, dann bleib ich auf der Autobahn und zahl meine G-Box. Wie gesagt: Ich möchte auch keine Kolonnen in meinem Dörfchen.

SD

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4980
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#27 Beitrag von Garfield » 2019-06-25 17:56:07

Stonedigger ,
wie ich schon oben geschrieben habe ich hab auch gewisses Verständnis für die Bewohner des Inntals , nur stinkt es mir gewaltig wenn man mir z.B mit dem Motorrad vorschreibt wo ich zu fahren habe . Mir geht es dabei nicht um Maut Vermeidung ich will einfach Fahrspaß haben und den gibbet es nicht auf der Autobahn . Klar hat man keinen Fahrspaß wenn die Straßen verstopft sind aber das muss man irgendwie anders lösen als alle über einen Kamm zu scheren . Mal ehrlich warum rühmt man sich damit 1000 Fahrzeuge innerhalb von ich glaub es waren 4 Tage zurückgewiesen zu zhaben , wenn man bei LKW Blockabfertigung 250 LKW pro Std. fahren lässt ? Wo ist da die Relation ? 1000 Fahrzeuge sind einfach lächerlich im Vergleich zu dem was man sonst erlaubt . Schau Dir mal bei uns Gegenden an die stark befahren sind , man findet immer wieder Schilder von Bürgern die sich Luft machen und eine Umgehungsstraße fordern dort werden Zahlen von 15000 Fahrzeugen und mehr am Tag genannt . Die Leute verstehe ich voll , da kommt man nicht mal mehr lebend über die Straße wenn nicht irgend wo eine Ampel steht . Eine für mich vergleichbare Gegend wie die zw. Kufstein und Brenner waren die Orte Nesselwang und Pfronten bevor die A7 fertig gebaut wurde und der Stau jetzt zum Grenztunnel verschoben wurde . Zusätzlich hat man Umgehungsstraßen gebaut , jetzt kann man in diesen Orten Urlaub machen , was vorher undenkbar war . Was die Österreicher wollen ist gar keinen Verkehr , das ist unmöglich , irgend wann werden auch Sie merken das die Touristen Geld gebracht haben nur dann ist es zu spät . Es müssen vernüftige Maßnahmen her die in Europa überall gleich sind , es reicht einfach nicht das die EU vorschreibt das eine Gurke gerade sein muß .

Garfield

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3063
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#28 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2019-06-25 18:36:16

Ich denke im Hinblick auf die nächsten Wahlen für ihren gerade an Korruption geplatzten Nationalrat wird es noch einige populistischen Sprüche und Maßnahmen von den jeweiligen Politikern in diesem Land.
Mit Gruselszenarien wie: Kind kommt nicht über die Straße oder Rettungswagen kommt nicht zum Patienten kann man wunderbar Stimmen fangen für die jeweilige Partei ,passt in die Tendenz der vergangenen Regierung und ihrer Einordnung
Die Botschaft: wir tun was für Österreich und die Bürger des Landes. Die Bösen sind die anderen...
Bin mal gespannt ob das Theater die Wintersaison erlebt :angel: Sonst gehen halt einige Liftbesitzer nebst ihren finanzierenden Banken und einige Hotels den Bach runter.Aber dann ist die A7 ab 8 Uhr morgens am den We auch den Stau los.

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2567
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#29 Beitrag von ingolf » 2019-06-25 19:35:46

Andererseits scheint es schlicht nicht möglich zu sein, die schwarzen Schafe (bei den lauten Bikern) effektiv auszufiltern. "Dezibel-Blitzer", die gerichtsverwertbar messen gibt es m.W. nicht. Nur solche Smiley-Tafeln an den Ortsenden, die Lautstärke messen und ein "Bitte leiser fahren!" aufleuchten lassen, hatte man bei uns im Kreis Reutlingen mal installiert -
Kasperleschilder lösen solche Probleme nicht, das ist klar. Ganz einfach anhalten, messen, und Anzeige schreiben. Das wird doch gemacht aber weil es in Wirklichkeit wenige sind, die außerhalb der Norm lärmen, lohnt es wohl nicht.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Schnecke
Überholer
Beiträge: 259
Registriert: 2008-12-05 9:28:03
Wohnort: Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht um Innsbruck , neu Gängelei ab heute

#30 Beitrag von Schnecke » 2019-06-25 21:10:05

Wer schon einmal an einem Reisetag irgendwo im Inntal oder der alten Brennerstraße am Straßenrand stand, wird diese Maßnahme voll und ganz verstehen. Wo ist denn das Problem über die Autobahn zu fahren, dafür ist sie ja da. Das es Maut kostet ist dabei vollkommen in Ordnung. Diese zahlen ja alle Beteiligten.

Zum Lärm. Schuld sind unsere Zulassungsbestimmungen, die nur bei einer bestimmten Drehzahl den Lärm messen. Drüber und drunter ist alles egal. Das führt halt zu so irren Dingen wie Klappenauspuff und Lärm ohne Ende. Am Sachsenring dürfen viele Mopeds in Originalausführung nicht fahren, da dort, bei Trainings, eben anders gemessen wird. Zu laut und Du bist raus, egal ob Original oder nicht.

Gilt natürlich auch für die PKW.

Ciao Ralf

Antworten