Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#361 Beitrag von Itchywheels » 2019-05-30 19:46:51

Heute haben wir an den Fenstern den Sonnenschutz montiert und die gestern gelieferten Polster auf die Bänke gelegt.
Leider ist der Schaumstoff in der gleichen Farbe wie ursprünglich der Shelter innen war.... wir dachten dieses hässliche grün bald ein für alle mal los zu sein.. und dann kommt sowas :motz:
Polsterstoff ist noch nicht endgültig definiert - so kommt da erstmal ein Bettbezug drüber.

Bild

Bild

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#362 Beitrag von Itchywheels » 2019-06-04 20:33:42

Die letzten Anpassungen am Heckträger wurden erledigt....

Bild

... und nach einer Komplettverzinkung fertig montiert. Wieder ein Punkt weniger auf der kürzer werdenden to-do Liste.

Bild


Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#363 Beitrag von Itchywheels » 2019-06-06 20:30:32

Gestern wurde endlich die Kederschiene für die Markise geliefert.
Habe dann erst die Schiene und dann den Shelter gebohrt - :blush:
Einziehmuttern gesetzt und die Schiene mit Sika verklebt und gleichzeitig verschraubt.
Das sollte halten.

Bild

Bild

Verschlussstopfen für die Rohre bekommen auf denen das Reserverad ruht...

Bild

... und der Flaschenzug mit 400kg ist jetzt auch an Ort und Stelle...

Bild

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Pitmaster
süchtig
Beiträge: 605
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#364 Beitrag von Pitmaster » 2019-06-06 20:55:04

Rico auf der Zielgraden!

Tolle Arbeit und Wahnsinns Tempo.

Grüße aus dem Westerwald

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#365 Beitrag von Itchywheels » 2019-06-09 19:58:05

Hallo Guido,
Danke.... ja - langsam wird’s scho :D

Die letzten zwei Tage die Wasseranlage geflutet und auf Dichtheit geprüft. Ein Anschluss am Boiler war ganz leicht undicht....
Das war aber schnell behoben.

Und.... dann noch den Boden verlegt. :rock:

Bild

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#366 Beitrag von hesima » 2019-06-09 22:14:34

Sag' mal Rico, die Pushlocks in deinen Schubladen, greifen die nach links und rechts? Müssten an diesen Stellen hinter der Front nicht eigentlich die Schubladenwände sein? Oder hast du die irgendwie ausgespart?
Ach so, könnten natürlich auch nur Schranktüren sein.
VG Marco

PeterWEN
abgefahren
Beiträge: 1079
Registriert: 2010-08-24 21:26:54
Wohnort: 92637

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#367 Beitrag von PeterWEN » 2019-06-09 23:18:42

Habedere,

die Rohre fürs Ersatzrad haben doch, trotz der Stopfen, eine Öffnung, aus der Kondenzwasser abfließen kann?

Wir hatten das erst letzte Woche bei verzinkten Rohren, bei denen oben Einschlagstopfen drin waren und unten die Ablaufbohrungen, bei allen Rohren, verklebt waren.

Der Monteur hat bei jedem Rohr ganz unten (direkt am angeschweißten Fuß) ein Loch gebohrt und überall sind nach 5 Jahren Standzeit mindestens jeweils 1 Liter Wasser abgelaufen.

Mehr war nicht drinnen, da weiter oben die Rohre letzten Winter durch Frostschaden aufgeplatzt waren.
Vor mir die Bahn, unter mir was fahrbares, nach mir die Sintflut.
Fragt mich nur, ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.
Inzwischen Meister im Verschieben, von der "to do" in die "ach, was soll`s" Liste.

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 836
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#368 Beitrag von Bad Metall » 2019-06-10 10:34:12

Der Rahmen wird ja beim verzinken getaucht, damit das Zink ablaufen kann müssen Verzinkungslöcher gebohrt werden.
Das reicht auch für sicher für Wasser.
Lg Bernd

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#369 Beitrag von Itchywheels » 2019-06-10 21:51:05

@ Marco
Ja, die Pushlocks verriegeln zur Seite - die Seitenteile der Schubläden sind nicht so hoch wie die Fronten.

@ PeterWEN
Die Rohre haben nur auf einer Seite die Stopfen - auf der anderen Seite sind Sie durchgesteckt und offen.
Wären sie stumpf aufgeschweißt, dann wären - wie Bernd schon geschrieben hat - Verzinkungslöcher vorhanden aus denen
Kondenswasser ablaufen könnte.

Gruß Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Apfeltom
Schlammschipper
Beiträge: 455
Registriert: 2016-08-23 9:27:52
Wohnort: Elbmarsch bei Uetersen

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#370 Beitrag von Apfeltom » 2019-06-25 22:56:15

Hey Rico-
On Tour???
Nach 4 Wochen Schottland - mit TOP Thetford Backherd -

All the best! :spiel:

Thomas

Benutzeravatar
Magicvehicle
LKW-Fotografierer
Beiträge: 146
Registriert: 2018-01-21 19:45:53
Kontaktdaten:

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#371 Beitrag von Magicvehicle » 2019-07-10 15:16:32

Itchywheels hat geschrieben:
2019-01-16 22:38:25
Hallo Thomas,
das ist voll lieb - Danke! Ja, man muss es nur durchziehen... :rock:

@all
Heute die Federn montiert.... Gewindestangen zurechtgeschnitten, Federn gekürzt, Stoppmuttern besorgt...

Läuft!

Bild

Bild


Gruß
Rico

Hi, you leave us with your mouth open! an incredible job! thanks for sharing guys, I hope you have a lot of emotions and adventures in that "time machine" ...

I have a concern about the spring chassis, why are there some springs longer than others? Could you develop your operation for the less expert !?
Regards

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 563
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#372 Beitrag von hesima » 2019-07-10 16:03:01

Magicvehicle hat geschrieben:
2019-07-10 15:16:32
Itchywheels hat geschrieben:
2019-01-16 22:38:25
Hallo Thomas,
das ist voll lieb - Danke! Ja, man muss es nur durchziehen... :rock:

@all
Heute die Federn montiert.... Gewindestangen zurechtgeschnitten, Federn gekürzt, Stoppmuttern besorgt...

Läuft!

Bild

Bild


Gruß
Rico

Hi, you leave us with your mouth open! an incredible job! thanks for sharing guys, I hope you have a lot of emotions and adventures in that "time machine" ...

I have a concern about the spring chassis, why are there some springs longer than others? Could you develop your operation for the less expert !?
Regards
Take a look at the LEGO-model which is illustrated on the following internet site ... afterwards you will possibly understand.

https://7globetrotters.de/1124-verwindu ... tionsmobil

Marco

Benutzeravatar
Magicvehicle
LKW-Fotografierer
Beiträge: 146
Registriert: 2018-01-21 19:45:53
Kontaktdaten:

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#373 Beitrag von Magicvehicle » 2019-07-10 16:26:14

Certainly in that image it has a system similar to the three-point frame. Also the four-point frame also leaves more freedom to the front of the box. It seems simple, I need to put into practice! XD Thank you all for the advice, best regards

DäddyHärry
abgefahren
Beiträge: 3453
Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Wohnort: Berlin-Biesdorf

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#374 Beitrag von DäddyHärry » 2019-07-12 20:45:48

Nope, that's the famous featherless Lego-Feather-Frame (Pat. pend.)...
:totlach:

Regards, Härry
Die Bundesfamilienministerin warnt:
Fläschchengeben führt bei Vätern zum Auftreten von Stilldemenz!

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#375 Beitrag von Itchywheels » 2020-02-01 17:57:23

Ich hatte in den letzten Monaten sehr viel zu tun.... aber jetzt habe ich wieder etwas Zeit für den Benz :p

Auf einer ca. 4000km langen „Testfahrt“ quer durch Deutschland haben wir unseren Benz im Sommer getestet.... dabei fiel uns die Getriebeabstufung des 5-Gang Getriebes unangenehm auf.
Die Abstufung vom 3. zum 4. Gang war einfach viel zu lang.

Bereits vor über einem Jahr tauschte ich die Hinterachse aus unserem Schlachter gegen ein GV4/95.
Leider wurde ich bei dem Tausch ganz schön übers Ohr gehauen :sad:
Das Getriebe war Schrott.... :motz:

Also begab ich mich erneut auf die Suche und erstand nach einiger Zeit ein GV4/65 - was mir natürlich
deutlich lieber war - wegen Größe und Gewicht!

Gereinigt und frisch gelackt lag es dann da....

Bild

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#376 Beitrag von Itchywheels » 2020-02-01 18:09:51

Los geht’s....

Von oben erst mal Platz geschaffen, die Verriegelungstraverse der Kabine und die Standheizung ausgebaut.

Kardanwellen vom SG zum VTG erntfernt und auch die Welle zur Vorderachse.
Auspuff hab ich drin gelassen.
Nebenantrieb musste abgebaut werden, weil der Abstand zur Getriebetraverse zu gering war um das Getriebe nach hinten aus der Kupplung zu ziehen.

Bild

Keine zwei Stunden später war der Brocken draußen....

Bild

Bild

Diese Traverse muss raus... obwohl die Traverse bereits in den hinteren Löchern sitzt passt sie nicht mit dem GV zusammen.

Bild

Soweit.....
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#377 Beitrag von Itchywheels » 2020-02-01 18:14:03

.... hätte ich mal lieber auf den Sven gehört und die Traverse gewechselt BEVOR ich den Zwischenrahmen drauf gebaut hab.

Eine Drecksarbeit die Traverse zu entfernen - am Stück ging es nicht, ich musste sie zerschneiden....

Bild

Bild

Bild

Die Haltebleche bzw. Verstärkungsbleche an der neuen Traverse...

Bild
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#378 Beitrag von Itchywheels » 2020-02-01 18:23:48

Nachdem alle Nieten aus der alten Traverse ausgebohrt waren und die neue Traverse samt Haltebleche frisch lackiert war konnte das gute Stück auch schon wieder rein.....

Bild

Nächster Schritt Kupplung raus! Unser Benz hat zwar erst 36´ km auf der Uhr aber ne neue Kupplung bei der Vorgeschichte (Feuerwehr) ist bestimmt nicht verkehrt...
Und siehe da.... die Kupplungsscheibe ist fertig....

Bild

Als nächstes kommt das Pilotlager raus.

Bild

Ein neues Pilotlager war schnell verfügbar und auch schnell eingebaut...

Bild

Bild

Das Abschirmblech habe ich wieder montiert - Das alte Lager war ein gedichtetes und das neue ist auch ein gedichtetes....

Bild
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#379 Beitrag von Itchywheels » 2020-02-01 18:31:17

Als nächstes kommt ein wichtiger Hinweis für all diejenigen die in Zukunft auch eine Kupplung wechseln müssen.... nur damit ihr euch nicht so ärgern müsst wie ich. :wack:

Also die Odyssee mit der Kupplung begann bei meinem Teilehändler....
Angebot für die komplette Kupplung belief sich auf 600,- bis 900,- ( je nach Hersteller)
Das war mir zu viel und so suchte ich im www.... und fand alle Einzelteile von namhaften Herstellern.
350mm Kupplungsscheibe und Automat passten....

Bild

Allerdings passte das Ausrücklager nicht - naja - es passte schon, hatte aber keinen Anschluss für den Fettschlauch der Stauferbuchse.
Also bestellte ich bei einem anderen Lieferanten ein neues Ausrücklager....
Dieses 2. Lager war deutlich stabiler (weniger Plastik) - hatte jedoch auch keinen Anschluss für den Fettschlauch.
Und jetzt?
Anruf bei Mercedes! „Ja, ist lieferbar, kostet 360,-€!
Also hab ich das Teil bestellt....
5 min später klingelt mein Teilemann von Mercedes bei mir durch und sagt er habe bei dem Teil noch eine Fußnote gesehen „Bei Montage ist der Fettschlauch und die Büchse zu entfernen - wird bei dem modifizierten Ausrücklager nicht mehr benötigt“

Bild


Ergo: Es gibt KEINE Ausrücklager mehr mit Anschluss für den Fettschlauch!
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#380 Beitrag von Itchywheels » 2020-02-01 18:41:56

Glücklicherweise hat ein sehr guter Freund sich bereiterklärt die beiden Halter für das Schaltventil am Kupplungspedal aus einem seiner Fahrzeuge auszubauen und mir als Muster zu schicken.
Ohne die Muster hätte ich ewig gebraucht.

Danke nochmal!

Bild

Schaltventil und die sündhaft teuren Voss-Anschlüsse besorgt. Für die Entlüftungsleitung hatte ich noch ein Ringstück 6mm und die passende Hohlschraube im Lager liegen.

Bild

Schalthebel mit neuem Schaltsack und neuem Schaltknauf montiert.

Bild

Als nächstes ging es zum Gelenkwellenbauer um die Welle ändern zu lassen. In der Wartezeit konnte ich ja schon mal die Leitungen ziehen....

Bild
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#381 Beitrag von Itchywheels » 2020-02-01 18:46:10

Die Welle konnte ich nach zwei Tagen wieder vom Wellenbauer abholen.
Allerdings erst nach einigen Telefonaten.... für die originale Welle gibt es den 150er Flansch nicht mehr.
Dieser wird ja für das GV4 benötigt
Somit konnte von der alten Welle nur das Kreuzgelenk für den Anschluss ans VTG übernommen werden.
Rest wurde komplett neu gefertigt.

Bild

Welle eingebaut - dafür mussten aber vorher noch 8 neue Schrauben besorgt werden für den Flansch vom GV4
Das sind jetzt nämlich M12 - vorher M10

Bild
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#382 Beitrag von Itchywheels » 2020-02-01 18:54:28

Das Getriebe war also montiert und komplett angeschlossen.

Bild

Kabinentraverse und Standheizung wieder montiert....

Bild

.... dann der große Moment.....
Motor gestartet und VTG erst mal in Neutral gestellt.... Alle Gänge flutschten! :D

Probefahrt erfolgte dann ohne Auffälligkeiten :rock:

1700 U/min bei 80 Km/h
2000 U/min bei 100 Km/h

Baustelle abgeschlossen :p

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1684
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#383 Beitrag von burkhard » 2020-02-01 19:02:22

Hallo Rico,

und wie fährt er sich mit 1700 U/min bei 80 Km/h. Ist das nicht schon fast ein wenig untertourig, so dass man runter schalten muss, wenn man mal auf der Autobahn ein bisschen ausgebremst wird?

Viele Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#384 Beitrag von Itchywheels » 2020-02-01 19:07:57

Hallo Burkhard,
Überhaupt nicht - selbst an einer Steigung hab ich im großen 6. noch beschleunigen können.

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1684
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#385 Beitrag von burkhard » 2020-02-01 19:19:34

Danke. Gut zu wissen. Welche Achse hast du denn?

Gruß
Burkhard

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#386 Beitrag von Itchywheels » 2020-02-01 19:43:01

39:8
Und
385/65 R22,5

Ich finde das die optimale Übersetzung mit dem Splitgetriebe.

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 1684
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#387 Beitrag von burkhard » 2020-02-01 19:54:26

Ich habe 43:10 und 13R22.5 und fürchte, das es mit dem Splitgetriebe zu untertourig wird, so dass man bei Autobahntempo 80 - 90 km/h zu oft runter schalten muss. Bei der Achse/Reifen Kombination habe ich auch keinen wirklichen Bedarf für das Splittgetriebe. Vmax wäre dann ca. 150 km/h, was irgendwie Blödsinn ist

Es ist gut zu wissen, wie es sich dann in der jeweiligen Gesamtübersetzung zusammen mit der Motorleistung und dem Gewicht tatsächlich fährt.

Leider hört man im Nachgang von einem Unbau meist immer nur so etwas pauschales wie "fährt gut".

Danke nochmal!

Gruß
Burkhard

Benutzeravatar
Itchywheels
Schrauber
Beiträge: 320
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#388 Beitrag von Itchywheels » 2020-02-01 20:59:44

Hallo Burkhard,
Richtig - mit 43:10 würde das zu lang werden und Dir die Kraft ausgehen. Die Endgeschwindigkeit spielt gar keine Rolle.
Wichtig war uns nur „halbe“ Gänge zu haben um in Bergen jeweils 300 U/min schalten zu können.
Beim alten G3 5-Gang war das in den Bergen echt nervig - den 3. Gang konnte man immer ausdrehen und der 4. war nach dem Schalten zu lang / Drehzahl zu niedrig....
Das das GV4/65 den großen 6. Gang mit 0,83 übersetzt hat ist nur ein angenehmer Nebeneffekt der die Drehzahlnadel bei 80 - 90 schön in der Mitte des grünen Bereiches hält.

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
derjackistweg.de
LKW-Fotografierer
Beiträge: 149
Registriert: 2008-10-05 16:05:15
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#389 Beitrag von derjackistweg.de » 2020-02-15 18:14:57

burkhard hat geschrieben:
2018-12-20 10:15:27
Hallo Rico,

mit Verlaub, aber der Unterfahrschutz ist doch sicher nur als Attrappe gedacht, oder?

Das was es als klappbaren Unterfahrschutz mit Zulassung fertig zu kaufen gibt ist jedenfalls erheblich massiver gebaut. Hätte eine leichtere Ausführung das Zulassungsverfahren bestanden, so hätte der Hersteller mit Sicherheit auch etwas leichteres auf den Markt gebracht.

Laut Montageanleitung muss die Halteplatte mit mindestens 6 M14-Schrauben befestigt werden.

Gruss
Burkhard


DSC_2018-11-03_12.55.47k_rs.jpg
Tag zusammen,

so sieht´s aus - dann brauchte niemand glauben. Das ist im Strassenverkehr eh schlecht:
https://eur-lex.europa.eu/legal-content ... 31979L0490
ua 11.5.4.5.2. - von einem kommerziellen Produkt auf gesetzliche Regelungen zu schließen, sprich der simple Umkehrschluss, halte ich für Unsinn.

Benutzeravatar
derjackistweg.de
LKW-Fotografierer
Beiträge: 149
Registriert: 2008-10-05 16:05:15
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Fahrerhaustausch LN2 1120 / Umbaubericht

#390 Beitrag von derjackistweg.de » 2020-02-15 20:06:50

Tag zusammen,

sehr entertaining Bericht.

My 2 Ct zum Thema Gewicht und Innenausbau:
Im LKW wird ja meist einfach losgelegt und eine Mischung aus Ikea und stabil verwendet. Leicht ist das natürlich nicht. Bei deinem Beitrag mit 5,88 inkl Koffer leer, sah ich schon kein Problem, wenn man konsequent bleibt.
Ich habe bei meinem extrem auf Leichtgewicht beim Innenausbau geachtet, das kostet deutlich mehr Geld, spart aber auf Dauer, weil die Belastungen geringer sind.

Ich habe innen fast nur Aluwinkel verwendet, und genietet anstatt zu schrauben, wenn möglich. 1000 Niete vs Schrauben.

Mein Van hat nur 2 x 2,8m Innenausbau und damit weniger typischen Stuff aber meine Küche ist von Größe sehr gut übertragbar:
Typische 60 tief und 87 hoch, sowie 140 breit. Wiegt komplett 48 Kilogramm!
Inklusive Schubladen
Inklusive Auszügen
Inklusive Waschbecken
Inklusive 3-fach Propan Kochfeld

Das Ganze möglich durch Casemaker Bauweise: Das Holz ist Multiplex und nur 6,9 mm anstatt gängiger 15 mm oder dicker. Ergo etwa halbes Gewicht.

Alles mit Alu Kompressionsverschlüssen. Ich hätte 5 kg sparen können, wenn ich auf die 19 mm Holzplatte verzischtet hätte und auch dort 6,9 mm Multi verwendet. Das Bisschen ausgeschnittenes (!) Holt hatte schon 9 kg.

Jeder Vollauszug wiegt 1 kg! Wer Euro Boxen in Regale packt, spart an dieser Stelle einige Kilogramm.

Antworten