Druckluftleitung Zweckentfremden

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
IvecoMike
infiziert
Beiträge: 37
Registriert: 2019-01-17 14:01:05

Druckluftleitung Zweckentfremden

#1 Beitrag von IvecoMike » 2019-05-22 11:07:44

Hallo zusammen,

hätte da mal eine Laien-frage an die Runde. Könnte man nicht an den Druckluftanschlüssen, welche ja sowohl vorne als auch hinten vorhanden sind, druckluftbetätigte Werkzeug anschließen? Also zum Beispiel einen Schlagschrauber oder eine Spritzpistole usw. Könnte man doch bestimmt auch zum Reifen aufpumpen nehmen. Der Motor müsste halt die ganze Zeit mitlaufen...aber für ein paar kurze Sachen erledigen!? Der Luftpresser stellt ja knapp 9 Bar zur Verfügung. Damit müsste sich doch arbeiten lassen?

Was meint ihr?
Wenn es funktioniert, ist es kein Abenteuer...

sico
abgefahren
Beiträge: 3054
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#2 Beitrag von sico » 2019-05-22 12:03:11

kannst du machen so machen.
Aber nicht wundern, wenn die in den Leitungen befindlichen Rostpartikel deine Geräte schädigen.
mfg
Sico

Benutzeravatar
brummiwomo
Kampfschrauber
Beiträge: 517
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#3 Beitrag von brummiwomo » 2019-05-22 19:06:04

ich meine das thema hatten wir schonmal.

meine meinung dazu (auch aus den diskussionen hier):
reifenaufpumpen in der pampa: gerne
spontane improvisationen: ok
regelmäßige arbeit: ne
Iveco 95-17
Ausbaustand: FW-Aufbau weg. Zwischenrahmen fertig.
Shelter und Fahrzeug lackiert. Neue Seitentür eingebaut, Originaltür raus und verschlossen. Nun Fenster einbauen, Durchstieg basteln, Boden innen neu aufbauen.
Details: brummiwomo . de

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3826
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#4 Beitrag von meggmann » 2019-05-23 1:27:55

Moin,

vorne hab ich nur einen Füllanschluss sollte man mal abgeschleppt werden müssen.

Für hinten hab ich so einen Adapter Schnellkupplung auf Druckluftkupplung aber noch nie benutzt. Zum Reifen füllen nehme ich den Reifenfüllanschluss.
Mit der Luft im System wollte ich nicht wirklich was lackieren (Wabcothyl).

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3763
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kreis Herford
Kontaktdaten:

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#5 Beitrag von felix » 2019-05-23 8:39:19

Moin,

ist das hier ein Wettbewerb, wer die meisten Bedenken findet?

Meinen Magirus habe ich seit 2001 bzw 150.000km und befülle seitdem meine Reifen aus einem Prüfenschluss der Bremse. Wenn das zu irgendwelchen Problemen führen sollte, dann müssten die langsam Mal auftreten.

Der Schlagschrauber läuft wenn, dann auch immer am LKW, weil 400l/min Ansaugvolumen und 80l Kessel können mehr, als der Baumarkt-Kompressor. Macht er auch schon seit Jahrzehnten ohne irgendwelche Unregelmäßigkeiten, wobei ich den Schlagschrauber nicht unbedingt jeden Tag benutzte.

MlG,
Felix

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1359
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#6 Beitrag von gunther11 » 2019-05-23 8:45:21

Benutze den Anschluß auch für Reifen und Schlagschrauber. Auch das TI-System Luftdrucksystem hat bis jetzt keine Probleme mit der Luft.
Ich würde mir damit jetzt nicht die Milch aufschäumen, aber ansonsten.... Da System wird ja permanent genutzt, so dass dort kaum Dreck etc sich anssammelt. Zumindest habe ich keinen Dreck in der Luft feststellen können.
Ach ja, zum Grillanzünden auch ganz prima

Gruß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3826
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#7 Beitrag von meggmann » 2019-05-23 8:46:21

Weiß nicht was du meinst? Hat doch keiner geschrieben der LKW fällt auseinander.
Mit der Luft aus den Kesseln lackieren geht wohl kaum ohne sie vorher zu reinigen. Nen Schlagschrauber nutzen geht (wobei ich halt einen mit Akku hab). Ob man die Reifen aus dem Kessel oder dem Reifenfüllanschluss füllt ist egal, ist bei mir halt feuchte Luft weil kein Lufttrockner verbaut. Sonderlich „sauber“ ist die Luft bei mir auch nicht. Ob das den Druckluftgeräten zuträglich ist? Mag jeder selber entscheiden.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6804
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#8 Beitrag von OliverM » 2019-05-23 8:48:14

Naja Felix ,
mir fehlt einfach die Zeit und Geduld immer wieder zu warten, bis der LKW wieder mal so viel Druck hat , damit man eine Radschraube halb lösen kann. Da arbeite ich pers. lieber manuell und ärgere mich nicht über Arbeitsgeschwindigkeiten im Beamtenrhythmus ...........

-Für verunreinigte Luft gibt es Filter, die man vorschalten kann.

-Teurer als mit laufendem LKW Energie in Form von Druckluft zur Verfügung zu stellen geht es wirklich nicht .

-Luft pumpen unterwegs ist obligatorisch, aber mit Schlagschrauber arbeiten mach m.E.n. da keinen Sinn.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Zentralgestirn
abgefahren
Beiträge: 1096
Registriert: 2011-12-13 22:18:12
Wohnort: Bremen

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#9 Beitrag von Zentralgestirn » 2019-05-23 10:22:03

Hey Oliver,

Jetzt bin ich Grad verwundert von deiner Aussage.

Maschinenkraft vor Muskelkraft. Druckluft ist so oder so sehr teuer und ob im Urlaub b der Diesel Mal etwas zur drucklufterteugung benötigt wird oder Peng ist doch am Ende völlig egal. Hauptsache nicht voll durchgeschwitzt. Und selbst mit meinem 1" Druckluft schlagschrauber bräuchte ich keine Pausen einlegen. Ist aber eh noch Gal da ich jetzt mit der Kraft aus den Akku schrauben lasse :p

Kurzum ich sehe es wie Felix. Einfach machen.

Einzig ein ne feste Installation an dem Bremskreis finde ch nicht gut aber etwas das hinten an den roten Kupplungskopf passt sollte so oft genutzt werden wie man es braucht.

Bei mir kommt als nächstes noch ein pneumatisch hydraulischer Wagenheber mit, der wird ganz sicher auch da angeschlossen, falls es Mal nötig wird.

Wer allerdings mit einem kurzhauber mit der Warze seien Druckluft erzeugt wird das so nicht hinbekommen. Die Förderleistung ist erschreckend gering. Wer aber einen richtigen presser verbaut hat sollte da wirklich keine Probleme haben. Es kann ja jeder selber für sich ausprobieren und für sich entscheiden was gut ist und wenn es nicht geht. Naja mit leben oder größeren presser verbauen :positiv:

DorrBaer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 122
Registriert: 2018-09-21 9:07:42

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#10 Beitrag von DorrBaer » 2019-05-23 10:23:19

Hallo in die Runde

Ich hab mich auch für die Akkuvariante entschieden.
Mein Grund:
Ich bastel idR auf der Straße. Wenn ich zu dem Krach auch noch 3h lang den Motor laufen lasse, kann ich mir sicher sein, dass die Kollegen in Blau zwecks Beschwerden nicht lang auf sich warten lassen... :angel:
N paar Druckluftsachen hab ich zum Improvisieren trotzdem. Eine zum Reifen befüllen und eine zum Saugen (z. Z.) ...

Gruß Matze
Wenns Du willst, dass es funktioniert.... schick Deinen besten Mann und machs selbst!

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2567
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#11 Beitrag von ingolf » 2019-05-23 13:06:39

OliverM hat geschrieben:
2019-05-23 8:48:14
Naja Felix ,
mir fehlt einfach die Zeit und Geduld immer wieder zu warten, bis der LKW wieder mal so viel Druck hat , damit man eine Radschraube halb lösen kann. Da arbeite ich pers. lieber manuell und ärgere mich nicht über Arbeitsgeschwindigkeiten im Beamtenrhythmus ...........

-Für verunreinigte Luft gibt es Filter, die man vorschalten kann.

-Teurer als mit laufendem LKW Energie in Form von Druckluft zur Verfügung zu stellen geht es wirklich nicht .

-Luft pumpen unterwegs ist obligatorisch, aber mit Schlagschrauber arbeiten mach m.E.n. da keinen Sinn.

Gruß

Oliver
Hallo,
nur damit es nich aussieht, als wenn das für alle LKW gilt: Bei 1200 UpM laufender Motor und vollen Kesseln ermöglicht an meinem Mog das Abschrauben aller 10 Radmuttern eines Rades in einem Zug. Vorher noch das Rad mit Luftkissen anheben ist auch möglich, während ich die Stütze unter die Achse stelle und das Kissen entlüfte sind die Kessel wieder voll.
Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6804
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#12 Beitrag von OliverM » 2019-05-23 20:44:03

Zentralgestirn hat geschrieben:
2019-05-23 10:22:03
Hey Oliver,

Jetzt bin ich Grad verwundert von deiner Aussage.


Moin,
qualitativ gibt es durchaus einen Unterschied, ob man sich unterwegs behelfen möchte, oder ob man zu geizig ist zuhause einen anständigen Kompressor vorzuhalten und anstatt dessen lieber den LKW stundenlang mit erhöhter Leerlaufdrehzahl und ohne Last laufen zu lassen ...... ;)

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3826
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#13 Beitrag von meggmann » 2019-05-23 20:50:29

... vor allem was macht man wenn man am Motor schrauben möchte? Nebenbei laufen lassen???

Also Notbehelf ok. Wobei ich als Notbehelf lieber was ohne Elektriktrick oder Motor habe (zb einen Drehmomentverstärker).

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6804
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#14 Beitrag von OliverM » 2019-05-23 20:51:08

ingolf hat geschrieben:
2019-05-23 13:06:39
OliverM hat geschrieben:
2019-05-23 8:48:14
Naja Felix ,
mir fehlt einfach die Zeit und Geduld immer wieder zu warten, bis der LKW wieder mal so viel Druck hat , damit man eine Radschraube halb lösen kann. Da arbeite ich pers. lieber manuell und ärgere mich nicht über Arbeitsgeschwindigkeiten im Beamtenrhythmus ...........

-Für verunreinigte Luft gibt es Filter, die man vorschalten kann.

-Teurer als mit laufendem LKW Energie in Form von Druckluft zur Verfügung zu stellen geht es wirklich nicht .

-Luft pumpen unterwegs ist obligatorisch, aber mit Schlagschrauber arbeiten mach m.E.n. da keinen Sinn.

Gruß

Oliver
Hallo,
nur damit es nich aussieht, als wenn das für alle LKW gilt: Bei 1200 UpM laufender Motor und vollen Kesseln ermöglicht an meinem Mog das Abschrauben aller 10 Radmuttern eines Rades in einem Zug. Vorher noch das Rad mit Luftkissen anheben ist auch möglich, während ich die Stütze unter die Achse stelle und das Kissen entlüfte sind die Kessel wieder voll.
Grüße, Ingolf
Moin Ingolf,
für irgend etwas muss das Ding ja zu gebrauchen sein. :D

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6221
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#15 Beitrag von lura » 2019-05-23 22:42:17

meggmann hat geschrieben:
2019-05-23 20:50:29
... vor allem was macht man wenn man am Motor schrauben möchte? Nebenbei laufen lassen???

Also Notbehelf ok. Wobei ich als Notbehelf lieber was ohne Elektriktrick oder Motor habe (zb einen Drehmomentverstärker).
Am Motor würde ich nicht mit dem Schlagschrauber arbeiten, da gibt es feinere Arbeitsmittel.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3826
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Druckluftleitung Zweckentfremden

#16 Beitrag von meggmann » 2019-05-23 23:09:41

Die Zentralmutter der Keilriemenscheibe ist für mich immer ein klarer Schlagschrauberfall...

Ich denke, du weißt was ich meine.

Gruß, Marcel,
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Antworten