Kennt jemand diesen Stecker?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
cruise-the-planet
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Kennt jemand diesen Stecker?

#1 Beitrag von cruise-the-planet » 2019-05-15 8:48:46

Hallo

Habe bei meinem 1120 AF einen Zusatztank verbaut und dazu von einem Gebrauchttank (auch LN2 LK) einen Tankgeber gekauft. Offenbar ist aber das Baujahr des Spenderfahrzeugs ein paar Jahre jünger und statt mit einfachen Kabelringschuhen wir der neue Tanksensor nun wie auf dem Bild angeschlossen:
IMG_7177.JPG

Kennt den Stecker jemand und kann mir sagen, wie die Bezeichnung für diesen Stecker ist?
Zu Mercedes möchte ich gerne erst als letzten Schritt. Erfahrungsgemäss gibt's dort das Ding nur als ganzen Kabelbaum für $$$$ zu kaufen.

Lg
Lukas

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 344
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Kennt jemand diesen Stecker?

#2 Beitrag von wo_wo » 2019-05-15 9:13:37

Ist ein typischer Mercedes Stecker, sind an meinem Vario viele verbaut. Gibt's 2 und 4 polig, etwas grösser auch am Rücklicht.

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3516
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Kennt jemand diesen Stecker?

#3 Beitrag von Tomduly » 2019-05-15 9:43:28

Das ist ein 2-poliger Stecklverbinder mit Bajonettverschluss. Bei Pieringer heissen die Dinger Bajonettverbinder 2-polig. Sieht aber so aus, als wären die Steckergehäuse durch Nuten für den jeweiligen Einsatzzweck codiert, damit man nicht versehentlich die ABS-Leitung auf den Tankgeber schraubt.
Wenn Du eine Teilenummer des Tankgebers hättest, könnte man die Suche evtl. eingrenzen. Ich würd aber dennoch mal zum Ersatzteilschalter bei der Sternapotheke gehen. Den Stecker bei nem Elektroinikversand zu bestellen kostet mit ggf. Mindermengenzuschlag und Versandkosten auch ein paar Euro extra.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
naumi0
Schrauber
Beiträge: 303
Registriert: 2010-02-14 21:10:31
Wohnort: 63654 Büdingen

Re: Kennt jemand diesen Stecker?

#4 Beitrag von naumi0 » 2019-05-15 11:01:33

Hallo,

du benötigst 1x A 002 540 23 81 das ist der Stecker und 1x die Kappe dazu A 000 546 77 35

gibt es auch hier bei Hoppe : http://katalog.hoppe-teile.de/#2932



Grüße Stefan
Zuletzt geändert von naumi0 am 2019-05-15 11:14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Ständig müssen wir kaufen, wegwerfen, kaufen
Es ist unser Leben, das wir verschwenden
Denn wenn wir etwas kaufen, bezahlen wir nicht mit Geld
Wir bezahlen mit unserer Lebenszeit, die wir aufwenden mussten,
um dieses Geld zu verdienen.
Der Unterschied ist:Leben lässt sich nicht kaufen
Es vergeht einfach
Es ist schrecklich, dein Leben zu verschwenden,
indem du deine Freiheit verlierst.

Jose Mujica

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11320
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Kennt jemand diesen Stecker?

#5 Beitrag von Pirx » 2019-05-15 11:04:17

Es handelt sich um einen

Steckverbinder ISO 15170-1:2001-11
A1-2.1-Ag/K1

Jetzt mach was draus!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3516
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Kennt jemand diesen Stecker?

#6 Beitrag von Tomduly » 2019-05-15 12:07:16

ISO15170 müsste DIN72585 entsprechen, dann wären die Stecker hier z.B. zu finden:

RS

Steckerladen

Wie bei solchen Steckverbindern üblich, ist das ein Baukastenprodukt, man muss sich die passendne benötigten Einzelteile selber zusammenstellen: Steckergehäuse, Crimpeinsätze, Zugentlastung/Leitungsdurchführung. Abdeckkappen etc.

Will man die Leitungen an die Kontakte crimpen, brauchts den passenden Einsatz für die passende Zange, die aus Massivgold besteht, allein die Crimpmatrize kostet bei RS 877€ (netto).
Alternativ kann man die Strippen auch anlöten, muss aber sauber arbeiten, sonst kriegt man nacher den Stift nicht korrekt ins Steckergehäuse. Und wenn der Crimpeinsatz mal im Gehäuse eingerastet ist, isser drin, dann braucht man ein Ausdrückwerkzeug, das die Rastfedern/-nasen zurückbiegt, um ihn rauszukriegen. Kostet 80-90€.

cruise-the-planet
infiziert
Beiträge: 47
Registriert: 2018-03-01 17:36:02

Re: Kennt jemand diesen Stecker?

#7 Beitrag von cruise-the-planet » 2019-05-22 8:18:51

Herzlichen Dank! Habe mir beim Steckerladen so einen Stecker geholt. Passt. Die sauteure Crimpzange habe ich für den einmaligen Einsatz durch meine schon vorhandene MC4 Crimpzange ersetzt, geht auch.
Nun zeigts auch die Füllmenge vom zweiten Tank an und ich kann die Anzeige bequem per Kippschalter zwischen den beiden Tanks umschalten.

Lg
Lukas

Antworten