Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#1 Beitrag von ellwood25 » 2017-07-28 10:09:30

Hallo Liebes Forum,

ich würde an dieser Stelle gerne unseren Hano Umbau Dokumentieren. Wir fahren inzwischen seit ca. 1998 Hanomag. Wir haben uns das Fahrzeug nach dem Abitur angeschafft und sind mit diesem, nach rudimentärem Umbau, von Kanada nach Panama gefahren. Auf halben Weg hatten wir einen totalen Motoschaden. Wir haben dann in den USA einen Chips-Laster gekauft und Motor und Schaltgetriebe in den Hanomag eingebaut. Aufgrund sehr reduzierter Werkstattkapazität (Schlammparkplatz, Schweissgerät, Flex,Bohrmaschine) geschah dies reichlich provisorisch. Natürlich kann man nach so einer Reise das Fahrzeug nicht einfach wieder weggeben:) Also haben wir den Wagen zurück nach Deutschlad verschifft. In den nächsten Jahren waren wir ein wenig in Deutschland und Europa unterwegs und haben den Motoreinbau verbessert und vom TÜV eintragen lassen.
Aktuell sind wir beruflich und mit Kindern ziemlich eingespannt...große Reisen (Vladivostok!!!!) müssen erstmal warten. Die Wartezeit wird nun mit Schrauben überbrückt. Dies ist eine schöne Gelegenheit zusammenzukommen, in alten Zeiten zu schwelgen und den Hano zu Pflegen. In den nächsten Monaten (oder Jahren!?) steht einiges an. Los geht es jetzt erstmal mit den folgenden Themen:

Umbau auf neues Schaltgetriebe (ZF S6-36)
Einbau neues Verteilergetriebe (VG500)
Einbau Servolenkung
Einbau Bremsanlage Atego / Pedalbock

Zu diesem Zeitpunkt möchte ich Holger und Walter meinen Dank aussprechen! Es ist unglaublich wie ihr bereits geholfen habt...darum liebe ich diese Community.

Hier also das Zuhause unseres Hanos:
Bild

Viele Grüße,
Florian
Zuletzt geändert von ellwood25 am 2017-08-29 20:46:59, insgesamt 4-mal geändert.
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit - Erste Schritte

#2 Beitrag von ellwood25 » 2017-07-28 10:33:26

Hallo Leute,

so, jetzt wird erstmal Platz gemacht für Motor, Getriebe und VTG. Nieten werden abgeschliffen und rausgeschlagen. Ist einfacher als anbohren:
Bild
Bild
Bild

Grüße,
Florian
Zuletzt geändert von ellwood25 am 2017-07-28 11:02:28, insgesamt 1-mal geändert.
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit - VTG anpassen

#3 Beitrag von ellwood25 » 2017-07-28 10:48:41

Platz für den Verteiler schaffen und mal anhalten :)

Bild
Bild

Die vordere Traverse ist gelöst und nach vorne geschoben. Es passt eigentlich sehr gut.
Bild

Wenn man einfach zwei Profile (hier durch Holzstäbe ersetzt) quer legt passt die Höhe der Verteilers sehr gut. Die Quertraverse vorne müsste etwas modifiziert werden: Da wo früher die Schaltstange durch die Traverse ging muss diese etwas ausgespart werden. Dies ist notwendig, damit die Gelenkwelle unter der Quertraverse durchgeht.
Bild

Beim Auflegen der Querträger werden die VTG Halterungen erwas verdreht befestigt. Daher ist der Absctand zwischen dem Winkelgetriebe und dem Bolzen für die VTG Aufhängung recht knapp.
Frage: Weiß jemand, ob es kürzere Winkelgetriebe gibt?
Bild

Ich würde das VTG gerne so hoch wie möglich hängen. Dabei wandert die folgende Öffnung bis knapp unter die Quertraverse.
Frage: Ist dies die Entlüftung? Muss ich Platz oberhalb dieser Öffnung vorsehen?
Bild[/url]

So weit erstmal.
Viele GRüße,
Florian
Zuletzt geändert von ellwood25 am 2017-07-28 11:01:13, insgesamt 1-mal geändert.
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit - Motor anhalten

#4 Beitrag von ellwood25 » 2017-07-28 10:57:54

Jetzt mal eben den Motor inkl Getriebe anhalten...der muss noch weiter nach Hinten.
Also eine weitere Traverse versetzen ;)
Bild
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Fragen über Fragen

#5 Beitrag von ellwood25 » 2017-08-15 10:28:20

Hallo Hallo,

heute wird endlich mal wieder weiter geschraubt. Mir sind noch ein paar Fragen gekommen. Habt ihr eine Idee:

- Gibt es für das VG500 andere Flansche? Ich würde gerne überall 130mm einbauen, da ich das volle Drehmoment nicht brauche und so die vordere Gelenkwelle im notfall als Ersatzteil einsetzen könnte.

- Hat jemand von euch eine Bedienungsanleitung für das VTG?

Viele Grüße,
Florian
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11610
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Fragen über Fragen

#6 Beitrag von Pirx » 2017-08-15 17:09:30

ellwood25 hat geschrieben:- Gibt es für das VG500 andere Flansche? Ich würde gerne überall 130mm einbauen, da ich das volle Drehmoment nicht brauche und so die vordere Gelenkwelle im notfall als Ersatzteil einsetzen könnte.
Das sollte die folgende Teilenummer sein:
A 383 282 02 45 Kupplungsflansch D130 mm, 8 Löcher

Allerdings: Listenpreis ist 297,88 EUR + Mwst.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Fragen über Fragen

#7 Beitrag von ellwood25 » 2017-08-15 19:43:37

Hi Pirx,

vielen Dank für die flotte hilfe. Du bist echt ein Forenenengel!
Verstehe ich richtig, dass ich diesen Flansch an jeden der drei Ausgänge montieren kann?

@Admins: Ich wollte dies eigentlich teil meines Umbauthreads machen: "Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit" und habe es irgendwie verbaselt. Könnte jemand diesen Thread bitte 'umhängen'.

Danke und Gruß,
Florian
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11610
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Fragen über Fragen

#8 Beitrag von Pirx » 2017-08-15 20:49:23

ellwood25 hat geschrieben:Verstehe ich richtig, dass ich diesen Flansch an jeden der drei Ausgänge montieren kann?
Ja, das sollte gehen.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#9 Beitrag von ellwood25 » 2017-08-26 21:22:41

Halli Hallo,

so jetzt geht es weiter mit dem VTG einbau. Ich habe mich entschlossen die Quertraverse etwas zu modifizieren. Dies ist nicht unbedingt notwendigt, ermöglicht aber das Verteilergetriebe 35-40 mm höher zu hängen. Außerdem werde ich auch die hintere Traverse versetzen, damit beide Gelenkwellen die selbe Länge haben. Dies ermöglicht im Falle eines Schadens die vordere Welle nach hinten zu tauschen.
Also, hier erstmal die Modifikation der Quertraverse. Ich habe einfach die 'Luft' rausgeschnitten und vorne ein Angstblech eingesetzt:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#10 Beitrag von ellwood25 » 2017-08-26 21:29:46

So, jetzt noch die Quertraverse versetzen, die Löcher schliessen und die Getriebeträger anfertigen:

Bild

Bild

Bild

Bild

So jetzt ist der Kram fertig zum Sandstrahlen und Pulverbeschichten:
Bild
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#11 Beitrag von ellwood25 » 2017-08-28 21:14:38

Hallo Liebe Community,

mir sind noch ein paar Fragen zu den nächsten Schritten gekommen. Vielleicht könnt ihr ja helfen:

1) Die Mercedesflansche sind nach meiner Information 130mm. Normflansche sind soweit ich weiss 120mm. Bekomme ich die Mercedesflansche auch bei der Gelenkwellenbude meiner Wahl oder kaufe ich lieber Mercedeswellen und lasse diese auf Länge kürzen?

2) Gibt es alternativ auch 120mm Flansche für das VG500?

3) Gibt es andere Abtriebsflansche für das S6-36? Ich habe zumindest die Nummer für den Mercedes Flansch (130mm?) gefunden. Hat jemand eine Übersicht welche Flansche es noch so gibt?

4) Gibt es die Gummi-Buchsen für die VG500 Halterung einzeln?

Vielen Dank schonmal im Voraus und viele Grüße,
Florian
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11610
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#12 Beitrag von Pirx » 2017-08-29 9:41:14

ellwood25 hat geschrieben:1) Die Mercedesflansche sind nach meiner Information 130mm. Normflansche sind soweit ich weiss 120mm. Bekomme ich die Mercedesflansche auch bei der Gelenkwellenbude meiner Wahl oder kaufe ich lieber Mercedeswellen und lasse diese auf Länge kürzen?

2) Gibt es alternativ auch 120mm Flansche für das VG500?

3) Gibt es andere Abtriebsflansche für das S6-36? Ich habe zumindest die Nummer für den Mercedes Flansch (130mm?) gefunden. Hat jemand eine Übersicht welche Flansche es noch so gibt?

4) Gibt es die Gummi-Buchsen für die VG500 Halterung einzeln?
Hallo Florian!

1) Beim Gelenkwellenbauer solltest Du alle denkbaren Flansche bekommen. Auch 130er.

2) Gibt es natürlich auch:
A 383 282 07 45 Kupplungsflansch D120 6Loch
42,61 EUR + Mwst.

3) keine Ahnung. Evtl. Walter fragen.

4) Selbstverständlich:
A 322 285 00 82 Gummilager VG an QTR
12,06 EUR + Mwst.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#13 Beitrag von ellwood25 » 2017-08-29 20:49:31

Hi Pirx,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Die 120er sind ja sogar billiger...super Sache!

Viele Grüße,
Florian
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 1876
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Eichsfeld/Thür. Rhön

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#14 Beitrag von rotertrecker » 2017-08-29 21:40:04

Hallo Florian,

schöner und liebevoller Umbau, den Du da machst, auch wenn die Fans von Orginalität das vielleicht anders sehen.

Aber ich habe da mal ´ne Frage: Sehe ich das richtig, das du nicht nur die Querträger versetzt, sondern dazu auch entsprechend Bohrungen in die Ober- und Untergurte der Rahmenlängsträger setzt bzw. die alten Löcher schlicht zuschweisst?

Veränderungen / Bohrungen in den Ober- und Untergurten werden ja gemeinhin als sehr kritisch angesehen für die Festigkeit des Rahmens...

Gruß Sven
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#15 Beitrag von ellwood25 » 2017-08-30 20:02:37

Hi Sven,

ja, gut dass du das Thema hier aufbringst. Ich habe auch Änderungen an Ober- und Mittelgurt gemacht. Laut den verschiedenen Aufbaurichtlininen ist dies in der Regel nicht freigegeben und wird so wie du sagst kritisch gesehen. Daher: Bitte nur auf eigene Gefahr nachmachen.

Ich habe einige Zeit mit mir gerungen, was ich mich traue und was nicht. Es hatte auch ein bischen damit zu tun, woran ich so Spaß habe. Ich habe mich am Ende entschieden, dass ich mir und dem Hano diese Änderungen zutraue. Das hat damit zu tun, dass ich schon so einige 'wüste' Lösungen an Fahrzeugen gesehen habe, die dann doch irgendwie und vor allem lange funktionieren. Was auch ein wenig hilft ist, dass ich einen Maschinenbauhintergrund habe.

Grundsätzlich erwarte ich keine Gewaltbrüche an diesen Stellen sondern im schlimmsten Fall fortschreitende 'Rißbildung'. Ich führe eine 'Inspektionsliste' und werde einige Stellen nach dem Umbau regelmäßig kontrollieren um mir einen Überblick zu verschaffen.

Viele Grüße,
Florian
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

Benutzeravatar
wulf3d
Überholer
Beiträge: 261
Registriert: 2006-10-12 11:02:31
Wohnort: schwarmstedt/ heidekreis

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#16 Beitrag von wulf3d » 2017-11-16 19:32:08

eine irre Sache. Hut ab!
Ich bin zwar ein Hanomag-originalheimer, lese deine Doku jedoch gern mit
Allzeit gute Fahrt mit dem Power-Hano!!
LG WUlf
alles wird gut

hanomagmaddin
infiziert
Beiträge: 99
Registriert: 2018-04-05 8:12:53

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#17 Beitrag von hanomagmaddin » 2018-11-12 17:25:05

hallo was ist den aus dem tollen umbau geworden? :angel:
ich finde besonders die motorauswahl sehr gelungen der 4bt ist erstklassig..und weltbekannt...passt der gut in den hano rein?
grüße martin

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#18 Beitrag von ellwood25 » 2019-01-09 9:36:15

Hallo liebe Leute,

wie schon im Titel geschrieben habe ich zu viele Projekte und damit notorisch zu wenig Zeit. Jetz geht es aber endlich am Hano weiter. Die vorderen Motorlager sind jetzt fertig und ich kümmere mich gerade um einen passenden Kühler. Dann geht es um den Bau des Schaltgestänges. Dass wird kniffelig. Ziel ist das Ganze als 'Schlechtgwege-Fahrzeug+' fit zu bekommen. Mehr ist mit meiner Kofferlagerung und ohne Achssperren vorne und hinten aus meiner Sicht nicht drin. Dies sollte für meinen Anwendungsfall auch gut reichen. Es werden in der nächsten Zeit vermutlich eh 90% oder mehr Straßen. Fotos stelle ich nachher mal ein.

Nach den ganzen Änderungen möchte ich in den nächsten Tagen einen Verschränkungstest machen. Hierzu habe ich zwei Fragen:

1) Ich plane am Rahmen Schrauben nach MB-Norm einzusetzen. Wenn ich es richtig verstehe sind diese ovalisiert um eine Selbstssicherung zu erreichen. Ich würde den Rahmen für den Verschränkunstest gerne probehalber montieren. Kann ich die Schrauben mehrfach verwenden oder sind Sie nach dem ersten Anziehen und Lösen nicht mehr ok?

2) Aktuell habe ich den Koffer aufgeständert. Würdet Ihr den Verschränkungstest mit oder ohne Koffer machen.

@Martin: Der 4BT passt grundsätzlich sehr gut. Wenn man wie ich ein ZFS6-36 einbauen will, werden schon deutliche Änderungen fällig, da der Hilfsrahmen beim Getriebe zu schmal wird. Wir hatten vorher ein 'normales' 4-Gang Schaltggetriebe aus einen Step-Van drin. Das hat ganz gut gepasst. Der Motor hat, so wie wir ihn haben, hat ca. 350 Nm Drehmoment. Das ist schon deutlich mehr als der Originalmotor oder auch als der OM314. Wenn man keinen Blödsinn macht hält das aus meiner Sicht aber. Wichtig ist die Anschlagschrauben der Diffs richtig einzustellen.Wir sind mit dem Motor schon von Kalifornien nach Panama gefahren, ohne dass uns Achsen oder Verteiler um die Ohren geflogen sind.

Viele Grüße,
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

hanomagmaddin
infiziert
Beiträge: 99
Registriert: 2018-04-05 8:12:53

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#19 Beitrag von hanomagmaddin » 2019-01-10 6:44:00

Hallo ellwood25

also so wie ich es in erinnerung habe sind nur die muttern bei den rahmen bund schrauben oval,(qutschmuttern)so haben wir dazu gesagt,einmal drauf gehen sie nur schwer wieder ab u beschädigen die beschichtung der schraube, aber man kann die schrauben auch mit neuer mutter wieder verwenden.. aber vielleicht zum testen einfach ein paar einfache schrauben muttern nehmen,die sind wesentlich kostengünstiger u dann zum schluss mit mb rahmen bund verschrauben.. :angel: ...
ja der 4 bt bringt gut drehmoment is echt prima die maschine.. aber mit s6/36 schon nen ganz schöner brocken... schön wäre da das 4 gang t19 +splitt einheit... naja man muss ja ma träumen..
würde mich auch wieder über bilder freuen ist sehr intressant der umbau..
grüße martin

hugobaer
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#20 Beitrag von hugobaer » 2019-01-10 16:42:48

Hallo,
schön gemacht auch das mit den gleichlangen Wellen.
Mir ist bei deinen Bildern aufgefallen daß Du alles an der Kante geschweißt hast. Wenn man Traversen baut ist es besser die gekantete Kante stehen zu lassen und ein Stück daneben in der Fläche zu schweißen. Der Rand der stehen bleibt muß dann beim biegen natürlich entsprechend gestreckt oder gestaucht werden was aber mit Hitze kein Problem ist. Die gekantete Kante ist gleichmäßiger wie eine geschweißte (und kaltverfestigt, wenn man sie nicht zu heiß macht) und verhält sich dementsprechend besser.
hugobaer
Glück kann man nur haben wenn man faul genug ist!

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#21 Beitrag von ellwood25 » 2019-01-11 9:35:54

Hallo Hugo,

vielen Dank für den Hinweis bzw. die Erinnerung. Ich habe ab und zu, teilweise aus (dämlichen) optischen Gründen, an der Kante geschweisst. Manschmal gab es schlicht auch keine gekantete Kante.
Vielleicht war dies die falsche Entscheidung. Ich werde basierend auf deinem Post genauer über die Position der Schweissnähnte nachdenken und ggf. die Optik hinten an stellen.

Vielleicht hast du einen Tip für ein weiteres Problem bei den aktuellen Arbeiten? Wenn ich Löcher mit dem Schweissgerät verschliesse klemme ich auf die Rückseite einen Kupferblock. Dies sollte auf einem der Fotos zu sehen sein. Unglücklicherweise wird die Oberfläche der Schweissnaht auf der Kupferseite nicht so ganz perfekt. Gibt es da einen Trick diese schön sauber hinzubekommen? Das Einzige was mir einfällt ist die Rückseite auszuschleifen, dann etwas Material mit dem Schweissgerät auftragen und anschliessend zu überschleifen.

Vielen Dank und viele Grüße,
Florian
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 5915
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#22 Beitrag von LutzB » 2019-01-11 10:33:15

ellwood25 hat geschrieben:
2019-01-11 9:35:54
Wenn ich Löcher mit dem Schweissgerät verschliesse klemme ich auf die Rückseite einen Kupferblock. Dies sollte auf einem der Fotos zu sehen sein. Unglücklicherweise wird die Oberfläche der Schweissnaht auf der Kupferseite nicht so ganz perfekt. Gibt es da einen Trick diese schön sauber hinzubekommen?
Vorab - ich habe keine Ahnung vom Schweißen. Ich kann nur berichten, was ich in einem Fachbetrieb für Karosserie- und Rahmenrestauration gesehen. Dort wurde auf den Kupferklotz eine sehr dünne Scheibe aus Titan gelegt. Die Scheibe ist vorher mit einem Trennspray für Gießformen satt besprüht worden. Soll angeblich jegliches Nacharbeiten ersparen. Das Trennmittel könne anschließend mit handelsüblichem Silikonentferner von der Schweißstelle abgewaschen werden.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#23 Beitrag von ellwood25 » 2019-01-11 13:16:03

Hi Lutz,

danke für den Tip. Habe gerade Trennmittel und Titanblech bestellt. Ich bin gespannt :)

Viele Grüße,
Florian
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

hugobaer
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#24 Beitrag von hugobaer » 2019-01-11 13:48:30

Bei Material über ca 3mm ist von hinten ausschleifen und schweißen nicht das schlechteste. Dann ist sichergestellt daß wirklich durchgeschweißt ist, mit dem Kupferklotz entsteht gerne ein Spalt.
hugobaer
Glück kann man nur haben wenn man faul genug ist!

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#25 Beitrag von ellwood25 » 2019-02-03 17:36:10

Sooo,

hier ein paar Bilder von den Motorhalterungen und Lagern. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich die vorderen Motorlager nochmal ändern werde. Irgendwie sind sie mir zu
klobig geraten'. Jetzt muss ich mal nen Verschränkunstest machen und schauen wie sich das Ganze bewegt. Ich bin mir nicht sicher, ob es mit dieser 4-Punkt Lagerung für den Motor genug Bewegungsfreiheit gibt. Außerdem ist die Luft zwischen Antriebswelle und Quertraverse relativ klein. Da muss ich mal nachsehen, wie sich alles bewegt.

Viele Grüße,
Florian

Bild

Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von ellwood25 am 2019-02-03 17:47:04, insgesamt 1-mal geändert.
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#26 Beitrag von ellwood25 » 2019-02-03 17:42:00

Und das hier wird eine Konsole für die Kühler- und Ladeluftkühler Aufhängung:

Bild

Bild

Bild

Bild

Ouch...etwas aus dem Ruder gelaufen :)
Bild
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#27 Beitrag von ellwood25 » 2019-02-03 17:50:51

Ach ja, ich habe auch mal einen Test mit 1mm Titanblech und Trennspray auf Kupferblock gemacht. Bei mir hat das nicht funktioniert sondern das Titan abgebrannt. Zumindest die Test-Naht war hinterher hart wie Sau:

Bild
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

ellwood25
neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 2017-02-26 13:04:46

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#28 Beitrag von ellwood25 » 2019-08-23 14:48:20

Hallo,

ich habe mich in den letzten Tagen mal der Front gewidmet. Diese hatten wir im Rahmen des ersten Motorumbaus in den amerikanischen Wüste gründlich versaut. Auch wenn es keine 'oldtimergerechte' Instandsetzung wird soll das Ganze doch etwas ordentlicher werden. Außerdem wird der damals eingebaute 'rotzige' Kühler durch was Neues ersetzt. Bei der Gelegenheit baue ich auch gleich einen Ladeluftkühler mit ein. Im nächsten Schritt wird jetzt die Front an das Kühlerpaket angepasst. Hier ein paar erste Bilder vom Arbeitsstand.

Versaute Front:
Bild

Vorsichtig den Hanomag-Schriftzug entfernen:
Bild

Detailansciht von dem hübschen Schlitz, den wir damals geschnitten haben :)
Bild

Schlitz geschweisst und geschliffen
Bild

Ansicht Kühleraufhängung
Bild

Ansicht vorne
Bild
______________________________________________________________________________________
Hano AL-28 mit Cummins 4BT

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 1876
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Eichsfeld/Thür. Rhön

Re: Hano Umbau mit Liebe und zu wenig Zeit

#29 Beitrag von rotertrecker » 2019-09-06 8:05:56

Hallo Florian,

schön das Du am Projekt dann bleibst, ich kenne das mit der Zeit...
Wird zwar nicht original, aber schön gemacht, doch doch! Meinen Respekt hast Du, bei mir sieht das irgendwie immer gefrickelt aus... :angel:

Gruß Sven
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"

Antworten