LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Keid
neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 2018-11-01 1:21:24

LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

#1 Beitrag von Keid » 2018-11-21 0:31:27

Hallo zusammen

Wir sind an der Planung eines familientauglichen Fernreisemobils. Es soll robust sein, benötigt aber keine ausgewiesene Offroad-Performance (uns zieht es eher gen Norden denn gen Süden). Nachdem ich mich noch nicht vorgestellt habe, hier ein paar Eckdaten:

Budget für Mobil max. 150k€.
2 Erw. + 2 Kinder < 3 J.
Transport der Kinder in Kabine, nicht Box.
Doka und kurze Doka bevorzugt.
Aufbau in Planung, vsstl. eine GfK-Box mit ca. L4,5 x B2,4 x H2,1m

Wir haben uns schon diverse gebrauchte Fahrzeuge angesehen, zum Beispiel 1124 AF und Derivate, Vario 4x2 und 4x5, Sprinter, Iveco, ... Und kommen immer mehr von den alten Fahrzeugen ab. Wir verfügen nicht über die Fähigkeiten und Räumlichkeiten die Umbauten und Revisionsarbeiten selbst durchzuführen. D. h. ein Einstiegspreis von 15-40k€ wird dann ohne Probleme mit weiteren 20k€ getoppt...

Hier zur eigentlichen Frage: Auf holländischen Seiten sind wir auf Neufahrzeuge von MAN TGM 13.240 (z. B. hier oder hier) aufmerksam geworden. Der Preis klingt attraktiv, allerdings haben die alle nur Euro 3. Lassen sich solche Fahrzeuge in Deutschland überhaupt noch neu zulassen? Für die Schweizer unter euch: Lassen sich solche Fahrzeuge in der Schweiz überhaupt noch einlösen? Wie kommt es, dass so viele Euro 3 Fahrzeuge neu verfügbar sind? Wo ist der Haken? Wo liegen die aktuellen TGM mit Doka aktuell preislich?

Vielen Dank schon einmal für eure Tipps und Hinweise.
Beste Grüße vom Johann

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3064
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

#2 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2018-11-21 8:03:18

Euro 3 als Neufahrzeug ist weder in der EU noch in der Schweiz zulassbar . Ausserhalb Europas kein Problem die verlinkten Fahrzeuge sind Exportfahrzeuge.
Zu den Preisen der Neufahrzeuge kann der Händler die besten Antworten geben entsprechend den Ausstattungswünschen.

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 576
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

#3 Beitrag von Pitmaster » 2018-11-21 9:07:03

Hallo Johann,

ein herzliches Willkommen in der Runde.

Schöne Fahrzeuge, aber wie schon geschrieben keine Chance die in der EU oder CH zuzulassen. Die Preise für neue Euro 6 TGM's musst Du Dir mal von einem Händler ausrechnen lassen. Der Listenpreis ist nur Kalkulationsbasis.
Was mir aber auffällt, Dein Budget würde ja zur Hälfte, wenn nicht drüber in das Chassis fliesen. Rechne mal für eine Box in der Größe ohne jegliche Extras und ohne Zwischenrahmen 30T€. Da bleibt nicht mehr viel übrig für den Ausbau, der Erfahrungsgemäß das Chassis um einiges, im Preis übersteigt.
Momentan gehen die Preise für Fahrzeuge, wie auch für die Box, wirklich durch die Decke. Da werden olle L2000 Kieslaster, mit mehr als 15 Jahren auf dem Buckel, für 85T€ angeboten, nur weil man damit ein Euro 2 Expeditionsmobil bauen könnte.
Ein gutes gebrauchtes oder DoKas mit Koffer tauchen immer wieder auf.

Gruß Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1359
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

#4 Beitrag von gunther11 » 2018-11-21 9:09:43

Flammkuchenklaus hat geschrieben:
2018-11-21 8:03:18
Euro 3 als Neufahrzeug ist weder in der EU noch in der Schweiz zulassbar . Ausserhalb Europas kein Problem die verlinkten Fahrzeuge sind Exportfahrzeuge.
Zu den Preisen der Neufahrzeuge kann der Händler die besten Antworten geben entsprechend den Ausstattungswünschen.
Gilt dies auch für gebrauchte? SOnsz könnte man doch das Fz in z.B. Türkei für 2 Monate zulassen und dann als gebruacht Importieren?

GRuß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3064
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

#5 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2018-11-21 10:56:39

Gilt dies auch für gebrauchte? SOnsz könnte man doch das Fz in z.B. Türkei für 2 Monate zulassen und dann als gebruacht Importieren?

Die Idee zu einem neuen Geschäftsmodel? :joke:
Euro 0 Neu mit Tageszulassung aus Absurdistan :spiel:

Benutzeravatar
Postkutscher
Überholer
Beiträge: 219
Registriert: 2015-02-10 19:32:43
Wohnort: Westerwald

Re: LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

#6 Beitrag von Postkutscher » 2018-11-21 12:39:40

Flammkuchenklaus hat geschrieben:
2018-11-21 10:56:39
Gilt dies auch für gebrauchte? SOnsz könnte man doch das Fz in z.B. Türkei für 2 Monate zulassen und dann als gebruacht Importieren?

Die Idee zu einem neuen Geschäftsmodel? :joke:
Euro 0 Neu mit Tageszulassung aus Absurdistan :spiel:
Hallo,

fast ein neues Geschäftsmodell. Bei einem großen Nutzfahrzeughändler an der A1 zwischen Bremen und Hamburg stehen Neufahrzeuge Actros Euro 3 mit Tageszulassung in XY-Land zum Verkauf.

Gruß
Arno
Mercedes NG 85 Typ 1625 AK mit Permanent-Allrad

Keid
neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 2018-11-01 1:21:24

Re: LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

#7 Beitrag von Keid » 2018-11-21 21:39:58

Vielen Dank für eure Antworten. Die Vermutung hatte ich schon. Ist die Mindesteinstufung zur Neuzulassung immer noch bei Euro4 oder schon bei Euro6?

@ Pitmaster: Wir haben vor eine Leerkabine zu kaufen (Boxmanufaktur, Eineweltreisen, Ormocar, Pecocar, ... Shelter FM3) und die dann selbst auszubauen. Dabei werden wir versuchen alles wegzulassen, was es nicht zwingend zum Überleben braucht (Dusche, warmes Wasser, 220V, Backofen, TV, ...). Aber alles was enthalten ist maximal hochwertig. Der Frischwassertank wird ebenfalls nicht riesig, da wir ja in Europa fast überall nachtanken können. Grauwasser ggf. auch nur sehr klein bzw. gar nicht da man mit Trenntoilette sowieso alle 2-3 Tage die Urin-Flasche leeren darf (ausser man baut wieder einen riesigen Behälter ein). Grundsätzlich ja, da hast du recht: 150k€ sind (dafür) nicht viel ... nur vernünftige alte Fahrzeuge ohne massiven Maintenance-Stau zu finden grenzt ja an ein Wunder. Dann lieber ein paar 10k€ drauf legen und Ruhe (Europa und Euro6 ist ja machbar)?

:frust:
Beste Grüße vom Johann

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 576
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

#8 Beitrag von Pitmaster » 2018-11-21 23:05:37

@ Arno, Gunther und Klaus,

als Euro 3 Import ebenfalls nicht zulassbar. Eine Ausnahme gibt bzw. gab es. Die Deklaration als Umzugsgut! Da muss aber Dein Wohnsitz 1/2 Jahr in einem nicht EU Land sein UND der LKW muss in dieser Zeit auf Dich registriert sein.

@Johann

Euro 6 ist verpflichtend, wobei MaxD einen TGS mit Euro 5 neu zugelassen hatte. Frag mal nach wie das geht.

Gruß Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Aarlon

Re: LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

#9 Beitrag von Aarlon » 2018-11-23 10:19:26

Keid hat geschrieben:
2018-11-21 21:39:58
Dabei werden wir versuchen alles wegzulassen, was es nicht zwingend zum Überleben braucht (Dusche, warmes Wasser, 220V, Backofen, TV, ...). Aber alles was enthalten ist maximal hochwertig. Der Frischwassertank wird ebenfalls nicht riesig, da wir ja in Europa fast überall nachtanken können. Grauwasser ggf. auch nur sehr klein bzw. gar nicht da man mit Trenntoilette sowieso alle 2-3 Tage die Urin-Flasche leeren darf (ausser man baut wieder einen riesigen Behälter ein).
Spannend! Ausgerechnet alles das, was "Wohnen" und "Hygiene" ausmacht, siehst Du als nicht zwingend zum Überleben benötigt? Und auch was Umwelthygiene betrifft, also Grauwasser erst gar nicht auffangen? Was für eine Form von "Überleben" planst Du da? Und noch spannender finde ich den Gegensatz, dass dafür alles andere "maximal" hochwertig sein soll. Die Küche kann auch weggelassen werden, weil es überall in Europa Restaurants, Pommesbuden und McDrives gibt. Und Sitzgelegenheiten sind auch nicht zwingend überlebensnotwendig, weil es überall Wanderparkplätze mit Sitzbänken gibt. Ausserdem hat man ja vorne schon Fahrer- und Beifahrersitz, die auch maximal hochwertig sind. Da kann man auch drauf sitzen. Was könnte man noch weglassen, weil es nicht zwingend überlebensnotwendig ist? Die Betten zum Beispiel. Maximal hochwertige Luftmatratzen täten es auch, zumal es überall in Europa Jugendherbergen gibt.

Was planst Du da? Ein "Wohn"mobil eher nicht, oder? Und dann auch noch "Familientauglich" mit 2 Kindern? Wie finden die denn ein Mobil ohne Warmwasser? Und überhaupt mit kaum Wasser? Vor allem bei Eurem Reisegebiet "nordisch"... Schon mal bei Minustemperaturen Grauwasser mangels Tank direkt auf die Strasse entsorgt? Oder nach nem Magen-Darm ein Kind nur mit Papier und Waschschüssel gereinigt? Gerade wenn man mangels Frischwasserkapazität auf ständiges Fremdwasser angewiesen ist, wie schnell hat man sich da nen Keim eingefangen. Den Begriff "Überleben" finde ich bei diesen Vorstellungen echt krestiv... :angel:
Zuletzt geändert von Aarlon am 2018-11-23 10:28:31, insgesamt 1-mal geändert.

Keid
neues Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 2018-11-01 1:21:24

Re: LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

#10 Beitrag von Keid » 2018-11-23 10:27:15

Hallo Aarlon, tut mir leid wenn ich dich mit meiner Einstellung persönlich angegriffen habe. Wir sind seit Jahren unterwegs, allerdings nicht im Expeditionsmobil. Wenn du vom Zelt über die diversen Reisemobile kommst (California, etc.) dann bis du eine gewisse Form der Einschränkung gewöhnt.

Das wir das Grauwasser nicht an Ort und Stelle dumpen sondern ebenfalls (mobil) auffangen und dann genauso wie den Urin korrekt entsorgen versteht sich von selbst.

In Sachen Bett sind wir ebenfalls nicht anspruchsvoll. Wir schlafen, wie viele Japaner, üblicherweise auf superhartem Tatami. Der wird wohl auch ins Expeditionsmobil Einzug halten.

Danke für deine Toleranz :unwuerdig:
Beste Grüße vom Johann

Aarlon

Re: LKW mit Euro 3 noch zulassbar?

#11 Beitrag von Aarlon » 2018-11-23 10:35:32

Ne, einen persönlichen Eigenbezug habe ich dazu nicht entwickelt. Ich habe in meinem Fernreisemobil für die Prioritäten eben anders gesetzt. So kann es ja jeder für sich halten. Mich hat halt nur dieser Gegensatz in Deinen Ansprüchen irritiert. Und so ein Forum ist ja dafür da, das man sich unterhält.Zum Zeitvertreib. :ninja:

Antworten