Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 159
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#1 Beitrag von hugepanic » 2018-11-11 10:52:24

Hallo,

ich möchte hier mal meine bisherigen Gedanken zu einem 90-16 Umbau kundtun, und hoffe auf Feedback. :)

Ich plane einen ex Feuerwehr 90-16 anzuschaffen und als 2Raum Wohnung umzubauen.
Das ganze soll ein "Sommer" Wohnmobil werden. --> Ein zwei Nächte bei 0°C sollen schon drin sein, aber kein Dauereinsatz bei -20°!


Umbau Koffer:
Ich möchte die Kofferwände unten auf dem Hilfsrahmen absägen und auf ca. 2m Raumhöhe (plus/minus Isolierung) erhöhen.
Die Rollos werden alle ausgebaut und nicht weiter verwendet.
Der Wandaufbau ist dann wie folgt, von außen nach innen: 9mm Siebdruck (außen glatt) // 30-40mm Isolierung // 6mm Sperrholz
Hierbei bin ich mir noch nicht sicher ob ich die 6mm Sperrholz dicht und tragend verkleben will, oder ob ich die option haben will die platten später wieder abzunehmen.
Boden und Dach werden "nur" Isoliert (Boden etwas dicker) und mit 6mm Sperrholz verkleidet.
Tür und Treppe in den Bildern unten sind noch eine Studie. Wird wohl eher eine normale tür ohne integrierter Treppe werden.

Fahrerhaus:
Hier passiert erst mal nicht viel. Ich möchte einen Durchgang mit ca. 75x50cm anbringen. Es sollen mindestens 2 Eingetragene Sitzplätze erhalten bleiben. Es wird ein Tisch für die Vorhandenen Bänke eingebaut, der abgesenkt werden kann als 2. Bett. --> Vorne ist quasi das Esszimmer

Gas/Wasser/Scheiße im Koffer:
-Planar Dieselheizung mit Warmwasserboiler
-ca. 150l (später vielleicht mehr) Frischwassertank im Aufbau
-Abwassertank hoffentlich unter dem Koffer (hier hab ich noch keine Idee)
-12V system im Koffer, durch Bleibaterien. --> Aus meiner Miet-Camper Erfahrung weis ich das wir quasi jeden tag fahren, also mach ich mir keine sorgen wegen Energieverbrauch. Der einzige richtige verbraucher ist der Kühlschrank. Eine Solaranlage kommt dazu wenns nötig ist
-Gekocht wird mit Gas, da stell ich aber erstmal einfach eine Gasflasche in den Küchenschrank. 20kg sollten wohl reichen für 4wochen urlaub!?!
-Eingebaut wird eine Trockentoilette (Separett) und eine (warmwasser) Dusche


Hier gibts noch ein paar Bilder. Das ganze ist noch recht grob, aber zum Abschätzen der Propertionen sollte es ausreichen....
22.geaendert.png
23.geaendert.png
29.geaendert.png
25.geaendert.png
26.geaendert.png

Benutzeravatar
Jac0b
Überholer
Beiträge: 215
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#2 Beitrag von Jac0b » 2018-11-11 12:07:48

Hi hugepanic,
coole 3 D-Zeichnungen, respekt!
20 Kilo Gas nur zum Kochen für 4 Wochen? Da reicht euch ne 5 Kilo Flasche wenn ihr nicht grosse Freunde von 3-Stündigem köchelnlassen seid. Wir waren im Sommer 3 Wochen unterwegs allerdings gekocht für 8 Leute. 1x am Tag richtig kochen, morgens 2-3 mal Kaffe aufgesetzt und abends nochmal bissl Tee. Die 5 Kg Flasche war zum Schluss immer noch nicht leer. Die nächst größeren sind ja 12Kg, die bringst du in 4 Wochen zu 2 auf keinen Fall platt. In unserer alten WG hatten wir einen Gasherd der an ner 12Kg Flasche hing, kochen für 3-4 Leute hat zwischen 3 und 4 Monaten gehalten...

Wegen deinem Aufbau, kannst dir mal den Aufbau von unserem Koffer anschauen, änlicher Aufbau wie ihr plant, allerdings mit Holzwolle gedämmt.
viewtopic.php?f=35&t=81302
Für den Fall dass ihr vollflächig Styrodur o.ä. verklebt braucht es kein Trägerwerk. Andernfalls bringt Trägerwerk den Vorteil mit sich dass ihr in einem bestimmten Abstand jeweils die Möglichkeit habt Möbel, Bett, Ofen, etc ins Massivholz zu verschrauben. Mir gefällt das sehr gut.

Viel Spass bei der weiteren Planung,
liebe Grüße, Jacob

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6172
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#3 Beitrag von lura » 2018-11-12 1:04:48

Das Konzept passt, so ähnliCh habe Ich meinen Koffer auch erhöht. Den Durchgang würde ich ganz auf die rechte Seite legen, dann bleiben 4 Sitzplätze erhalten.
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Swalley
Überholer
Beiträge: 219
Registriert: 2017-08-27 16:29:09

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#4 Beitrag von Swalley » 2018-11-12 8:51:13

Oder die Sitzbank zum klappen umbauen, mein Durchgang ist mittig,
aber wenn nicht gebraucht ist die Lehne der Rücksitzbank nach vorne geklappt.
Ist allerdings nicht mehr die originale Bank.
Ansonsten Respekt fürs Modell ;)
Gruß,
Fred
#WohnraummitHubraum

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6172
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#5 Beitrag von lura » 2018-11-12 9:05:17

Hier im Forum gibt es ja einige Threads zur Erhöhung von Feuerwehr-oder THW-Koffern. Da gibt es noch die eine oder andere Anregung.
Den Grundriss finde ich gut,
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
moje 57
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#6 Beitrag von moje 57 » 2018-11-12 11:54:18

Hallo Hugepanic, ein ähnliches Projekt viewtopic.php?f=35&t=79987 treibe ich aktuell auch voran. Denke wede Deine Tread verfogen. Schöne 3D, sieht stimmig aus. Auf welche Aufbaumaße (innen) kommst Du?

Interessanter Grundriss, allerdings wird unser anders, bis auf Festbett und den Schrank am Fußende. Was mir fehlen würde ist eine Sitzgelegenheit für den Koch. Dusche? Weiß ich nicht, wir sind mit der Weile mehr als 30Jahre Camper, also bislang eher ortsfest, die eingebauten Duschen haben wir in der Zeit nie benutzt. Deshalb kommt keine Dusche eingebaut (nur Außendusche), dann kann das "Bad" offen bleiben (macht den Raum größer) und ein Vorhang tut es auch wenn gebraucht. Bad kommt bei uns in den Zutrittsbereich der Koffertür.

Wie die Kollegen schon schrieben, eine Gasflasche reicht deutlich wenn nur zum Kochen. Nur, im Aufbau unterbringen, wäre nicht meine Sache. Allerdings ist die "Flasche Lösung" eindeutig die preiswerteste Lösung.

Viel Erfolg,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3290
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#7 Beitrag von franz_appa » 2018-11-12 12:55:23

moje 57 hat geschrieben:
2018-11-12 11:54:18
Wie die Kollegen schon schrieben, eine Gasflasche reicht deutlich wenn nur zum Kochen. Nur, im Aufbau unterbringen, wäre nicht meine Sache. Allerdings ist die "Flasche Lösung" eindeutig die preiswerteste Lösung.
Hi
Wie meinst du das?
Eine Gasflasche kannst du auch ausserhalb des Koffers unterbringen.
Würde ich sogar nächstes mal so machen (bei Auto 3.4. :D )
Bringt nämlich mehr Platz im Inneren...

Ansonsten würde ich die Bodenplatte dicker wählen - dann kannst du auch was darin befestigen.

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3290
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#8 Beitrag von franz_appa » 2018-11-12 12:59:37

franz_appa hat geschrieben:
2018-11-12 12:55:23
moje 57 hat geschrieben:
2018-11-12 11:54:18
Wie die Kollegen schon schrieben, eine Gasflasche reicht deutlich wenn nur zum Kochen. Nur, im Aufbau unterbringen, wäre nicht meine Sache. Allerdings ist die "Flasche Lösung" eindeutig die preiswerteste Lösung.
Hi
Wie meinst du das?
Eine Gasflasche kannst du auch ausserhalb des Koffers unterbringen.
Würde ich sogar nächstes mal so machen (bei Auto 3.4. :D )
Bringt nämlich mehr Platz im Inneren...

@hugepanic:
Ansonsten würde ich die Bodenplatte dicker wählen - dann kannst du auch was darin befestigen.

Und: seid ihr kleinwüchsig?
Innen ne anständige Matratze und ein Schrank in der Breite?
Wie breit ist der Koffer denn am Ende innen?


Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3290
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#9 Beitrag von franz_appa » 2018-11-12 13:04:03

Hi
Und noch ne Idee:
mach als erstes den Durchgang.
Dann rennste mal 20 x durch weil du immer fürs Frühstück was vergessen hast.
Dann überlegste ob du nicht doch ne Dinette / Sitzgelegenheit im Koffer einplanst :dry:

My cents

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3290
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#10 Beitrag von franz_appa » 2018-11-12 13:05:29

franz_appa hat geschrieben:
2018-11-12 12:59:37
franz_appa hat geschrieben:
2018-11-12 12:55:23
moje 57 hat geschrieben:
2018-11-12 11:54:18
Wie die Kollegen schon schrieben, eine Gasflasche reicht deutlich wenn nur zum Kochen. Nur, im Aufbau unterbringen, wäre nicht meine Sache. Allerdings ist die "Flasche Lösung" eindeutig die preiswerteste Lösung.
Hi
Wie meinst du das?
Eine Gasflasche kannst du auch ausserhalb des Koffers unterbringen.
Würde ich sogar nächstes mal so machen (bei Auto 3.4. :D )
Bringt nämlich mehr Platz im Inneren...

@hugepanic:
Ansonsten würde ich die Bodenplatte dicker wählen - dann kannst du auch was darin befestigen.

Und: seid ihr kleinwüchsig?
Innen ne anständige Matratze und ein Schrank in der Breite?
Wie breit ist der Koffer denn am Ende innen?

edit - doppelt und verhunzt, wollte nur ändern... ???
Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15504
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#11 Beitrag von Wilmaaa » 2018-11-12 14:37:17

franz_appa hat geschrieben:
2018-11-12 13:05:29
edit - doppelt und verhunzt, wollte nur ändern... ???
Greets
natte
Dann musst Du auf den Stift klicken und nicht auf die Gänsefüßchen. Aber wir können natürlich auch mal schauen, wie viele ineinandergeschachtelte Selbstzitate möglich sind :joke:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
moje 57
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#12 Beitrag von moje 57 » 2018-11-12 17:24:05

franz_appa hat geschrieben:
2018-11-12 12:55:23
moje 57 hat geschrieben:
2018-11-12 11:54:18
Wie die Kollegen schon schrieben, eine Gasflasche reicht deutlich wenn nur zum Kochen. Nur, im Aufbau unterbringen, wäre nicht meine Sache. Allerdings ist die "Flasche Lösung" eindeutig die preiswerteste Lösung.
Hi
Wie meinst du das?
Eine Gasflasche kannst du auch ausserhalb des Koffers unterbringen.
Würde ich sogar nächstes mal so machen (bei Auto 3.4. :D )
Bringt nämlich mehr Platz im Inneren...

Ansonsten würde ich die Bodenplatte dicker wählen - dann kannst du auch was darin befestigen.

Greets
natte
Ich meine es so wie ich es sage. Denn der User schrieb:
hugepanic hat geschrieben:
2018-11-11 10:52:24
-Gekocht wird mit Gas, da stell ich aber erstmal einfach eine Gasflasche in den Küchenschrank. 20kg sollten wohl reichen für 4wochen urlaub!?!
Und ja, natürlich kann man eine Flasche auch ausserhalb unterbringen. Machen auch viele und ist auch OK. Dabei ist denjenigen bestimmt sehr wohl bewusst das die erforderliche Anbringung sehr wohl auf Kosten der Bodenfreiheit respektive Böschungswinkel geht. Bei den kleine Flaschen sieht es dann schon besser aus.

Gruß,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 159
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#13 Beitrag von hugepanic » 2018-11-12 18:06:35

Danke schonmal für die vielen Antworten und vorschläge.

Thema Gas:
Ich errinnere mich das wir in 5wochen australien ca. 2 "Gasflaschen" verbraucht haben zu zweit. Kritisch hinterfragt können das aber auch 2 x 2,5kg gewesen sein, und nicht 2x5kg. ---> Ich werde also mal etwas downsizen beim Gastank auf 5kg. Da ich sowieso noch einen Aussenkochstelle plane, kommen dann vermutlich 5kg innen rein und 5kg aussen. Wenn 1 Flasche leer ist, kann man noch ein paar tage mit der anderen Kochen bis Ersatz da ist! :idee:

Thema Durchgang:
Ich meine in der Mitte vom Aufbau ist eine Vertikale strebe. Ich möchte das Grundgerüst vom Aufbau grundsätzlich erhalten, und nur da stören wo es notwendig ist. Also ist sich der Durchbruch irgendwo, aber NICHT in der Mitte.
Zudem ist rechts auch nicht möglich, weil da ist die Tür zum Aufbau. Damit bleibt noch links oder rechts von der Vertikal-Stütze. Im Moment rechts weil links noch der Kühlschrank-Schrank steht.

Thema Raumteile/Sitzmöglichkeit:
-Sitzmöglichkeiten im Aufbau: Das Küchenbrett läßt sich ja auf Arbeits/Sitzhöhe ausklappen. Damit können 1.5Personen auf dem Bett sitzen. Wenn ich dann noch einen (Klapp-)Steh-Hocker reinstelle sind das 2 Sitzplätze.
-Dusche: Wenn ich kein Klo und keine Dusche hab, dann kann auch nen Landy nehmen! --> Umkehrschluss: Ohne Dusche reicht auch ein Landy, weil ich dann alleine Fahren muß... ;)
-Thema 2-Raum-Wohnung: Ja, ich werde hin-und-her laufen müssen. Ich hoffe auf einen Kühlschrank den man von beiden Seiten aus bedienen kann, so kann man auch mal vom Führerhaus aus Bier/Milch holen. Aber der Punkt ist natürlich richtig. Ich finde aber keine für mich mögliche Alternative für ein 4x4-Wohnmobil mit 4 Sitz/Schlafmöglichkeiten für bezahlbar.

Thema Bodenplatt/Wände:
Wie gesagt soll das Gerüst des Aufbaus erhalten bleiben. Damit habe ich vermutlich 8-10 Hardpoints. --> Eben die Vertikal-Stützen in den Ecken und jeweils in der Mitte der Wände. Ich hatte vor daran Laschen zu schweißen und durch die Isolierung durch zu führen. JA, das sind dann Kältebrücken, aber ich denke das geht ok, da die Größe der Laschen ja begrenzt ist und ja "nur" die Möbel stabilisieren. Die Dicke der Bodenplatte (inkl. Isolierung) ist noch zu definieren, hier möchte ich aber die Möbel und Wände auch abstellen. Ich denke aber das 9mm Sperrholz oder Siebdruck ausreichen sollten. --> Wird noch durchdacht, guter Punkt,... danke

Abmessungen:
Der Koffer hat ca. 3,3x2,5m. Höhe ca. 2,1m --> Raumhöhe geplant gut 2m. Vom Grundriß gehen halt noch mal ca. 10cm (2x5) für Isolierung drauf --> bleiben dann 3,2x2,4x2m = 15,xm³
Das Bett hat 2x1,4m. --> Standard Lattenrost mit Matratze! Hier wird nicht gespart!


Nochmal eine Frage in den Raum geschmissen:
Kann ich im Führerhaus Sitze eintragen lassen wenn da Ein Tisch steht? Hilft ein Schultergurt? Bekommt man den Eingetragen?
Oder muß der Tisch zur Fahrt immer weg? Was ist wenn die Passagiere mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzen?


Danke für die Mitarbeit, ich hoffe ich habe alle fragen/anmerkungen beantwortet!
Matthias

Benutzeravatar
Jac0b
Überholer
Beiträge: 215
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#14 Beitrag von Jac0b » 2018-11-12 18:26:23

Abend Matthias,
Bezüglich der eingetragenen Sitzplätze in der Doka mit Tisch... ich persönlich würde die Sitzplätze gar nicht erst in Frage stellen und alle eingetragen lassen. Oder anders herum, die Prüfer nicht spitz machen wenn sie nicht von selbst fragen. Wenn du allerdings auf 7,5 Tonnen aus bist ist es natürlich hilfreich die Sitzplätze zu reduzieren.
Das einzigste was ich dir aus sicherer Quelle sagen kann ist dass ich eine Doka habe die schon Original mit 2 Tischen ausgestattet ist, allerdings zum ausklappen vor die hintere Sitzbank.

Liebe Grüße, Jacob

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3290
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#15 Beitrag von franz_appa » 2018-11-12 19:38:52

Hi nochmal :D

Zum Durchgang:
Den habe ich bei unserem von der Doka aus geplant - die ist eher aufwändiger zu stabilisieren bzw hinten dran aussen dann eine grade Kante zu haben (für Bürsten, Rahmen mit Teichfolie, kommt halt drauf an wie du den dichtmachen willst).
Dadurch hat sich durch die Regenrinne und Dachrundung oberhalb davon schon eine maximal-Höhe ergeben.
Unten genauso: Hängt davon ab wo dein Koffer den Boden hat, muss nicht die gleiche Höhe sein wie der Doka-Boden.
Und eine der inneren Streben wollte ich damals auch stehen lassen damit die Doka nicht zusammenklappt :D
(haben nen 130er - kann beim 90-16 auch anders aufgebaut sein die Kabine)
Damit ergibt sich unter Umständen dann recht schnell der Platz wo der Durchgang sich befindet.

Und der Koffer ist vorne ja gerade, da ist's eigentlich egal (und vor Allem einfacher :dry: ) wo du ansetzt und nen Rahmen reinschweißt. Deswegen würde ich auf die schöne Mittelstrebe des Koffers sch... - mach lieber den Durchgang so groß wie möglich und an der bestmöglichen Stelle.

Greets
natte - und vergiss die Fotos nicht :D
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
moje 57
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#16 Beitrag von moje 57 » 2018-11-12 20:16:47

hugepanic hat geschrieben:
2018-11-12 18:06:35
Gas...kommen dann vermutlich 5kg innen rein...

-Dusche: Wenn ich kein Klo und keine Dusche hab, dann kann auch nen Landy nehmen! --> Umkehrschluss: Ohne Dusche reicht auch ein Landy, weil ich dann alleine Fahren muß... ;)

Der Koffer hat ca. 3,3x2,5m. Höhe ca. 2,1m --> Raumhöhe geplant gut 2m. Vom Grundriß gehen halt noch mal ca. 10cm (2x5) für Isolierung drauf --> bleiben dann 3,2x2,4x2m = 15,xm³
Das Bett hat 2x1,4m...
Hi,

Gas innen rein geht. Jedoch der Raum muss hermetisch getrennt vom Wohnraum sein und entsprechende Belüftungsöffnungen haben.

Um Missverständnissen vorzubeugen, keine Dusche ist nicht gleichbedeutend das alles Andere (Klo, Waschtisch, etc.) auch wegfällt. Ist ein komplettes Bad da, nur eben ein Duschkopf nicht. Der kann Aussen angestöpselt werden. In der Pampa ist niemand der dir zuschaut und in der zivilen Welt (min. Europa) finden sich hinreichend Möglichkeiten eine Dusche zu nehmen.

Aufbau ist grösser als bei uns (nur 2,88m x 2,24m lichtes Bodenmaß), da sind gute 30cm x 15cm ein deutlicher Mehrwert. Da kann man 'ne Menge anders machen.

Bett ist voll ausreichend mit 1,4m Breite.

Gruß,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 159
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#17 Beitrag von hugepanic » 2018-12-25 17:33:51

Hallo,

ich hab mal angefangen ein paar skizzen aus meinem Kopf in den computer zu übertragen..

Hier meine aktuelle planung was die Wand-gestaltung angeht.

-9mm-Siebdruck --> 40mm XPS --> 4mm Multiplex
-Alle Spalten aussen werden mit Dichtmasse ausgefüllt, alle hohlräume mit Bauschaum.
-30x2mm Aluwinkel werden zu holz und stahl geklebt und (Angst-) genietet. Die Nietbohrungen werden jeweils auf einer Seite aufgebohrt damit ich etwas Temperatur-verzug ausgleichen kann, ohne das gleich die Niete abscheren


Was meint Ihr?
3.png
5.png

Hier ist noch eine, aus meiner Sicht schlechtere, variante mit den Alu-Winkeln aussen. Schütz die Kanten der Siebdruckplatte besser, ist aber nicht so hübsch und die Montage ist aufwändiger --> platten müssen von innen nach aussen gesetzt werden.
1.png

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20786
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#18 Beitrag von Ulf H » 2018-12-26 2:06:42

... fette Kältebrücke ... zieh wenigestens die Siebdruckplatten aussen über den Stahlträger ... und füll den Hohlraum überm Stahlträger mit weiterer Dämmung ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 821
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#19 Beitrag von Till » 2018-12-29 14:18:54

Hallo,

Ähnlich wie Ulf kann ich das Wandaufbaukonzept Deines Aufbaus nicht unterstützten. Wenn Du in Deinem Aufbauprinzip bleiben willst (Siebdruck-XPS-Multiplex) und eine Konstruktion zur Stabilisierung einbringen willst wäre entweder komplett Holz oder z.B. ein gekantetes C-Profil mit eingeschobenem Holzrahmen sinnvoller.

Grüße,

Till

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6172
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#20 Beitrag von lura » 2018-12-29 21:27:08

Finger weg von Bauschaum, der härtet aus und zieht dann
Wasser, wenn er Sonnenlicht ausgesetzt ist. Und das lässt sich bei den vielen Fugen nicht richtig vermeiden.
Ich würde noch eine Dampfbremsfolie reinlegen, damit Du die Bude dicht bekommst. Oder Du nimmst das Konzept "alles offen", dann zieht immer ausreichend frische Luft durch und transportiert Feuchtigkeit ab. dann zieht die Wärme aber auch schnell davon.
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 159
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#21 Beitrag von hugepanic » 2019-04-18 13:30:18

updates.........

Fahrzeug ist gekauft.... 93er 90-16 ist's geworden...... Leergewicht (mit 30liter Diesel) liegt bei 6240kg.
Signalanlage ist schon deaktiviert, damit steht der Zulassung demnächst als LKW hoffentlich nix mehr im Wege...

Frohe Ostern!
Dateianhänge
06ca1df1-b0fc-4b89-8670-f02c7b9e9de0.geaendert.jpeg

Benutzeravatar
Bikerguido
Überholer
Beiträge: 266
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#22 Beitrag von Bikerguido » 2019-04-18 18:12:20

Herzlichen Glückwunsch und viel Freude damit,...
Mein Projekt: Iveco 90-16 AW Feuerwehr LF16
Gedämmte Doka mit 4 Einzelsitzen und 1 "Notbett"
Einzelbereifung 14,5er Pista Sprengringfelgen
Selbstbau begehbarer Dachständer in Planung
Zulassung noch LKW geschl.Kasten (bald WoMo)
Koffer mit Hubdach noch in Planung, alles Eigenbau.

Benutzeravatar
moje 57
Schrauber
Beiträge: 378
Registriert: 2017-12-21 22:34:50
Wohnort: Neuruppin

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#23 Beitrag von moje 57 » 2019-04-18 22:02:30

Bikerguido hat geschrieben:
2019-04-18 18:12:20
Herzlichen Glückwunsch und viel Freude damit,...
Ich schließe mich den Wünschen gerne an.

Gruß,
Moje57

„Jeder soll nach seiner Façon selig werden.“ FR / F II

hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 159
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#24 Beitrag von hugepanic » 2019-05-06 18:43:17

so, hier mal ein paar Bilder...

Der Gruß geht insbesondere an die Feuerwehrleute in Ampfurth!! :)
--> Wer sonst schafft es Alu Bleche mit Stahl-Pop-Niete zu verbinden! :totlach:

Aber bei dem Verhau an Alu und Stahl ist das wohl auch schon egal, und geht als Kunst durch....

Der Koffer ist jetzt "fast" ausgeräumt. Bleche innen und die Dachaufbauten fehlen noch, deswegen ist auch die Abstützung noch nicht raus. Später will ich das Dach statisch mit bis zu 500kg belasten können, vielleicht geht das sogar ohne Verstärkung. Hier muß ich aber mein FEM Model nochmal updaten...


Nächste Schritte:
-Ausräumen (Dach, Bleche und Rollos)
-Gutachter finden
-Koffer höher-legen
-...und der sonstige Wahnsinn.....
Dateianhänge
IMG_20190503_155511 (Andere).jpg
IMG_20190503_150413 (Andere).jpg
IMG_20190503_165625 (Andere).jpg

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6172
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#25 Beitrag von lura » 2019-05-07 6:17:43

hugepanic hat geschrieben:
2019-05-06 18:43:17
so, hier mal ein paar Bilder...

Der Gruß geht insbesondere an die Feuerwehrleute in Ampfurth!! :)
--> Wer sonst schafft es Alu Bleche mit Stahl-Pop-Niete zu verbinden! :totlach:

Aber bei dem Verhau an Alu und Stahl ist das wohl auch schon egal, und geht als Kunst durch....

Der Koffer ist jetzt "fast" ausgeräumt. Bleche innen und die Dachaufbauten fehlen noch, deswegen ist auch die Abstützung noch nicht raus. Später will ich das Dach statisch mit 500 kg
Das ist die seit Jahrzehnten übliche Bauweise bei FeuerwehrKoffern, da können die Kameraden aus Ampfurth nichts dafür. Diese Bauweise geht mit einer gründlichen Trennung der Materialien durch Dichtungsring einher.
500 kg ist ein Wort, das ist dann sozusagen ein umgekehrter Uhrpendel bei einem erhöhten Koffer :D
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6172
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#26 Beitrag von lura » 2019-05-07 6:18:59

Da würde ich noch mal drauf rum denken.
Aber herzlichen Glückwunsch zum Magirus, ist ein super Lkw
Im Magirus-Fahrerhaus sind auf den Rückbänken die Anschlagpunkte für Beckengurte vorhanden. Für die vorwärts Fahrenden hab ich welche verbaut, für rückwärts Fahrende braucht es keine geben.
Zuletzt geändert von lura am 2019-05-07 13:47:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 159
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#27 Beitrag von hugepanic » 2019-05-07 9:27:37

Die 500kg sind statisch, also bei stillstand geplant. - - > vier Stühle, ein Kasten Bier und Sonnenuntergang.

Zu den Nieten.
Ich gefühlte 100 aluniete aufgeflext, durch alle denkbaren alu/Stahl Kombinationen. Korrosionsgeschützt waren eigentlich keine der Verbindungen. Man sieht aber wo etwas nachgerüstet war, und da wurden dann Stahl spannenderweise blindniete verbaut. Das war so sicher nicht durch Lentner verbaut. Macht aber alles nix, bis auf 2bleche im vorderen radkasten und die Spuren einer ausgelaufen Batterie hab ich noch keine relevante Korrosion gefunden...

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6172
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#28 Beitrag von lura » 2019-05-07 13:49:19

Statisch hatte ich auch schon 450 kg auf dem Dach, 3 Leute, Stühle Bier Reserverad. Sollte also passen
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 159
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#29 Beitrag von hugepanic » 2019-05-12 21:44:12

Öpdates:

langsam wird die karre wirklich leer... gestern hab ich den Rest vom Dach abgeschraubt, heute war Löcher stopfen im Dach angesagt. Alles was ein Niet war wurde neu vernietet und abgedichtet, die Schraublöcher wurden zugestopselt...
Hierzu hab ich mir einen Schwung Stöpsel ausgedruckt (ABS) die ich mit Silikon auf´s dach geklebt hab. Glücklicherweise haben wieder ein paar gefehlt, so das ich nochmal angreifen muß. :motz:
Ein paar Durchbrüche im Boden hab ich auch noch mit riffelblech zugenietet, und die elektrik im koffer aller größtenteils entfernt.

In der Kabine hab ich mich mal der Heizung angenommen, die bläßt noch nicht dahin wo sie soll.... oder ich hab ne falsche erwartungshaltung...aber NUR kalte luft an die füße kann ja auch nicht sein.... :blush:
--> hier die Frage/Diskussion hierzu

Parallel hab ich noch ein FEM model vom Fachwerk des Koffers gebaut mit entfernter Dachabstützung. Noch hab ich keine Finale Rechnung, sieht aber ganz gut aus mit den 500kg. Interessant wo Lentner da überall welche Querschnitte verbaut hat....
Und weil ich ja nix zu tun hab hab ich mal ein paar Probeschweißungen gemacht, und bin der Meinung es könnte auch halten. --> Durchgeschweißt ist es auf jeden fall größtenteils!! :rock:

Reifen sind auch schon (fast) bestellt, so das ich nächste Woche wohl die Höhe festlegen kann.... --> Ziel sind 3.19m
Dateianhänge
IMG_20190510_185449 (Andere).jpg
IMG_20190512_132306 (Andere).jpg
IMG_20190512_131715 (Andere).jpg

hugepanic
Selbstlenker
Beiträge: 159
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Projekt Diskussion: FW 90-16 höher legen und ausbauen

#30 Beitrag von hugepanic » 2019-05-20 20:19:50

Updates:

Wie im anderen fred beschrieben sind die Vorderen Kotflügel grade in revision.
Ich war heute beim TÜV, und es hat auch garnicht weh getan.... dafür sind meine Umbaupläne, bis jetzt, ohne Änderungen bestätigt worden!!!

Wenn alles klappt wird am WE der Koffer höhergelegt.... ---> hier fehlt ein kettensägen-smiley!!!

Nur müssen vorher noch die Räder kommen, damit ich die Finale höhe festlegen kann.
Mittlerweile bin ich bei "kreativen" 3,20m. ---> Dachhaube abmontieren und luft-rauslassen um 3,19m zu erreichen. sollte also in richtung 3,30m gehen.

Vielleicht noch einen Test machen wieviel die karre noch tiefer liegt mit Beladung.... :huh:

Antworten