Kabinenaufteilung, Input gesucht

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Kabinenaufteilung, Input gesucht

#1 Beitrag von XXL » 2018-11-01 16:25:23

Moin zusammen, wir planen einen 5.5 x 2.5 x 2.3 Meter GFK Koffer auf einem MB 1222. Hauptsächlich für 2 Personen aber mit 2 zusätzlichen Schlafmöglichkeiten. Da es das erste eigene Projekt ist, würde ich mich über euren Input freuen. Also angedacht ist hinten eine große Sitzecke mit einem Hubbett dadrüber. Küchenzeile gegenüber von der Tür. Bad/WC, einen Teil der Technik,Wassertanks... nach vorne. Ich weiß das das Tankgewicht vorne evt nicht so clever ist :angel:
Ich hab gedacht, ob man die zusätzlichen Betten wie in einer Fernfahrer Kabine an der Wand vorne quer integrieren könnte und sonst wegklappen kann? Dann wüde die Wand (vom Bad/WC) etwa 0.7 Meter weiter nach hinten wandern um genügend Platz zu schaffen. In dem noch freien Bereich, wo die Tür mal hin soll, ist dann noch Stauraum für Kleidung etc geplant.
Ach ja, ich bin auch an erprobter Technik, also weche Heizungs Kombination, Batterien und Photovoltaikanlage etc hat sich bei euch bewährt ?
DBDD85AF-E1C5-43B8-8178-FBCE03168889.jpeg
Ich hoffe „mein malen nach Zahlen“ macht etwas Sinn :angel:

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20791
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#2 Beitrag von Ulf H » 2018-11-01 16:51:11

... da ist viel schweres sehr weit vorne ... normalerweise muss man die schweren Dinge im Koffer weit hinten platzieren um die üblicherweise (zu) hoch belastete Vorderachse zu entlasten ...

... ist auch Winternutzung geplant? ... dann unbedingt eine stromlose Heizung einplanen ... ganz aktuell weiss ich wieder, warum ich meinen Schiffsölöfen liebe ... der sprang nach 6 Monaten Sommerpause ohne Zicken an ... die Wasserstandheizung dagegen macht nun im höheren Alter (7 Winter Dauerbetrieb) noch mehr Zicken (und zunehmend eindrucksvollere Rauchsäulen) als früher ...

... als Klo empfehle ich eine Trockentrenntoilette, billig, leicht und gut ...

... wie sieht das Energikonzept aus ... das sollte bei der Grundrissplanung zumindestens grob stehen ... Batteriebänke zum elektrisch kochen, Aggregat, Gastank, Gasflaschenfach, das will alles untergebracht sein ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3835
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#3 Beitrag von Lassie » 2018-11-01 17:01:20

Uiiih,

da fährst du aber viel Luft und Verkehrsfläche spazieren. Meins wäre es nicht.
Bei 5,5 m Kofferlänge würde ich - je nach Fahrgestell und Durchgangswunsch ins Fahrerhaus ein Festbett mit 1,6 m Breite, Sitzgruppe und Küche / Bad planen. Da gibt es einige ganz bewährte und sehr erprobte Grundrisse.
Ebenso mit der Technik. Hubbett wäre prinzipiell für mich nicht erstrebenswert....

Da würde ich mir vorab ein Lastenheft überlegen und mal Grundrisse von Wohnwagen, etc studieren.

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1899
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#4 Beitrag von tonnar » 2018-11-01 17:14:09

Hallo XXL,
in deinem Entwurf sehe ich jede Menge verschenkten Platz. Nach 10 Jahren Erfahrung mit meinem Düdo (4m Laderaum + vordere Drehsitze) würde ich Folgendes bauen:
- Festbett im Heck mit darunter liegender Technik (Batterien, Wasser, etc. an den Stellen untergebracht, an die ich nur selten oder von außen dran muss)
- Eingang durch eine "Duschschleuse"
- Sitzgruppe (mit Bettfunktion) im vorderen Teil
- Holzofen in Eingangsnähe (um den Dreck nicht im Aufbau zu verteilen)

Ich bin zwar ein Freund von maximal großem Raumgefühl (möglichst keine Oberschränke), jedoch würde ich das "Schlafzimmer" im Heck baulich vom Rest trennen. Die Vorteile liegen m. M. n. in der besseren Abschottung vor Mücken, Hitze, Kälte und Küchengerüchen. Außerdem hat man eine Wand mehr, die man mit Stauraum oder einer quer eingebauten Küche versehen kann. Fenster braucht man dort auch nicht (nur eine Deckenluke und oder zwei kleine Fenster zum Querlüften). Eine größzügig zu öffnende "Heckklappe" war immer ein Traum (Open-Air-Feeling beim morgentlichen Kaffee im Bett).

Viele Grüße
Tino

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#5 Beitrag von XXL » 2018-11-01 17:34:29

Ulf H hat geschrieben:
2018-11-01 16:51:11
... da ist viel schweres sehr weit vorne ... normalerweise muss man die schweren Dinge im Koffer weit hinten platzieren um die üblicherweise (zu) hoch belastete Vorderachse zu entlasten ...

... ist auch Winternutzung geplant? ... dann unbedingt eine stromlose Heizung einplanen ... ganz aktuell weiss ich wieder, warum ich meinen Schiffsölöfen liebe ... der sprang nach 6 Monaten Sommerpause ohne Zicken an ... die Wasserstandheizung dagegen macht nun im höheren Alter (7 Winter Dauerbetrieb) noch mehr Zicken (und zunehmend eindrucksvollere Rauchsäulen) als früher ...

... als Klo empfehle ich eine Trockentrenntoilette, billig, leicht und gut ...

... wie sieht das Energikonzept aus ... das sollte bei der Grundrissplanung zumindestens grob stehen ... Batteriebänke zum elektrisch kochen, Aggregat, Gastank, Gasflaschenfach, das will alles untergebracht sein ...

Gruss Ulf
Hi Ulf, Winternutzung eher nicht, jedenfalls nicht für längere Zeit am Stück. Bei der Heizung tendiere ich zu Diesel mit Fußbodenheizung und einem Ofen als Stromfreie Alternative.
Klo sehe ich auch so. Kochen würde ich gerne mit Gas und einen großen Tank am Rahmen verbauen, bin aber unschlüssig, wie schwer es ist überall Gas zu bekommen und in welcher Qualität. Vor allem da unsere Reiserouten noch nicht definitiv feststehen.
Sänks Roland

Benutzeravatar
mdoerr
Schrauber
Beiträge: 337
Registriert: 2014-06-17 9:00:08
Wohnort: Northampton, Breitengüßbach, Одеса

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#6 Beitrag von mdoerr » 2018-11-01 17:41:30

Du verschenkst viel Platz.
Ich würde keine Seitentür einbauen. Hecktüre finde ich immer noch gut. Das hatte meine ehemalige Tischerkabine auch.

Zudem würde ich versuchen die Leitungswege kurz zu halten. Wasserleitung, Küche und Waschbecken/Dusche und Tank auf einer Seite. Sonst musst du Leitungen im Boden führen.

Tino hat den Standardentwurf schon beschrieben.

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#7 Beitrag von XXL » 2018-11-01 17:52:06

Lassie hat geschrieben:
2018-11-01 17:01:20
Uiiih,

da fährst du aber viel Luft und Verkehrsfläche spazieren. Meins wäre es nicht.
Bei 5,5 m Kofferlänge würde ich - je nach Fahrgestell und Durchgangswunsch ins Fahrerhaus ein Festbett mit 1,6 m Breite, Sitzgruppe und Küche / Bad planen. Da gibt es einige ganz bewährte und sehr erprobte Grundrisse.
Ebenso mit der Technik. Hubbett wäre prinzipiell für mich nicht erstrebenswert....

Da würde ich mir vorab ein Lastenheft überlegen und mal Grundrisse von Wohnwagen, etc studieren.

Viele Grüße
Jürgen
Hi Jürgen, den Gedanke vom Hubbett hatte ich, weil der Raum vom Bett über der „Garage“ in der Praxis tagsüber verschenkt ist, oder? Und viele Sitzgelegenheiten die ich so gesehen habe, immer ziemlich klein u ungemütlich wirkten. Ich muss dazu sagen, bei meiner Länge von 206cm wirken viele Möbel klein u ungemütlich :D
Und in die freie Fläche ist ja nur noch nicht der Stauraum eingezeichnet....
Gruß Roland

grijo
Überholer
Beiträge: 240
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#8 Beitrag von grijo » 2018-11-01 18:01:35

Hubbett über der Sitzecke hat für mich einen gravierenden Nachteil.
Wenn einer der Reisenden früher ins Bett will, oder mal krank ist, und er will sich hinlegen
dann kann die 2te Person nicht gemütlich an der Sitzecke Platz nehmen.
So reizvoll die Sache mit dem Hubbett ist, für mich ist das der Grund darauf zu verzichten.

Hier ist ein Konzept mit Hubbett das nicht über der Sitzecke ist.

http://zepbox.de/box-fm2.html

Joachim

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2528
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#9 Beitrag von advi » 2018-11-01 18:04:19

XXL hat geschrieben:
2018-11-01 16:25:23
Moin zusammen, wir planen einen 5.5 x 2.5 x 2.3 Meter GFK Koffer auf einem MB 1222. Hauptsächlich für 2 Personen aber mit 2 zusätzlichen Schlafmöglichkeiten. Da es das erste eigene Projekt ist, würde ich mich über euren Input freuen. Also angedacht ist hinten eine große Sitzecke mit einem Hubbett dadrüber. Küchenzeile gegenüber von der Tür. Bad/WC, einen Teil der Technik,Wassertanks... nach vorne. Ich weiß das das Tankgewicht vorne evt nicht so clever ist :angel:
Schon mal darüber nachgedacht, Dir helfen zu lassen?

https://www.adventure-reisemobil.com/angebot-planung/

Ganz ehrlich, Deine Zeichnung macht wenig Sinn.
Schau Dir mal unter https://www.wohnmobil-selbstausbau.com/ ... lerie.html an, welche unendliche Möglichkeiten es gibt ;)
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#10 Beitrag von XXL » 2018-11-01 18:10:54

tonnar hat geschrieben:
2018-11-01 17:14:09
Hallo XXL,
in deinem Entwurf sehe ich jede Menge verschenkten Platz. Nach 10 Jahren Erfahrung mit meinem Düdo (4m Laderaum + vordere Drehsitze) würde ich Folgendes bauen:
- Festbett im Heck mit darunter liegender Technik (Batterien, Wasser, etc. an den Stellen untergebracht, an die ich nur selten oder von außen dran muss)
- Eingang durch eine "Duschschleuse"
- Sitzgruppe (mit Bettfunktion) im vorderen Teil
- Holzofen in Eingangsnähe (um den Dreck nicht im Aufbau zu verteilen)

Ich bin zwar ein Freund von maximal großem Raumgefühl (möglichst keine Oberschränke), jedoch würde ich das "Schlafzimmer" im Heck baulich vom Rest trennen. Die Vorteile liegen m. M. n. in der besseren Abschottung vor Mücken, Hitze, Kälte und Küchengerüchen. Außerdem hat man eine Wand mehr, die man mit Stauraum oder einer quer eingebauten Küche versehen kann. Fenster braucht man dort auch nicht (nur eine Deckenluke und oder zwei kleine Fenster zum Querlüften). Eine größzügig zu öffnende "Heckklappe" war immer ein Traum (Open-Air-Feeling beim morgentlichen Kaffee im Bett).

Viele Grüße
Tino
Hi Tino,
Duschschleuse hab ich auch erst gedacht, aber durch den großen Koffer können wir das auch so vom Platz her realisieren. Was kommt sind sicher große Staumöglichkeiten für dreckige Schuhe/Klamotten direkt an der Tür.
Die Sitzgruppe mit Bettfunktion hab ich dann ja, Hubbett :D
Holzofen oder dgl. ist auch geplant. Mit der Heckklappe wird das eher schwer ;-)) da hängen dann die Räder im Weg.
Danke Roland

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15517
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#11 Beitrag von Wilmaaa » 2018-11-01 18:12:22

advi hat geschrieben:
2018-11-01 18:04:19
Schon mal darüber nachgedacht, Dir helfen zu lassen?
Tut er doch, indem er hier fragt. :positiv:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#12 Beitrag von XXL » 2018-11-01 18:16:25

grijo hat geschrieben:
2018-11-01 18:01:35
Hubbett über der Sitzecke hat für mich einen gravierenden Nachteil.
Wenn einer der Reisenden früher ins Bett will, oder mal krank ist, und er will sich hinlegen
dann kann die 2te Person nicht gemütlich an der Sitzecke Platz nehmen.
So reizvoll die Sache mit dem Hubbett ist, für mich ist das der Grund darauf zu verzichten.

Hier ist ein Konzept mit Hubbett das nicht über der Sitzecke ist.

http://zepbox.de/box-fm2.html

Joachim
Ja an dem Teil sind wir auch am überlegen wie/wo ne 2. Sitzgelegenheiten geschaffen werden kann.
ich schau es mir gl mal an
Gruß Roland

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#13 Beitrag von XXL » 2018-11-01 18:17:38

Wilmaaa hat geschrieben:
2018-11-01 18:12:22
advi hat geschrieben:
2018-11-01 18:04:19
Schon mal darüber nachgedacht, Dir helfen zu lassen?
Tut er doch, indem er hier fragt. :positiv:
So sieht es mal aus :D :D

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20791
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#14 Beitrag von Ulf H » 2018-11-01 18:26:54

... gibts ne Liste was muss und was soll? ... damit erhalten die Tips hier mehr Grundlage ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#15 Beitrag von XXL » 2018-11-01 18:59:08

grijo hat geschrieben:
2018-11-01 18:01:35
Hubbett über der Sitzecke hat für mich einen gravierenden Nachteil.
Wenn einer der Reisenden früher ins Bett will, oder mal krank ist, und er will sich hinlegen
dann kann die 2te Person nicht gemütlich an der Sitzecke Platz nehmen.
So reizvoll die Sache mit dem Hubbett ist, für mich ist das der Grund darauf zu verzichten.

Hier ist ein Konzept mit Hubbett das nicht über der Sitzecke ist.

http://zepbox.de/box-fm2.html

Joachim
Beim Hubbett von zepbox ist der Nutzen auch nicht so dolle ;-) also man kommt besser an die Technik oder besser ins Fahrerhaus. Aber denen muss es ja irgendwie auch gefallen haben, aber die shelter sind ja auch nicht besonders hoch gl ich.
Gruß Roland

grijo
Überholer
Beiträge: 240
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#16 Beitrag von grijo » 2018-11-01 19:20:11

Ja, auch nicht so dolle, aber der FM2 ist ja deutlich kleiner als der von dir geplante.
Ich würde auf jeden Fall Hubbett und Sitzecke trennen, man könnte sich als Kompromiss vorstellen
dass das Hubbbett nur einen Teil der Sitzecke verdeckt und so immer noch eine Person am Tisch sitzen kann.

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#17 Beitrag von XXL » 2018-11-01 19:23:59

Ulf H hat geschrieben:
2018-11-01 18:26:54
... gibts ne Liste was muss und was soll? ... damit erhalten die Tips hier mehr Grundlage ...

Gruss Ulf
Ulf gute Idee :unwuerdig: ,
aber da müssen wir erstmal etwas drüber brüten.
Ist eher so, dass uns das Raumgefühl wichtig ist,große Menschen in kleiner Kiste :D deshalb auch die idee mit dem Hubbett. Und die Technik wo geht nen Plan B hat. Wenn nix viel Stom, dann Diesel und noch einen kl. Ofen. Das wir Komponenten haben die sich schon bei anderen bewährt haben. Was nützt zB der neueste Kühlschrank, der nachts zu laut ist.... usw.
Merçi Roland

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5707
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#18 Beitrag von AL28 » 2018-11-01 19:30:59

Hallo
Toll mal Mut zu was eigenen . Nicht immer auf den letzten Millimeter der Effizienz untergeordnet . :rock:
Allerdings würde ich wirklich darauf schauen , das du mehr Gewicht nach hinten bekommst .
Fährst du nicht länger als 5 Monate am Stück weg , reichen zum kochen 2x5 kg oder 1 x 11kg Gas zum kochen .
Ich liebe mein Fest Bett , ich bin aber auch faul . :angel:
Gruß
Oli

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#19 Beitrag von XXL » 2018-11-01 19:31:19

grijo hat geschrieben:
2018-11-01 19:20:11
Ja, auch nicht so dolle, aber der FM2 ist ja deutlich kleiner als der von dir geplante.
Ich würde auf jeden Fall Hubbett und Sitzecke trennen, man könnte sich als Kompromiss vorstellen
dass das Hubbbett nur einen Teil der Sitzecke verdeckt und so immer noch eine Person am Tisch sitzen kann.
deshalb hab ich die Tür und den Stauraum an der Wand auch nocht nicht so richtig geplant, weil ich dachte, dass da noch etwas mit einer Sitzgelegenheiten gehen könnte.
🤔
Roland

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#20 Beitrag von XXL » 2018-11-01 19:41:35

AL28 hat geschrieben:
2018-11-01 19:30:59
Hallo
Toll mal Mut zu was eigenen . Nicht immer auf den letzten Millimeter der Effizienz untergeordnet . :rock:
Allerdings würde ich wirklich darauf schauen , das du mehr Gewicht nach hinten bekommst .
Fährst du nicht länger als 5 Monate am Stück weg , reichen zum kochen 2x5 kg oder 1 x 11kg Gas zum kochen .
Ich liebe mein Fest Bett , ich bin aber auch faul . :angel:
Gruß
Oli
Hey Oli, kannste bitte meiner Frau bitte schreiben, dass da wohl kein Weg an einer Harley vorbei geht, wg dem Gewicht natürlich :D :D
Danke.
Hast natürlich recht, aber mit der Umsetzung ist mir auch noch nicht so recht was eingefallen. Wenns dann ein fester Gastank im Ramen wird, dann gaaanz hinten :D
Sänks Roland

Benutzeravatar
tomzwilling
Schlammschipper
Beiträge: 415
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#21 Beitrag von tomzwilling » 2018-11-01 20:37:52

Hallo Roland,
falls du keinen doppelten Boden planst, würde ich dir empfehlen, dass du dir vor der endgültigen Raumaufteilung zuerst Gedanken bezüglich der Installationswege für Gas, Wasser und Elektrik machst. Wo sitzen Gasbehälter, Tanks und Batterien/Elektroversorgung und wo sind meine Verbraucher?
Gruß Tom
Denn: Viel Wissen, viel Ärger; wer das Können mehrt, der mehrt die Sorge. (Kohelet 1,18)

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3835
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#22 Beitrag von Lassie » 2018-11-01 21:06:31

Das wir Komponenten haben die sich schon bei anderen bewährt haben. Was nützt zB der neueste Kühlschrank, der nachts zu laut ist..
Hi,

das ist ja schon mal ein Ansatz.
Aaaalso: bewährt hat sich bei uns und bei vielen anderen eine Kühlbox oder Kühlschrank mit Kompressor. Steht Absorber dran, dann vergiss es (...meine Meinung).
Ob Kühlbox oder Kühlschrank ist Geschmackssache, ich steh auf unsere 40-l-Engel-Kühlbox und wollte nichts anderes haben, höchstens eine 2. Box als Erweiterung.
Und nachts ist unsere Kühlbox nicht laut, da wir sie vor dem ins-Bett-gehen einfach abschalten. Der Inhalt bleibt ja kalt genug bis zum nächsten Morgen ;)
Hintergrund: wir haben an all unseren 'wichtigen' Schaltern beleuchtete Schalter gewählt - da sieht man, was 'bereit' ist, aber die Beleuchtungen nerven nachts. Darum einfach abschalten. Und so ist die Wasserpumpe, die Kühlbox, der 12-Volt-Inverter nachts einfach aus und alles leise. Die Dieselstandheizung hat kein beleuchtetes Panel, da ist und bleibt es dunkel - aber warm :wub:

Zum Kochen haben wir einen ganz einfachen aber leistungsfähigen 2-Flammen-Gaskocher aus dem Yachtbereich. Ist super, geht immer und ohne Strom und mit einer 5kg-Buddel kochen wir mehrere Wochen.

Als Licht haben sich warmweise LED-Lämpchen bewährt. Als Musik würden wir von unserer eingebauten und fest verkabelten KFZ-Stereo-Anlage (seewasserfeste Lautsprecher) im Aufbau in der nächsten Ausbaustufe auf eine einfache Blauzahn-Boom-Box wechseln. Kann man auch mal vor den Wagen mitnehmen, ist flexibler und auch für die kleine Strandparty vor dem Wagen mehr als laut genug.
Nur mal so als kleine Anregungen....

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#23 Beitrag von XXL » 2018-11-01 21:29:35

tomzwilling hat geschrieben:
2018-11-01 20:37:52
Hallo Roland,
falls du keinen doppelten Boden planst, würde ich dir empfehlen, dass du dir vor der endgültigen Raumaufteilung zuerst Gedanken bezüglich der Installationswege für Gas, Wasser und Elektrik machst. Wo sitzen Gasbehälter, Tanks und Batterien/Elektroversorgung und wo sind meine Verbraucher?
Gruß Tom
Hi Tom, doppelter Boden ist schon geplant, aber kurze Leitungswege sind ja trotzdem immer gut 👍
Gruß Roland

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3835
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#24 Beitrag von Lassie » 2018-11-01 21:36:09

Hi,

noch nen Hinweis: wir haben unsere recht einfache Stromverkabelung hinter den Eckenverkleidung unter der Decke montiert - da kann kein Wasser drauf tropfen.

Und als Wassersystem haben wir einfache Kanister mit einer Tauchpumpe und Nähmaschinen-Fusschalter. Nix Druckanlage, nix aufwendige Verrohrung, nix komplizierte Tanks und Rohranlage. Boiler haben wir uns gespart, Warmwasser geht bei uns etwas unbequemer mit einem Wasserkessel, aber ist eben auch ausfallsicher, ohne Verkeimung der Leitungen und ohne geplatzte oder tropfende fittings, etc.
Gerade bei der Wasserversorgung würde ich darauf achten, diese so einfach und robust wie möglich zu halten. Ausfallende Mikroschalter, losgerappelte Fittings, frostgeplatzte Rohre etc - nicht lustig auf Reisen. Schon gar nicht, wenn alles hinter Schränken und Verkleidungen verbaut ist.
Toilette: hier scheint die Trockentrenntoilette wohl recht optimal zu sein. Wenn dir mal ein Portapotti nach ein paar Tagen Gärung und/oder nach einer Bergfahrt halb ins Gesicht gehüpft ist, willst du eine Trockentrenntoilette - steht bei mir seit der letzten etwas unachtsamen Schieberöffnung :sick: fest auf dem Plan.

Ansonsten: keep it simple. Keep it more simple. In doubt: leave it at home....

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#25 Beitrag von XXL » 2018-11-01 21:41:13

Lassie hat geschrieben:
2018-11-01 21:06:31
Das wir Komponenten haben die sich schon bei anderen bewährt haben. Was nützt zB der neueste Kühlschrank, der nachts zu laut ist..
Hi,

das ist ja schon mal ein Ansatz.
Aaaalso: bewährt hat sich bei uns und bei vielen anderen eine Kühlbox oder Kühlschrank mit Kompressor. Steht Absorber dran, dann vergiss es (...meine Meinung).
Ob Kühlbox oder Kühlschrank ist Geschmackssache, ich steh auf unsere 40-l-Engel-Kühlbox und wollte nichts anderes haben, höchstens eine 2. Box als Erweiterung.
Und nachts ist unsere Kühlbox nicht laut, da wir sie vor dem ins-Bett-gehen einfach abschalten. Der Inhalt bleibt ja kalt genug bis zum nächsten Morgen ;)
Hintergrund: wir haben an all unseren 'wichtigen' Schaltern beleuchtete Schalter gewählt - da sieht man, was 'bereit' ist, aber die Beleuchtungen nerven nachts. Darum einfach abschalten. Und so ist die Wasserpumpe, die Kühlbox, der 12-Volt-Inverter nachts einfach aus und alles leise. Die Dieselstandheizung hat kein beleuchtetes Panel, da ist und bleibt es dunkel - aber warm :wub:

Zum Kochen haben wir einen ganz einfachen aber leistungsfähigen 2-Flammen-Gaskocher aus dem Yachtbereich. Ist super, geht immer und ohne Strom und mit einer 5kg-Buddel kochen wir mehrere Wochen.

Als Licht haben sich warmweise LED-Lämpchen bewährt. Als Musik würden wir von unserer eingebauten und fest verkabelten KFZ-Stereo-Anlage (seewasserfeste Lautsprecher) im Aufbau in der nächsten Ausbaustufe auf eine einfache Blauzahn-Boom-Box wechseln. Kann man auch mal vor den Wagen mitnehmen, ist flexibler und auch für die kleine Strandparty vor dem Wagen mehr als laut genug.
Nur mal so als kleine Anregungen....

Viele Grüße
Jürgen
Kopressor will ich auch, das abschalten ist natürlich ne super praktische Lösung 👍
Was habt ihr, Luft oder Wasser Heizung? Ach gibt’s beim Gas eigentlich auch das Risiko, dass es qualitativ sehr schlecht ist,wenn man irgendwo auffüllt? Also wie beim Diesel zB ?
LED hab ich auch geplant .... und der Unterhaltung werde ich auch was mobiles nehmen.
Danke Roland

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2528
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#26 Beitrag von advi » 2018-11-01 22:12:54

XXL hat geschrieben:
2018-11-01 21:41:13
Ach gibt’s beim Gas eigentlich auch das Risiko, dass es qualitativ sehr schlecht ist,wenn man irgendwo auffüllt? Also wie beim Diesel zB ?
Ja, Gas kann verschmutzt sein und man braucht einen Filter
Idealerweise sollte man 95/5 Propan tanken

Ich würde heute eher 2 Heizungen verbauen, Luft und Wasser
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

vw322
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2009-02-01 13:27:30
Kontaktdaten:

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#27 Beitrag von vw322 » 2018-11-01 22:40:47

Ich fahre sogar auf Gas und habe irgendwo östlich der Türkei so schlechtes Gas getankt, das die Anlage eine Zeit lang ausgestiegen ist. Deswegen würde ich auf lange Reisen zukünftig einen Sinterfilter mitnehmen, den man auf den Gasanschluss schrauben kann um den Tank nicht zu Verunreinigen.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3796
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#28 Beitrag von meggmann » 2018-11-02 12:37:22

Auch wenn es nicht schick und super-optimal ist. Man könnte auch erst mal mit einem „fliegenden“ Ausbau losfahren und „erfahren“ was einem selbst wichtig ist.
Ich fahre einiges an Quatsch spazieren „weil man das so hat oder macht“. Wäre ich heute etwas souveräner und würde manches weglassen und manches hinzufügen - was man teilweise nur mit großem Aufwand tun kann.
Ich finde die Planung auch recht luftig - aber vielleicht ist ja genau das deins?
Es gibt nicht „den“ optimalen Ausbau.

Ich würde heute nicht mehr auf den optimalen Zustand hin planen - bei der Nutzung stimmen Plan und Wirklichkeit nicht immer überein. Lieber variabel und offen für Änderungen.

Aber was ich hier schreibe entspricht natürlich absolut nicht gängiger „Lehrmeinung“.....

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Numerobis
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2016-08-05 15:32:16

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#29 Beitrag von Numerobis » 2018-11-02 19:02:24

Hallo
schau Dir diese Idee betreffend der ganzen Technik einmal an. So auf den ersten Blick finde ich es nicht uninterressant.

https://www.pepamobil.ch/fahrzeuge/wieso-220-volt/

Hat wahrscheinlich auch Vor-und Nachteile, oder....????

Gruss
Vic

Benutzeravatar
XXL
LKW-Fotografierer
Beiträge: 133
Registriert: 2018-05-13 18:39:55
Wohnort: Bonn

Re: Kabinenaufteilung, Input gesucht

#30 Beitrag von XXL » 2018-11-03 3:25:36

Numerobis hat geschrieben:
2018-11-02 19:02:24
Hallo
schau Dir diese Idee betreffend der ganzen Technik einmal an. So auf den ersten Blick finde ich es nicht uninterressant.

https://www.pepamobil.ch/fahrzeuge/wieso-220-volt/

Hat wahrscheinlich auch Vor-und Nachteile, oder....????

Gruss
Vic
Danke Vic, ich muss die Tage mal mehr auf der Homepage lesen, aber bei den ganzen Stromversorgungs Modellen fliegen bei mir die Sicherungen raus :D :D ich hab da null bezug zum Thema und muß wohl noch mal irgendwie Nachhilfe nehmen.
Aber vielen Dank, je mehr Ansichten und Ideen um so besser
Schönes WE
Roland

Antworten