Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 610
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#31 Beitrag von FrankS » 2018-07-13 14:15:22

Moin,
gehört man mit einem Bison auch zur Gruppe der SC? Um bei Abkürzungen zu bleiben :joke:
GF

Benutzeravatar
Transalp
süchtig
Beiträge: 758
Registriert: 2011-05-15 18:14:53

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#32 Beitrag von Transalp » 2018-07-13 14:26:00

Bustreter hat geschrieben:
2018-07-13 11:15:46
advi hat geschrieben:
2018-07-13 7:43:40
Transalp hat geschrieben:
2018-07-12 22:30:41
Hallo, mittlerweile habe ich ja gelernt, dass ich ein BOV mein eigen nennen kann,
BOV?

WTF ist das?
Big Offroad Vehikel ? :D

Schon nicht schlecht.

In der sogenannten Prepper - Szene, der ich nicht angehöre, mir aber dennoch den ein oder anderen zarten Gedanken bezüglich Notvorrat / -Versorgung und dgl. mache, wird als BOV wohl ein

BugOutVehicle

bezeichnet. Googlet mal danach, in der Bildersuche kommen auch einige Allradler. Als BOV kann allerdings auch ein ordinäres Fahrrad herhalten.

Nicht zu verwechseln mit dem BOB ;) # BugOutBag (Fluchtrucksack) oder dgl. :angel: :cool:
Gruß Ernst
Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 1676
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#33 Beitrag von CharlieOnTour » 2018-07-13 14:27:28

Krasses Teil! -> der Bison
:unwuerdig:

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3645
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#34 Beitrag von Tomduly » 2018-07-13 14:54:08

[offtopic]
@Transalp: neben dem BOV und dem BOB kennen die Prepper auch noch das EDC und im schlimmsten Fall (dem WTSHTF) nehmen sie ihr INCH Päckle und stapfen bushcraftend durch den nächstgelegenen Stadtwald.
EDC: every day carry (kleine Tasche mit allem, was man jeden Tag bei sich hat)
WTSHTF: when the shit hits the fan
INCH: I never come home
Bushcraft: mit einem mäßig geeigneten sündteuren Messer arme Jungbäume niedermetzeln und daraus Feuer, Schlafplatz und Wetterschutz bauen. Hieß bei uns früher "Lägerle baua".
;)
Ich bin in dem Thema (Krisenvorsorge) auch aktiv (u.a. moderierend) unterwegs, wehre mich aber gegen den Begriff "sogenannte Prepper-Szene". Sicherheitsbehörden und die Regenbogenpresse haben die "Szene" meiner Meinung nach erfunden. Interessanter Weise sind Menschen aus dem BOS-Bereich gefühlt überproportional unter den Preppern vertreten. Letzlich setzen die meisten "Prepper" mehr oder weniger das um, was der Staat seinen Bürgern ohnehin an Krisenvorsorge empfiehlt (Wasser- und Lebensmittelvorrat für 2 Wochen, stromlose Kochmöglichkeit, Licht und Radio sowie gepacktes "Fluchtgepäck" für den Fall einer spontan nötigen Evakuierung - vgl. hier die BBK-Empfehlungen)

Grüsse
Tom

P.S. Schlimm sind nur die Endzeitjünger, die es vornehmlich in den USA gibt, die bereiten sich auf TEOTWAWKI vor...The End Of The World As We Know It. :cold:

[/offtopic]

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 454
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#35 Beitrag von Puffi » 2018-07-13 15:27:41

Tomduly hat geschrieben:
2018-07-13 14:54:08
[offtopic]
@Transalp: neben dem BOV und dem BOB kennen die Prepper auch noch das EDC und im schlimmsten Fall (dem WTSHTF) nehmen sie ihr INCH Päckle und stapfen bushcraftend durch den nächstgelegenen Stadtwald.
EDC: every day carry (kleine Tasche mit allem, was man jeden Tag bei sich hat)
WTSHTF: when the shit hits the fan
INCH: I never come home
Bushcraft: mit einem mäßig geeigneten sündteuren Messer arme Jungbäume niedermetzeln und daraus Feuer, Schlafplatz und Wetterschutz bauen. Hieß bei uns früher "Lägerle baua".
;)
Ich bin in dem Thema (Krisenvorsorge) auch aktiv (u.a. moderierend) unterwegs, wehre mich aber gegen den Begriff "sogenannte Prepper-Szene". Sicherheitsbehörden und die Regenbogenpresse haben die "Szene" meiner Meinung nach erfunden. Interessanter Weise sind Menschen aus dem BOS-Bereich gefühlt überproportional unter den Preppern vertreten. Letzlich setzen die meisten "Prepper" mehr oder weniger das um, was der Staat seinen Bürgern ohnehin an Krisenvorsorge empfiehlt (Wasser- und Lebensmittelvorrat für 2 Wochen, stromlose Kochmöglichkeit, Licht und Radio sowie gepacktes "Fluchtgepäck" für den Fall einer spontan nötigen Evakuierung - vgl. hier die BBK-Empfehlungen)

Grüsse
Tom

P.S. Schlimm sind nur die Endzeitjünger, die es vornehmlich in den USA gibt, die bereiten sich auf TEOTWAWKI vor...The End Of The World As We Know It. :cold:

[/offtopic]
Ich versteh nur noch Bahnhof : :eek: :happy: :totlach:
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
Swalley
Überholer
Beiträge: 221
Registriert: 2017-08-27 16:29:09

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#36 Beitrag von Swalley » 2018-07-13 15:57:50

Oh nein, und es gibt so viele Leute hier die ein BOV fahren, und es gar nicht wissen mensch! :eek:
Obwohl mir der Begriff durchaus bekannt war, bin ich bisher nicht mal selber auf die Idee gekommen meinen LKW als Bug-Out-Vehicle zu bezeichnen... :idee:
macht das ganze aber halt auch einfach noch ein Stück cooler als es eh schon ist :rock:
Gruß,
Fred
#WohnraummitHubraum

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1172
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#37 Beitrag von dibbelinch » 2018-07-13 17:58:19

Ich, ich, ICHHH bin ein Stealth-camper" Und zwar gleich doppelt. Jawoll!
Erstens habe ich ein (wieauchimmerdaspolitischkorrektabgekürztwird)-Wohnmobil mit Allradantrieb.
UND dazu noch einen getarnten Opel Vivaro. Und die Handwerkertarnung ist absolut echt, noch vom Badeinrichter-Vorbesitzer ( ich hatte keine Lust die Folie abzuziehen). Sogar der Barcodeaufkleber seiner Firma ist noch drauf.

So, versucht das mal zu toppen :lol:

Gruss, Ulf

P.S. Scheiss TLA´s !
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Transalp
süchtig
Beiträge: 758
Registriert: 2011-05-15 18:14:53

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#38 Beitrag von Transalp » 2018-07-13 19:06:58

Tomduly hat geschrieben:
2018-07-13 14:54:08
[offtopic]
@Transalp: neben dem BOV und dem BOB kennen die Prepper auch noch das EDC und im schlimmsten Fall (dem WTSHTF) nehmen sie ihr INCH Päckle und stapfen bushcraftend durch den nächstgelegenen Stadtwald.
EDC: every day carry (kleine Tasche mit allem, was man jeden Tag bei sich hat)
WTSHTF: when the shit hits the fan
INCH: I never come home
Bushcraft: mit einem mäßig geeigneten sündteuren Messer arme Jungbäume niedermetzeln und daraus Feuer, Schlafplatz und Wetterschutz bauen. Hieß bei uns früher "Lägerle baua".
;)
Ich bin in dem Thema (Krisenvorsorge) auch aktiv (u.a. moderierend) unterwegs, wehre mich aber gegen den Begriff "sogenannte Prepper-Szene". Sicherheitsbehörden und die Regenbogenpresse haben die "Szene" meiner Meinung nach erfunden. Interessanter Weise sind Menschen aus dem BOS-Bereich gefühlt überproportional unter den Preppern vertreten. Letzlich setzen die meisten "Prepper" mehr oder weniger das um, was der Staat seinen Bürgern ohnehin an Krisenvorsorge empfiehlt (Wasser- und Lebensmittelvorrat für 2 Wochen, stromlose Kochmöglichkeit, Licht und Radio sowie gepacktes "Fluchtgepäck" für den Fall einer spontan nötigen Evakuierung - vgl. hier die BBK-Empfehlungen)

Grüsse
Tom
...

[/offtopic]
@ Tom

Ich mach mal,offtopic weiter.
Soweit ich das einschätzen kann, sind wir nicht weit auseinander, will sagen, war selber im RD und KatS unterwegs.

Projektiere seit 22 Jahren elektrotechnische Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung (KG 200, 440, 450, 480 etc, Tom wir wissen was ich meine).

Ich denke nahezu jeder, der sich mit entsprechenden Szenarien beschäftigt, kennt die Totschlag„argumente“, derer die dieses Thema gerne ins lächerliche ziehen. Etwa in der Art: „Ja genau, und vermutlich fällt uns noch ein Meteorit auf den Kopf, ha ha ha“.

Oder anders: Wie wurde der damalige BMI - de Maizere - angegangen, nachdem er die Überarbeitung der 30? Jahre alten Leitlinien zur Krisenvorsorge vorstellte.

Meteor braucht’s keinen, ein lang andauernder und großflächiger Stromausfall genügt, um uns innerhalb 1 Woche ins Mittelalter zu Beamen.
Wer hätte gedacht, dass dies schon beim ausdocken eines Kreuzfahrtschiffes aus der Meyerwerft annähernd gelungen ist.

Also ich nehme das Thema sowohl privat als auch professionell ernst.

Vor allem, meist sind Vorsorgemassnahmen mit überschaubarem Aufwand umzusetzen. Vieles ist ja eh vorhanden, muss vielleicht ergänzt und/oder anders organisiert werden. Das BOV wäre ja schon mal da :rock: . Was spricht dagegen, wenn man seine wichtigen Dokumente, Medikamente, etc. griffbereit organisiert?

Der Begriff „Prepperszene“ stammt ja nicht von mir, ich kann per se auch nichts negatives erkennen. Aber es ist halt wie überall, ein paar Trollos ziehen gute Ansätze unterstützt von Medienschaffenden, die das Thema kognitiv nicht erfassen können (oder wollen) ins lächerliche.
Ich nicht ;)

Muss jetzt schnell mal zum dinieren, bis bald, Ernst :rock:
Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20988
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#39 Beitrag von Ulf H » 2018-07-14 3:16:24

... zum Glück ist bei mir der Fan vorne und der Shit hinten ... sollte also nicht zum Äußersten kommen ...

... zwei Wochen gehen bequem ... dann gibts halt mehrere Ungemütlichkeitsstufen bis hin zu nur noch Knäckebrot und Wasser ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1868
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#40 Beitrag von maxd » 2018-07-14 15:37:16

Also ich kann die Häme nicht so ganz verstehen. Ich selber schlafe ja recht oft mit dem Laster in der Stadt und profitiere durch aus davon, dass man nicht so ganz einschätzen kann was da steht. Ich habe beim Design durch aus darauf geachtet, dass es nicht in alle Richtungen Wohnmobil schreit.

Und meines Wissens bin ich nicht der einzige hier im Forum, der das so macht. Ich weiß zum Beispiel von einem vorgeblichen DHL Laster – weltweit wohl die bekannteste Marke auf Lastern.

—max

Benutzeravatar
Transalp
süchtig
Beiträge: 758
Registriert: 2011-05-15 18:14:53

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#41 Beitrag von Transalp » 2018-07-14 18:03:17

maxd hat geschrieben:
2018-07-14 15:37:16
Also ich kann die Häme nicht so ganz verstehen. [...]

—max
Hallo Max, wo siehst Du hier Häme? Sehe ich nicht. Gruß Ernst
Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 454
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#42 Beitrag von Puffi » 2018-07-15 16:16:34

Mein Stealth Camper hat am Wochenende total versagt. Wir super getarnt in der Natur, pötzlich kommt eine weiße Untertasse und stellt sich als Kuschelcamper direkt neben uns :wack: .... wir lieben das :frust:

Muß ganz offensichtlich noch an meiner Tarnung arbeiten, bitte dringend um Vorschläge :lol:

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 619
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#43 Beitrag von seppr » 2018-07-15 16:52:49

Hallo Puffi

Der Weiße hat Dich einfach nicht gesehen. So war das!

Du musst Deine Tarnkappe ein klein wenig lockern.

Benutzeravatar
814DA
süchtig
Beiträge: 626
Registriert: 2006-10-03 13:50:44
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#44 Beitrag von 814DA » 2018-07-15 17:47:58

T2Paris.jpg
Moin,

vor 40 Jahren gab es den Begriff wohl noch nicht, da konnte ich mit meinem, allerdings nicht weißen, T2 noch locker unter dem Eiffelturm

"stealthcampen"

Thomas
...........und Bielefeld gibt es doch!!!!!!!!!!!!



http://www.australienauszeit.wordpress.com/

Benutzeravatar
Puffi
Schlammschipper
Beiträge: 454
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#45 Beitrag von Puffi » 2018-07-15 21:04:05

seppr hat geschrieben:
2018-07-15 16:52:49
Hallo Puffi

Der Weiße hat Dich einfach nicht gesehen. So war das!

Du musst Deine Tarnkappe ein klein wenig lockern.
Super Idee :D
814DA hat geschrieben:
2018-07-15 17:47:58
T2Paris.jpg
Moin,

vor 40 Jahren gab es den Begriff wohl noch nicht, da konnte ich mit meinem, allerdings nicht weißen, T2 noch locker unter dem Eiffelturm

"stealthcampen"

Thomas
Früher war eben doch alles besser :totlach: heute undenkbar.... :positiv:

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
poonc
infiziert
Beiträge: 97
Registriert: 2010-09-21 12:33:51
Wohnort: 97070Würzburg

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#46 Beitrag von poonc » 2018-08-26 16:54:15

Mit dem Bauwagen in rot-weiß Flecktarn, einer Schaufel und ein paar Hütchen geht das auch in urbanem Gebiet etstaunlich lange... Wenn die Anwohner irgendwann misstrauisch werden, wann es mit der Fahrbahnsanierung denn nun endlich losgehen soll wird es Zeit den Platz zu wechseln.... :totlach:
Vernunft ist, wenn mans trotzdem macht...

Benutzeravatar
Eisho
LKW-Fotografierer
Beiträge: 117
Registriert: 2015-01-25 17:40:05
Wohnort: Köln

Re: Du bist ein Stealth Camper, wusstest Du das?

#47 Beitrag von Eisho » 2018-08-26 19:28:49

Auf den Begriff "Stealth Camping" bin ich auch erst vor kurzem gestoßen - Stealth Camper sind wir aber schon sehr lange. Unser T5-Camper ist "Hausmeister-Kittel-Grau" lackiert (auch das Aufstell-Dach), hat verdunkelte Scheiben und schwarze Vorhänge, die wir nachts hinter den Vordersitzen zuziehen. Der Bus sieht dermaßen nach Handwerkerbus aus, dass wir wirklich überall stehen können. Gut ist z.B. der Parkplatz eines Tennisclubs oder der am Friedhof (mit fließend Frischwasser und Toilette) oder der vorm Yacht-Club - direkt am Wasser. Wir sind mit dem Bus praktisch unsichtbar.

Perfekt klappt das aber leider nur in Deutschland. Schon im EU-Ausland ist der T5 seltener und die deutsche Zulassung fällt dann auch auf.

Mit dem LKW stehen wir auch gerne in der Stadt - schon wegen der Größe ist das dann aber keine Steahlth-Camping mehr ...
WoMo-Historie bisher: T2a, Opel Blitz, T2b, L3004x4, T5 4motion Seikel, 817AF(bald fertig)

Antworten