Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#1 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-06-29 16:58:47

Hallo zusammen,

wenn ich das Gewicht eines 2 Achsers ermitteln will, kann ich ja eine Waage unter jedes Rad stellen und die Werte addieren.
Geht das auch bei 4 Achsen so einfach - oder verfälschen der Federung und die nahe nächste Achse irgendwie die Werte?

gruss
ralph

Benutzeravatar
FrankS
Kampfschrauber
Beiträge: 566
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#2 Beitrag von FrankS » 2018-06-29 17:15:56

moin,
da brauchste 8 Waagen... :idee:
Steuermann diverser Materiequellen...

Benutzeravatar
Crossi
abgefahren
Beiträge: 1194
Registriert: 2011-11-14 17:26:56
Wohnort: 88524 Ahlen
Kontaktdaten:

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#3 Beitrag von Crossi » 2018-06-29 17:21:04

warum fährst du nicht einfach zu einer Waage ?

LG

v. Crossi
ich bin kaputt aber du bist nen Totalschaden !!!

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1159
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#4 Beitrag von dibbelinch » 2018-06-29 19:26:08

Um die Frage noch zu beantworten: Ja, das mus genau so funktionieren: Immerhin ist der Kontakt der Räder zum Erdboden das Einzige, was der Gewichtskraft des Fahrzeugs entgegenwirkt.
Es funktioniert auch beim 4 / 8 / 16 Achser theoretisch mit 4 Waagen, solange Du sicherstellst, dass keines der anderen (nicht mit Waagen unterfütterten) Räder Kontakt zum Boden hat (also z.b. die Waagen so hochbauen, dass die Federung das nicht ausgleichen kann.

Zumindest beim 4-rädrigen Fahrzeug ist IMHO eine Waage auch in der Praxis ausreichend: Einmal unter jedes Rad und dann addieren.

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Kueche
Überholer
Beiträge: 216
Registriert: 2015-11-08 12:30:42
Wohnort: Nürnberg

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#5 Beitrag von Kueche » 2018-06-29 19:59:12

Die Polizei hat dazu an einigen Autobahnparkplaetzen Vertiefungen in die Fahrbahn fraesen lassen. Die Wage ist damit eben zur Fahrbahnoberflaeche. So koennen sie mit 2 Wagen beliebeig viele Achsen messen.

Gruss

Ole

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1577
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#6 Beitrag von möp » 2018-06-29 20:01:59

Oder die anderen Reifen mit gleich hohen Brettern unterfüttern
Ich würde aber einfach zu ner Waage fahren...

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#7 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-06-30 15:27:02

Oh oh.... Falsch formuliert oder ist mein denkansatz voellig falsch.

Ich meine eine Waage.
Ein Rad mit dem Wagenheber hoch... Waage drunter....
Rad wieder auf den Boden...
Dann das naechste Rad.

Dann alle acht addieren...


Weil ich gerne auch wiegen möchte während das auto nicht fahrbereit ist.
Und so kann man auch dysbalancen finden....

Oder nicht? :eek: :wack:

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20836
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#8 Beitrag von Ulf H » 2018-06-30 15:43:01

... im Prinzip ja ... genauer wird es, wenn das ander Rad der Achse um denselben Brtrag angehoben wird ... noc/ genauer wenn alle viere auf der selben Höhe sind ... also Waage und 3 (besser 4] Unterlagen in Wasgendicke besorgen und reihum durchwechseln ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3763
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kreis Herford
Kontaktdaten:

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#9 Beitrag von felix » 2018-06-30 16:18:46

Hallo,

aus der Differenz der addierten Gewichte zu dem korrekt auf eine FZ-Waage ermittelten Gewicht kann mit der Bauhöhe der Waage Rückschlüsse auf die Federkonstante deines LKW ziehen.

Zur Sache: für eine Abschätzung genügt das Radweise Wiegen der Räder, genau geht es nur auf einer für das Fahrzeug ausreichend großen Waage.

MlG,
Felix

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#10 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-06-30 17:32:56

Immer irre wieviel wissen hier unterwegs ist...

Danke euch.
Reicht mir.

Lkw Waage ist 1000m weg...
Und abschätzen reicht mir erstmal.

Vielleicht mach ich mir sogar die Mühe und lege überall was unter. Sonst wird das Gewicht höher angezeigt als es ist.... Richtig?

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3825
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#11 Beitrag von meggmann » 2018-07-10 11:36:39

Wo kriegt man denn eine bezahlbare 2,5t Waage her? Das Einzelgewicht ermitteln zu können hätte ja was - nur bezahlbares Gerät habe ich noch nicht gefunden.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20836
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#12 Beitrag von Ulf H » 2018-07-10 11:51:16

... was ist schon bezahlbar ... billiges Zeug aus dem Womobereich für wenige zig Euronen ist zu schwach ... für eine Radlastwaage für LKW hab ich vor einigen, wenigen Jahren empfindlich über 1000 EUR bezahlt ... das Ding wurde einmal benutzt und lagert seither trocken ... 3 Holzklötze zum Höhenausgleich der anderen Räder sind auch dabei ... für 700 EUR gebe ich sie ab ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3825
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#13 Beitrag von meggmann » 2018-07-10 11:56:36

Ulf, finde ich ein faires Angebot - aber das Verhältnis Neugier zu Kosten kippt bei mir so um die 200 € - und da gibt es halt nix (und um was selber zu bauen habe ich noch viel zu viele andere Sachen die auf Umsetzung warten).

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20836
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#14 Beitrag von Ulf H » 2018-07-10 12:04:56

... solange die Kiste fahrbereit ist, tut man am besten daran eine nahe gelegene Waage zu benutzen ... langsam drauf fahren, schon weiss man das Vorderachsgewicht ... drauf stehen bleiben Gesamtgewicht, meist kostet es nur recht wenig, wenn man keinen offiziellen Wiegeschein haben will ... Hinterachslas muss man meist errechnen, denn wenn die angezeigt wird ist die Anzeige bereits aus dem Sichtfeld ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3825
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#15 Beitrag von meggmann » 2018-07-10 12:17:18

... beim nahegelegenen Entsorger winken die schon wenn ich komme (derzeit noch freundlich) ... und etwa für die Kaffeekasse ist leider verboten (gesonderter Aushang), wenn ich die gelegentlich nerve stört das aber nicht.
Die Anzeige ist so angebraucht dass ich Vorder- und Hinterachslast bequem im Sitzen erkennen kann. Nur in Längsrichtung (Linke Räder, Rechte Räder) klappt nicht weil zu wenig Platz.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20836
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#16 Beitrag von Ulf H » 2018-07-10 12:29:38

... für linksrechts hat Deutz extra mittige Differentiale verbaut ... aufbocken bis beide Räder in der Luft sind, unters tiefere eine Personenwaage, unters höhere einen gleich dicken Klotz ... ablassen bis das höhere Rad den Klotz berührt ... Personenwaage sollte dann das tun, was sie meistens tut, nämlich Übergewicht anzeigen ... für die persönliche Sicherheit der Waage garantiere ich nicht ... günge so, war mir aber zu viel Aufwand und so weiss ich bis heute keine einzelnen Radlasten ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1159
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#17 Beitrag von dibbelinch » 2018-07-10 15:10:48

Ulf H hat geschrieben:
2018-07-10 11:51:16
... was ist schon bezahlbar ... billiges Zeug aus dem Womobereich für wenige zig Euronen ist zu schwach ... für eine Radlastwaage für LKW hab ich vor einigen, wenigen Jahren empfindlich über 1000 EUR bezahlt ... das Ding wurde einmal benutzt und lagert seither trocken ... 3 Holzklötze zum Höhenausgleich der anderen Räder sind auch dabei ... für 700 EUR gebe ich sie ab ...
Gruss Ulf
Schon mal über die Möglichkeit einer Vermietung nachgedacht ? Und das meine ich ernst, denn da will sicher der eine oder andere mal während der Aufbauphase (während das Auto häufig eben NICHT fahrbereit bzw angemeldet ist) kontrollieren.
Wäre dies Forum ein Platz, wo man so was anbieten kann?

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20836
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#18 Beitrag von Ulf H » 2018-07-10 16:48:26

... kannst mir die Waage gerne abkufen und weitervermieten ... oder Du organisierst nur die Vermietung und wir teilen den Erlös ... mir allrs recht, solange ich damit keinen Aufwand habe ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15569
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#19 Beitrag von Wilmaaa » 2018-07-10 19:40:29

dibbelinch hat geschrieben:
2018-07-10 15:10:48
Wäre dies Forum ein Platz, wo man so was anbieten kann?
Nicht, wenn es eine kommerzielle Dienstleistung ist (das betrifft auch "Kleinunternehmer"). Siehe Forenregeln. :spassbremse:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 850
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#20 Beitrag von Willi Jung » 2018-07-10 22:36:32

Es ginge dabei ja sicher nicht um eine Gewinnerzielungsabsicht, sondern eher um eine "Aufwandsentschädigung" so fürs Verschicken z.B. :angel:

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

davorngehtsweiter
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2016-08-01 21:34:51

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#21 Beitrag von davorngehtsweiter » 2018-07-11 0:27:04

Hallo Ulf,

hast PN

Benutzeravatar
dr edgar
infiziert
Beiträge: 88
Registriert: 2016-08-26 20:46:29

Re: Ganz blöde Frage zum Wiegen des Fahrzeugs

#22 Beitrag von dr edgar » 2018-07-22 8:16:35

Hallo Ulf,die Anzahl deiner Freunde hat sich soeben vervielfacht :ring: :lol:

Antworten