Gurte befestigen in der Doppelkabine (LK MB 814 F)

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Moerk
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2016-07-17 12:59:06
Wohnort: Mannheim

Gurte befestigen in der Doppelkabine (LK MB 814 F)

#1 Beitrag von Moerk » 2018-06-10 16:55:55

Hallo Experten,

ich komme jetzt endlich dazu in meinem Feuerwehrauto MB 814 F, LK Baujahr 1990) den Feuerwehr-Kram abzuschrauben.

In der Doppelkabine habe ich die Feuerwehrsitzbänke und die Rückwand abgeschraubt, um mir die Position des Durchstiegs zu überlegen und die Position der hinteren Sitzbank. Ich will auf der Fahrerseite eine Doppelsitzbank, z.B. aus einem Scharan o.ä. einbauen.

Wie würdet Ihr die Gurte befestigen?

Die Rückwand besteht (siehe Foto) aus ca. 20 mm Vierkantrohr. Das erscheint mir ein wenig schwach für die obere Gurtbefestigung. Eine Gurtvorbereitung kann ich nicht erkennen.

Ich danke für Eure Ideen und Hinweise.

Viele Grüße,
Christoph
LK 814 F Rückwand.jpg
Schritt 1: Feuerwehrauto gekauft - Erledigt
Schritt 2: Feuerwehrauto umgerüstet und Gutachten zur Anmeldung erhalten, zugelassen - Erledigt
Schritt 3: Feuerwehrkoffer ausgetauscht - Erledigt
Schritt 4: Innenausbau Koffer
Schritt 5: Innenausbau DoKa
Schritt 6 ...

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 372
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Gurte befestigen in der Doppelkabine (LK MB 814 F)

#2 Beitrag von wo_wo » 2018-06-11 9:51:33

Wenn keine vorhandene Gurtbefestigungen da sind kanns problematisch werden. Es dürfen nur Gurte an zugelassenen Gurtpunkte befestigt werden.
habe auch das Problem in meinem Koffer um 2 weitere Sitzplätze eingetragen zu bekommen. Ich habe es mit dem TÜV abgesprochen und bekomme unter Verwendung von M1 zugelassenen Gurtböcken die Sitzplätze eingetragen.

Wolfgang

Benutzeravatar
brummiwomo
Kampfschrauber
Beiträge: 513
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Gurte befestigen in der Doppelkabine (LK MB 814 F)

#3 Beitrag von brummiwomo » 2018-06-11 10:06:21

Da ich ein ähnliches Them habe:
Spielt das auch eine Rolle wenn das Fahrzeug älter als Bj 92 (?) Ist und damit gar keine Gurtpflicht herrscht ?
Oder müsste ich die Gurte dann konsequent weglassen (was ja auch nicht wirklich gut ist) um die Sitze eingetragen zu bekommen?
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11612
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Gurte befestigen in der Doppelkabine (LK MB 814 F)

#4 Beitrag von Pirx » 2018-06-11 12:12:00

brummiwomo hat geschrieben:
2018-06-11 10:06:21
Da ich ein ähnliches Them habe:
Spielt das auch eine Rolle wenn das Fahrzeug älter als Bj 92 (?) Ist und damit gar keine Gurtpflicht herrscht ?
Oder müsste ich die Gurte dann konsequent weglassen (was ja auch nicht wirklich gut ist) um die Sitze eingetragen zu bekommen?
Das ist möglicherweise Prüferabhängig. In unserem Fall besteht für den LKW ebenfalls keine Gurtpflicht (Erstzulassung 1974). Der Prüfer hat den nachträglichen Einbau von Sicherheitsgurten jedoch befürwortet. Seine Aussage war: "Jeder [nicht vorschriftmäßige, nachgerüstete] Gurt ist besser als gar kein Gurt!"

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5670
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Gurte befestigen in der Doppelkabine (LK MB 814 F)

#5 Beitrag von Mark86 » 2018-06-12 9:47:29

Pirx hat geschrieben:
2018-06-11 12:12:00
Das ist möglicherweise Prüferabhängig. In unserem Fall besteht für den LKW ebenfalls keine Gurtpflicht (Erstzulassung 1974). Der Prüfer hat den nachträglichen Einbau von Sicherheitsgurten jedoch befürwortet. Seine Aussage war: "Jeder [nicht vorschriftmäßige, nachgerüstete] Gurt ist besser als gar kein Gurt!"

Pirx
Das Problem ist nur, wenn die Sache nicht zulässig ist und der Gurt nicht hält, wenn was passiert...
Bekannter hatte n Fall wo n Oldtimer mit nem Gurt nachgerüstet wurde, der bei nem schweren Verkehrsunfall nicht gehalten hat.
Das gab mächtig Ärger und richtig richtig Ärger mit der gegnerischen Versicherung (Unverschuldeter Unfall), die hat den Schaden an der Beifahrerin nämlich nicht bezahlt...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
brummiwomo
Kampfschrauber
Beiträge: 513
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Gurte befestigen

#6 Beitrag von brummiwomo » 2019-08-24 13:36:27

ich wärme das Thema nochmal auf.

Wenn ich sehe, wie die Sitzkonsolen am Fahrzeug befestigt sind und die Gurtbefestigungen serienmäßig, sollte es ein leichtes sein, dies hinsichtlich der Stabilität zu überbieten.

Ich möchte den Mittelsitz ebenfalls mit einem 3punktgurt ausstatten und würde in die Rückwand an im Bild durch einen blauen Punkt gekennzeichneter Stelle ein Loch bohren und den Gurt dort von innen an ein 40x20x200 großes außenliegendes Stahlrohr ranschrauben.


20190824_132943.jpg


Was ist Eure Einschätzung dazu ?

Das alles bereite ich dann mal vor und zeig es dem TÜV-Prüfer.
Ist besser mit einem Konzept zu ihm zu gehen als mit lauter Fragezeichen
Eingetragen ist der Platz schon, mir geht es nur darum nicht irgendwann komische Fragen vom TÜV beantworten zu müssen...

Freue mich über jeden Tipp

Danke und Grüße
Carsten
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

Antworten