Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
flaming_homer
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#1 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-23 21:40:05

Hallo zusammen,

da der Kurzhauber auf zoll-auktion.de langsam aber sicher an meiner persönlichen Schmerzgrenze ankommt, suche ich wieder verstärkt nach Alternativen.
In diesem Zusammenhang hätte ich eine Frage: Viele der Schweizer Feuerwehren sind ja bekanntlich nur 2,30m breit. Das würde mir bezüglich der Proportionen meines FM2 gelegen kommen. Außerdem haben einige davon eine coole Differentialsperre vorne, die ich mit allergrößter Wahrscheinlichkeit niemals brauchen werde :spiel: Was ich mich nur frage: welche Bau-/Karosserieteile sind dort substantiell anders? Wo könnte das im Defektfall teuer bzw. problematisch werden? Windschutzscheibe? Achsteile?
Oder mache ich diesbezüglich unnötig Gedanken?

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 760
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#2 Beitrag von Till » 2018-02-23 22:31:46

Hallo Daniel,

wenn meine Infos richtig sind, wurden bei den meisten Modellen nur Achsen und Kotflügel geändert. Du müsstest allerdings, für genauere Infos, noch sagen ob Du von eine Mercedes Kurzhauber sprichst, von einem LN2 oder vielleicht von einem anderen Fahrzeugtyp...

beste Grüße

Till

flaming_homer
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#3 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-23 22:54:57

Ich dachte primär an die NGs.
Den hier zum Beispiel hätte ich mir vor einigen Wochen am Tag des Shelterkaufs fast angesehen; seither ist der Preis allerdings ordentlich gestiegen :angry:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =248138147

Ich hätte halt gerne einen Mercedes (weltweite Ersatzteilversorgung, außerdem hab ich mich da schon eingelesen), ansonsten bin ich nicht festgelegt.
Die NGs kommen meiner Wunschvorstellung schon recht nahe (noch kaum Elektronik, Diffsperre vorne selten aber zu finden, im Gegensatz zu LK und Kurzhauber reine Druckluftbremsen). Für und wider Saugmotor - da hab ich mir noch keine abschließende Meinung zu gebildet.

flaming_homer
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#4 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-23 23:00:45

Den hier finde ich auch sehr interessant.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =257768198

Scheint auch ein schweizer Modell zu sein.

Ich bin auch durchaus bereit einige Kilometer zum angucken zu fahren, aber DAS ist leider doch ein bisschen weit :D

hugobaer
Überholer
Beiträge: 248
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#5 Beitrag von hugobaer » 2018-02-24 0:52:07

Das sieht ja optisch fast so aus wie wenn mit der schweizer Hinterachse bei Einzelradbereifung mit ganz normalen Zwillingsfelgen die Spur stimmen könnte. Weiß da wer was drüber?
hugobaer
Gesendet von meinem uraltrechner mit Windows XP und Firefox

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10627
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#6 Beitrag von Pirx » 2018-02-24 12:17:44

flaming_homer hat geschrieben:Die NGs kommen meiner Wunschvorstellung schon recht nahe (noch kaum Elektronik, Diffsperre vorne selten aber zu finden, im Gegensatz zu LK und Kurzhauber reine Druckluftbremsen).
Da verwechselst Du wohl etwas:
Die LK haben immer reine Druckluftbremsen.
Kurzhauber und NG (also NG74 und NG80) haben in den unteren Tonnagen hydraulische Bremsen mit Druckluftunterstützung.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

flaming_homer
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#7 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-24 13:09:46

Hallo Pirx,
danke für die Klarstellung. Ich habe wirklich einige Probleme die Klassen auseinanderzuhalten...
Bezüglich der LKs hatte ich mich verschrieben.

Letztendlich haben nur die Kurzhauber bis 1113 und der NG 10XX drucklufthydraulische Bremsen, oder?

Die oben verlinkten Beispiele müssten doch wieder reine Druckluftbremsen haben?

Viele Grüße
Daniel

(editiert)

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10627
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#8 Beitrag von Pirx » 2018-02-24 18:40:53

Laut Tabellenbuch 1981 sind bei den NG bis zum 1619 Druckluft-betätigte Hydraulikbremsen verbaut. Darüber dann reine Druckluftbremsen.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
FSausS
Schrauber
Beiträge: 389
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Schorndorf

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#9 Beitrag von FSausS » 2018-02-24 18:48:13

Hallo,
ich dachte immer das die 1222 NG reine Druckluftbremsen hätten - ist dem nicht so?

Grüßle
Frank
Steuermann diverser mobiler Materiequellen...

80er Toyota Landcruiser
711 T2/LN1 DB
1019 AF exRW2
1150GS

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10627
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#10 Beitrag von Pirx » 2018-02-24 19:15:21

FSausS hat geschrieben:Hallo,
ich dachte immer das die 1222 NG reine Druckluftbremsen hätten - ist dem nicht so?

Grüßle
Frank
Der NG 1222 ist in meinem Tabellenbuch leider nicht drin. Da müßte ich im EPC nachschauen. Nächste Woche ...

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Jucksnjo
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2017-06-24 9:07:20

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#11 Beitrag von Jucksnjo » 2018-02-24 19:28:31

flaming_homer hat geschrieben:Ich dachte primär an die NGs.
Den hier zum Beispiel hätte ich mir vor einigen Wochen am Tag des Shelterkaufs fast angesehen; seither ist der Preis allerdings ordentlich gestiegen :angry:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =248138147
Wenn du dir den ansehen fährst, komme ich gerne mal mit dazu. Ist hier ums Eck rum. :angel:
Hubraum statt Wohnraum :)

Mit einem Gruß

Johannes

flaming_homer
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#12 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-24 20:05:12

Jucksnjo hat geschrieben:
flaming_homer hat geschrieben:Ich dachte primär an die NGs.
Den hier zum Beispiel hätte ich mir

Wenn du dir den ansehen fährst, komme ich gerne mal mit dazu. Ist hier ums Eck rum. :angel:
Das Angebot nehme ich gerne an :unwuerdig:
Ich melde mich per PN wenn ich einen ungefähren Zeitraum weiß!
Danke!

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10627
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#13 Beitrag von Pirx » 2018-02-26 13:09:45

So, ich habe mal nachgeschaut:

Der LKW 1222AF aus der MK-Baureihe hat reine Druckluftbremsen.
Wie oben schon geschrieben hat der 1019AF kombinierte Hydraulik-/Druckluft-Bremsen.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
FSausS
Schrauber
Beiträge: 389
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Schorndorf

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#14 Beitrag von FSausS » 2018-02-26 13:19:26

Hallo Pirx,
dank für's Nachgucken! :)

Grüßle
Frank
Steuermann diverser mobiler Materiequellen...

80er Toyota Landcruiser
711 T2/LN1 DB
1019 AF exRW2
1150GS

flaming_homer
infiziert
Beiträge: 62
Registriert: 2018-01-29 20:56:00

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#15 Beitrag von flaming_homer » 2018-02-26 15:48:38

@Pirx:
Danke!

Benutzeravatar
MaartenNL
infiziert
Beiträge: 63
Registriert: 2017-03-09 11:10:12

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#16 Beitrag von MaartenNL » 2018-03-13 12:33:00

flaming_homer hat geschrieben:
2018-02-23 22:54:57
Ich dachte primär an die NGs.
Den hier zum Beispiel hätte ich mir vor einigen Wochen am Tag des Shelterkaufs fast angesehen; seither ist der Preis allerdings ordentlich gestiegen :angry:

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =248138147

Ich hätte halt gerne einen Mercedes (weltweite Ersatzteilversorgung, außerdem hab ich mich da schon eingelesen), ansonsten bin ich nicht festgelegt.
Die NGs kommen meiner Wunschvorstellung schon recht nahe (noch kaum Elektronik, Diffsperre vorne selten aber zu finden, im Gegensatz zu LK und Kurzhauber reine Druckluftbremsen). Für und wider Saugmotor - da hab ich mir noch keine abschließende Meinung zu gebildet.
hallo FlamingHomer,

die preis von 15.000 war fur enige monaten gesenkt nacht 13.500 (ungefär) aber jetzt kostet wieder 15.000.

ich habe diese geschaft angerufen aber es gibt keine duetsche kennzeichen, er handelt sich um schweizer LKW.
Er ist nicht moglich kurzzeitkennzeichnen zu bekommen, dieser LKW ist fur mich nicht intressant weil ich dann Schwertransport brauche (1500 euro nach NL).

Twiga Travelcars (ein hollandischer GFK cabine-bauer) ist bekannt mit Fischer und hat mir gesagt das Fischer ein empfelungswerte handler ist. Fischer war auch zu mir hilfreich am Telephone.

aber er ist ein sehr schone LKW, mit auch sperre Vorne und 6 gang, sehr seltsam :spiel:
Zuletzt geändert von MaartenNL am 2018-03-13 15:14:17, insgesamt 1-mal geändert.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5084
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#17 Beitrag von Mark86 » 2018-03-13 12:48:49

Kann weg weil falsch.

https://www.truckscout24.de/fahrzeugdet ... 17751724/1

Ich würde aber an der Bremse keine Kaufentscheidung fest machen. Die Hydraulikbremsen haben ein paar mechanische Bauteile weniger die festgehen und die Teuren Membranbremszylinder fallen weg. Einmal überholt ist die Hydraulikbremse für Jahrzehnte unkompliziert / unproblematisch. Hat beides seine Vor und Nachteile...

An nem schweizer Auto würde mich die schmale Breite von 2,30m stören.
Das Thema Frontscheibe würde ich abklären, wenn die gleich ist wäre mir der Rest egal.
Bei Achsen wird alles wichtige wahrscheinlich schon gleich sein, was man braucht... Das Achsrohr selbst kriegt man wahrscheinlich nicht kaputt und Antriebswellen sind bei MB jetzt auch kein Dauerbrecherthema...
Zuletzt geändert von Mark86 am 2018-03-15 15:01:59, insgesamt 1-mal geändert.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
MaartenNL
infiziert
Beiträge: 63
Registriert: 2017-03-09 11:10:12

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#18 Beitrag von MaartenNL » 2018-03-13 14:46:36

Mark86 hat geschrieben:
2018-03-13 12:48:49
Die letzten 1017 aus der NG83 haben reine Druckluftbremsen.
Das erkennt man in den Inseraten an der linken Seite, die haben dann zwei Kessel nebeneinander, statt das lange Bremsberät mit den Kesseln hintereinander.

https://www.truckscout24.de/fahrzeugdet ... 17751724/1
ist das richtig? Ich dachte immer, es wäre nicht so. (entschuldigung, Ich meine es gut)

Sie wissen auch, aus welchem Baujahr sich das geändert hat?

wenn es volldruckluftbremsen geibt, dann gift der 1017 fur mich nur ein kleines nachteil, veilleicht ein bischen untermotorisiert mit 170PS.

Mark86 hat geschrieben:
2018-03-13 12:48:49

Ich würde aber an der Bremse keine Kaufentscheidung fest machen. Die Hydraulikbremsen haben ein paar mechanische Bauteile weniger die festgehen und die Teuren Membranbremszylinder fallen weg. Einmal überholt ist die Hydraulikbremse für Jahrzehnte unkompliziert / unproblematisch. Hat beides seine Vor und Nachteile...
Ich habe eine Diskussion über die Frage begonnen, Luftbremsen vs. Luft/hydrau:

vielleicht intressant: viewtopic.php?f=32&t=79790

topic gibt vielle hilfreiche und gute meinungen :unwuerdig:

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5084
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#19 Beitrag von Mark86 » 2018-03-13 16:06:08

Kann weg weil falsch.
Zuletzt geändert von Mark86 am 2018-03-15 15:01:29, insgesamt 1-mal geändert.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

JoSuPa
Schrauber
Beiträge: 345
Registriert: 2013-10-02 9:12:52

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#20 Beitrag von JoSuPa » 2018-03-13 22:23:17

Mark hat geschrieben : 2.30m am Schweizer LKW

vor mehr oder weniger 30 jahren war dies so, aber die zeit ist auch in der schweiz nicht stehengeblieben und unsere LKW`s sind gewachsen....die strassen jedoch verrengt worden
Gruss John

Benutzeravatar
MaartenNL
infiziert
Beiträge: 63
Registriert: 2017-03-09 11:10:12

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#21 Beitrag von MaartenNL » 2018-03-14 8:57:48

Mark86 hat geschrieben:
2018-03-13 16:06:08
Du siehst auf dem von mir gezeigtem Inserat dass der ne Vollluftbremse hat...
(Es würde mich sehr arg wundern wenn ich daneben liege).

Die Leistung beim 1017er (hab ja einen) ist, sagen wir mal, ausreichend.
Also man kommt mit und die Berge hoch. Es ist jetzt nicht so dass ich ins Lenkrad beißen muss, weil sich nix bewegt, wie beim 911er mit 130PS... Die Hauber sind doch deutlich langsamer...

Im Solobetrieb mit 9 Tonnen ist das ok.
Für mich zählen auch Unterhaltskosten (und da ist der OM352 unschlagbar in Sachen Teilen / Reparaturen / Verschleiß) und der Verbrauch, der sich bei mir bei guten 20 Liter bewegt als zügiger Fahrer der da nicht drauf achtet.
19er V6 Sauger hatte mein Kumpel, wenn du den fragst ist das erste was ihm einfällt, dass die Kiste gesoffen hat wie ein Loch... Und das zweiter, dass der gesoffen hat wie ein Loch. Und das dritte dass er sich danach n 17er gekauft hat und der war ok.

Wenns da nicht drauf an kommt, würde ich nen 1022 oder sowas kaufen, mit V6 Turbo... 1024 hat n anderer Kumpel von mir, durfte ich schon fahren, der macht natürlich richtig Spass...
Hallo Mark,

entschuldigung....Ich attackiere dich nicht, aber durch nicht so gute deutsche sprache, Manchmal kommt es auch nicht so gut an
Ich hoffe du weißt, dass meine Absicht gut ist. Ich bin kein schrauber oder mechaniker und kann nicht von bilder sehen welche bremsen es gibt leider.

die bremsen beim 1017A.....ich werde ein wenig verwirrt.

Ich habe nur gehort das 1017 Luft/hydrau bremsen hat, auch ein forummitglied mit 1017A (aus 1987) sagt mir das sein 1017a usgeführt mit luft/hydrau und deine beispiel (inserat) ist baujahr 1980.

leider...aber dann verstehe ich es nicht mehr.


aber......zum unterhaltskosten ist 1017 richtig unslachbar, genau....sehr grosse Zahlen gebaut.
Sehr viele leute haben 1017's umgebaut nach exp.truck. Das ist nicht ohne Grund naturlich

Fur mich, eigenlich gerade gibt es 3 Kandidaten. MB 1017A, Iveco 90-16.........und 1222 (mein favorit, ich weiss auch 1222 geht saufen wie ein Loch, geleich ein 1019 hahahaha)

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 609
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#22 Beitrag von campo » 2018-03-14 9:48:07

MaartenNL hat geschrieben:
2018-03-14 8:57:48
...und 1222 (mein favorit, ich weiss auch 1222 geht saufen wie ein Loch, ...) [/i]
1222 perfekt von Aufbaulange.
Der Achs Übersetzung wird bestimmen wieviel er sauft....
Und natürlich verbrauchen mehr PS und mehr Hubraum auch mehr Sprit.
Aber normal fahren zu können ist wichtiger wie 1 Liter weniger Verbrauch.

Rechne bei der 1017
ein Motor Tuning und
eventuell Achs Übersetzung Änderung
Radstandauslangerung Mehrkosten.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5084
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#23 Beitrag von Mark86 » 2018-03-15 0:34:51

Dein deutsch ist besser als mein französisch...
Ich mach dir morgen Bilder.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5084
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#24 Beitrag von Mark86 » 2018-03-15 10:39:35

Kann weg weil falsch.
Zuletzt geändert von Mark86 am 2018-03-15 15:01:10, insgesamt 2-mal geändert.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 10627
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#25 Beitrag von Pirx » 2018-03-15 13:23:00

Die hintereinanderliegenden Kessel gehören zur Bremsanlage der Feuerwehr-Fahrgestelle.
Die parallel liegenden Kessel gehören zur Bremsanlage der Standard-Fahrgestelle.
Alle Mercedes 1017 (Baumuster 380) haben kombinierte Druckluft/Hydraulische Bremsen.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5084
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#26 Beitrag von Mark86 » 2018-03-15 15:02:27

Pirx hat geschrieben:
2018-03-15 13:23:00
Die hintereinanderliegenden Kessel gehören zur Bremsanlage der Feuerwehr-Fahrgestelle.
Die parallel liegenden Kessel gehören zur Bremsanlage der Standard-Fahrgestelle.
Alle Mercedes 1017 (Baumuster 380) haben kombinierte Druckluft/Hydraulische Bremsen.

Pirx
Oha.
Da hat mir jemand aber einen Mist erzählt.....
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
MaartenNL
infiziert
Beiträge: 63
Registriert: 2017-03-09 11:10:12

Re: Ersatzteile schweizer Mercedes-Feuerwehr

#27 Beitrag von MaartenNL » 2018-03-16 12:38:47

@pirx, danke fur die Erklarung
Mark86 hat geschrieben:
2018-03-15 15:02:27
Pirx hat geschrieben:
2018-03-15 13:23:00
Die hintereinanderliegenden Kessel gehören zur Bremsanlage der Feuerwehr-Fahrgestelle.
Die parallel liegenden Kessel gehören zur Bremsanlage der Standard-Fahrgestelle.
Alle Mercedes 1017 (Baumuster 380) haben kombinierte Druckluft/Hydraulische Bremsen.

Pirx
Oha.
Da hat mir jemand aber einen Mist erzählt.....
kein problem Mark, gut, dass es Klarheit gibt. Wichtig zu wissen fur mein Wahl irgendwann.

Antworten