Erfahrungen Frankreich Spanien

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5753
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Erfahrungen Frankreich Spanien

#1 Beitrag von AL28 » 2017-01-27 11:51:33

Hallo
Ich habe gerade knappe 6000 km Frankreich und Spanien hinter mir gebracht .
Hinwerts quer bis zur Düne dann in Spanien Richtung Süden mit einen Abstecher in Portugal.
Zurück , Mittelmeer Küste bis Frankreich und Frankreich wieder zurück Höhe Freiburg .
Preis an den Supermarkt Tankstellen von 1,22€ bis 1,36€ ansonsten bis 1,55€
Tanken geht Tag nur mit Karte und nicht mit Bargeld .
Ihrgentwer hat Mal gesagt das die 7,5 to. Nur in Deutschland Wichtigkeit haben . Das ist abzuluter Blödsinn . Frankreich ist voll mit Gewichtsbeschränkungen und die 7,5 sind nicht selten, auch in Spanien .
Ich bin mautfrei gefahren , es geht einfache Strecke in da. Freundliche bis vier Tagen . Aber die Straßen sind sehr eng und man kann schon mal 100 km kreisverkehr fahren . Auch darf man die Gewichtsbeschränkungen nicht ernst nehmen ! 3,5-5,5-7,5-9-12 to. Schilder sind an der Tagesordnung und werden von allen ingnoriert . Eine mautfrei Durchquerung Frankreichs ist sonst nicht zu machen .
Es wird sehr oft die Geschwindigkeit kontrolliert , sollte ja kein Problem sein , ich hatte keine , soll teuer sein .
Auch Drogen und Alkohol Kontrollen gibt es .
Dieselpreise in Spanien zwischen 1,03€ & 1,55€ . Portugal da 4 bis 6 CT. Mehr .
In Spanien gibt es sehr viele freie Autobahnen , aber die Schilder gehen immer auf die Mautstraßen , sogar wen der Weg da länger ist .
In Spanien war der Diesel teilweise nicht winterfest , hat mir in Frankreich einen lustigen Vormittag beschert .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
MB2031
süchtig
Beiträge: 868
Registriert: 2009-01-07 17:04:53
Wohnort: (Frankreich) wo unser LKW steht

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#2 Beitrag von MB2031 » 2017-01-27 20:21:49

Hallo Oli,

Unterschied zu Deutschland im Bezug auf Gewichtsbeschränkung ist das wenn ein Gewichtslimit zusammen mit dem LKW Verbotsschild angezeigt wird, das dieses nur den Verkehr für gewerblichen Last bzw. Lieferverkehr betrifft .
Wohnmobile sind davon bei uns ausgeschlossen.

Gruss
Werner :cool:
Das Leben in ORANGE sehen .................

Wer bis zum Hals in Scheisse steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.

Benutzeravatar
Cactus
süchtig
Beiträge: 927
Registriert: 2006-10-03 16:10:33
Wohnort: Rheinau

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#3 Beitrag von Cactus » 2017-01-28 15:03:37

Ein paar Ergänzungen meinerseits:

[quote="AL28"
...
Preis an den Supermarkt Tankstellen von 1,22€ bis 1,36€ ansonsten bis 1,55€
Tanken geht Tag nur mit Karte und nicht mit Bargeld .

Also wir haben auch bisher an den Supermarkttankstellen problemlos Bar zahlen können

....
Ich bin mautfrei gefahren , es geht einfache Strecke in da. Freundliche bis vier Tagen . Aber die Straßen sind sehr eng und man kann schon mal 100 km kreisverkehr fahren ....... Eine mautfrei Durchquerung Frankreichs ist sonst nicht zu machen .

Wir fahen schon seit Jahren kreuz und quer durch Frankreich und das alles Mautfrei. Die Nationalstraßen sind meist gut ausgebaut und kostenlos. Man braucht halt ein bischen mehr Zeit, aber mit dem Hanno ist man auf den Nationalstraßen eigentlich genauso schnell wie auf der Autobahn. Und man sieht mehr !

Es wird sehr oft die Geschwindigkeit kontrolliert , sollte ja kein Problem sein , ich hatte keine , soll teuer sein .
oh ja ist sehr teuer, aber wie schon gesagt "sollte ja kein Problem sein", zumindest mit dem Hanno :D

Auch Drogen und Alkohol Kontrollen gibt es . Wie bei uns in D auch...

Oli[/quote]
Reise nie schneller wie deine Seele

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#4 Beitrag von franz_appa » 2017-01-28 16:34:00

Hi
Wie sieht's denn mit Fotos aus? :ninja:

:D :D

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5753
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#5 Beitrag von AL28 » 2017-01-28 17:20:08

Hallo
Ich bin inzwischen mehrmals im Jahr in Frankreich .
Leider ist es nicht mehr die regel das man am Supermarkt ohne Karte tanken kann , manchmal geht auch Bar wen die Kasse besetzt ist .
Die Schulter wo nur ein roter Kreis mit 3,5t. oder 5,5t. ohne LKW Symbol gelten für alle wen mich es nicht täuscht .
So hier noch ein paar Bilder .
War ein Tag in Portugal .
Gruß
Oli
Dateianhänge
comp_OLIG4831.jpg
comp_OLIG4827.jpg
comp_OLIG4825.jpg
comp_OLIG4823.jpg
comp_OLIG4819.jpg
comp_OLIG4815.jpg
comp_OLIG4814.jpg

Benutzeravatar
Joe
abgefahren
Beiträge: 2004
Registriert: 2006-10-03 10:37:46
Wohnort: 55597 Wöllstein
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#6 Beitrag von Joe » 2017-01-28 19:51:02

Hi Oli,

schade, dass wir uns verpasst haben, sind momentan noch in Faro, ab Morgen Abend geht es dann Richtung Spanien, 1tes Zwischenziel soll Toledo werden, dann Übernachtung in Barcellona, dann irgendwo in Südfrankreich und mal sehen wie weit wir dann kommen. Auf der jetzigen Rückfahrt wollen wir auch versuchen möglichst mautfrei zu fahren, mal sehen wie lange meine Nerven die Kreisverkehre in F durchhalten - denn gem. meinen Erinnerungen sind es derer dort zu viele! :motz: Alternative ist für mich über CH, wg. H kein Maut, spart wohl knappe EUR 50 - 80,- .
Mit lieben Grüßen von der Nahe
Joe

Die "private" Seite ist unter www.gertenbach.mobi zu finden.

Veho Ergo Sum // Feinstaub ist doch Kinderkram - Grobstaub!!

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5753
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#7 Beitrag von AL28 » 2017-01-28 22:51:39

Hallo
Na , wir werden uns schon mal wieder übern weg laufen . :)
Wen du den weg über eine Landkarte raus suchst könnte der Kreisverkehr Wahn weniger sein . Beim Navi geht das leider nicht .
Da geht nur schnellste oder kürzeste .
Gruß
Oli

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2941
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#8 Beitrag von laforcetranquille » 2017-01-30 8:19:16

Ich habe das mal in einem Anflug von Langeweile auf verschiedenen Überlandstrecken per Strichliste dokumentiert.
Der durchschnittliche Durchsatz von Kreisverkehren in Frankreich bewegt sich, ohne grosse Konglomerationen zu durchqueren, so bei etwa 15-20 auf 100 km Fahrtstrecke. Das bezieht sich wohlgemerkt auf grosse Fernverkehrsachsen.
Es ist mittlerweile schon eine Seltenheit 5 km ohne Kreisverkehr zu erwischen, wenn dennoch kommen anschliessend mindestens drei hintereinander. Der Hammer sind die wo die Ausfahrt des einen direkt die Einfahrt in den nächsten ist.
Na ja, die örtlichen Bauunternehmen müssen ja irgendwie beschäftigt werden, und man kennt sich ja............. und es sind ja auch nur "öffentliche Gelder" die da den Besitzer wechseln. Das ganze dient ja dem "Gemeinwohl"
Auf der 25km-Strecke von uns nach Perigueux haben sie in 5 Jahren 3 neue Kreisverkehre gebaut. Zwei davon besitzen ausser dem Eingang und Ausgang für die zerschnittene Nationalstrasse nur Feldwege, einer hat nur einen zusätzlichen Ausgang.

Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 848
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#9 Beitrag von Till » 2017-01-30 14:27:07

Die A75 ermöglicht eine gute Durchquerung Frankreichs in der Süd-Nord Achse umsonst (ausser die Europas grösste Brücke bei Millau, je nach Fzg 18 Tonner ca 25€) von Bezier bis Clermont Ferrand. Die Strecke is ziemlich bergig, wer genug Power in Reserve hat wirde hier Spass haben. Von Süden kommend kann ich noch vor dem 'Pas d'Escalette' warnen. Heftige Steigung, die Kühler eures Fzgs sollte Fehlerfrei funktionieren - von Norden kommend die Bremsen...

MaGna
Kampfschrauber
Beiträge: 508
Registriert: 2010-09-07 17:33:49
Wohnort: 61231 Bad Nauheim

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#10 Beitrag von MaGna » 2017-01-30 19:27:16

Joe hat geschrieben:....Alternative ist für mich über CH, wg. H kein Maut, spart wohl knappe EUR 50 - 80,- .
Ist auch landschaftlich die schönere Strecke. Dann noch die meiner Meinung nach schönste Großstadt Mitteleuropas: Genf :blush:

Benutzeravatar
Cactus
süchtig
Beiträge: 927
Registriert: 2006-10-03 16:10:33
Wohnort: Rheinau

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#11 Beitrag von Cactus » 2017-01-30 21:21:35

AL28 hat geschrieben:Hallo
Ich bin inzwischen mehrmals im Jahr in Frankreich...

Wir auch, sind gerade mal 5 km bis nach F

Leider ist es nicht mehr die regel das man am Supermarkt ohne Karte tanken kann , manchmal geht auch Bar wen die Kasse besetzt ist...
also wenn Kasse besetzt geht Bar immer, hier zahlen viele Franzosen in Bar. Na vieleicht fahren wir ja in ein anderes Frankreich.... :D
Ach ja und lieber Kreisverkehrwahn in F wie Ampelwahn in D. Bei den Kreiseln bewegt sich eigentlich immer was, wärend man in D schon mal an einer roten Ampel schon mal übernachten kann...
Reise nie schneller wie deine Seele

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 848
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#12 Beitrag von Till » 2017-01-30 21:42:40

Cactus hat geschrieben: Ach ja und lieber Kreisverkehrwahn in F wie Ampelwahn in D. Bei den Kreiseln bewegt sich eigentlich immer was, wärend man in D schon mal an einer roten Ampel schon mal übernachten kann...
Das in Deutschland Leute lieber vor der Ampel übernachten als nach ner viertel Std bei rot drüber zu fahren spricht auch für sich. :wack:

Es gab übrigens einen franz. Autor der behauptete das Politiker Jahrzehntelang für die mitlerweile mehr als 40 000 Kreisverkehre (weltweit Nr. 1!) saftige 'Prämien' eingefahren haben. Die Billigversion kostet so um die 200 000€ und wird hauptsächlich aus Landes- und Bundesmitteln finanziert (Verwaltungsebenen auf Deutschland bezogen).

Zu seiner Verteidigung muss man sagen dass sich die Unfallquote um angeblich 41% reduziert und der Zusammenstoß durch kleinere Winkel i.d.R. kleinere Schäden hervorruft...

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5685
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#13 Beitrag von Kami » 2017-01-30 23:13:15

Hi,
ich hab letztes Jahr auch keine Supermarkttanke in F mit besetzter Kasse gehabt - manchmal hat ein netter Franzose seine Karte gesteckt und mein Bargeld genommen....manchmal musste ich aber auch weiter zur nächsten regulären...

Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

laforcetranquille
abgefahren
Beiträge: 2941
Registriert: 2008-01-19 17:58:52
Wohnort: Leben kann man nur im Perigord, der Rest Galliens ist für die Wildschweine

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#14 Beitrag von laforcetranquille » 2017-01-31 7:15:56

Geht mal nicht davon aus das Bargeld in Frankreich noch ewigen Bestand hat. Im allgemeinen Verständniss ist Bargeld Schwarzgeld und man wird schon recht schräg angesehen wenn man mal "grössere" Summen bar bezahlt. Ab 1000 Euronen ist das Barzahlen sogar verboten. Man wird den schwedischen Weg gehen.

Gruss Wim
Gibt es ein Leben nach der Reise ?
Ja, nach der Reise ist vor der Reise !

Benutzeravatar
egn
Forumsgeist
Beiträge: 5165
Registriert: 2006-10-03 14:45:32
Wohnort: Hallertau

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#15 Beitrag von egn » 2017-01-31 7:32:46

Die Gewichtslimits mit LKW Schild spielen für Wohnmobile wirklich keine Rolle. Wir sind trotz sichtbarer Polizei nie behelligt worden.

Und tanken in F tun wir nie. Bei 3000 km Reichweite machen wir das viel günstiger in Andorra. :ninja:
Gruß Emil

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 615
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#16 Beitrag von seppr » 2017-02-01 21:35:29

Habt Ihr nicht einen KAT ? 3000 km Reichweite bei 30 Liter Verbrauch macht 900 Liter Tankkapazität.

Respekt

Benutzeravatar
Lucky cd
Kampfschrauber
Beiträge: 527
Registriert: 2016-11-25 3:17:23

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#17 Beitrag von Lucky cd » 2017-02-01 21:42:41

In Frankreich funktioniert doch jede normale Bankkarte an der Tanke.

Egal ob Kreissparkasse oder Postbank.

Wo ist also das Problem?

Gruß

Ralph
Seit ich Kind war hat sich nicht viel geändert.
Nur die Spielzeuge wurden teurer.

Zur Zeit,

Magirus Deutz 120 D 7

Magirus Deutz Mercur 120 WoMo
MAN 11.168

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7002
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#18 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2017-02-02 8:06:05

Hallo,
Lucky cd hat geschrieben:In Frankreich funktioniert doch jede normale Bankkarte an der Tanke.

Egal ob Kreissparkasse oder Postbank.

Wo ist also das Problem?

Gruß

Ralph
zumindest vor ein paar Jahren war es so, dass z.B. an den Supermarkttankstellen gerne nur französische Karten, aber gerade keine EC oder Kreditkarten funktioniert haben. Das scheint aber besser geworden zu sein.

Grüße

Marcus, der in den letzten Jahren außer in Saverne nicht mehr so regelmäßig in Frankreich war
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1698
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#19 Beitrag von MUSKOLUS » 2017-02-02 12:07:08

Bahnhofs-Emma hat geschrieben: zumindest vor ein paar Jahren war es so, dass z.B. an den Supermarkttankstellen gerne nur französische Karten, aber gerade keine EC oder Kreditkarten funktioniert haben. Das scheint aber besser geworden zu sein.

Grüße

Marcus, der in den letzten Jahren außer in Saverne nicht mehr so regelmäßig in Frankreich war
Ja, inzwischen scheint jede EC-Karte überall zu funktionieren.

Andreas, der letztes Jahr oft an französichen und spanischen Supermarkttanken aufgefüllt hat...

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7002
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#20 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2017-02-02 13:36:38

Hallo,

dann hat sich an dieser Stelle ja tatsächlich mal etwas positiv entwickelt, das macht das Tanken deutlich einfacher. Danke für das Update!

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5753
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#21 Beitrag von AL28 » 2017-02-02 14:22:42

Hallo
Ich mag ja , die Kreisverkehre lieber als Ampeln .
Aber die übertreiben es schon manchmal , so wie bei uns das mit den Ampeln .
Ich als überzeugter Barzahler , habe auch zwei Karten dabei , wobei es auch schon vor zwei Jahren vorgekommen ist , das die drei Karten meiner Kartenzahlenten lieben Exfreundin verweigert wurden ( garantiert nicht wegen der Deckung :lol: ) und ich meine nehmen musste .
Ein Dreiachser KAt mit 30l. auf 100kilometern , wovon träumst du nachts ! :totlach:
Ich habe nur 220l. an meinen 1017 und muss mit den geringfügigen Verbrauch unterschied ( ca. 15l auf 100km ) die höheren Sprit kosten ausgleichen , ich weiß armselig . :D
Ich bin gern in Frankreich und komme mit den Franzosen gut zurecht .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Frieland
Kampfschrauber
Beiträge: 555
Registriert: 2014-01-17 19:25:38
Wohnort: Münsterland

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#22 Beitrag von Frieland » 2017-02-02 17:32:19

MUSKOLUS hat geschrieben:
Bahnhofs-Emma hat geschrieben: zumindest vor ein paar Jahren war es so, dass z.B. an den Supermarkttankstellen gerne nur französische Karten, aber gerade keine EC oder Kreditkarten funktioniert haben. Das scheint aber besser geworden zu sein.

Grüße

Marcus, der in den letzten Jahren außer in Saverne nicht mehr so regelmäßig in Frankreich war
Ja, inzwischen scheint jede EC-Karte überall zu funktionieren.

Andreas, der letztes Jahr oft an französichen und spanischen Supermarkttanken aufgefüllt hat...

Kann ich auch nur so bestätigen.
Ich war die letzten 6 Jahre jedes Jahr im Raum Ardeche campen und konnte sowohl auf der Anfahrt an der Autobahn überall mit der EC Karte löhnen als auch im Landesinneren. Auch in den großen Supermarktketten (SuperU z.B.) wurde meine EC-Karte stets genommen.
Nur die Mautstellen wünschen Kreditkarte (Kreditkarte kann ich nicht 100%ig bestätigen, da nie probiert an der Mautstelle) oder bares.

Benutzeravatar
Lucky cd
Kampfschrauber
Beiträge: 527
Registriert: 2016-11-25 3:17:23

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#23 Beitrag von Lucky cd » 2017-02-02 17:36:53

Maut habe ich immer bar bezahlt.

Mit manchen Kreditkarten tun die sich gerne schwer.

Ob heute auch noch kann ich nicht sagen, da ich keine Kreditkarte habe und folglich auch keine nutzen kann.

Gruß

Ralph
Seit ich Kind war hat sich nicht viel geändert.
Nur die Spielzeuge wurden teurer.

Zur Zeit,

Magirus Deutz 120 D 7

Magirus Deutz Mercur 120 WoMo
MAN 11.168

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1698
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#24 Beitrag von MUSKOLUS » 2017-02-02 19:25:33

Lucky cd hat geschrieben:Maut habe ich immer bar bezahlt.

Mit manchen Kreditkarten tun die sich gerne schwer.

Ob heute auch noch kann ich nicht sagen, da ich keine Kreditkarte habe und folglich auch keine nutzen kann.

Gruß

Ralph
Visa wird überall genommen. Exoten (Amex, Diners?) weiß ich nicht.

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5753
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#25 Beitrag von AL28 » 2017-02-02 21:10:31

Hallo
Ich habe mit meiner Visa keine Probleme gehabt .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Reisender
süchtig
Beiträge: 604
Registriert: 2008-08-31 16:22:06
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#26 Beitrag von Reisender » 2017-02-03 13:06:59

Hallo

Auch wir bezahlen alles mit VISA-Card. Sowohl in Spanien, als auch in Frankreich nimmt jeder Laden das Teil.
Der Trend geht aber auch in Deutschland in die selbe Richtung.

Selbst ALDI und LIDL in Deutschland nimmt jetzt die VISA.

Ist für den Handel einfach bequemer, da keine größeren Geldbestände mehr in der Kasse.

Gruß aus der Sonne

Reisender

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3851
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#27 Beitrag von meggmann » 2017-02-03 17:44:46

Schwierig wird es nur, wenn man (wie ich) keine PIN für die Kreditkarten nutzt - im Laden kein Problem an Tankstellen geht's oft nur mit PIN und Kreditkarte (oder Debit-Karte mit PIN wie Maestro [ehemals EC]).

Maut kann man immer mit Kreditkarte zahlen (Master/VISA) ohne PIN.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Reisender
süchtig
Beiträge: 604
Registriert: 2008-08-31 16:22:06
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#28 Beitrag von Reisender » 2017-02-03 19:33:00

Da hilft dann wohl nur eine Karte mit PIN zu benutzen.
Wenn man das ablehnt, muss man halt mit den daraus resultierenden Konsequenzen leben.
.
Gruß von einem der auch so eine Karte von der Santander-Bank hat, die eigentlich mit Unterschrift als Legitimation arbeitet.
Es gibt aber auch noch die Möglichkeit der PIN dazu, wie soll man denn sonst Geld am Automaten bekommen?

Reisenderl

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1698
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#29 Beitrag von MUSKOLUS » 2017-02-03 22:02:06

Ja, Visa hat PIN, muss man sich nur merken da man die in D so selten braucht....

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3851
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Erfahrungen Frankreich Spanien

#30 Beitrag von meggmann » 2017-02-04 0:38:55

Visa gibt es auch ohne PIN wie jede andere Kredikarte auch. Funktioniert auch weltweit ohne - mit wenigen Ausnahmen. PIN nutze ich halt nur bei Maestro weil man die da ändern kann in die eigene Wunschnummer. Und bisher habe ich weltweit auch so Geld bekommen (kostenlos bei Partnerbanken).

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Antworten