Gaswarner

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mario1
Schlammschipper
Beiträge: 493
Registriert: 2011-09-06 11:39:02
Wohnort: 64732 Bad König

Gaswarner

#1 Beitrag von mario1 » 2017-01-05 11:35:03

Hallo, unser Gaswarner hat sic h verabschiedet, brauche nen neuen.

Was habt ihr denn so verbaut, was ist denn robust und auch zuverlässig?
Unser war gerade mal 15Monate alt.


Sollte LPG und CO melden können

Gruß
und noch ein frohes neues Jahr

Benutzeravatar
mario1
Schlammschipper
Beiträge: 493
Registriert: 2011-09-06 11:39:02
Wohnort: 64732 Bad König

Re: Gaswarner

#2 Beitrag von mario1 » 2017-01-06 7:39:12

Wahnsinn keiner scheint sowas zu haben oder was ?
Gibts doch nicht.

Aber nen Wasseranschluß hat jeder.


Schade

Benutzeravatar
Lucky cd
Kampfschrauber
Beiträge: 527
Registriert: 2016-11-25 3:17:23

Re: Gaswarner

#3 Beitrag von Lucky cd » 2017-01-06 7:52:49

Da ich mit dem Umbau erst beginne habe ich mich mit dem Thema bisher noch nicht befasst.

Wäre aber auch interessiert was so verbaut wird.
Seit ich Kind war hat sich nicht viel geändert.
Nur die Spielzeuge wurden teurer.

Zur Zeit,

Magirus Deutz 120 D 7

Magirus Deutz Mercur 120 WoMo
MAN 11.168

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1362
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Irgendwo, im Hanomag

Gaswarner

#4 Beitrag von 2brownies » 2017-01-06 7:54:57

Moin,
lese dazu doch mal im Camperforum nach. Da findest Du vermutlich mehr Infos dazu. Oder etwas mehr Geduld aufbringen. :)

Beste Grüße
2brownies
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 6998
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Gaswarner

#5 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2017-01-06 8:13:43

Hallo,

gegen CO haben wir diesen Warner eingesetzt. Der schlägt nur an, wenn der Rasenmäher unseres Vermieters neben dem GAZ angeworfen wird.
Bild
LPG ist bei uns kein Thema, ansonsten macht das Kästchen den Job unauffällig und offensichtlich zuverlässig.

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1034
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Gaswarner

#6 Beitrag von pshtw » 2017-01-06 8:27:12

Moin,
Habe denselben, hat bisher 2mal angeschlagen. Einmal als im Gelände der Deckel vom Holzofen rausflog und noch Glut im Ofen War, daszweite mal an sylvester, wegen der Spiritus Brenner.
Funktioniert also.
Ich habe zur Sicherheit zwei Stück, einen in Bodennähe, einen unter der Decke. Gewarnt hat immer der obere.
Gruß
Peter
7.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land vom 10. bis 12. Mai 2019 !!!

Benutzeravatar
Der Große Wagen
Selbstlenker
Beiträge: 193
Registriert: 2010-12-12 17:52:45
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Gaswarner

#7 Beitrag von Der Große Wagen » 2017-01-06 11:58:29

Hallo,

haben seit etwa 20 Jahren den ams Kombialarm (Gaswarner) in Betrieb. Funktioniert zuverlässig. Den gibt es immer noch. Dazu gibt es auch noch Zusatzsensoren. Vom ams gibt es auch ein CO-Warngerät, dazu können wir aber nichts sagen.
Haben seit einiger Zeit auch den CO-Warner von Kidde in Betrieb. Sind damit zufrieden. Bei Benutzung des Spiritus-Rechaud fürs Fondue zeigt das Display erhöhte Messwerte an, der Warner hat aber bisher noch nicht angeschlagen.

Gruß
Christine und Peter
Zuletzt geändert von Der Große Wagen am 2017-01-06 18:25:37, insgesamt 1-mal geändert.
Der Sinn des Reisens besteht darin, unsere Phantasien durch die Wirklichkeit zu korrigieren.
Statt uns die Welt vorzustellen, wie sie sein könnte, sehen wir sie wie sie ist.
(Samuel Johnson)

http://www.dergrossewagen.eu
http://www.dergrossewagen.de

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re: Gaswarner

#8 Beitrag von vm+flinux » 2017-01-06 18:11:40

Ist für mich (noch nicht) interessant. Sobald ich mit dem Ausbau soweit bin, daß ich drin schlafen kann, schon.

Meine Frage: Wenn der Warner nicht frostfest ist (und zwar so, daß er kaputt geht, nicht nur seine Funktion verliert), ist er für mich wertlos. Der Koffer wird nicht durchgehend beheizt.

Gibt's sowas auch frostfest?

Gruß, Volker
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

Hannimog
neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 2006-11-20 22:50:37
Wohnort: Kürten / Bechen
Kontaktdaten:

Re: Gaswarner

#9 Beitrag von Hannimog » 2017-01-08 20:29:07

Hi,
ich hab seit ca. 8 Jahren den Trigasalarm von Linnepe im Einsatz. Warnt vor CO, Propan/Butan und Narkosegas. Hab Propan mal ausprobiert, funktioniert....Auf einem französischem Parkplatz hatte ich nachts mal einen Alarm, am nächsten Tag haben wir Festgestellt, dass 2 Nachbarautos .....BESUCH.......hatten....
Ich finde ihn prima...VG, Stefan

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re: Gaswarner

#10 Beitrag von vm+flinux » 2017-01-08 22:05:27

Hannimog hat geschrieben:Trigasalarm von Linnepe
Klingt interessant. Danke.
Gruß, Volker
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

Benutzeravatar
mario1
Schlammschipper
Beiträge: 493
Registriert: 2011-09-06 11:39:02
Wohnort: 64732 Bad König

Re: Gaswarner

#11 Beitrag von mario1 » 2017-01-09 15:48:46

Hi super da kann ich doch schon was mit anfangen.

@vn+flinux warum soll Frost denen was ausmachen????


Denke ich nehm auch den Trigas

Mal sehen

Benutzeravatar
mastersork
Schlammschipper
Beiträge: 473
Registriert: 2010-09-02 12:55:12
Wohnort: Hamburg

#12 Beitrag von mastersork » 2017-01-09 17:14:01

Moin,

Vielleicht mal ne allgemeine Frage zu den Multigaswarnern: CO und Propan/Butan in einem Gerät? Ist das wirklich sinnvoll? CO ist leichter als Luft und Propan schwerer. Dann kann man auch gleich getrennte warner nehmen und einen an der Decke (CO) und den anderen am Boden montieren. Hab ich z.B. So gemacht. Fragt mich bitte nicht nach der Bezeichnung der Geräte.

Gruß Simon

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re:

#13 Beitrag von vm+flinux » 2017-01-09 17:33:17

mastersork hat geschrieben:Dann kann man auch gleich getrennte warner nehmen und einen an der Decke (CO) und den anderen am Boden montieren. Hab ich z.B. So gemacht. Fragt mich bitte nicht nach der Bezeichnung der Geräte.
Doch[tm] :angel: . Wie heissen die Geräte?

Gruß, Volker, auf der Suche.
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3826
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re:

#14 Beitrag von meggmann » 2017-01-09 18:37:04

mastersork hat geschrieben:Moin,

Vielleicht mal ne allgemeine Frage zu den Multigaswarnern: CO und Propan/Butan in einem Gerät? Ist das wirklich sinnvoll? CO ist leichter als Luft und Propan schwerer. Dann kann man auch gleich getrennte warner nehmen und einen an der Decke (CO) und den anderen am Boden montieren. Hab ich z.B. So gemacht. Fragt mich bitte nicht nach der Bezeichnung der Geräte.

Gruß Simon

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
CO soll eigentlich nicht an die Decke sondern in Kopfhöhe der Mitreisenden. CO vermischt sich und hat annähernd die gleiche Dichte wie Luftz und die Konzentration im Raum (so er denn nicht supergroß ist) ist annähernd überall gleich.

http://www.kohlenmonoxidmelder.com/faq/

Ich habe auch nur einen CO Melder - funktioniert auch bei Frost (leider getestet weil Kabinentür offen, Dieselheizung an und Wind ungünstig)

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Bernhard_h
Kampfschrauber
Beiträge: 516
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: Gaswarner

#15 Beitrag von Bernhard_h » 2017-01-09 19:02:18

ich habe das System von Thitronik. Das hat mehrere externe Sensoreingänge so das man die jeweiligen Gassensoren in richtiger Position anbringen kann. Ausserdem kann man es mit der Thitronik Alarmanlage koppeln. Neigt etwas zu Fehlalarmen, mann sollte es also evtl. nach dem Genuss blähender Nahrungsmittel abschalten. Es gibt aber eine Anleitung von Thitronik wie man die Sensorik unempfindlicher machen kann.

Ich hatte hin und wieder bei grosser Hitze Fehlalarme, da war mein Ausbau aber noch neu und evtl. haben die Kleber/Farben noch etwas ausgedünstet. Ich habe das System wenn ich nicht heize aber immer aus. Propan/Butan rieche ich auch so und diese Narkosegas Geschichte ist für mich immer noch ein Mysterium.

Bernhard

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3826
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Gaswarner

#16 Beitrag von meggmann » 2017-01-09 19:05:31

Hallo Bernhard,

wie stellst Du sicher, dass Du nicht vergisst es wieder einzuschalten? Ich bin für sowas zu blöd - entweder ist es immer an oder es ist garantiert ausgeschaltet wenn man es bräuchte (daher sowas bei mir immer nur "immer an").

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Bernhard_h
Kampfschrauber
Beiträge: 516
Registriert: 2007-03-12 23:57:43
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Re: Gaswarner

#17 Beitrag von Bernhard_h » 2017-01-09 19:14:27

ja gute Frage, da ich sehr selten heize ist das Ding fast immer aus. Ich fürchte mich nicht vor LPG oder diesem mysteriösen Betäubungsgasen. Ich habe aber eine Webasto Dualtop Heizung innenliegend eingebaut, und zum Zeitpunkt des Einbaus gabe es das Webasto Einbaukitt noch nicht so das ich an der Auspuffabdichtung basteln musste. Da dachte ich eine CO Warner wäre ne gute Idee, und das Thitronik Teil gabs immer wieder günstig im ebay. Hatt eine helle Betriebs LED deren Blinken man schlecht übersehen kann. Ausserdem bastele ich so einen Kram gerne, deshalb habe ich die auch mit der Thitronik Alarmanalge gekopppelt.

Bernhard

Benutzeravatar
mastersork
Schlammschipper
Beiträge: 473
Registriert: 2010-09-02 12:55:12
Wohnort: Hamburg

#18 Beitrag von mastersork » 2017-01-09 23:38:53

Moin Volker,

Ich versuche mal am Wochenende nachzusehen. Vorher komme ich weder an die Rechnungen noch an die Geräte selber.

Gruß Simon

Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re:

#19 Beitrag von vm+flinux » 2017-01-10 1:32:17

mastersork hat geschrieben:Ich versuche mal am Wochenende nachzusehen.
Das ist super. Danke.

Gruß, Volker
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

Benutzeravatar
mastersork
Schlammschipper
Beiträge: 473
Registriert: 2010-09-02 12:55:12
Wohnort: Hamburg

Re: Gaswarner

#20 Beitrag von mastersork » 2017-01-15 15:55:04

Hallo Volker,

also ich habe als CO-Warner 2x den Protector CO 250/F. Der hat damals pro Stück um die 30 Euro (netto) gekostet. Der Sensor verbraucht sich mit der Zeit und soll nach spätestens 7 Jahren erneuert werden (neues Gerät). Wenn er vorher verbraucht ist, gibt es rechtzeitige Warnhinweise. Die Sache mit dem Verschleiss des Sensors haben wohl alle CO Warner. Strom wird über eine Batterie im Gerät bezogen.

Als Gaswarner in Bezug auf Propan/Butangas habe ich ein Modell, was seinen Saft direkt von der Kofferbatterie bezieht. Vorgeschaltet ist ein Mini-Spannungswandler von Traco mit 1A (die Dinger hatte Emil mal hier irgendwo vorgestellt), da das Gerät 12V benötigt. Es handelt sich hierbei um den CORDES Gasmelder CC 3000 (Hat damals auch so um die 30 Euro netto gekostet). Ich glaube, ich würde mir beim nächsten Mal nicht wieder den Aufwand machen und ein Gerät mit Batterie nehmen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Schönen Sonntag noch,
Gruß Simon

PS: Da wir das Fenster auf Kopfhöhe haben, fanden wir die Montage der CO-Warner an der Decke sinnvoller, da im Bereich der Fenster aufgrund des Luftaustauschs nicht mit hohen CO-Konzentrationen zu rechnen ist. Diese würde ich eher in ungestörten Luftbereichen annehmen. Der Gasmelder für Propan/Butan ist im Bereich der Gasinstallation verbaut, da hier zunächst mit den größten Gaskonzentrationen zu rechnen ist.

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re: Gaswarner

#21 Beitrag von vm+flinux » 2017-01-15 16:04:36

mastersork hat geschrieben:[... CO: ...]also ich habe als CO-Warner 2x den Protector CO 250/F. [... Propan: ...]Es handelt sich hierbei um den CORDES Gasmelder CC 3000[...]
Ich hoffe, ich konnte dir helfen!
Sehr! Danke! Gruß, Volker
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

Antworten