iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Fritze6
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2013-03-12 0:11:17

iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#1 Beitrag von Fritze6 » 2016-01-03 22:28:25

Hallo an alle!

ich wünsche allen hier ein gesundes neues Jahr!

Und hätt da mal eine kleine Frage.

Kann mir einer von euch sagen was ich an Teilen und evtl.Sonderwerkzeug und Können brauche um bei meinem LKWchen die Hinterachse auf der rechten Seite abzudichten?

Da kommt langsam aber sicher das Öl aus kleinen Bohrungen der Radnabe raus.

Da ich selber zwar geschickt aber kein LKW -Schrauber bin bräuchte ich evtl. die Namen und Teilenummern, evtl. zuverlässige Lieferanten und am allerbesten eine kleine Anleitung/Beschreibung wie das am besten geht. LKW ist ein Iveco 90-16 Aw Baujahr 1989. Der Gute hat uns schon viele tolle Stunden beschert. Bisher hab ich eigentlich alles selber raparieren können.

Ich hab hier auch schon die Suchfunktion bemüht aber speziell zu diesem LKW Typ noch nichts gefunden zu diesem Thema.


Vielen Dank schon im Vorraus für eure Mühen

Grüsse Sven

sico
abgefahren
Beiträge: 3090
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#2 Beitrag von sico » 2016-01-04 9:46:23

hallo Sven,
der innere Wellendichtring ist bei IVECO-Magirus ein sog. Stemco-Ring.
Bekommst du nur bei IVECO. Das Stück zu ca € 160.- + Steuer
Ansonsten ist das eine Standard-Arbeit für einen versierten LKW-Mechaniker.
Zum Abziehen der Radnabe braucht man einen großen 3-Arm-Abzieher.
Vor dem Ziehen der rechten Steckachse unbedingt die Diff-Sperre an der Achse einlegen und sicherstellen, dass der Luftdruck in den Kesseln nicht abfällt, während die Steckachse ausgebaut ist.
Da solltest davon ausgehen, dass diese Arbeit auch auf der anderen (linken) Seite in Kürze ansteht.
mfg
Sico

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#3 Beitrag von Ulf H » 2016-01-04 12:39:16

... Planetenachse? ... schick doch mal ein Bild vom Inhalt der hinteren Felge, dann sind Tips leichter abzugeben ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Fritze6
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2013-03-12 0:11:17

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#4 Beitrag von Fritze6 » 2016-01-05 16:29:14

Vielen Dank schon einmal für die Antworten,


Das mit dem Stemcoring hatte ich schon rausbekommen. allerdings weiß ich nicht welcher genau das ist . Vielleicht hat ja jemand schon die Arbeiten ausgeführt? Werden weitere Oneway Teile benötigt bevor man mit der Reparatur beginnt?

Foto von der Radnabe häng ich mal an . ist aber die Linke Seite. Da der Wagen mit rechts an einer Wand steht.

Liebe Grüsse Sven
Dateianhänge
20160105_123501.jpg

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#5 Beitrag von Ulf H » 2016-01-05 18:49:46

... diese Achse hat kein Aussenplanetengetriebe, also stimmt alles was zum Wechsel des Stemco-Ringes beim 170-er (170D11FA) geschrieben wurde NICHT !!! ...

... Berichte vom Mercur 120/125/150D10 oder kleinem D-Magirus 120/130D7/9 sollten da wesentlich besser passen ... zumindestens der Arbeitsablauf ist bei allen Magirus-Hinterachsen ohne Aussenplanet identisch, die konkret verbauten Teile möglicherweise nicht ... denn wie es aussieht wurde dieser Achstyp über mindestens 3 LKW-Gererationen und 50 Jahre verwendet ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Fritze6
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2013-03-12 0:11:17

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#6 Beitrag von Fritze6 » 2016-02-03 17:53:03

So Ihr Lieben,

die Hinterachse ist wieder dicht. Ersatzteil ist ein, wie ich finde normaler Wellendichtring , in einer etwas exotischen Größe.
Auf der Verpackung steht:
B113414237
Wellendichtring HA
passend für : 3414237

Auf dem Wellendichtring selber steht:

TC 135 160 13 NAK

Ich hab den Ring über eine Ivecowerkstatt bezogen und auch dort wechseln lassen.
den Ring gabs für ca. 32 Euro das Wechseln hat 125 Euro gekostet. Fand ich so günstig das ich es hab machen lassen.

Vielen Dank für eure Hilfsbereitschaft


Gruss Sven

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#7 Beitrag von franz_appa » 2016-02-03 19:59:13

Hi
Steht bei unserem auch an.
125 Klingt irgendwie verdammt günstig - oder irre ich da?
Ich meine, klar wenn man es selber macht weiß man wie es gemacht ist...

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4995
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#8 Beitrag von Garfield » 2016-02-03 20:48:09

Jau das erscheint mir auch sehr günstig . Bei mir hat allein der Wellendichtring 160.- gekostet :blush: 32.- lässt mich vermuten das es ein ganz gewöhlicher Wellendichtring in exotischer Größe eingebaut wurde , kann mir nicht vorstellen das es sich um den komplett Metall ummantelten Wellendichtring handelt . Gibt es vielleicht ein Foto von dem demontierten und jetzt montiertem Wellendichtring?

Gruß Garfield

Fritze6
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2013-03-12 0:11:17

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#9 Beitrag von Fritze6 » 2016-02-03 21:02:48

@ Garfield,

Also den ausgebauten hab ivh nicht gesehen. Der Neue ist nicht mit Metall umwandelt. Mmmhhh . Ich vertrau jetzt dochmaldarauf das die wissen was sie tun. War schon ne Grosse Werkstatt. Auf der Tüte stand wie oben geschrieben wellendichtring HA. Ivh denke mal das steht für Hinterachse.
Wir werden sehen wie lange das hält. Wird er in kurzer Zeit undicht werde ich natürlich berichten. Wofür ist denn die Metallummantelung?

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6907
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#10 Beitrag von OliverM » 2016-02-03 21:07:50

Lasse dich nicht verrückt machen . Prinzipiell ist es völlig Latte, ob der Metallaussenring des Wellendichtring NBR-Umantelt ist oder nicht .

Ein 135 X 160 X 13 NBR Simmering ist übrigens ein Standardsimmering und nicht ungewöhnliches . Der Preis von rund 25,- Euro ist auch normal. Wer das Ding natürlich bei IVECO kaufen muss, sollte sich dann nicht wundern wenn das Ding auf einmal 150,- Euro und mehr kostet. :ninja:

Grüße

Oliver

edit: Auch Stemco-Ringe müssen keine 160,- Euro kosten . In der Landtechnik sind sie sehr häufig verbaut. Die Kunst ist nur, einen passenden Ring zu finden.
Zuletzt geändert von OliverM am 2016-02-03 21:34:21, insgesamt 2-mal geändert.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4995
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#11 Beitrag von Garfield » 2016-02-03 21:08:51

Hi , keine Ahnung warum der Wellendichtring Ummantelt ist ,Stabilität /Schutz ? So sieht der vom 130 D9FA aus der vermutlich die gleiche Achse hat wie Dein 90-16 http://images.arcus-shop.de/3d_wd_c_nbr_xxx_xxx_s.jpg

Edit , hier die Erklärung warum Metall Ummantelt : http://images.arcus-shop.de/wd_c_NBR_XXX_XXX_1.pdf

Fritze6
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2013-03-12 0:11:17

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#12 Beitrag von Fritze6 » 2016-02-03 21:27:46

@ OliverM

Danke nu kann ich doch schlafen heute Nacht. :)

Jetzt im Ernst. Ich vertrau da einfach drauf das der die paar km die der LKW noch fahren wird ,hält oder sich das undicht werden sich wieder so gutmütig ankündigt. Hat 2 Jahre oder 15000km gedauert vom ersten Schwitzen bis....jetzt wird er wirklich undicht.
Ich bin wirklich froh das die mir geholfen haben und dann noch zu dem Kurs.
Zum Abschied kam übrigens der Meister selber noch mal raus. Hat mich ausgequetscht was ich mit dem Lkw so treibe. Als Ich ihm sagte das wir damit zu fünft plus Hund reisen, gab er mir seine Karte. Ich kann mich jederzeit bei Problemen melden. Er wird alles versuchen mir zu helfen ,erst recht wenn ich im Ausland bin. Gern auch auf dem kleinen Dienstweg. Das fand ich gut.

Übriges falls irgendjemanden den Ring ebenfalls wechseln sollte würde ich mich über Aufklärung freuen was denn nun im Original wirklich verbaut ist.

Gruß Sven

Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1307
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#13 Beitrag von Bernhard G. » 2016-02-03 21:37:09

Wellendichtringe der Bauform C sind ja Normteile. Die Bauform C verwendet man, um Schäden bei der Montage vorzubeugen. Sprich: durch den zusätzlichen Versteifungsring verbiegt es den WDR nicht so leicht beim reinklopfen. Bauform C wird bei großen Durchmessern empfohlen. Wenn man einen normalen WDR (Bauform A oder B) sauber montiert bekommt, z.B. mittels Presse, kann man die genauso gut verwenden.

Hier gibt es z.B. den 135-160-13 B2 (B2 nennt Dichtomatik die Bauform C) für 23 Euro:

http://www.agrolager.de/product_info.ph ... d=31001124

Der normale in Bauform B kostet 13 Euro:

http://www.agrolager.de/product_info.ph ... d=31003198

Wenn es dicht ist, kann es Dir egal sein, was die Werkstatt verwendet hat. Wenn nicht, kannst Du ja reklamieren.

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#14 Beitrag von franz_appa » 2016-02-03 22:55:03

Hi
Mich würde ja interressieren wo diese Werkstatt ist? :angel:
Nur mal so...

Kleine Dienstwege sind immer gut :D

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Fritze6
LKW-Fotografierer
Beiträge: 104
Registriert: 2013-03-12 0:11:17

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#15 Beitrag von Fritze6 » 2016-02-03 23:01:08

Ich weiss nicht ob ich das hier so exakt nennen darf. Deshalb nur so ungefähr. Nähe Stadtoldendorf.
Hast PN.

Gruß Sven

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 782
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#16 Beitrag von Enzo » 2016-02-04 16:33:12

Kleine Ergänzung für das ziehen der Radnabe. Falls, wie bei mir in Bolivien, kein Abzieher zur Verfügung steht, geht's auch mit nem langen Rohr. Stück für Stück mit nem kräftigen Ruck runterhebeln.
Jens

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4995
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#17 Beitrag von Garfield » 2016-02-04 17:35:24

Vielen Dank für den Link , hatte schon lange nach einem Online Händler gesucht der an privat versendet . Hab gleich mal 2 geordert.

Garfield

Bernhard G. hat geschrieben:Wellendichtringe der Bauform C sind ja Normteile. Die Bauform C verwendet man, um Schäden bei der Montage vorzubeugen. Sprich: durch den zusätzlichen Versteifungsring verbiegt es den WDR nicht so leicht beim reinklopfen. Bauform C wird bei großen Durchmessern empfohlen. Wenn man einen normalen WDR (Bauform A oder B) sauber montiert bekommt, z.B. mittels Presse, kann man die genauso gut verwenden.

Hier gibt es z.B. den 135-160-13 B2 (B2 nennt Dichtomatik die Bauform C) für 23 Euro:

http://www.agrolager.de/product_info.ph ... d=31001124

Der normale in Bauform B kostet 13 Euro:

http://www.agrolager.de/product_info.ph ... d=31003198

Wenn es dicht ist, kann es Dir egal sein, was die Werkstatt verwendet hat. Wenn nicht, kannst Du ja reklamieren.

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#18 Beitrag von franz_appa » 2016-02-04 19:21:43

Hey Garfield - ist deine Achse schon wieder undicht?
Hast du das nicht grad erst gemacht?

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4995
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#19 Beitrag von Garfield » 2016-02-04 22:26:13

He Natte , ich bin Jäger und Sammler :D Die Achse ist noch dicht und bleibt das hoffentlich noch lange aber wenn nicht hab ich die passenden Teile liegen .

Gruß Garfield

Benutzeravatar
Garfield
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4995
Registriert: 2006-10-09 20:34:56
Wohnort: 87xxx

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#20 Beitrag von Garfield » 2016-02-06 16:54:07

So noch vollständig halber , heute sind die Wellendichtringe angekommen . Völlig problemloser Ablauf , Bezahlung per Paypal , Versand mit DHL sehr flott . So muß das sein.

Garfield

Benutzeravatar
Grambek
LKW-Fotografierer
Beiträge: 101
Registriert: 2015-01-19 9:04:30

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#21 Beitrag von Grambek » 2016-03-13 9:49:38

Hallo zusammen,

muss auch den Wellendichtring wechseln und will mir daher einen entsprechenden Abzieher zulegen.
Vielleicht eine blöde Frage, heißt "großer 3-Arm-Abzieher" passend zum Durchmesser des Nabendeckels? Weiß ja noch nicht, wie es bei dieser Achse dahinter aussieht.
Braucht man zusätzlich noch Spezialwerkzeug?

Viele Grüsse
Horst

Benutzeravatar
fennets
Schlammschipper
Beiträge: 439
Registriert: 2016-03-20 2:34:52

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#22 Beitrag von fennets » 2017-03-16 8:27:07

Moin
Im Zuge der Bremsenrenovierung wollen wir auch die wellendichtringe hinten erneuern, dazu muss ja wohl das Differenzial gesperrt werden und die karre dann an einen Kompressor Anschliessen, damit die Kessel voll bleiben und die Sperre somit drin bleibt, aber was für ein teil ist das, was da unter Umständen seinen Platz verlässt und alles mit Unheil übersäht? Die schaltmuffe von der Sperre ?
Also nur mal so zum technischen Verständnis.

Sich über jede Art der Aufklärung bedanken und mit Russen

Steffen
Das Herz schlägt Deutz

Was'n ALG?
-Is mein Facebook!

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20892
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#23 Beitrag von Ulf H » 2017-03-16 8:33:07

... ich würde mich da nicht auf den Luftdruck verlassen wollen ... die Sperre kann soweit ich weiss mit einer Schraube mechanisch gesichert werden ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#24 Beitrag von franz_appa » 2017-03-16 8:46:08

Genau - nimm eine Schraube.
Falls es zu Verzögerungen kommt, hast du Luftdruck-Action, muss ja nicht sein.
Da ich jetzt wieder nicht genau auswendig weiß was für eine es war:

Es gab hier vor ein paar Monaten noch nen FRed wo die Schraube beschrieben wurde.
Achtung: keine hundsgewöhnliche Maschinenschraube, aber im Landhandel durchaus zu bekommen.

Besorge sie vorher - sonst musst du warten bis du sie aufgetrieben hast.

Viel Erfolg

natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
fennets
Schlammschipper
Beiträge: 439
Registriert: 2016-03-20 2:34:52

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#25 Beitrag von fennets » 2017-03-16 23:22:16

Nabend,
Hab den Fred grad Mal gesucht und gefunden

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 31&t=72856

Schraube soll wohl m14x1,5x irgendwas sein, lässt sich schon auftreiben. Unser Schrauber meinte Rahmenschrauben könnten auch passen.

Dankeschön

Grüsse
Steffen
Das Herz schlägt Deutz

Was'n ALG?
-Is mein Facebook!

sico
abgefahren
Beiträge: 3090
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#26 Beitrag von sico » 2017-03-17 16:26:57

Ich stecke bei Unterbrechung der Arbeit oder über Nacht einfach die Steckachse wieder ins Differential.
Die Fummelei mit dem Ersatz des Schalters durch eine Schraube erspare ich mir dadurch.
Und:
Wo bekommt man auf die Schnelle eine Schraube mit M14x1,5?
mfg
Sico

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#27 Beitrag von franz_appa » 2017-03-17 19:50:12

sico hat geschrieben: Wo bekommt man auf die Schnelle eine Schraube mit M14x1,5?
mfg
Sico
Deswegen ja: wenn du vorher die Schraube besorgst hast du ja alle Zeit der Welt die zu besorgen.
Ich habe sie jetzt im Werkzeugkasten liegen.

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
fennets
Schlammschipper
Beiträge: 439
Registriert: 2016-03-20 2:34:52

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#28 Beitrag von fennets » 2017-03-24 19:43:19

Soo,
Die rechte Seite hab ich jetzt durch, mit Schraube Diff feststellen hat wunderbar geklappt, keine Probleme gehabt.
Nur ist mir aufgefallen, dass das Fett , das vorher drin war wesentlich flüssiger gewesen ist als das neue, das ich rein gedruckt habe.
Woran liegts ?
Alter ?
Vermischt mit dem Achsöl ?
Falsches Fett genommen ? ( lithiumverseiftes mehrzweckfett, wie im Handbuch beschrieben.)

Mir würde halt auch keine praktikabele Möglichkeit einfallen fliessfett einzufülken, mal abgesehen von auto auf die Seite legen


Auf euren Rat mit schmierigen Fingern sich Freund

Steffen
Das Herz schlägt Deutz

Was'n ALG?
-Is mein Facebook!

Benutzeravatar
Grambek
LKW-Fotografierer
Beiträge: 101
Registriert: 2015-01-19 9:04:30

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#29 Beitrag von Grambek » 2017-06-26 17:27:15

Hallo zusammen,

Info und Frage zum Thema passender Wellendichtring.
Bei meinem 75-16 AW ist hinten ein 135x160x13 CS verbaut. Insofern ist der oben verlinkte Wellendichtring fast identisch, nur daß er keine zusätzliche Staublippe aufweist.
Ich möchte schon wieder den gleichen Typ einbauen, auch im parallelen Beitrag bzgl. 130 D 9 wird auf die 2. Dichtlippe verwiesen.

Kennt zufällig jemand eine Bezugsquelle für die Ausführung CS, ich finde im Netz zwar mehrfach die richtige Größe, aber nicht die Ausführung? Ansonsten muss ich halt doch mal bei Iveco vorbeischauen.

Viele Grüße
Horst

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: iveco 90-16 Hinterachse undicht Teile?

#30 Beitrag von franz_appa » 2017-06-26 18:18:14

Hi
Ich hatte den damals auch zwar mit doppelter Dichtlippe bekommen, dann war er aber nicht Stahlummantelt - sondern wie die kleineren aussen aus Plaste.
Die Stahlummantelten (stabileren) hatten wiederum keine doppelte Dichtlippe...
Haben dann eher Wert auf die doppelte Lippe gelegt.
Ist für dei Dichtigkeit aber belanglos und wir haben den auch sauber reinbekommen.
Wenn du vorsichtig dengelst, geht das :D

(besorgt bei Kistenpfenning)

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Antworten