Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3267
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#1 Beitrag von franz_appa » 2016-01-09 20:43:25

Hallo Leuts

Sind immer noch am planen nach Schottland diesen Sommer :D

Soweit.
Die Fähren nach Newcastle und überhaupt weiter als Dover sind alle kompliziert (Lkw Zulassung, Haustiere, 7,49 to )

Okay, inzwischen haben wir uns damit abgefunden "nur" nach Dover überzusetzen - die Fahrt durch England ist ja bestimmt auch ziemlich spannend, liegen ja einige Naturparks und Sehenswürdigkeiten auf dem Weg.
Ausserdem sind unsere Pelze dann nicht so lange auf der Fähre - auch gut.
Weiterer Vorteil wäre das nach Dover ja etliche Fähren pro Tag fahren - man eigentlich nicht vorbuchen muss.

Also Tunnel scheint ja gar nicht zu gehen, die machen ab 3,5 to dicht, bzw Fracht-Tarif, da können aber keine Kinder unter 12 Jahren mitgenommen werden ( ??? :wack: ) ...

Also Dover:

Welche Line ist denn am unproblematischsten??
Bei P&O sind zumindest mal keine Angaben über "Lkw zum Womo umgebaut - akzeptieren wir nicht" (so wie bei Stena...)

Welche Line könnt ihr empfehlen??
(7,49 to, LKW Zulassung, Haustiere an Bord)

Und sollte man vorausbuchen?
Wenn mehrere Fähren am Tage fahren ist Vorausbuchung doch eigentlich unnötig, oder? ...

Danke
Greets
natte - der eigentlich nur nach England rüber will...
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Oelprinz
Überholer
Beiträge: 216
Registriert: 2014-02-02 12:30:27

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#2 Beitrag von Oelprinz » 2016-01-09 21:06:00

Also wir sind das letzte Mal 2014 einfachmit der Fähre nach Newcastle übergesetzt...was ist denn da aktuell so kompliziert? Wir wollen da 2016 im August auch wieder hin.

Viele Grüße aus Franken
Volker

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3267
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#3 Beitrag von franz_appa » 2016-01-09 21:10:11

Hi
Die Fährline nach Newcastle akzeptiert umgebaute Lkws nicht (wir haben Lkw-geschlossener Kasten im Fahrzeugschein stehen)
--> Frachttarif - ungleich teurer. :motz:

Was habt ihr im Schein stehen??

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
danimilkasahne
abgefahren
Beiträge: 3011
Registriert: 2006-10-03 20:57:00

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#4 Beitrag von danimilkasahne » 2016-01-09 21:12:48

wollen die den
Lkw-geschlossener Kasten
- als PKW buchen :joke: ....

Benutzeravatar
steffUK
Schrauber
Beiträge: 357
Registriert: 2014-08-25 16:57:04
Wohnort: UK

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#5 Beitrag von steffUK » 2016-01-09 23:03:36

Tunnel geht schon mit umgebautem LKW! Kostet PKW + £15 Motorhome Zuschlag und es gibt keine Gewichtsbeschraenkung.
Bei uns hat bei 10+ Ueberquerungen noch nie einer nach dem V5 (= engl. KFZ Brief) gefragt und unserer ist als "HGV Private" eingetragen.
Was die nicht moegen sind die Jungs die ihren Sprinter mit Fracht als PKW buchen, da gibts Mecker.
Gruss von der Insel
Stefan
Dateianhänge
DSC_0090.jpg
DSC_0095.JPG
_____________________________
whatever!
www.lola-truck.com

Benutzeravatar
Oelprinz
Überholer
Beiträge: 216
Registriert: 2014-02-02 12:30:27

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#6 Beitrag von Oelprinz » 2016-01-09 23:12:53

Hi Natte,

wir haben SoKFZ WoMo eingetragen, kann mich aber nicht erinnern das irgendwo angegeben zu haben.

Ohne Hund und mit reichlich Anreise aus Bayern werden wir auch wieder über Newcastle starten.

viele Grüße
Volker

Benutzeravatar
nouz
LKW-Fotografierer
Beiträge: 139
Registriert: 2014-10-01 21:03:14
Wohnort: Bietigheim-Bissingen
Kontaktdaten:

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#7 Beitrag von nouz » 2016-01-10 1:01:06

Moin,

wir haben immer Wohnmobil angegeben. Da hat noch nie jemand reklamiert.

Werden dieses Jahr Schottland wegen dem Wauwau auch nur Dover fahren und den Rest cruisen.

Gruß Dirk
One live, live it!

fun-ski
Überholer
Beiträge: 238
Registriert: 2014-02-14 7:57:14
Wohnort: Pfalz

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#8 Beitrag von fun-ski » 2016-01-10 10:48:53

franz_appa hat geschrieben:Hi
Die Fährline nach Newcastle akzeptiert umgebaute Lkws nicht (wir haben Lkw-geschlossener Kasten im Fahrzeugschein stehen)
--> Frachttarif - ungleich teurer. :motz:

Was habt ihr im Schein stehen??

Greets
natte
Grüß dich
ich war 2015 mit dem KAT und Shelter mit DFDS von imudjen-Newcastle unterwegs und habe vorher auch wie wild rumgesucht da LKW offener Kasten.
Nach div. Gesprächen mit der Frachtabteilung von Dfds und Hamburg kam die Aussage schicken sich doch mal eine Anfrage per Mail an uns , mit Bildern auf denen erkennbar ist das das Fahrzeug ausgebaut ist und deutlich nicht zum Gütertransport geeignet ist, also Bilder hin gemailt und 1-2 Tage später hatte ich schriftlich das nach Meinung der Dfds mein Fahrzeug als Wohnmobil gewerte wurde und ich so den Womotarif nutzen kann.
Kosten:
Man Kat1 länge 8,20m mit 2 Personen
hin und zurück ca 650€
würde ich immer wieder machen, wenn ich die Französische Maut, Durchfahrt England , Umfahrung London rechne,
bin ich da wesentlich günstiger und entspannter in Schottland

viel Spass euch noch
p.s
Plane gerade nach Spanien in 14Tagen , da bin ich auch schon, wenn ich die Autobahn nach Spanien nehme bei 180€ einfach

Benutzeravatar
Joe
abgefahren
Beiträge: 2005
Registriert: 2006-10-03 10:37:46
Wohnort: 55597 Wöllstein
Kontaktdaten:

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#9 Beitrag von Joe » 2016-01-10 11:04:06

Hi,

"Kollege" war vor ca. 2 Monaten mit Zugmaschine von Calais nach Dover unterwegs um in GB einen Trailer abzuholen. Rückstau von wartenden LKW bis zum Autobahnkreuz bei Calais (ca. 7 km) wg. der Flüchtlinge, die versuchten dort die LKW zu kapern um nach GB zu gelangen - als Gegenmaßnahme wurden ALLE LKW geröntgt - daher der Rückstau.

Ob es heute auch noch so ist - keine Ahnung. Wenn ja und man steht da drin: kalkuliert 12 - 24h mehr ein!
Mit lieben Grüßen von der Nahe
Joe

Die "private" Seite ist unter www.gertenbach.mobi zu finden.

Veho Ergo Sum // Feinstaub ist doch Kinderkram - Grobstaub!!

Benutzeravatar
814DA
süchtig
Beiträge: 623
Registriert: 2006-10-03 13:50:44
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#10 Beitrag von 814DA » 2016-01-10 12:49:14

Moin,

wir sind auch schon ein paar mal von Amsterdam nach Newcastle gefahren. Ich musste noch

nie einen Fahrzeugschein vorlegen. Wenn es nur eine kleine Strecke sein soll bevorzugen

wir Dunkerque Dover, da würde ich aber buchen, bzw nach den Abfahrtzeiten schauen, da hier

die Preise erheblich variieren können.

Thomas
...........und Bielefeld gibt es doch!!!!!!!!!!!!



http://www.australienauszeit.wordpress.com/

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15450
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von Wilmaaa » 2016-01-10 12:51:38

Wir hatten mit dem Hanomag auch keine Probleme. Mit dem 170er gab es Diskussionen. Dazu gibt's ja auch ein paar Threads im Forum.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
holger.ihle
süchtig
Beiträge: 671
Registriert: 2009-11-28 19:49:22
Wohnort: 61169 Friedberg

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#12 Beitrag von holger.ihle » 2016-01-10 16:49:59

Moin,

wir sind 2014 mit der Stena von "Hook van Holland" nach "Harwich" (für 172,- € - WoMo bis 9,90 m Länge und 3,90 m Höhe, Gewicht egal, und 2 Erwachsene) und auf dem Rückweg von Dover nach Calais gefahren (97,- € für 3 Erwachsene - und bevor jemand fragt, warum wir auf der Rückfahrt einer mehr waren: wir haben unsere Tochter in England abgeholt :D ). Gebucht haben wir über Direct Ferries. LKW ist als WoMo in den Papieren eingetragen, aber das wollte niemand sehen. Auf der Hinreise wurden wir auch über die PKW-Spuren geführt, lediglich auf der Rückreise ging es in Frankreich über die LKW-Spur. War aber kein Problem, da nix los war! Wir haben auch auf Hin- und Rückfahrt auf dem PKW-Deck gestanden, da sind fast alle Plätze ca. 4 m hoch befahrbar.

LG, Holger
Lebe Deinen Traum, träume nicht Dein Leben

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3051
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#13 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2016-01-10 17:29:20

Dover- Calais ist auch kein Problem dort wollen auch keine Illegalen zurück auf den Kontinent.
Calais- Dover sieht es anderst aus.
Je nach Laune der Flüchtlinge (ob sie nun am Tunnel oder an den Fähren) Ärger machen.
Im November hatte ich am Tunnel mehrere Stunden Wartezeit obwohl schon auf den Zug verladen. wegen Personen im Tunnel.
Auf der Fähre aber auch schon bis zu 12 Std in dem ,ich nenne es mal Internierungslager LKW;im Sommer 2015 gebaut zum Schutz der Fahrzeuge.
Vor gut einem Jahr waren noch Überfahrten mit geringer oder auch keiner Wartezeit möglich.
Seit dem bau der festungsartigen Umzäunung des Hafens hat sich einiges geändert.
Zeit würde ich jedenfalls mitbringen.

Klaus

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3051
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#14 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2016-01-10 18:11:45

Der riesige lkw Park platz
Dateianhänge
20151007_130336.jpg
20151007_160739.jpg

manuelaundvolker
Überholer
Beiträge: 220
Registriert: 2014-08-29 18:45:43
Wohnort: Berlin

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#15 Beitrag von manuelaundvolker » 2016-01-10 22:15:55

Wir wollen in diesem Jahr nach Irland, wir wollen auch durch England durchfahren. Wir fahren im Juni, sollte man da vorbuchen oder geht's auch, ohne größere Wartezeiten, ohne Buchung.
Manuelaundvolker

Benutzeravatar
J.L.
süchtig
Beiträge: 713
Registriert: 2008-08-20 12:20:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#16 Beitrag von J.L. » 2016-01-11 0:10:17

Halo Natte
Kann mann den inzwischen Haustiere so einfach mit nach England nehmen??
Früher gab es da ja erst einmal ein paar Wochen Quarantäne.

Johannes

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3267
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#17 Beitrag von franz_appa » 2016-01-11 0:34:21

J.L. hat geschrieben:Halo Natte
Kann mann den inzwischen Haustiere so einfach mit nach England nehmen??
Früher gab es da ja erst einmal ein paar Wochen Quarantäne.

Johannes
Hi Johannes
Ja, seit 2012 (glaub ich...) sind die Bestimmungen wohl mächtig gelockert worden (eigentlich angepasst an EU-Bestimmungen).
Ich habe jetzt schon etliche Leuts fragen gehört deswegen - scheinbar hat sich das in D noch gar nicht richtig rumgesprochen?

Mit dieser Quarantäne-Geschichte war Gross-Brittanien für Hundebesitzer eigentlich von der Urlaubs-Liste gestrichen...

Hier ist eine Übersicht über die Vorrausetzungen um pets mitzunehmen:
http://www.onlineholidays.de/reisen1/ti ... ypern.html

Und wenn Island (hat ähnlich scharfe Bestimmungen wie England früher) mit Pelzen nicht geht dann wenigstens jetzt Schottland :D
Naja, schaun wer mal

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
A N D R E A S
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2013-01-10 16:15:16
Wohnort: MA/LU

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#18 Beitrag von A N D R E A S » 2016-01-11 18:00:48

Mit Hundis darf man aber nur über festgelegte Einreisepunkte - weiß aber nicht, welche dazu zählen. Dover sicher, aber welche noch?

Benutzeravatar
HerrMAN
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2010-02-22 21:46:36
Wohnort: Mainz Kostheim

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#19 Beitrag von HerrMAN » 2016-01-12 0:04:53

Ich würde das Ticket immer im Internet vorbuchen.
Habe das Ticket einmal direkt am Terminal (Dünkirchen - Dover) gekauft und fast das doppelte wie im Netz zahlen müssen.
Wenn ich mich recht erinnere muß man 3 Tage vor Abfahrt buchen um in den Genuß der günstigen Tarife zu kommen.

Gruß
Jochen

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3267
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#20 Beitrag von franz_appa » 2016-01-12 0:07:46

A N D R E A S hat geschrieben:Mit Hundis darf man aber nur über festgelegte Einreisepunkte - weiß aber nicht, welche dazu zählen. Dover sicher, aber welche noch?
Hier ist ne Übersicht:
https://www.gov.uk/government/publicati ... nt-of-pets

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
A N D R E A S
Überholer
Beiträge: 267
Registriert: 2013-01-10 16:15:16
Wohnort: MA/LU

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#21 Beitrag von A N D R E A S » 2016-01-12 11:51:19

Tanke zeer!

Benutzeravatar
Fire Fox
Kampfschrauber
Beiträge: 589
Registriert: 2014-07-27 21:42:15
Wohnort: Eggenstein

Re: Rüber nach England - könnte das nicht einfacher gehen...

#22 Beitrag von Fire Fox » 2016-01-13 1:58:52

Meine Erfahrung vor 2 Jahren(?)...

Hook van Holland nach Harwich. Gebucht per Internet waren 2 WoMos groß.
Unsere "Konvoi" bestand aus nem 1017A mit Ormocar Kabine und einem 1117A mit FM1 auf der Zeppelin Ladefläche ( mit den Kettengesichert).

Ankunft bei Stena. 1017A--OK 1117A -- nee, so nicht. Bitte zum Frachtterminal.
Also dort hin. Der Zuständige schaute raus und meinte gleich. Nee.. das ist doch keine Fracht. Bitte wieder rüber.
Also wieder rüber und frech in die Reihe gestellt.
Die Dame am Schalter wollte mir dann doch die Durchfahrt verweigern.

Ich saß so hoch und hab sie kaum verstanden. Also stieg ich mal eben aus um auf Augenhöhe mit ihr reden zu können.
Panzerscheibe zu.. sie redet nicht mehr mit mir. Tja und ich fuhr einfach nicht.

Mancheinem war das peinlich.. mir nicht.
Dann kam ein bewaffneter Zöllner und bat mich doch mal eben hinten rein schauen zu dürfen.
Die Dame kam auch raus und traute sich aber kaum mehr als 4m an mich ran.
Nach einem Kurzen Blick in den FM1 war ihm klar--- WoMo.
"Come up... have a look, everything inside the box."
Fahrräder derer 5 auf der "Veranda" geladen. Klar. Wir durften durch.

Zurück Dover Dünkirchen mit Dfds kein Thema. großes WoMo.

Ach ja.. hab ich schon erwähnt dass der Shelter Volltarn war und noch mit KFOR beschriftet war... :D :blush:
Dateianhänge
IMAG0419_s.jpg
... immer mit der Ruhe...
.. und dann mit nem Ruck.

Antworten