Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
elmstop
Überholer
Beiträge: 230
Registriert: 2014-01-15 9:56:51

Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#1 Beitrag von elmstop » 2014-09-11 9:48:07

Hallo,
sind gerade am ausbauen unseres FM2. Suchen Bezugsquellen oder Onlineshop für das Ausbauholz.
Vorzugsweise Mehrschichtplatte Birke oder Buche in 12mm.
Die Bauhäuser in der Nähe sind zu teuer bzw. haben gleich kein entsprechendes Mat. da.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
tonnar
abgefahren
Beiträge: 1909
Registriert: 2011-04-13 10:07:20
Wohnort: Südbrandenburg und Berlin

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#2 Beitrag von tonnar » 2014-09-11 9:55:48

Ich habe recht gute Erfahrungen mit Hornbach gemacht. Die Qualität (Siebdruckplatten) war besser als vom Fachhandel. Allerdings kaufe ich immer ganze Platten und schneide selbst zu, das ist wesentlich günstiger.

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 853
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#3 Beitrag von Willi Jung » 2014-09-11 10:28:22

Hallo Peter,

ich hab das hier genommen:
http://www.wonnemann-holzwerk.de/de/pro ... explatten/
Multiplexplatte 15 mm Fuma -Mittellage Verleimung IF für Innenanwendungen
mit Messerfurnierter Oberfläche Birke 32,60 € /m²

Das ist deutlich leichter, als herkömmliche Multiplexplatten.

Maße: 2500 x 1700 mm

Die Preise der messerfurnierten Platten gelten nur bei min. Abnahme von 7 Platten
da diese extra angefertigt werden.

Bei mir hat das mit den 7 Platten genau gepasst, Zuschnittplan mit max. 1% Verschnitt (mein Schreiner hat gestöhnt) und durchgehendem Furnierbild bei den Schrankfronten.

Die 7 Paltten (30qm) haben ca. 200 kg gewogen (knapp 100 kg Einsparung gegenüber Birke Vollmultiplex).
Ich hab alle Korpusse, Böden, Fronten etc. damit angefertigt. Eckverbindungen mit Lamellos.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

magmog
abgefahren
Beiträge: 1285
Registriert: 2006-10-23 7:19:42
Wohnort: 63500

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#4 Beitrag von magmog » 2014-09-11 12:31:27

Guude,

Frag im Holzgroßhandel in Deiner Gegend, wo auch die Tischler/Schreiner ihr Material beziehen.

Faustformel bei Bezug ganzer Platten Birke MPX Schälfurnierdecklage: Pro mm Stärke 1,- bis 1,25€, zzgl MWSt.
Standartformate: 2500x1250mm, Maserung Längs und auch Quer erhältlich,
1500x3000mm, Maserung in der kurzen Richtung.

Wenn Deine Wohngegend noch bekannt wäre könnte man Dir gezielter weiterhelfen!



Gut Holz! Justus.

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10197
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#5 Beitrag von tauchteddy » 2014-09-11 12:48:57

Ich habe mir gestern aus dem örtlichen Holzmarkt Kistensperrholz geholt, 12 mm stark, m² ~8 €. Allerdings ist es bei mir auch nicht zu sehen.
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
elmstop
Überholer
Beiträge: 230
Registriert: 2014-01-15 9:56:51

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#6 Beitrag von elmstop » 2014-09-20 18:56:33

Wir sind jetzt bei einem Holz Großhändler in der Nähe fündig geworden.
Pappelsperrholz in 15mm mehrfachverleimt der Meter für 17 Euro ebes.
Man muß immer ganze Platten nehmen...
Stabil und leicht allerdings ist das Holz recht weich...
Küchenarbeitsplatte und Tisch werden wir Buche nehmen.
Gruß
Peter

magmog
abgefahren
Beiträge: 1285
Registriert: 2006-10-23 7:19:42
Wohnort: 63500

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#7 Beitrag von magmog » 2014-09-20 23:16:21

Guude,

Pappelsperrholz ist nicht nur billig, es ist noch nicht mal feuchtefest und sehr weich. Schraubungen halten nicht sehr lange ohne zusätzliche Verleimung bei dynamischer Last.

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#8 Beitrag von frizzz » 2014-09-21 10:09:26

Birke multiplex bei GÖTZ in München NUR in 16mm (glaub ich) ab 9 Euro pro m2
Seine StandarDplatte- andere Dicken (auch dünner...) sind viel teurer!

Benutzeravatar
elmstop
Überholer
Beiträge: 230
Registriert: 2014-01-15 9:56:51

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#9 Beitrag von elmstop » 2014-09-21 18:44:46

Verschraubungen sind wenn möglich durchgängig oder halt mit Leisten verstärkt. Ein wasserbasierter Acryllack schützt schon mal etwas.
Ich denke das wird schon.
Götz in München ist etwas weit....

Benutzeravatar
MatzeD
Überholer
Beiträge: 244
Registriert: 2012-03-27 8:42:35
Wohnort: Michelstadt

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#10 Beitrag von MatzeD » 2014-09-22 16:59:29

Hi,

für meinen VW Bus suche ich ein paar Platten für den Möbelbau und zwar im Raum Dieburg.

Ich dachte an
1.: 7mm Birke Multiplex, harzgetränkt für die NICHT sichtbaren Teile der (Plural von) Korpus ;-) ,
2.: 7mm Birke Multiplex roh für die sichtbaren Fronten, Seiten und Deckel (werden gebeizt und geölt), und für die Schübe wollte ich
3.: 7mm Pappelsperrholz, evtl. beschichtet verwenden.

Mein Bedarf wären ca. 5m² von 1., ca. 6,5m² von 2. und ca. 4m² von 3.

Adam Hall bietet solche Platten an, aber nur an Wiederverkäufer nach einem Auswahlverfahren.

Anfrage an Fachhändler von deren Seite ist in der Mache, aber evtl. hat hier ja jemand noch einen Tip??


Gruß
Matze
_____________________________________
... hatta 'nen alten Syncro VW-Bus, 'nen RTW, Vario 614 mit Allison und Diff-Sperre und seit neuestem 'nen TLF8, MB917AF

Benutzeravatar
MGGrobi
Schrauber
Beiträge: 388
Registriert: 2014-01-06 8:22:38
Wohnort: 25358 Horst / Elmshorn
Kontaktdaten:

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#11 Beitrag von MGGrobi » 2014-09-25 16:06:44

MatzeD hat geschrieben: (Plural von) Korpus ;-)
Korpora



Warum nehmt ihr alle die schweren / bzw empfindlichen Multiplexplatten.

Ich denke Tischlerplatte mit gesperrten Deckschichten ist das beste was man nehmen kann. Mit ordentlicher Beschichtung und gute gemachten Kanten, feuchtigkeitsfest, wirft sich nicht so wie Sperrholz / Multiplex und ist etwa 60% leichter.

Und Schrauben reissen nicht so schnell aus, man kann ordentliche Fräsverbindungen schaffen und die ganze Verarbeitung ist wesentlich leichter.

Martin
Zuletzt geändert von MGGrobi am 2014-09-25 16:07:59, insgesamt 1-mal geändert.
Verliere nie die Fähigkeit dich zu wundern!

Benutzeravatar
MGGrobi
Schrauber
Beiträge: 388
Registriert: 2014-01-06 8:22:38
Wohnort: 25358 Horst / Elmshorn
Kontaktdaten:

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#12 Beitrag von MGGrobi » 2014-09-25 16:07:00

doppelt
Verliere nie die Fähigkeit dich zu wundern!

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#13 Beitrag von Ulf H » 2014-09-25 16:48:47

... alle zur Debatte stehenden Platten sind Sperrhölzer, da bei jeder dieser Konstruktionien die Holzschichten mit um 90° gerdrehtem Faserverlauf aufeinandergeleimt werden ... dies nennt man absperren ...

... die Feuchtigkeitsresistenz solcher Platten richtet sich ganz überwiegend nach dem verwendeten Leim ... sprich es gibt alle Plattentypen mit unterscheidlich wasserfester Verleimung ...

- Furniersperrholz: aufgebaut aus 0,5 bis 2,5 mm dicken Furnieren ... bei grösseren Dicken auch als Multiplexplatte bezeichnet ... von Stabilität und Schraubenauszugswiderstand her sehr gut, aber eben auch ziemlich schwer ... 0,65 g/cm3 also vergleichbar einheimischem Laubholz (Eiche/ Buche) ... Dicken 3 mm bis 50 mm (kann aber natürlich bis ultimo zusammengeleimt werden) ... ich wüsste nicht, was an diesen Platten empfindlich sein soll (ich stelle meinen Laster samt Wagenheber drauf und die Platte hält das wesentlich besser aus als Massivholz) ... und ich wüsste auch nicht was sich da gegenüber den Tischlerplatten mehr verziehen sollte ...

- Stabsperrholz: auch Tischlerplatte genannt ... Innenlage aus 25 mm breiten Nadelholzleisten, Deckschichten aus weichem Furnier ...
- Stäbchensperrholz: wie vor, nur mit aufrechtgestelltem 5 m dickem Schälfurnier als Innenlage ...
... beides ist meiner Meinung nach brauchbar, kann aber durch die leichter beschaffbare und ohne Anleimer an den Kanten ansehnlichere Dreischichtplatte ersetzt werden ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 576
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#14 Beitrag von hesima » 2019-01-19 21:56:12

Hallo Willi, ich habe noch eine Frage zu dem von Dir verwendeten Plattenmaterial. Birkensperrholz hat ja eine hohe Zugfestigkeit bei Schraubverbindungen.
Wie sieht es bezüglich Zugfestigkeit bei Schraubverbindungen bei dem von Dir verwendeten Material in der Mittellage aus?
Wir haben noch ein konventionelles Wohnmobil mit dem typischen beschichteten Pappelsperrholz. Eine Schraube zweimal rein- und wieder rausgedreht, dann ist Ende, dann muss man die nächst größere Schraube nehmen oder zusätzlich kleben.
Das wäre für mich bei einem Allrad Wohnmobil ein zu großer Kompromiss. Marco

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 853
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#15 Beitrag von Willi Jung » 2019-01-19 23:33:41

Hallo Marco,

ist jedenfalls schlechter als Birke, aber besser als Pappel.
Man muss sich schon ein paar Gedanken machen beim Verbinden.
Aber da gibts Lösungen.

Lieben Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

hesima
Kampfschrauber
Beiträge: 576
Registriert: 2017-08-24 20:24:26

Re: Onlineshop Bezugsquelle Ausbauholz

#16 Beitrag von hesima » 2019-01-20 0:44:54

Ebenso lieben Gruß zurück! Dankeschön. Marco

Antworten