Tank umpumpen

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5858
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Tank umpumpen

#1 Beitrag von Kami » 2007-08-15 20:54:18

hi @ all,

ich möchte bei mir einen grösseren Tank im Aufbau installieren (Keine Diskussion deshalb - das steht fest!).

Den Sprit möchte ich bei Bedarf vom Tank im Aufbau in den tiefer liegenden Haupttank umpumpen.

Gedacht habe ich da an folgendes: Tank -->Handpumpe mit Vorfilter (Hengst H11K02)-->Kugelhahn --> Rücklauf Haupttank
--> Gedacht ist das ich erst ein wenig Pumpe und wenn die Suppe läuft das ganze von alleine laufen lasse und wennd er Tank voll ist den Kugelhahn schliesse.



Hat jemand zufällig mit der Konstruktion Erfahrung bzw sieht Fehler(quellen) daran/darin?

Danke!

Gruss

Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Krusty
abgefahren
Beiträge: 2178
Registriert: 2006-10-03 10:03:16
Wohnort: Neuburg
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Krusty » 2007-08-15 21:00:31

aber wenn der Tank ja höher liegt, schliesse doch unten einfach den Schlauch oder Leitung an. Dann brauchste garnicht pumpen
es ruhet hier in diesem Grab, ein ganz erbärmlich feiger Staat

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5858
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

#3 Beitrag von Kami » 2007-08-15 21:06:06

@krusty: ich will oben an den Tank ran - hab keinen Bock dsa mir mal die sosse ausläuft...

ausserdem liegt die Pumpe/Vorfilter sowieso da - nagelneu mal für nen Euro gekauft...

Gruss

Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22389
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

#4 Beitrag von Ulf H » 2007-08-15 21:26:29

Baue unbedingt eine Überlaufsicherung ein, idealerweise ist der Zusatztank etwas kleiner und es wird erst dann umgepumpt, wenn der Haupttank leer ist. Ansonsten ist die Sauerei vorprogrammiert, denn wer überwacht gerne seinen vom einen in den anderen Tank sabbernden Diesel ... in dieser Zeit kann man viel anderes tun ... und dabei vergessen daß man da noch was "auf dem Feuer" hat.

Baue z.B. das Steig- / Ansaugrohr im oberen Tank so, daß Du es herausziehen kannst, so kannst Du gezielt Teilmengen entnehmen.

Gruß Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
vario
abgefahren
Beiträge: 1337
Registriert: 2006-10-03 10:12:58
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von vario » 2007-08-15 21:46:56

Moin!

Ich pumpe auch vom Zusatztank elektrisch mit T-Stück über die Rücklaufleitung in den Originaltank. Zusätzlich habe ich die Be-/Entlüftungen der Tanks verbunden. Vergesse ich die Pumpe abzuschalten(schon passiert) - pumpt sie halt darüber im Kreis -> keine Sauerei.

Uli
Hotelbett? Nein danke!

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 5858
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

#6 Beitrag von Kami » 2007-08-15 21:48:09

gute idee - mal schauen was ich davon realisiere. Der "Reservetank" ist allerdings etwa 4x so gross wie der HAupttank.

Gruss

Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Antworten