Anfertigung Faltenbalg

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
mario1
Schlammschipper
Beiträge: 492
Registriert: 2011-09-06 11:39:02
Wohnort: 64732 Bad König

Anfertigung Faltenbalg

#1 Beitrag von mario1 » 2012-06-06 12:04:44

Hallo, bin am planen des Durchstiegs.

Habe nun ein Angebot vorliegen von ner Zeltbaufirma die den Faltenbalg ala Luigi aus LKW Plane anfertigen könnte, für schlappe 573,- zzgl.MwSt. :eek:

Hammer.

Jetzt hab ich mal hier die Suche bemüht und verschiedenes gefunden.
Mich würde mal interessieren wie diejenigen das gelöst haben die das mit der Teichfolie gelöst haben. Denn wenn ich nicht nur nen Schlauch will, muss ich die Folie ja Falten und das geht ja nur wenn ich das verkleben kann in den Ecken.
Wer hat denn da mal Bilder von gemacht?

Benutzeravatar
JRHeld
abgefahren
Beiträge: 2116
Registriert: 2006-10-08 13:58:22
Wohnort: meiner oder der vom Daimler?

Re: Anfertigung Faltenbalg

#2 Beitrag von JRHeld » 2012-06-06 15:37:23

Guute Frage...
ich hab von nem Segelmacher ein ähnlich unspannendes Angebot, sogar noch erheblich unspannender...
bisher mir mit Gewebefolie und Gaffa beholfen, was aber zum einen noch nicht ganz fertig geworden ist, und zum andern auch oben schon minimal undicht ist wenn sich wasser in ner falte sammelt...
Gruß
Jakob
Ich bin krank,
ich hab die Schrauberitis...
Endet mit 24 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen ;+)

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1490
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

Re: Anfertigung Faltenbalg

#3 Beitrag von AlfredG » 2012-06-06 16:49:46

Sag mal die Maße und wieviele Falten Du möchtest, ich werde mal Rechnen.
Gruß Alfred

http://www.raumausstattung-gronewold.de
170D11 ex RW2

Benutzeravatar
JRHeld
abgefahren
Beiträge: 2116
Registriert: 2006-10-08 13:58:22
Wohnort: meiner oder der vom Daimler?

Re: Anfertigung Faltenbalg

#4 Beitrag von JRHeld » 2012-06-06 18:08:04

Moin,
bei mir wärs so ungefähr folgender maßen
Ein Viereck von 130cm x 70cm umspannt von einer art Regenrinne die Oval um dieses Loch geht, in der dann mittels im rand vom faltenbalg laufenden gummizugs der Faltenbalg befestigt werden soll.
Nur eine Falte, Quasi ein großes U in dessen enden jeweils ein gummizug läuft. Ein paar "Abnäher" o.Ä. sind wohl von nöten um das um das oval rum zu bekommen.
Das U sollte so ca gute 20cm tief sein.

Anhand der hier geposteten Bilder kann man vielleicht etwas erahnen...

Gruß
Jakob
Ich bin krank,
ich hab die Schrauberitis...
Endet mit 24 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen ;+)

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1490
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

Re: Anfertigung Faltenbalg

#5 Beitrag von AlfredG » 2012-06-26 9:09:35

Hallo,
habe gesten mal einen Faltenbalg zur Probe geschnitten und genäht um das Material und die Arbeit zu
berechnen. Es ist nur ein Anfang und es muß noch eine Umrandung und Ringe für eine Gummiseilführung
angenäht werden, ein Rahmen gefertigt und Anschlußstück.
Wenn ich es heute noch schaffe gibt es noch ein Bild.
Die Größe und Lagen sind variabel.
Hier habe ich 10 cm Falten gemacht und kann diese 4 Lagen locker auf 40 cm ausziehen,
zur Seite im augezogenen Zustand 20-25 cm verschieben.
Wenn er 20 cm augezogen ist kann er 30-35 zur Seite gezogen werden.
Also noch nicht auf Schönheit achten.
Gruß Alfred
Dateianhänge
Faltenbalg 1.jpg
Faltenbalg 2.jpg
Faltenbalg 3.jpg
Faltenbalg 4.jpg
170D11 ex RW2

Benutzeravatar
magic
Überholer
Beiträge: 288
Registriert: 2006-10-03 17:01:57
Wohnort: Thüle
Kontaktdaten:

Re: Anfertigung Faltenbalg

#6 Beitrag von magic » 2012-06-26 9:15:06

das sieht doch schon mal super aus

evtl. die Falten nur auf 5cm und dafür 10 lagen.

Auf jeden Fall hast Du mein Interesse geweckt.
Schönen Gruß
Niko


Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1490
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

Re: Anfertigung Faltenbalg

#7 Beitrag von AlfredG » 2012-06-26 9:36:04

Habe ich auch schon gedacht, kleiner und feiner.
Was ich zu bedenken gebe ist, jede Lage ist Arbeitszeit und die LKW-Plane kostet nicht viel.
Also mehr Lagen, je mehr Kosten. Je größer die Falten, desto instabiler. Aber ich teste mal.
Für diesen Balg brauche ich ca 4 qm Planenmaterial und hat ein qm Gewicht von 680g.
Von den oben genannten Betrag sind wir aber weit entfernt.
Gruß Alfred
170D11 ex RW2

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20928
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Anfertigung Faltenbalg

#8 Beitrag von Ulf H » 2012-06-26 9:57:14

... die Auszugslänge ist so ziemlich egal, denn Aufbau und Fahrerhaus bewegen sich nur sehr wenig aufeinander zu oder voneinander weg ... wichtig ist die seitliche Verschiebbarkeit ... je nach Lage des Durchganges und der Aufbau- und Faherhauslagerung ist das ein Kombination aus Verschiebung und Verdrehung ... guckt Euch mal die Bilder vom Felix an, dann wisst ihr, was da an Bewegung zusammenkommen kann ... und dann ist auch klar, dass da ein Faltenbalg kaum mehr mitkommen kann ... somit würde ich (sofern ich keine andere Lösung z.B. Bürsten wähle) die Befestigung des Faltenbalges einseitig so konstruieren, dass dieser sich bei zu grosser Verwindung schadensfrei ablösen kann ... dann hat man zwar erstmal ein Loch, aber die Situation kommt selten vor und es ist hinterher ja auch schnell wieder "repariert" ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
magic
Überholer
Beiträge: 288
Registriert: 2006-10-03 17:01:57
Wohnort: Thüle
Kontaktdaten:

Re: Anfertigung Faltenbalg

#9 Beitrag von magic » 2012-06-26 10:31:35

die Auszugslänge ist so ziemlich egal, denn Aufbau und Fahrerhaus bewegen sich nur sehr wenig aufeinander zu oder voneinander weg
wie kommst Du darauf? Das hängt doch wohl vom jeweiligen Fahrzeugtyp ab. Bei mir sind es gut und gerne 10cm (der Abstand zwischen Koffer und Fahrerhaus beläuft sich auf knapp 20cm)
Schönen Gruß
Niko


Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6354
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Anfertigung Faltenbalg

#10 Beitrag von wayko » 2012-06-26 10:45:38

magic hat geschrieben:
die Auszugslänge ist so ziemlich egal, denn Aufbau und Fahrerhaus bewegen sich nur sehr wenig aufeinander zu oder voneinander weg
wie kommst Du darauf? Das hängt doch wohl vom jeweiligen Fahrzeugtyp ab. Bei mir sind es gut und gerne 10cm (der Abstand zwischen Koffer und Fahrerhaus beläuft sich auf knapp 20cm)
Blöde Frage, wie gibt es das denn, daß im (Gelände-)Fahrbetrieb der Abstand zwischen Fahrerhaus und Aufbau zwischen 10 und 30cm schwanken kann :eek: Rutscht da der Aufbau immer nach vorne und nach hinten? Irgendwie kann ich mir das nicht wirklich vorstellen...

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20928
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Anfertigung Faltenbalg

#11 Beitrag von Ulf H » 2012-06-26 10:53:35

... o.k. dann mögen es eben 10 cm im Längsrichtung sein ... kann ich mir aber nur bei einem sehr weiche aufgeghängten Fahrerhaus vorstellen ... und wieviel sinds seitlich ... Felix bringt da am oberen Eck schon mal einen Meter zusammen ... ALSO ist die Längebewegung gegenüber der Querbewegung KLEIN ... bei Strassenbetrieb treten sicher sehr viel geringere seitliche Bewegungen auf ... aber genau diese grossen, seitlichen Bewegungen sind es nun mal, die das Thema Faltenbalg die herausfordernd machen ... von mir aus darf auch weiterhin jeder Tips zum Thema Feltenbalg ignorieren und selbst das dann fällige Lehrgeld zahlen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Transporter
abgefahren
Beiträge: 3383
Registriert: 2007-07-06 22:45:26
Kontaktdaten:

Re: Anfertigung Faltenbalg

#12 Beitrag von Transporter » 2012-06-26 11:11:42

Es ging um 10cm und das ist IMHO überhaupt kein Problem. Selbst bei den bescheidenen Versuchen in Sandgruben gelingt das ohne Schwierigkeit. Es addieren sich einfach diverse Materialverwindungen, dazu kommt die dynamische Komponente.

Alleine wenn man sich nach solchen Fahrten unter den Autos umschaut, kann man erkennen wo sich z.B. ein mit wenig Druck gefahrener Reifen eines Verwundenen Fahrzeugs so alles rumtreibt; man achte auf die blankpolierten Stellen. Bei manchen LKWs verschieben sich im Gelände die Aggregate so, das die orginalen Steuergestänge nicht mehr richtig funktionieren.

Bei Fahrzeugen mit Dokas verwinden die Kabinen mit der VA die Koffer mit der HA auch da sind 5cm an in jede Richtung an der Durchstiegsoberkante gemessen sicher keine Seltenheit. Hauptsächlich natürlich links/rechts, aber es ist eben bei entsprechender "Gewalt" alles weich und hat Höhe, da ist m.E. 10cm an der einen Ecke gar kein Problem.

Grüße,

Transporter
Uebertragungswagen Filmarchiv:
http://www.youtube.de/user/uebertragungswagen

Benutzeravatar
mario1
Schlammschipper
Beiträge: 492
Registriert: 2011-09-06 11:39:02
Wohnort: 64732 Bad König

Re: Anfertigung Faltenbalg

#13 Beitrag von mario1 » 2012-06-26 11:16:36

Hi ich finds jedenfalls super das sich jemand die Arbeit macht und sowas versucht und dem Forum zur Verfügung stellt.
Klasse!!!!!!!!!!!!

Mein Interesse ist auf jeden Fall geweckt.

Und wer sowas nicht braucht brauchs halt nicht.
Gut das nicht jeder alles gleich hat.

Kommt wohl auch auf den Anwendungszweck an.

Ich melde mich auf jeden Fall bei dir.
Danke für die Mühe.

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6354
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Anfertigung Faltenbalg

#14 Beitrag von wayko » 2012-06-26 11:20:40

Ok, hab meinen Denkfehler. 10cm insgesamt, nicht 10cm jeweils nach vorne und nach hinten :blush:

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
Transporter
abgefahren
Beiträge: 3383
Registriert: 2007-07-06 22:45:26
Kontaktdaten:

Re: Anfertigung Faltenbalg

#15 Beitrag von Transporter » 2012-06-26 11:26:50

mario1 hat geschrieben:Hi ich finds jedenfalls super das sich jemand die Arbeit macht und sowas versucht und dem Forum zur Verfügung stellt. Klasse!!!!!!!!!!!!
Dem muss ich mich noch anschließen, danke Alfred.

Grüße,

Transporter
Uebertragungswagen Filmarchiv:
http://www.youtube.de/user/uebertragungswagen

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1490
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

Re: Anfertigung Faltenbalg

#16 Beitrag von AlfredG » 2012-06-26 11:34:26

Es ist auch egal ob nach oben oder unten, da ist immer genug Spielraum drin.
Wenn es sich zur Seite normal 30- 35 cm verwinden kann ist mit mehr Gewalt auch noch 5 -10 cm drin.
Eine Falte mehr oder größer die Falten desto mehr Verwindung.
Es gibt ja auch die Möglichkeit die Oberen Falten größer/tiefer zu machen, so hat man mehr Verwindugsfreiheit.
Gruß
170D11 ex RW2

Benutzeravatar
magic
Überholer
Beiträge: 288
Registriert: 2006-10-03 17:01:57
Wohnort: Thüle
Kontaktdaten:

Re: Anfertigung Faltenbalg

#17 Beitrag von magic » 2012-06-26 11:42:01

Alfred, ich melde mich in 1 - 2 wochen mal bei Dir wegen dem Faltenbalg
Schönen Gruß
Niko


Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Benutzeravatar
JRHeld
abgefahren
Beiträge: 2116
Registriert: 2006-10-08 13:58:22
Wohnort: meiner oder der vom Daimler?

Re: Anfertigung Faltenbalg

#18 Beitrag von JRHeld » 2012-06-26 14:47:51

Moin, wie gesagt, ich bräucht eigenldich nur eine Falte, und die eben groß genug
ist vielleicht auch noch einfacher auszuführen.
und mit dem gummi im Rand um die schiene, ist, wie Ulf schon erwähnte, ein zerstörungsfreies abreißen gewährleistet.
Ideengeber hierfür waren die Spritzdecken von Kajaks...
Also auch ich hätte unter umständen Interesse deine Dienste in anspruch zu nehmnen. Melde Dich doch mal mit nem Preis bei mir...
Gruß
Jakob
Ich bin krank,
ich hab die Schrauberitis...
Endet mit 24 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgängen ;+)

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1490
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

Re: Anfertigung Faltenbalg

#19 Beitrag von AlfredG » 2012-06-26 15:46:51

Hallo Jakob,
kannst Du mir eien Papierschablone von deinem Ausschintt schicken wenn der Preis in Ordnung ist?
Der Preis für eine Falte 20 cm mit Gummizug und Gummiseil wird 130 Euro sein.
Gruß Alfred
170D11 ex RW2

Antworten