Winter-Salz- und Rostschutz

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20838
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Winter-Salz- und Rostschutz

#1 Beitrag von Ulf H » 2011-11-08 12:14:21

... wie konserviere ich meine Kiste am einfachsten, dass er auch den Betrieb auf versalzten Strassen übersteht ... mit Altöl einlassen und einen staubigen Weg entlang fahren ist ja nimmer in ... was ist von Leinöl zu halten ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
VHIH
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2006-10-04 7:08:23
Wohnort: Moosburg

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#2 Beitrag von VHIH » 2011-11-08 13:18:55

Hallo,

unser KAT darf arbeiten, wird also auch im Winter genutzt.
Ich habe ihn mit Seilbahnseilfett mit Hilfe einer Druckluftbecherpistole kräftig eingesprüht.
Sieht zwar nicht besonders aus, nimmt teilweise einen gelblichen Farbton an, aber es wirkt seit zwei Wintern prima.
Nützlicher Nebeneffekt: Es bleibt auch kein Dreck und Schlamm mehr hängen, fällt spätestens im Stillstand nach ein paar Minuten einfach runter.

Kann auch bei den jetzigen Aussentemperaturen noch gemacht werden, das Fett muss aber erwärmt werden.
Der Belag wird aber den Winter über relativ "weich" bleiben, erst bei steigenden Temperaturen nächstes Jahr griffester werden.

Gruss
Volker

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20838
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#3 Beitrag von Ulf H » 2011-11-08 13:47:57

... und wieviel brauchts da für einen Laster ... also einen relativ kleinen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1316
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#4 Beitrag von RandyHandy » 2011-11-08 13:55:58

Hi Ulf,

5 Liter könnten so gerade reichen - vielleicht haste es bei mir in Saverne an den Blatt-Federn hinten gesehen, hab ich mal da ausprobiert (Mike Sanders)
vom Korro...depot

ist aber ne Riesensauerei - Boden auf jeden Fall mit Plane abdecken

:rock: :rock: :rock:
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!

Benutzeravatar
VHIH
infiziert
Beiträge: 69
Registriert: 2006-10-04 7:08:23
Wohnort: Moosburg

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#5 Beitrag von VHIH » 2011-11-08 14:20:04

Ich habe ca. 8 Liter gebraucht.
Das mit der Sauerei stimmt, Klamotten am besten hinterher entsorgen.

Ich habe dieses Öl genommen:
Elaskon SK-U fluid 10l
schmierstoffe@neukirch24.de

10 Liter haben damals € 56,- + Versand gekostet

WOODSMAN
süchtig
Beiträge: 668
Registriert: 2010-07-05 11:24:20
Wohnort: Telemark Norge.

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#6 Beitrag von WOODSMAN » 2011-11-08 19:53:52

I wish the councils would use sand and gravel instead of white salt which damages everything including trees.

Benutzeravatar
Bat22
Überholer
Beiträge: 213
Registriert: 2011-09-18 14:23:14
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#7 Beitrag von Bat22 » 2011-11-08 19:59:38

Tach

ich benutze Fluidfilm für den Unterboden und Mike Sanders für Hohlräume

Gibts auch im Korsionsschutzdepot

Bis dann
Bernd

Benutzeravatar
captain T
abgefahren
Beiträge: 1433
Registriert: 2006-10-03 10:20:57
Wohnort: St. Johann

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#8 Beitrag von captain T » 2011-11-08 23:54:23

ich machs anders rum Fluidfilm in die Hohlräume, das wäscht sich sonst schnell ab und bei meinem Dodge teste ich seit zwei Wintern Mike Sanders außen drauf gesprüht. Sanders kommt mir nicht in die Hohlräume, weil die sonst nicht mehr schweißbar sind ohne das Zeug mühseilig wieder zu entfernen. Mike Sanders brennt wunderbar :-) Den Fluidfilm kriegt man mit dem Dampfstrahler wieder weg.

viele Grüße

Captain T
Behandle die Menschen so wie du von ihnen behandelt werden willst (Die Bibel)

Benutzeravatar
Udo
abgefahren
Beiträge: 2424
Registriert: 2006-10-06 11:30:08
Wohnort: Wiesbaden

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#9 Beitrag von Udo » 2011-11-09 11:30:20

captain T hat geschrieben:Mike Sanders brennt wunderbar :-)
Ups :ninja:
Viele Grüße,
Udo
** Magirus 170D11FA **

Am Hausbau

crutchy the clown

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#10 Beitrag von crutchy the clown » 2011-11-09 14:15:58

I wish the councils would use sand and gravel instead of white salt which damages everything including trees.
Better the trees to die than humans. Your car will survive white salt but it does not survive thin ice on the road (neither would you).

Benutzeravatar
Archer
Schrauber
Beiträge: 325
Registriert: 2011-11-01 12:03:52
Wohnort: Bad Dürkheim
Kontaktdaten:

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#11 Beitrag von Archer » 2011-11-09 15:59:16

Hallo Ulf,
vor langer Zeit hatte ich mal einen Bäcker in der Kundschaft, der sich in unserer Werkstatt 2 mal im Jahr seinen Verkaufs-VW-Bus mit Leinöl einsprühen ließ. Der benutzte dieses Öl - glaube ich - normalerweise um seine Bäckerei-Maschinen zu reinigen. Dieser VW-Bus war dann später mein erstes eigenes Auto. Die Kiste war 14 Jahre alt und hatte absolut keinen Rost. Einzig das Getriebe hat halt mit der Zeit durch das Leinöl-Sand Gemisch eine verbackene Kugelform angenommen. Also mit Leinöl einzusprühen kann ich nur empfehlen - auch wenn es eine Mords-Sauerei ist.
Gruß
Armin
"When too perfect, lieber Gott böse."
Nam June Paik

Atmen alleine bedeutet noch nicht, daß man lebt, es zeigt nur, wer beerdigt werden darf und wer nicht...
Marlo Morgan "Traumfänger"

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20838
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#12 Beitrag von Ulf H » 2011-11-09 16:11:08

... alles recht und gut ... nur hab ich leider keinen Platz, an dem ich schnell mal eine "Riesensauerei" machen könnte ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6804
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#13 Beitrag von OliverM » 2011-11-09 16:30:22

Ulf H hat geschrieben:... alles recht und gut ... nur hab ich leider keinen Platz, an dem ich schnell mal eine "Riesensauerei" machen könnte ...

Gruss Ulf
Du wolltest doch immer schon mal Sandra besuchen . Dann komme hierhin und wir veranstalten die Sauerei hier.

Grüße

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

WOODSMAN
süchtig
Beiträge: 668
Registriert: 2010-07-05 11:24:20
Wohnort: Telemark Norge.

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#14 Beitrag von WOODSMAN » 2011-11-09 19:19:45

crutchy the clown hat geschrieben:
I wish the councils would use sand and gravel instead of white salt which damages everything including trees.
Better the trees to die than humans. Your car will survive white salt but it does not survive thin ice on the road (neither would you).

Salt does severe damage to brake pipes and wheel bearings and chassis which causes numerous accidents unlike sand and gravel which gives good safe traction. Good snow tyres and spikes if needed work much better because the white salt melts the ice which runs into patches and freezes again becoming dangerous. People think the road is good because black tarmac and drive fast.

When salt is below certain temps levels it does not work as shown all over the EU last season. :mellow:

Without trees we have no oxygen and no firewood to keep warm with. :D

johndeer
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2011-02-23 12:37:52

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#15 Beitrag von johndeer » 2011-11-10 0:12:15

Hab auch die besten Erfahrungen mit Mike Sanders für die " Außenflächen" und Fluid Film für die Hohlräume gemacht.
Den KAt freuts :joke:
MB 250 G Wolf
div. Jonnis

Benutzeravatar
Rudi
Kampfschrauber
Beiträge: 501
Registriert: 2006-10-04 7:46:02
Wohnort: KA in BW
Kontaktdaten:

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#16 Beitrag von Rudi » 2011-11-10 10:08:26

Hallo zusammen,

Sanders kann auch (in erhitztem Zustand) an zugänglichen Stellen sehr gut mit einem Tapezierpinsel aufgetragen werden.
Habe ich in den Radläufen so gemacht. Es hält somit auch im Spritzbereich schon den 2-ten WInter.
Hohlräume auch mit Fluid.

@Ulf: Wenn du auf die Schnelle vor dem WINter noch was Gutes tuen möchtest kauf Dir 4-5kg Fliud Film und bring das auf. Meine Meinung.

Grüße
Rudi
T4 Seikel Syncro
weils soo schön war, auch 2015 Kreta!!!

Benutzeravatar
Idna
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2011-03-26 18:48:01
Wohnort: Elchesheim-Illingen
Kontaktdaten:

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#17 Beitrag von Idna » 2011-11-10 18:31:47

HAllo zusammen,
wo bekomme ich den das Fluid her? Gibts da hier im Raum KA irgendeinen Geheimtipp??#
Gruß
Zeit ist das, was man an der Uhr abliest.
Albert Einstein

WOODSMAN
süchtig
Beiträge: 668
Registriert: 2010-07-05 11:24:20
Wohnort: Telemark Norge.

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#18 Beitrag von WOODSMAN » 2011-11-10 20:22:15


Benutzeravatar
Mac Gyver
Schrauber
Beiträge: 303
Registriert: 2007-01-20 14:00:23
Wohnort: Berlin

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#19 Beitrag von Mac Gyver » 2011-11-10 21:52:49

Moin,

ich behandel seit einigen Jahren alle meine Fahrzeuge mit Fluid Film für Hohlräume und alles andere, in den Spritzbereichen kommt dann noch Perma Film drauf. Fluid Film sollte man dann alle 3-4 Jahre auffrischen.
Seit den letzten 5 Jahren hatte ich nie wieder Rostprobleme, trotz hartem Wintereinsatz.

Mit dem richtigen Werkzeug macht das auch keine Sauerei, man muss eben einmal in eine ordentliche Druckbecherpistole investieren.

Grüße Jakob
Mein Zuhause ist die Welt....

Benutzeravatar
makabrios
Forumsgeist
Beiträge: 7498
Registriert: 2006-11-24 20:00:35

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#20 Beitrag von makabrios » 2011-11-11 15:57:20

WOODSMAN hat geschrieben: Without trees we have no oxygen and no firewood to keep warm with. :D
...neither supply for woodsmen :cold:

Please don´t tell me now that you usually work with chipboard :motz:

regards
MAK
Einen Raum als Beziehung zu verstehen ist wie Chili essen. Durch Chili wird die innere Form des Mundes spürbar. (Ernesto Neto)

Pinzlinger
süchtig
Beiträge: 642
Registriert: 2007-09-18 20:57:37
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#21 Beitrag von Pinzlinger » 2011-11-11 17:46:15

Archer hat geschrieben: Leinöl einsprühen
Hallo,

ihr wisst hoffentlich dass sich fein zerstäubtes Leinöl an der Luft selbsständig entzündet bei Zimmertemperatur? Auch ein getränkter Lappen hat aus mancher Schreinerei über Nacht einen Holzofen gemacht...

Nur so zur Info...

Grüsse

Stefan


P.S::Könnte man dann Leinöl als kaltstarthilfe statt äther verwenden!?
"Lass doch den Zufall einen Fehler machen, dann kommt alles wieder ins Lot"

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20838
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#22 Beitrag von Ulf H » 2011-11-11 18:01:41

... dass sich fein zerstäubtes Leinöl selbst entzünden soll, ist mir neu ... das mit den Lappen ist altbekannt ... daher Lappen nach Gebrauch gleich abfackeln, dann machen die keinen Blödsinn mehr ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Veit M
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4389
Registriert: 2008-03-30 19:32:24
Wohnort: 82008 Unterhaching

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#23 Beitrag von Veit M » 2011-11-12 17:38:22

Früher wurde viel mit Leinöl Firniß eingestrichen, vieles steht heute noch. Ich denke das sollte kein Problem sein. Ob sprühen oder streichen besser ist hängt sicher auch von den Gegebenheiten ab. Ein paar dünne Aufträge sind sicher auch besser als einmal dick. Wie üblich eben. ;)

Das mit den Lappen kenne ich, zum Glück aber nur als möglich, noch nie selber erlebt (hängt sicher auch vom Lappen und der Menge Leinöl da drinnen ab).

Als Startpilot ist es sicher nicht besonders geeignet aber man kann damit schön den Motor einsauen.
Am Motor würde ich nie was nehmen wollen was verharzen kann oder bei Zersetzung Säure absondert.
Leinöl härtet ja irgendwann aus, sicher nicht gut für Kolbenringe etc. :ninja:

Übrigens scheint Owatrol sehr ähnlich (identisch?) mit Leinöl Firniß zu sein. Ein Bekannter hat mal am Owatrol gerochen und seine erste Bemerkung war Firniß.

Ach ja, an manchen Stellen ist es auch sinnvoll ein paar zusätzliche Spritzlappen etc. anzubringen damit der Dreck nicht überall hingeschleudert wird. Manchmal lassen sich da Fußmatten ganz gut für benutzen.

Ciao

Veit

Benutzeravatar
Der Bootsbauer
süchtig
Beiträge: 898
Registriert: 2009-03-28 14:41:47
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#24 Beitrag von Der Bootsbauer » 2011-11-12 17:52:42

Fein zerstäubtes Leinöl entzündet sich nicht!
Leinöl getränkte Lappen entzünden sich, weil bei der Oxydation Wärme frei wird, die u.U. nicht abgeführt werden kann.
Wenn der Lappen aufgehängt wird, passiert nix, nur wenn man ihn zusammengeknüllt liegen lässt, kann er hochgehen. Ich hab es aber bisher nur mit einem Schwamm geschafft.
"Wer alle Beiträge liest, der verschafft sich einen unfairen Vorteil!" (tauchteddy)

WOODSMAN
süchtig
Beiträge: 668
Registriert: 2010-07-05 11:24:20
Wohnort: Telemark Norge.

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#25 Beitrag von WOODSMAN » 2011-11-13 15:14:59

makabrios hat geschrieben:
WOODSMAN hat geschrieben: Without trees we have no oxygen and no firewood to keep warm with. :D
...neither supply for woodsmen :cold:

Please don´t tell me now that you usually work with chipboard :motz:

regards
MAK

Trees from sustainable thinnings to make firewood. :D Hardwood trees grow back from the stump and at a good rate due to the root system.

Much chipboard in the UK now produced from waste kitchens and pallets but not abroad.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20838
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#26 Beitrag von Ulf H » 2011-11-14 10:51:34

... na dann bekommt mal bei den jetzigen Aussentemperaturen das gute Leinöl zerstäubt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
aMANar
Schlammschipper
Beiträge: 453
Registriert: 2007-12-30 22:58:30
Wohnort: Hamburg- Tatenberg

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#27 Beitrag von aMANar » 2011-11-15 20:24:31

Meine Entscheidung:
Mike Sanders in die Hohlräume
(Brennt beim Schweißen? Macht nix! Nach einer MS- Behandlung brauchst Du nicht mehr schweißen!)

Und den Unterboden einschließlich aller beweglichen Teile (Kardanwellen, Lenkstangen, Schubstangen, Stabis und wasweißichnochalles) mit Owatrol.
Owatrol in eine leere Sidolin- Fensterputz- Flasche, unterm Auto durchkriechen und alles großzügig abduschen. Mache ich zweimal im Jahr.
Sogar der sensible LADA NIVA ist damit bis heute rostfrei, und dem wird im Winter wirklich nichts geschenkt.

Habt Ihr eigentlich auch den Eindruck, daß die heute verwendeten Feuchtsalze noch viel aggressiver sind als das köringe Salz der früheren Jahre?

STREUSALZVERBOT SOFORT!

Gute Autos fahren, gute Reifen drauf, vorsichtig fahren und Thema durch.
Rutschfreie Grüße Heino
Schipper Heino, Schiffsschraubendreher



Reise vor dem Sterben,
sonst reisen Deine Erben.



VW- MAN G90 FAE-IG unter http://www.man-4x4.de

Benutzeravatar
moetheone
abgefahren
Beiträge: 1390
Registriert: 2009-05-14 0:04:22
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#28 Beitrag von moetheone » 2011-11-16 2:02:53

Spricht etwas dagegen, Owatrol im Wasserbad vorsichtig zu erwärmen für bessere Verarbeitbarkeit bei den derzeitigen Temperaturen draussen?
Ford Ranger 2AW ´09 3.0l 4x4 Pickup mit X-Vision-X Alu-Absetzkabine
(ehemals Steyr 680M mit LAKII)
__Sendet mir bitte keine PM, sondern benutzt den E-Mail-Button__

Benutzeravatar
makabrios
Forumsgeist
Beiträge: 7498
Registriert: 2006-11-24 20:00:35

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#29 Beitrag von makabrios » 2011-11-16 13:27:06

aMANar hat geschrieben:
Habt Ihr eigentlich auch den Eindruck, daß die heute verwendeten Feuchtsalze noch viel aggressiver sind als das köringe Salz der früheren Jahre?
Hallo,
das gewöhnliche Streusals ist Natriumchlorid.
Die feuchte Variante ist oft Kaliumchlorid ( wirkt bei noch tieferen Temperaturen)

Gruß
MAK
Einen Raum als Beziehung zu verstehen ist wie Chili essen. Durch Chili wird die innere Form des Mundes spürbar. (Ernesto Neto)

Benutzeravatar
AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5744
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf
Kontaktdaten:

Re: Winter-Salz- und Rostschutz

#30 Beitrag von AL28 » 2011-11-16 22:04:03

Hallo
Bei uns wird bei tiefen Temperaturen keine Sole mehr gestreut .
Habe heute nämlich meine Anweisung an meinen Raumfahrzeug bekommen .
Und wir streuen schon in der Nacht .
Schon seid tagen , wo reif liegt .
Gruß
Oli

Antworten