Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Der Initiator
süchtig
Beiträge: 665
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#1 Beitrag von Der Initiator » 2021-01-22 12:47:25

Ich muss an einer schlecht zugänglichen Stelle vier waagerecht liegende Grundlöcher entfetten. Ich wollte Bremsenreiniger reinsprühen, kurz einwirken lassen und dann mit Druckluft ausblasen. Nun scheint Bremsenreiniger schwerer als Luft zu sein, damit ist er für mich unbrauchbar. Wie würdet ihr vorgehen? Reicht es, heißes Spüliwasser mit einem Pumpsprüher reinzuspritzen, einwirken zu lassen und auszublasen?

Ich will die Schrauben mit Gewindesicherung einkleben, dafür soll das Gewinde fettfrei sein. Mich nervt, dass die Schrauben sich immer wieder losrütteln.
Zuletzt geändert von Der Initiator am 2021-01-22 12:52:29, insgesamt 1-mal geändert.
Etwas alleine zu machen, ist immer auch eine Abkehr. Man wendet sich ab von allen anderen – Zurückbleibenden, geliebten Menschen oder auch solchen, die es nicht verstehen, und von den Regeln der Gemeinschaft. Das ist riskant. Und eigentlich gibt es nur eine Sache, die einen solchen Akt rechtfertigt: Erfolg. (Tagesspiegel v. 28.1.2021)

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1584
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau

Re: Womit Sachlöcher (Grundlöcher) entfetten?

#2 Beitrag von Weickenm » 2021-01-22 12:50:13

Mein,

Ich würde Nitroverdünnung (die gute ausm Lackierfachhandel) in das Loch jagen und mit Wattestäbchen den Rest machen.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks
Sexismus is' für'n Arsch

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)
Um zwischen den Zeilen zu lesen sind meine Augen zu schwach :angel:

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 665
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#3 Beitrag von Der Initiator » 2021-01-22 12:54:14

Wattestäbchen geht nicht, es ist schon schwierig, 30mm lange Schrauben da einzusetzen. Nitro mit Pumpsprüher? Könnte gehen.
Etwas alleine zu machen, ist immer auch eine Abkehr. Man wendet sich ab von allen anderen – Zurückbleibenden, geliebten Menschen oder auch solchen, die es nicht verstehen, und von den Regeln der Gemeinschaft. Das ist riskant. Und eigentlich gibt es nur eine Sache, die einen solchen Akt rechtfertigt: Erfolg. (Tagesspiegel v. 28.1.2021)

KlausU
süchtig
Beiträge: 742
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#4 Beitrag von KlausU » 2021-01-22 13:02:55

Alternativ Brennspiritus? Besser noch hochreinen Alkohol.
Und den Bilgenlüfter länger laufen lassen.
Viele Grüße
Klaus

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 665
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#5 Beitrag von Der Initiator » 2021-01-22 13:11:49

Ich habe keinen Lüfter :-)
Etwas alleine zu machen, ist immer auch eine Abkehr. Man wendet sich ab von allen anderen – Zurückbleibenden, geliebten Menschen oder auch solchen, die es nicht verstehen, und von den Regeln der Gemeinschaft. Das ist riskant. Und eigentlich gibt es nur eine Sache, die einen solchen Akt rechtfertigt: Erfolg. (Tagesspiegel v. 28.1.2021)

KlausU
süchtig
Beiträge: 742
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#6 Beitrag von KlausU » 2021-01-22 13:19:11

Dann mit einem Gebläse ordentlich für Luftaustausch sorgen. Notfalls tut es auch ein Laubbläser.
Viele Grüße
Klaus

visual
süchtig
Beiträge: 903
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#7 Beitrag von visual » 2021-01-22 13:24:06

WD-40

Den groben Rotz mit WD40 Lösen und ausspülen, danach mit Verdünnung oder Silikonentferner hinterher, ausblasen und fertig :angel:

jenachdem wie groß die Löcher sind, kann man auch wunderbar mit der Zahnbürste hinterher.

visual
süchtig
Beiträge: 903
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#8 Beitrag von visual » 2021-01-22 13:25:08

KlausU hat geschrieben:
2021-01-22 13:19:11
Dann mit einem Gebläse ordentlich für Luftaustausch sorgen. Notfalls tut es auch ein Laubbläser.
aber dann bitte von oben reinpusten :D in ein potentiell Zündfähiges stellen und nen Elektromotor anwerfen könnte sonst nach hinten (oder oben oder eher in alle richtungen in dem Falle) losgehen :joke:

Benutzeravatar
DaPo
abgefahren
Beiträge: 1141
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#9 Beitrag von DaPo » 2021-01-22 13:32:17

Hallo,

Fett löst sich recht gut mit dünnflüssigen Ölen, also z.B. Rostlöser, oder auch Diesel. Hat den Vorteil, daß das nicht so flüchtig ist wie Bremsenreiniger, also die lösende Wirkung etwas länger anhält.

An schwer zugänglichen Stellen würde ich eine wechselnde Behandlung vorschlagen: Öl 1min einwirken lassen, mit Bremsenreiniger ausspülen. Dann wieder Öl u.s.w.
An der Farbe der Brühe, die dann raus kommt, kann man gut erkennen, ob noch Dreck drin ist oder nicht.

Ich würde als Sicherungsmittel mal flüssige Hydraulikdichtung empfehlen, da darf das Gewinde zwar auch nicht komplett versifft sein, aber leichte Verschmutzungen verzeiht das Zeug meistens.
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
HildeEVO
abgefahren
Beiträge: 3037
Registriert: 2006-10-03 10:32:06
Kontaktdaten:

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#10 Beitrag von HildeEVO » 2021-01-22 13:39:52

Man kann auch aus allem eine Wissenschaft machen!

Baust Du eine Rakete? Oder sind die Sacklöcher in irgendeiner Art sicherheitsrelevant?

Wenn Nein, dann sprüh Btemsenreiniger rein und blas das mit Pressluft aus!

Schrauben die Schrauben mit Loctite Hochfest rein, Dubwiest bei einem evtl. Abmontieren hoffen du hättest nur normales Lotuseffekt verwendet!

Viel Erfolg!

Chris
Die echten Abenteuer sind nicht im Kopf, sie sind da draußen!

Ve-ge'ta-ri-er <[ve-] m.; s-, -> Bed. i.d. Sprache der Indianer, schlechter Jäger

KlausU
süchtig
Beiträge: 742
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#11 Beitrag von KlausU » 2021-01-22 13:44:38

Keine Rakete, ein Schiff.
Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6632
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#12 Beitrag von LutzB » 2021-01-22 16:37:43

Vier, in Worten VIER Sacklöcher spülen - was haben die denn für einen Durchmesser und für eine Tiefe, dass Du Dir Gedanken um ein zündfähiges Gemisch machen musst?

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1635
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#13 Beitrag von AlfredG » 2021-01-22 16:44:35

Bei 30 mm Länge kann es nicht gewaltig sein.
Wie wärs mit nem Sicherungsblech, da geht nie wieder was lose.
170D11 ex RW2

KlausU
süchtig
Beiträge: 742
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#14 Beitrag von KlausU » 2021-01-22 16:53:49

LutzB hat geschrieben:
2021-01-22 16:37:43
Vier, in Worten VIER Sacklöcher spülen - was haben die denn für einen Durchmesser und für eine Tiefe, dass Du Dir Gedanken um ein zündfähiges Gemisch machen musst?

Lutz
Nicht die Löcher machen die Sorgen sondern der Maschinenraum.
Eine halbe Dose Bremsenreiniger im Boot verdampft ergibt ordentlich was zu knallen. :eek:
Viele Grüße
Klaus

hugepanic
süchtig
Beiträge: 689
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#15 Beitrag von hugepanic » 2021-01-22 17:24:44

Einfach ein Pinselchen und 20ml kaltreiniger

Dann hast du garnicht erst soviel brennbare Material, und auch keinen druckbehälter.

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6632
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#16 Beitrag von LutzB » 2021-01-22 17:27:22

KlausU hat geschrieben:
2021-01-22 16:53:49
Nicht die Löcher machen die Sorgen sondern der Maschinenraum.
Eine halbe Dose Bremsenreiniger im Boot verdampft ergibt ordentlich was zu knallen. :eek:
Ich hab' das schon verstanden! Nur frag' ich mich, warum man für 4 Sacklöcher eine halbe Dose Bremsenreiniger braucht?? Daher würden mich Tiefe und Durchmesser interessieren.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 665
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#17 Beitrag von Der Initiator » 2021-01-22 18:14:04

Wahrscheinlich hast du Recht und ich bin viel zu vorsichtig. Wenn du dich irrst, bin ich aber im Arsch. Da bin ich lieber zu vorsichtig :D Es sind ca. 28 mm tiefe M10 Gewinde, ich habe mal zwei der vier Schrauben markiert. Theoretisch kann man die fragliche Platte ausbauen. Nur müsste dazu das Bötchen aus dem Wasser...
Ich überlege gerade, ob ich vielleicht einfach die Maschine laufen lasse, wenn ich da mit Bremsenreiniger hantiere. Dann atmet die das, was ich mit der Druckluft rausblase und fein verteile, gleich weg. Und ich habe es warm beim Arbeiten :lol:

Sackloch.jpg
Etwas alleine zu machen, ist immer auch eine Abkehr. Man wendet sich ab von allen anderen – Zurückbleibenden, geliebten Menschen oder auch solchen, die es nicht verstehen, und von den Regeln der Gemeinschaft. Das ist riskant. Und eigentlich gibt es nur eine Sache, die einen solchen Akt rechtfertigt: Erfolg. (Tagesspiegel v. 28.1.2021)

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 665
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#18 Beitrag von Der Initiator » 2021-01-22 18:22:38

Ich könnte mal schauen, ob ich Bremsenreiniger mit einem kleinen Sprühnippel bekomme. Ich hatte sowas mal, da konnte ich einen dünnen Schlauch aufstecken und damit käme ich direkt ins Loch. Das würde die eingesetzte Menge deutlich reduzieren.
Etwas alleine zu machen, ist immer auch eine Abkehr. Man wendet sich ab von allen anderen – Zurückbleibenden, geliebten Menschen oder auch solchen, die es nicht verstehen, und von den Regeln der Gemeinschaft. Das ist riskant. Und eigentlich gibt es nur eine Sache, die einen solchen Akt rechtfertigt: Erfolg. (Tagesspiegel v. 28.1.2021)

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1635
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#19 Beitrag von AlfredG » 2021-01-22 18:29:41

Heißluftfön und trocken brennen, Wenn Du da mit nem leicht gebogenen Aufsatz Hitze drauf giebst dann verdunstet das Öl.
Schraubenfest und Sicherungsblech, da brauchste nie wieder ran.
170D11 ex RW2

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6632
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#20 Beitrag von LutzB » 2021-01-22 18:41:16

Da kommt Mann doch gut ran. Mit Sicherungsblechen haste dann sogar doppelte Sicherheit.
https://www.ebay.de/itm/Sicherungsblech ... 890.l49292

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6632
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#21 Beitrag von LutzB » 2021-01-22 18:46:12

Doppelt.......
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 6132
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#22 Beitrag von Kami » 2021-01-22 18:48:31

Es gibt mittlerweile auch so doofen Bremsenreiniger den man nicht mehr zum Grill anzünden nehmen kann, weil brennt nicht mehr...
Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 665
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#23 Beitrag von Der Initiator » 2021-01-22 18:52:29

LutzB hat geschrieben:
2021-01-22 18:41:16
Da kommt Mann doch gut ran.
Ich liebe deinen Humor. Sicherungsbleche ... Ja, das wäre eine Idee. Das Lustige ist - genau die hatte ich schon gefunden. Aber nicht verstanden. Jetzt doch.

@AlfredG
Das ist eine gute Idee! Ich kann den Schweißaufsatz nehmen, der könnte passen. Danke
Etwas alleine zu machen, ist immer auch eine Abkehr. Man wendet sich ab von allen anderen – Zurückbleibenden, geliebten Menschen oder auch solchen, die es nicht verstehen, und von den Regeln der Gemeinschaft. Das ist riskant. Und eigentlich gibt es nur eine Sache, die einen solchen Akt rechtfertigt: Erfolg. (Tagesspiegel v. 28.1.2021)

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2732
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#24 Beitrag von ingolf » 2021-01-22 19:58:11

Brensenreiniger ist einfach und sicher in der Wirkung. Die kleine Menge würde ich gleich nach dem Einbringen abfackeln. Spritzer rein, Dose zur Seite und anzünden.
Ein Versuch dazu auf der Spundwand wird zeigen wie gefährlich das ist.
Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Nils_90
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2018-08-15 16:37:19

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#25 Beitrag von Nils_90 » 2021-01-22 21:04:21

Ich würde einfach Nord Lock Scheiben nehmen und fertig die halten Super und die Diskussion ist erledigt :angel:
MfG
Nils

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8634
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#26 Beitrag von OliverM » 2021-01-22 22:09:06

Kaltreiniger, Backofenspray , Felgenreiniger o.Ä. und anschließend mit Druckluft ausblasen , brennt nicht, ist nicht flüchtig und löst Fett komplett und gut ist . Selbst Pril wird funktionieren .
Anschließend mit Sicherungsblech/Draht oder Nordlock-Scheiben sichern .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

Benutzeravatar
RalfPetersen
Schlammschipper
Beiträge: 464
Registriert: 2017-07-02 12:59:21
Wohnort: Spenge

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#27 Beitrag von RalfPetersen » 2021-01-22 23:59:29

Hallo,

wenn du bedenkenhast,das die Bude in die LUft geht,einfach den Flansch auf beiden Seiten lösen und ausserhalb des Bootes reinigen.

Gruß Ralf

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 7308
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#28 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2021-01-23 11:04:08

Hallo,

dumme Frage: Kann man da nicht irgendwie mit einem Ventilator für ausreichenden Luftaustausch sorgen?

Grüße
Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ: https://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Andere Leute nehmen ein Sabatical, ich nehme gerade eher ein Workoholical.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 665
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#29 Beitrag von Der Initiator » 2021-01-23 14:19:25

RalfPetersen hat geschrieben:
2021-01-22 23:59:29
Hallo,

wenn du bedenkenhast,das die Bude in die LUft geht,einfach den Flansch auf beiden Seiten lösen und ausserhalb des Bootes reinigen.

Gruß Ralf
Dummerweise muss dazu, wie geschrieben, das Boot aus dem Wasser.. Glaub' mir, die einfachen Lösungen wie gesundbeten etc. habe ich schon alle durch und verworfen.
Etwas alleine zu machen, ist immer auch eine Abkehr. Man wendet sich ab von allen anderen – Zurückbleibenden, geliebten Menschen oder auch solchen, die es nicht verstehen, und von den Regeln der Gemeinschaft. Das ist riskant. Und eigentlich gibt es nur eine Sache, die einen solchen Akt rechtfertigt: Erfolg. (Tagesspiegel v. 28.1.2021)

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3988
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

Re: Womit Sacklöcher (Grundlöcher) entfetten?

#30 Beitrag von Ingenieur » 2021-01-23 17:07:15

Hallo,
OliverM hat geschrieben:
2021-01-22 22:09:06

Anschließend mit ... Nordlock-Scheiben sichern .

Gruß

Oliver
Das war doch ein sehr vernünftiger Vorschlag.

Genau für diesen Zweck hat der Liebe Gott die Nordlock-Zahnscheiben erfunden.

Wenn die Nordlock-Zahnscheiben an Hydraulikhämmern die Schrauben festhalten,
sollte es doch auch an einer Antriebswelle allemal jobben.

Zur Montage braucht das Boot nicht aus dem Wasser.


...
Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

Antworten