Technisches Datenblatt MB917 AF

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
worldtour 2028
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2020-09-27 17:33:02

Technisches Datenblatt MB917 AF

#1 Beitrag von worldtour 2028 » 2020-10-13 20:10:41

Hallo zusammen,
Ich bin ganz neu im Forum und am Anfang eines ExMo Projekt mit einem MB917 AF.
Ich habe ein Fahrzeug MB917 AF besichtigt mit der Fahrgestellnummer ; WDB 676 182 1K0 638 30

Da ich kein Zugriff zur Mercedes Datenbank habe , möchte ich Fragen kann mir jemand aus dem Forum ein Datenblatt senden ?
Sieht man darauf auch welcher Motor eingebaut ist ?

Danke schon mal für Eure Hilfe. :D
Ich helfe Euch gerne bei elektrotechnischen Fragen, da ich indiesem Fachbereich arbeite.

Liebe Grüsse
Andy

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12863
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Technisches Datenblatt MB917 AF

#2 Beitrag von Pirx » 2020-10-13 20:17:59

Hallo Andy!

Ja, auf der Datenkarte sieht man, welcher Motor eingebaut ist.
Aber was, außer einem OM366A, sollte in einem originalen 917AF eingebaut sein?

Oder verstehe ich den Hintergrund Deiner Frage nicht?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

worldtour 2028
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2020-09-27 17:33:02

Re: Technisches Datenblatt MB917 AF

#3 Beitrag von worldtour 2028 » 2020-10-13 20:22:56

Hallo Pirx,
Danke für die superschnelle Antwort,
Ich dachte eventuell ist ein OM366 LA verbaut da 1.Inbetriebsetzung vom 19.01.1995
Siehst Du auch welche ÜBERSETZUNG er hat ?
Er hat einen Schalthebel mit 6 Gängen

Gruss
Andy

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6957
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Technisches Datenblatt MB917 AF

#4 Beitrag von lura » 2020-10-13 20:47:41

Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Maximilian714d
LKW-Fotografierer
Beiträge: 116
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: Technisches Datenblatt MB917 AF

#5 Beitrag von Maximilian714d » 2020-10-13 21:18:42

http://mb-teilekatalog.info/view_Dataca ... 1K0+638+30

Hier kann man auch von selber die Datenkarte sehen...
Die Gesamtübersetzung berechnen geht leider nicht, weil im Teilekatalog die Übersetzungen von Getriebe und Achsen nicht drin stehen, die musst du separat rausfinden (aus einem WHB oder aus einem EPC Zugang).

Viel Erfolg beim Kauf,

Max

Benutzeravatar
autotir
infiziert
Beiträge: 70
Registriert: 2020-05-17 15:24:10
Wohnort: Breslau(PL)/Charkiw(UA)

Re: Technisches Datenblatt MB917 AF

#6 Beitrag von autotir » 2020-10-13 23:08:16

worldtour 2028 hat geschrieben:
2020-10-13 20:10:41
Hallo zusammen,
Ich bin ganz neu im Forum und am Anfang eines ExMo Projekt mit einem MB917 AF.
Ich habe ein Fahrzeug MB917 AF besichtigt mit der Fahrgestellnummer ; WDB 676 182 1K0 638 30

Da ich kein Zugriff zur Mercedes Datenbank habe , möchte ich Fragen kann mir jemand aus dem Forum ein Datenblatt senden ?
Sieht man darauf auch welcher Motor eingebaut ist ?

Danke schon mal für Eure Hilfe. :D
Ich helfe Euch gerne bei elektrotechnischen Fragen, da ich indiesem Fachbereich arbeite.

Liebe Grüsse
Andy
Hallo Andy,

Volldatenkarte kannst Du im PN zu sehen.

VG Eugene.
Ich verstehe Deutsch etwas, aber ich werde versuchen zu antworten mit Google Wörterbuch.

worldtour 2028
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2020-09-27 17:33:02

Re: Technisches Datenblatt MB917 AF

#7 Beitrag von worldtour 2028 » 2020-10-14 3:07:23

Hallo Eugen,
Vielen Dank , Du hast mir schon sehr geholfen
Liebe Grüsse
Andy

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12863
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Technisches Datenblatt MB917 AF

#8 Beitrag von Pirx » 2020-10-14 8:08:14

Hallo Andy,

die verbauten Aggregate sind:
• Motor: 35694110338634 (28M) OM 366 A
• Mechanisches Getriebe: 71502110036156 (04A) G 3/55-6/8,5 SERIE
• Verteilergetriebe: 75051710069094 (25B) VG 500-3 W/1,64 => permanenter Allradantrieb mit Sperre
• Vorderachse: 731341F025926 (24B) AL 3/8 D-4,7 => Übersetzung 43:10
• Hinterachse: 744950P230954 (17Y) HL 4/30 DS-6,4 => Übersetzung 43:10, Sperre
• Aufbau: 67585015088334 (55R) 675
• Lenkung: 76586514109126 (22T) LS 6 SERIE

Fahrzeug wurde in der Schweiz umgebaut, nicht alle Umbauten sind dokumentiert!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

worldtour 2028
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2020-09-27 17:33:02

Re: Technisches Datenblatt MB917 AF

#9 Beitrag von worldtour 2028 » 2020-10-14 21:09:58

Hallo zusammen,
Danke vielmal für Eure Hilfe und Zustellung vom Datenblatt.
Mit der Berechnung vom Getriebe / Übersetzung bin ich überfordert.
Wer hat das im Griff ?
Was für eine Geschwindigkeit erreiche ich mit diesem Fahrzeug bei RPM 2600 und
Reifen 385/65 R22,5 = ?
Reifen 365/80 R20 = ?

Gruss Andy

worldtour 2028
neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 2020-09-27 17:33:02

Re: Technisches Datenblatt MB917 AF

#10 Beitrag von worldtour 2028 » 2020-10-14 21:11:35

Ergänzung im 6. Gang

Benutzeravatar
Maximilian714d
LKW-Fotografierer
Beiträge: 116
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: Technisches Datenblatt MB917 AF

#11 Beitrag von Maximilian714d » 2020-10-15 10:45:13

worldtour 2028 hat geschrieben:
2020-10-14 21:09:58
Hallo zusammen,
Danke vielmal für Eure Hilfe und Zustellung vom Datenblatt.
Mit der Berechnung vom Getriebe / Übersetzung bin ich überfordert.
Wer hat das im Griff ?
Was für eine Geschwindigkeit erreiche ich mit diesem Fahrzeug bei RPM 2600 und
Reifen 385/65 R22,5 = ?
Reifen 365/80 R20 = ?

Gruss Andy
Hallo Andy,

Ja, es ist möglich anhand der Motordrehzahl, der Gesamtübersetzung und des Radumfanges die max Endgeschwindigkeit zu berechnen.
Natürlich sind es nur theoretische Werte die der Wirklichkeit nicht exakt entsprechen: wegen den Kraftverlusten die in dieser Formel nicht mitberechnet werden (Reibung der Reifen, Luftwiederstand, interner Wiederstand der beweglichen Teile, usw.).

Du benötigst:
Iges = Gesamtübersetzung: produkt der einzelnen Übersetzungen von Getriebe (6. gang Ig=1?), Verteilergetriebe (Schnellgang Iv=1?) und Achsen (Ia= 43 /10 = 4,3) als Iges = Ig x Iv x Ia
Rdyn = Dynamischer Rad-halbdurchmesser (Gegoogelt aus https://www.dunlop.eu/dunlop_dede/Image ... 3-2013.pdf MPT Reifen 365/80 R20 = 514mm / Auflieger und Anhängerreifen 385/65 R 22.5 = 517mm), kann durch Abrollumfang ermittelt werden
N = Motordrehzahl (ich kenne den OM366 nicht, aber 2600Umin ist recht sportlich und laut... nicht lieber mit 2000-2200 Reisedrehzahl rechnen?)

Die Formel ist:

V= 3,6 x 2 x Rdyn x 3,14 x N / (60 x 1000 x Iges) = Geschwindigkeit in Km/H


Bei MPT 365/80 R20, 2200 Umin, Ig im 6. Gang = 1 und Iv im Schnellgang = 1

V = 3,6 x 2 x 514 x 3,14 x 2200 / (60 x 1000 x 4,3) = 99,089 Km/H

So geht es, den Rest kannst du selber probieren, evtl musst du noch die Übersetzungen vom Verteilergetriebe und dem 6. Gang recherchieren.
Es sollte so alles stimmen, keine Gewähr für evtl Tippfehler.

Grüße,

Max

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22256
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Technisches Datenblatt MB917 AF

#12 Beitrag von Ulf H » 2020-10-18 8:46:30

... wenn ein Drehzahlmesser vorhanden ist, einfach bei derProbefahrt mit der gewünschten Drehzahl fahren und per GPS die zugehörige Geschwindigkeit ermitteln ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Antworten