Vario: AHK ohne eingetragene Anhängelast nachrüsten?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7486
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Vario: AHK ohne eingetragene Anhängelast nachrüsten?

#31 Beitrag von Mark86 » 2020-10-03 10:25:27

Kami hat geschrieben:
2020-10-03 9:57:15
@fluchtwagen: Problem ist das die ganzen Überwachungsorganisationen nur wenige Leute mit nem Scope für ne Einzelabnahme haben, und diese haben dann oft auf solche Sachen mit Daten aus ABEs rausfieseln keinen Bock bzw fehlt ihnen hier (noch) die Erfahrung.
Beim TÜV(dem Tüv der Technische Prüfstelle ist, im Osten die Dekra) haben viel mehr Leute die entsprechende Berechtigung ...über den Rest schweige ich mich aus....

Gruss

Kami
Jo, bei der Sache gehts um ne sogenannte 21er Abnahme (Sonderabnahme nach §21 STVZO) und die durften bis vor kurzem im Westen nur der Tüv und im Osten nur die Dekra machen. Mitlerweile ist dass Monopol zwar gekippt so dass die anderen Prüforganisationen dass auch dürfen, jedoch braucht der Sachverständige dafür eine Zusatzausbildung und die hat zumindest bei uns in der Region kaum jemand von Grün oder Rot gemacht... Deshalb fehlt den meisten schlicht und ergreifend die Brechtigung, sowas ein zu tragen...

Wenn du mir mal deine Fahrgestellnummer schickst, kann ich mal nachschauen ob ich für deinen Vario ne Freigabe habe ^^
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Fluchtwagen
Schrauber
Beiträge: 370
Registriert: 2011-03-29 15:31:25
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Vario: AHK ohne eingetragene Anhängelast nachrüsten?

#32 Beitrag von Fluchtwagen » 2020-10-13 10:41:40

Liebe ALG,
das vorerst letzte Kapitel dieser langen Geschichte um ein kleines Anliegen:
Montag hatte ich einen Termin beim TÜV. Der Prüfer kommt also mit Elan aus seiner Halle und nach ein paar Infos fährt er den Vario auf die Bühne - die ist aber etwas zu schwachbrüstig, obwohl sie die gut 4 Tonnen eigentlich stemmen müsste. "ich muss da ja eine eingehende Prüfung machen, das steht im Schreiben von Mercedes". Auf meinen Hinweis, dass der mitgebrachte DEKRA-Bericht nicht - wie er meinte - ein Jahr, sondern nicht einmal einen Monat alt ist, reagiert er dann mit Erleichterung und alles geht relativ schnell: Auto wieder raus aus der Halle, Ident-Nr. suchen und finden, alles fotografieren und monieren, dass der Kugelkopf zu hoch sitzt. :spassbremse:
Ich hatte einfach die AHK, die am Anhängebock bereits montiert war (irgendjemand hatte die ja auch mal an einem Vario eingetragen) dran gelassen. Also Hecktüren auf, "meine" Anhängerkupplung präsentiert und ummontiert. Die andere AHK steht jetzt übrigens zum Verkauf :ninja:
392ADD56-B354-430C-BFF5-92A6596405EA.JPG
€ 108,20 später ist die Bescheinigung ausgestellt (im ersten Versuch für LKW geschlossener Kasten, aber das wurde dann auch noch korrigiert).
FE1A1B23-4012-4927-AE58-4824BB389627.jpg
Jetzt muss ich das nur noch eintragen lassen.

Vielen Dank für Eure Hilfe, gute Ratschläge, Tipps und Hinweise!
Ich habe viel gelernt und hoffentlich bin ich Euch nicht allzu sehr auf die Nerven gegangen - vielleicht konnte ich ja wenigstens beim ein oder anderen zur Belustigung beitragen...

Schöne Grüße!
kaufst a Glump, hast a Glump!

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2388
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Vario: AHK ohne eingetragene Anhängelast nachrüsten?

#33 Beitrag von KU 65 » 2020-10-13 12:46:50

Hat ja garnicht weh getan!

Glückwunsch zur bestandenen Prüfung :D
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
Reisender
süchtig
Beiträge: 654
Registriert: 2008-08-31 16:22:06
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Vario: AHK ohne eingetragene Anhängelast nachrüsten?

#34 Beitrag von Reisender » 2020-10-14 12:55:33

Freut mich, das es funktioniert hat.
Ich hatte und habe nach dem erfolgreichen Eintrag einfach ein beruhigendes Gefühl.

Gruß aus der Sonne

Reisender

farnham
Selbstlenker
Beiträge: 199
Registriert: 2019-05-07 9:18:56

Re: Vario: AHK ohne eingetragene Anhängelast nachrüsten?

#35 Beitrag von farnham » 2020-10-24 20:45:46

Habe gerade einen Fahrzeugschein eines 816er Varios aus 2013 in den Fingern, der ebenfalls Striche als Anhängelast im Fahrzeugschein hat. Laut Datenblatt hat er ab Werk jedoch mindestens eine Rockinger-Kupplung, in der Realität zusätzlich auch eine Kugel, die mehr oder weniger original aussieht (wie oben verlinkt).

Offensichtlich gibts also mehr als einen Vario mit Strichen bei O.1/O.2.

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2388
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Vario: AHK ohne eingetragene Anhängelast nachrüsten?

#36 Beitrag von KU 65 » 2020-10-25 13:27:55

Ich habe in der Vergangenheit das ein oder andere Erlebnis mit dem STVA gehabt.
Mit irgendwelchen Eintragungen hin gegangen ohne wieder gekommen :motz:

Ganz besonders beliebt, Sachen die im Textfeld eingetragen sind, wie z.b. Räder und Reifen. Seither mache ich immer eine Kopie des alten FZ Schein damit ich im Falle eines Falles etwas in der Hand habe.
Bei einem meiner Motorräder haben sie Niederquerschnitt Reifen und normale zusammen gewürfelt, (vorne/ hinten) die Kombi ist so nicht zulassungsfähig, würde ich im leben auch nicht fahren wollen und trotzdem ist es so eingetragen :wack:

Möglicherweise ist in der Vorlage für eure Fahrzeuge das Feld leer und muss von Hand eingetragen werden, so was wird dann gerne mal vergessen. Fazit: Immer schön alt und neu vergleichen
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

Benutzeravatar
Fluchtwagen
Schrauber
Beiträge: 370
Registriert: 2011-03-29 15:31:25
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Vario: AHK ohne eingetragene Anhängelast nachrüsten?

#37 Beitrag von Fluchtwagen » 2020-10-25 22:00:41

farnham hat geschrieben:
2020-10-24 20:45:46
Habe gerade einen Fahrzeugschein eines 816er Varios aus 2013 in den Fingern, der ebenfalls Striche als Anhängelast im Fahrzeugschein hat. Laut Datenblatt hat er ab Werk jedoch mindestens eine Rockinger-Kupplung, in der Realität zusätzlich auch eine Kugel, die mehr oder weniger original aussieht (wie oben verlinkt).

Offensichtlich gibts also mehr als einen Vario mit Strichen bei O.1/O.2.
Das ist ja ziemlich merkwürdig. Dachte immer, wenn einmal eine Anhängelast eingetragen ist, dann ist sie immer da... Man lernt nie aus!
KU 65 hat geschrieben:
2020-10-25 13:27:55
Ich habe in der Vergangenheit das ein oder andere Erlebnis mit dem STVA gehabt.
Mit irgendwelchen Eintragungen hin gegangen ohne wieder gekommen :motz:

Ganz besonders beliebt, Sachen die im Textfeld eingetragen sind, wie z.b. Räder und Reifen. Seither mache ich immer eine Kopie des alten FZ Schein damit ich im Falle eines Falles etwas in der Hand habe.
Bei einem meiner Motorräder haben sie Niederquerschnitt Reifen und normale zusammen gewürfelt, (vorne/ hinten) die Kombi ist so nicht zulassungsfähig, würde ich im leben auch nicht fahren wollen und trotzdem ist es so eingetragen :wack:

Möglicherweise ist in der Vorlage für eure Fahrzeuge das Feld leer und muss von Hand eingetragen werden, so was wird dann gerne mal vergessen. Fazit: Immer schön alt und neu vergleichen
Danke für den Hinweis. Ich versuche mir bei der Zulassung den alten Brief entwertet wieder geben zu lassen, dann habe ich ja den Ursprungszustand als Vergleich.
Das Problem beim TÜV war wohl, dass das Formular "gerne mal" auf die Standardeinstellung LKW geschlossener Kasten zurückspringt.

Schöne Grüße
Markus
kaufst a Glump, hast a Glump!

Antworten