Fremdeinspeisung MB 917

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Frank H
Selbstlenker
Beiträge: 161
Registriert: 2006-10-16 9:08:38
Wohnort: 49324 Melle
Kontaktdaten:

Fremdeinspeisung MB 917

#1 Beitrag von Frank H » 2020-01-14 17:13:02

Hallo zusammen,
ich habe vor einiger Zeit einen Feuerwehr MB917 fotografiert, da war im Einstieg diese Fremdeinspeisung verbaut.
Ist das Mercedes-spezifisch, oder kann/muss man sich die Teile aus Standard-Komponenten zusammensuchen?
Wo wird die Luft eingespeist? Doch nich etwa vorne im Führerhaus am Luftblock, oder?

Ich würde diese Lösung gerne für die Fälle "Kaltstart in der Werkstatt" einsetzen...

Viele Grüße,
Frank
Dateianhänge
IMG_7086_komp.jpg

Benutzeravatar
MassivesAlteisen
Schlammschipper
Beiträge: 457
Registriert: 2017-04-10 22:16:44
Wohnort: wo andere Leute Ferien machen / CH

Re: Fremdeinspeisung MB 917

#2 Beitrag von MassivesAlteisen » 2020-01-14 18:41:33

An den fotografierten Anschluss wird der Luftschlauch der Feuerwehr angeschlossen, während das Fahrzeug im Depot steht und auf den nächsten Einsatz wartet.
Kurz:
Über den Anschluss wird dieses Fahrzeug mit fremder Luft bespeist.
suum cuique (500 v.C.)

filz
LKW-Fotografierer
Beiträge: 138
Registriert: 2019-04-12 8:14:19

Re: Fremdeinspeisung MB 917

#3 Beitrag von filz » 2020-01-14 21:45:15

Für Einsatzfahrzeuge, welche so schnell als möglich zum Einsatzort müssen, ist das ein grosser Vorteil. Keine Luft pumpen, sofort abfahrtsbereit. Aber für den privaten Gebrauch vom Fahrzeug... ???

Gruss

Sepp

Benutzeravatar
urologe
abgefahren
Beiträge: 2246
Registriert: 2006-10-03 10:10:27
Wohnort: Südostbayern

Re: Fremdeinspeisung MB 917

#4 Beitrag von urologe » 2020-01-14 22:13:07

Diese Fremdeinspeisemöglichkeit hast Du doch an der Anhänger-Versorgung (rot) oder über das von der Fahrschule bekannte , berühmt berüchtigte Vier-Kreis-Schutzventil .
Mußt nur an der richtigen Stelle einen Druckluftadapter anschließen (lassen).
Aber Vorsicht , bei mir gingen dann die Druckluftverluste erst los ... Die Ventile müssen regelmäßig gewartet werden .
Vorsorge tut gut - KAT fahren
Amour de Deutz

Benutzeravatar
Till
abgefahren
Beiträge: 1008
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Fremdeinspeisung MB 917

#5 Beitrag von Till » 2020-01-14 22:40:05

Guten Abend,

die Fremdeinspeisung entwickelt sich gerade zum Dauerbrenner. Hier ein paar aufschlussreiche Diskussionen aus der Vergangenheit und Gegenwart:

viewtopic.php?f=36&t=88295&hilit=Gedank ... bschleppen

viewtopic.php?t=79614

viewtopic.php?f=32&t=90107

Grüße,

Till

Benutzeravatar
Frank H
Selbstlenker
Beiträge: 161
Registriert: 2006-10-16 9:08:38
Wohnort: 49324 Melle
Kontaktdaten:

Re: Fremdeinspeisung MB 917

#6 Beitrag von Frank H » 2020-01-16 11:37:50

Guten Morgen zusammen,
wofür die Fremdeinspeisung grundsätzlich gedacht ist, ist mir klar.
Ich dachte, jemand wüsste vielleicht etwas über diese fotografierte Variante.

Auch wenn der Einsatz bei Einsatzfahrzeugen mit schneller Abfahrbereitschaft liegt, macht er in meinen Augen dennoch auch im privaten Bereich Sinn, z.B. bei jedem Kaltstart, wenn das Fzg. in einer Halle parkt ...
Außerdem hat mein 917 zwar eine große Rockinger-Kupplung montiert,
allerdings (noch) keine Luft bis hinten und auch noch die veraltete Luftanlage mit zwei großen Schnellstartkesseln und Frostschutzanlage und und und...
Frank

Benutzeravatar
MichaelW
Schlammschipper
Beiträge: 480
Registriert: 2006-10-03 10:49:56
Wohnort: Herchweiler
Kontaktdaten:

Re: Fremdeinspeisung MB 917

#7 Beitrag von MichaelW » 2020-01-16 14:09:02

Hallo,
Frank H hat geschrieben:
2020-01-16 11:37:50
wofür die Fremdeinspeisung grundsätzlich gedacht ist, ist mir klar.
Ich dachte, jemand wüsste vielleicht etwas über diese fotografierte Variante.
Welche Infos erwartest du und in welcher Form? Die Lufteinspeisungen an Einsatzfahrzeugen werden üblicherweise nicht von den Fahrgestellherstellern sondern von den Feuerwehraus- und -aufbauherstellern eingebaut oder sie wurden im Laufe der Betriebszeit irgendwann mal nachgerüstet. Ein Foto und der Hinweis, dass es ein 917er ist, helfen da nicht viel, da man nur den Einspeisenippel sieht.

Dabei gibt es einige unterschiedliche Anschlußvarianten, für handelsübliche Druckluftschnellkupplungen, mit automatischem Auswurf oder auch gern kombiniert mit Batterieladeerhaltung in einem Stecker.

An den Druckluftkreis des Fahrzeuges kann das auch auf verschiedene Art und Weise angeschlossen sein, es ist normalerweise ein Rückschlagventil vorhanden, oft ist die Zuführung zwischen Lufttrockner/Druckregler und Vierkreisschutzventil angeschlossen.

Die Einspeisung ist normalerweise auch in den Fahrzeugpapieren eingetragen.

Gruß,
Michael
Hauptsache Allrad und 6-Zylinder Diesel-Direkteinspritzer...
Feuerwehr: MB LAF 911 B, Ziegler TLF8/24, Bj. 82
Privat: MB Unimog 406.121, Bj. 70, MB Unimog 403.123, Bj. 83, MB Unimog 435.115 (1300L, BW-SanKoffer), Bj. 88, Audi SQ5, Bj. 16

Antworten