Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Hydraulicus
Schlammschipper
Beiträge: 450
Registriert: 2010-12-22 14:07:37
Wohnort: Hamburch

Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#1 Beitrag von Hydraulicus » 2019-09-22 21:31:31

Hallo zusammen,

ich habe gerade mal die Suchfunktion bemüht und auch einiges dazu gefunden, aber ich wollte es mal auf zwei für mich wichtige Punkte redzuieren. Ich habe in meinen Toyota eine Planar 2D eingebaut, weil es mich mal interessiert hat. Im Deutz hatte ich eine Eberspächer, die ja doch recht ähnlich ist. Ich habe schon viel über die Planar gelesen und gehört. Nach ein paar Testnächten (mit den richtigen Einstellungen) habe ich folgende Beobachtungen gemacht:

Die Planar hält zwar brav den angegebenen Temperaturbereich, aber sie kann minimal nur auf die kleinste Lüftungsstufe gehen. Die Eberspächer regelt dageben weitaus mehr runter und ist dann oft über Stunden gar nicht mehr hörbar, auch wenn sie wieder anläuft, nimmt man sie kaum wahr - so zumindest meine Beobachtungen im LKW. Beim Toyota kommt natürlich der kleinere Raum und Nähe zur Heizung dazu und es stört auf Dauer etwas, dass die Heizung permanent läuft.

Das zweite Problemchen, was ich nicht so gut finde, ist die damit verbundene höhere Leistungsaufnahme der Planar. Bei den technischen Daten sind bei beiden zwar 30W angegeben, man muss aber bedenken, dass die Eberspächer, wie oben geschrieben, nicht permanent lüftet.

Ich hatte mir dann überlegt, ein Thermostat an den Ein/Aus-Kontakt anzuschließen, aber das macht auch wenig Sinn, da dann die Heizung einmal beim Abschalten in die Abkühllüftung (lauter) geht und auch wieder beim Anlaufen Krach macht.

Ich werde vielleicht noch etwas an der Luftansaugung verbessern, das wurde ja hier schon von einigen beschrieben, aber grundsätzlich stört mich doch irgendwie, dass der Gerät die ganze Zeit läuft.

Wie sind denn eure Erfahrungen? Grüße Felix

Benutzeravatar
FrankyT
LKW-Fotografierer
Beiträge: 132
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Nördlichstes Ba-Wü

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#2 Beitrag von FrankyT » 2019-09-22 22:38:33

Sers,

welches Bedienfeld hast du denn bei der Planar? Ggf. kann man das umstellen..

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und noch nicht definiertem Koffer :)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=832635#p832635

Hydraulicus
Schlammschipper
Beiträge: 450
Registriert: 2010-12-22 14:07:37
Wohnort: Hamburch

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#3 Beitrag von Hydraulicus » 2019-09-22 22:48:50

Hallo Franky, ich habe das PU 27 als Bedienteil. :) In der Beschreibung ist davon die Rede, dass nach Erreichen des Sollwertes das Gerät in Standbymodus geht und wenn dieser 5 Grad unterschritten wird, die Heizung wieder anfängt. Ich muss mir das noch einmal anschauen, aber ich glaube, dass die Heizung auch im Standby lüftet....aber vielleicht bin ich auch eingeschlafen....

Petrov_kamensk
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#4 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-09-23 8:57:00

Es gibt zwei Optionen für den Betrieb im Temperaturmodus.
1 - Standby-Modus ist aktiviert, wenn der eingestellte Wert erreicht ist, stoppt die Verbrennung, nur die Belüftung bleibt auf der Mindestgeschwindigkeit.
2 - Wenn der Standby-Modus ausgeschaltet ist, wird die Leistung auf den minimalen Wert reduziert. Wenn die Luftmenge nicht abkühlt, wird sie unabhängig vom auf der Fernbedienung eingestellten Wert heiß.

In der ersten Betriebsart wird die Temperatur in der Nähe des eingestellten Werts gehalten, der Energieverbrauch ist jedoch höher, da wiederholt gezündet wird und sich das Starten und Stoppen verzögert.
Plus, der zweite Modus, wenn der Raum schnell abkühlt, dann ist ein konstanter Wärmestrom erforderlich, Sie können das Fenster öffnen und frische Luft bekommen.

grijo
Überholer
Beiträge: 245
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#5 Beitrag von grijo » 2019-09-23 9:25:39

Ich hatte die Eberspächer in meinem alten Defender.
Hatte immer wieder das Problem dass die Heizung morgens nach eiskalten Nächten nicht ansprang.
Grund war die Fehlermeldung "Unterspannung", die Heizung zieht beim Starten <20A, wenn die Batterie nicht mehr allzu gut ist hat das ausgereicht dass die Eberspächer abgeschaltet hat.

Im neuen Defender ist nun die Planar eingebaut.
Die Planar braucht länger zum starten, hat aber einen geringen Strombedarf in der Startphase.
Hatte bisher mit der Planar nie das Problem mit zu geringer Spannung und kein ungewolltes abschalten.

Joachim

Benutzeravatar
FrankyT
LKW-Fotografierer
Beiträge: 132
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Nördlichstes Ba-Wü

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#6 Beitrag von FrankyT » 2019-09-23 10:08:16

Sers..

Musst halt noch die Temperatur definieren und den Messpunkt (welcher Luftstrom).

Die 5grad fand ich halt immer recht "grob".. Wenn man bei 18grad schlafen mag, dann wirds bis 12grad kühl..
Hab meine Heizung später immer nur auf kleinster Stufe laufen lassen, spart auch den hohen Stromverbrauch beim Start.

Aber Achtung: die Heizung danach auf mal wieder "volle Pulle" laufen lassen (egal ob mit Standby oder in kleinster Stufe als Grundeinstellung), sonst verrust das Ding..

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und noch nicht definiertem Koffer :)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=832635#p832635

Petrov_kamensk
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#7 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-09-23 13:10:25

Die Hysterese wird absichtlich größer gemacht, je häufiger die Zündung erfolgt, und sie sind sehr energieaufwendig.
Natürlich kann die ideale Grenze als anpassbare Grenze für Überhitzung und Unterkühlung ab einer bestimmten Temperatur angesehen werden, aber ich denke, dass die meisten Benutzer davon extrem weit entfernt sind.

Hydraulicus
Schlammschipper
Beiträge: 450
Registriert: 2010-12-22 14:07:37
Wohnort: Hamburch

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#8 Beitrag von Hydraulicus » 2019-09-25 9:29:52

@grijo: Ja, die Eberspächer sind immer etwas empfindlich. Der hohe Startstrom liegt am Selbsttest, da geht der Lüfter kurz an und die Glühkerze glüht einmal auf. Wenn zu wenig Strom da ist, bricht das Gerät ab, was eigentlich gut ist. Häufig wird die Heizung dann aber gescholten, obwohl sie meist nichts dafür kann. Oft sind es Widerstände in älteren oder losen oder Wasser in den Verbindungen. Bei meinem VW Bus hat das genau den einen Volt gekostet, den die Heizung gebraucht hätte.

Zur Planar muss man dann ja aber sagen, dass die Formulierung "stand by" dann nicht ganz so glücklich ist, wenn sie doch die ganze Zeit lüftet - wenn auch nur auf kleinster Stufe, aber es ist hörbar und kostet auch die ganze Nacht lang Energie. Bei kleineren Autos etwas vom Geräusch her störend. Die Eberspächer ist dagegen dann kaum noch zu hören und fast ganz aus.

Danke für den Austausch. Gruß Felix

Hydraulicus
Schlammschipper
Beiträge: 450
Registriert: 2010-12-22 14:07:37
Wohnort: Hamburch

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#9 Beitrag von Hydraulicus » 2019-09-26 23:03:49

Ich habe jetzt nochmal im Auto liegend getestet. Den wert habe ich mal zu Testzwecken auf 5 Grad eingestellt, das ist der Heizung aber erstmal egal. In allen einstellbaren Modi heizt sie unabhängig davon fleißig weiter. Bei 26 Grad habe ich dann manuell ausgeschaltet . Nach meinem Verständnis dürfte sie doch gar nicht starten, wenn die bestehende Temperatur höher ist als der Hysteriewert. Das kann ja so nicht richtig sein....

Petrov_kamensk
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#10 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-09-27 6:48:20

2 Hydraulicus War es Planar?
Fügen Sie ein Foto der Fernbedienung in dem Modus hinzu, in dem der Planar arbeitet.

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 647
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#11 Beitrag von campo » 2019-09-27 9:15:36

Unwahrheiten werden hier wieder geschrieben…
Immer wieder wird gebastelt mit dem Einbau und kriegt die Heizung der Schuld davon.
zB abschalten durch Unter Spannung und Problemen mit Brennstoff Versorgung durch unzulassige Einbauweisen.
Das ist aber ein Marken und typen übergreifendes Phänomen…

Bei jedem Start erfolgt eine Wirkung Kontrolle von allen Komponenten. Zum gluck, weil eine Heizung, die nicht im guten wirkungszustand ist, kann man besser reparieren lassen als weiter kaputt zu machen. Die Diagnose verbraucht kein Strom. Danach glüht der Keramik Stift und verbraucht dabei maximal 100Watt aber sehr kurz und Strom geregelt.

Die Airtronic der letzten Generation tragt die Nahmen Airtronic S2 (ab 2019)
Es ist eine Long life Heizung mit burstenlosen Motor. So gut wie niedrigsten Stromverbrauch und Geräusch in seine Klasse.
Dosierpumpe hört man nicht mehr
Hohen Anpassung ist Standard
Bedienelement mit Diagnose in Schrift.
Feinere Temperatur Regelung und Standard mit verschiedenem Fühler (in der Heizung und im Bedienelement)
Dafür ist der Airtronic Preis aber etwas das doppelte von ein Planar. Ob’s lohnt darf jeder für sich selbst entscheiden.

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 369
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#12 Beitrag von wo_wo » 2019-09-28 13:21:38

Hallo
Ich hab beimkr die planbar eingebaut. Das preis Leistungsverhältnis stimmt.
Allerdings bin ich mit der temperaturregelung absolut unzufrieden.
Oft ist es so dass sie selbst bei höchster Stufe selbständig runterregelt oder bei niedrigster Stufe hochregelt.
Inzwischen habe ich auch das digitale bedienteil gekauft, aber da ist es genau so.
Wenn sich das nicht bald ändert fliegt sie raus.

Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1580
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#13 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-09-28 17:46:48

Hallo Wolfgang,
eventuell ist dein Temperaturgeber an einer unglücklichen Stelle verbaut.
Mit unglücklich meine ich einen bereich, der oft und schnell die Temperatur wechselt.

Vor einem Austausch würde ich nochmal eine andere Position ausprobieren.

Gruß
Chris

farnham
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2019-05-07 9:18:56

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#14 Beitrag von farnham » 2019-09-28 19:42:18

Ich habe die Planar 2D verbaut und verwende mit Absicht das einfachste Bedienteil, das Ding mit dem Drehregler und ohne Display. Eine An/Aus-Regelung kann ich absolut nicht ausstehen. 20 Grad, Bettdecke im Schlaf wegwerfen, dann abkühlen auf 15 Grad, brrr. Nächsten morgen aufwachen mit Erkältung.

Stattdessen wird die Heizung abends manuell auf eine angenehme Temperatur gestellt und auf der Stufe läuft sie bis zum nächsten Morgen. Wird es doch kühl, ist mit einem Griff manuell nachgeregelt. Durch den leicht erfühlbaren Drehregler geht das auch ohne Licht und offene Augen :idee: . Sollte die kleinste Stufe noch zu warm sein, gibts ein Fenster. Aber in der Regel braucht man dann auch gar keine Heizung. Angenehmer Nebeneffekt: konstantes Geräusch, nach 5 Minuten ist das für mich unhörbar. Allerdings habe ich auch einiges Lärm-Tuning betrieben, um das Niveau in meiner kleinen Kabine mit Hubdach (und Zeltwänden) unter Kontrolle zu bekommen. Ohne Ansaug- und Heizluft-Dämpfer kommt aus den Rohren ein ziemliches Gebrüll. Dazu kommen die Verbrennungsgeräusche, die ich durch die Zeltwände ebenfalls zu 100% höre.

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 369
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#15 Beitrag von wo_wo » 2019-09-29 12:25:26

Chris_G300DT hat geschrieben:
2019-09-28 17:46:48
Hallo Wolfgang,
eventuell ist dein Temperaturgeber an einer unglücklichen Stelle verbaut.
Mit unglücklich meine ich einen bereich, der oft und schnell die Temperatur wechselt.

Vor einem Austausch würde ich nochmal eine andere Position ausprobieren.

Gruß
Chris
Im Moment habe ichndenneinfachen drehregler angeschlossen. Der Drehregler hat doch gar keinen temperatursensor integriert.
Mit diesem bedienteil ist die heizung nur leistungsgeregelt, mit dem andren bedienteil kann ichnwahlweise Temp oder Leistungsregelung wählen.
Gerade aktuell, heute morgen bei draussen ca 2 Grad hab ich die Heizung auf kleinster Stufe eingeschaltet, da lief sie ca 3 std, dann vor einer Std auf Max gestellt. Da hat sie auch hochgeregelt, nun ist es warm genug und hab wieder runtergesetzt, aber leider läuft sie immer noch auf Maximum weiter. Blieb nur nochnausschalten. Da hat das Gebläse dann sofort auf minimalste stufe umgeschaltet, normal geht die dann doch langsam zurück. Das Teil Ärger mich täglich immer mehr.

Benutzeravatar
Keswicktours
infiziert
Beiträge: 99
Registriert: 2016-04-24 18:43:37
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#16 Beitrag von Keswicktours » 2019-10-02 13:41:51

Ich habe eine Planar 2D mit PU-27 im Landy drin und folgendes stört meine bessere Hälfte ganz gewaltig:

- beim Runterfahren der Heizung bläßt diese zum Abkühlen relativ lange kalte Luft in den Innenraum.
- die Fernbedienung ist quasi nur eine Notstartfunktion und keinesfalls in die Regelung integriert. Es fehlt eine optische Rückmeldung und die 2D startet immer mit der maximalen Gebläsestufe.

Für den G90 wird es eine Eberspächer der neuesten Generation.

Gruss,
Bernd
http://keswicktours.blogspot.de
Keswick Tours ...
... reisen ohne Airbag aber mit Hubdach und VW-MAN G90 8.150 FAE

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5625
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#17 Beitrag von Mark86 » 2019-10-02 19:52:20

Keswicktours hat geschrieben:
2019-10-02 13:41:51
Ich habe eine Planar 2D mit PU-27 im Landy drin und folgendes stört meine bessere Hälfte ganz gewaltig:

- beim Runterfahren der Heizung bläßt diese zum Abkühlen relativ lange kalte Luft in den Innenraum.
- die Fernbedienung ist quasi nur eine Notstartfunktion und keinesfalls in die Regelung integriert. Es fehlt eine optische Rückmeldung und die 2D startet immer mit der maximalen Gebläsestufe.

Für den G90 wird es eine Eberspächer der neuesten Generation.

Gruss,
Bernd
Ich bin ja Webasto Fan, aber mit ner Eberspächer machst du auch nix verkehrt :)
Die Planar sind zumindest lauter, dass habe ich schon festgestellt...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Hydraulicus
Schlammschipper
Beiträge: 450
Registriert: 2010-12-22 14:07:37
Wohnort: Hamburch

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#18 Beitrag von Hydraulicus » 2019-10-03 15:00:48

@campo, ich weiß nicht, auf wen oder was du dich mit deiner Behauptung in Bezug auf geschriebene Unwahrheiten beziehst, deswegen erübrigt sich das.... Vor allem in diesem Ton.

Was alle anderen zu den vor- und Nachteilen geschrieben haben, deckt sich auch mit meinen Beobachtungen. Ich habe mittlerweile nach schweißgebadeten Nächten die vermeintliche stand by Funktion gefunden. Bei meinem bedienteil muss man noch das Häkchen bei "Lüften" setzen, dann funktioniert die Temperaturregelung auch, aber es rauscht eben die ganze Nacht. Werde in den nächsten Tagen mal die Leistungsaufnahme in diesem Modus messen.... Interessiert mich mal.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5625
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#19 Beitrag von Mark86 » 2019-10-03 15:55:07

Hydraulicus hat geschrieben:
2019-10-03 15:00:48
@campo, ich weiß nicht, auf wen oder was du dich mit deiner Behauptung in Bezug auf geschriebene Unwahrheiten beziehst, deswegen erübrigt sich das.... Vor allem in diesem Ton.

Was alle anderen zu den vor- und Nachteilen geschrieben haben, deckt sich auch mit meinen Beobachtungen. Ich habe mittlerweile nach schweißgebadeten Nächten die vermeintliche stand by Funktion gefunden. Bei meinem bedienteil muss man noch das Häkchen bei "Lüften" setzen, dann funktioniert die Temperaturregelung auch, aber es rauscht eben die ganze Nacht. Werde in den nächsten Tagen mal die Leistungsaufnahme in diesem Modus messen.... Interessiert mich mal.
Komisch, die Dinger wurden über den Klee gelobt, kritische Meinungen zum Regelthema & Geräuschen übergangen, aber hauptsache billig und gegen die großen (Webasto & Eberspächer) und jetzt, seit Jahren wo die Dinger eingesetzt und gehyped werden, liest man von mehreren Seiten Kritiken...

Ich hab dass fast schon geglaubt, dass es Webastoqualität zum halben Preis gibt, bis mein Kumpel letztes Jahr 2 Heizungen in 2 T4 gebaut hat, eine gebrauchte Webasto und eine neue Planar, identische Fahrzeuge, identischer Einbau, das Planarding macht erheblich mehr Krach...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Petrov_kamensk
Überholer
Beiträge: 209
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#20 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-10-03 17:44:36

Jetzt gibt es für jedes Telefon die Möglichkeit, den Geräuschpegel zu messen und das Geräuschspektrum zu entfernen.
Dann ist es möglich, verschiedene Geräuschpegel inhaltlich zu diskutieren.

Benutzeravatar
willem
Überholer
Beiträge: 249
Registriert: 2010-08-15 15:24:14

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#21 Beitrag von willem » 2019-10-03 19:32:12

Dann stelle ich mich hier auch noch mal mit Langzeit Erfahrung ausdrücklich als positiv zum Planar/Autoterm Heizung. Lauft, funktioniert gut, mit Schalldampfer leise (meine Meinung, nicht gemessen, reicht mir), und ist bezahlbar. Zugegeben, ich benutze die Heizung nur wann es kalt ist, also brauch ich diese Funktion mit automatisch An/Aus nicht. Steht aber klar beschrieben in die Bedienungsanleitung: Heizung geht nicht komplett aus, Lüfter bleibt an wegen Luftumwälzung.

Wer sich ein billig "Fernbedienung" mit nur Druck-An-Druck-Aus Funktion kauft, muss nicht meckern das die Heizung damit nur an und aus geht. Seit froh das es so'n 2 Euro Fernbedienung gibt, und nicht nur ein 100 Euro Teil was damit dann aber alle Funktionen bedienen kann. Sogar mit Smartphone App.

Wer mehr oder andere Funktionen braucht, soll sich ein andere Heizung kaufen, und dafür dementsprechend bezahlen. Ich bin froh das es eine Heizung gibt die meine Wunsche entspricht, ohne das vielfache zu bezahlen für ein paar extra Optionen die ich nicht brauche.

Hydraulicus
Schlammschipper
Beiträge: 450
Registriert: 2010-12-22 14:07:37
Wohnort: Hamburch

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#22 Beitrag von Hydraulicus » 2019-10-08 22:23:40

Ja, die planar sollte ja auch nicht grundsätzlich kritisiert werden. Ich denke, zum mal heizen an kalten Wochenenden geeignet, wie viele geschrieben haben, bei der derzeitigen Jahreszeit ohne solar und zwei Wochen herbsturlaub, gerät man jedoch wahrscheinlich bald an die Kapazitätsgrenze - gerade bei kleineren Fahrzeugen mit wenig Platz für Batterien, wenn das Gerät 24 Stunden - wenn auch auf kleinster Stufe - lüftet. Dann sind wie gesagt die Bezeichnungen stand by nicht ganz richtig gewählt. Auch das genannte "Umwälzen" von Luft, macht ja eigentlich auch nur Sinn, wenn die Heizung läuft. Das sollte bei dem Austausch gesagt werden. Ansonsten ist sie ja preislich interessant, wird mit umfangreichem Zubehör geliefert und es sollte sich jeder selbst sein Urteil bilden.

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3689
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: Planar 2D im Vergleich zur Eberspächer D2

#23 Beitrag von Bustreter » 2019-10-09 8:08:08

Auch bei uns ist die planar 2D seit mehreren Jahren verbaut.
Am Anfang hatten wir noch dieses komische bedienteil mit den 3Knöpfen wo man nicht durch sah.
Seitdem wir dieses Bedienteil quasi nur noch als 2 Teil benutzen (achtung hier ist ein Sensor integriert und der funktioniert auch wenn man beide Regelungen an einer Leitung häng) und den einfachen Regler Mit dem Drehknopf funktioniert die Heizung sehr zufriedenstellend .
Ja sie ist etwas lauter und die fünf Grad rauf runter Regelei ist natürlich ziemlich grob.
Allerdings schlafen wir nicht gern bei Temperaturen über 10 Grad .
Dann haben wir auch kein Problem von wegen Lärm in der Nacht weil laut ist sie natürlich trotzdem auch wenn diverse geräuschdämpfer verbaut sind.
Dafür ist sie das einzigste Produkt am Markt wo man von Preis Leistungsgerechtigkeit reden kann alle anderen sind entweder massiv überteuert oder haben Funktionen die uns zumindestens fragwürdig erscheinen z.b. eine Internetanwendung oder eine Smartphone-App.
Ich packe mir lieber eine Decke mehr mit ins Auto als dass ich die Heizung laufen lasse.
Ich würde sie wieder kaufen.
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

Antworten