Spinnenbefall, was tun?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
stahlma
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2016-07-04 12:53:26

Spinnenbefall, was tun?

#1 Beitrag von stahlma » 2018-08-07 12:21:35

Hallo zusammen,

ich habe ein kurioses Problem: Nachdem ich meinen Kat für 3 Wochen in Schweden geparkt habe, haben sich Dutzende von Spinnen auf dem Auto angesiedelt. Hat jemand eine Idee, wie ich die wieder wegbekomme? Im Moment sind sie nur außen am Fahrzeug, will aber nicht darauf warten, dass sie sich auch Innen ansiedeln...

Danke und viele Grüße

Martin

Benutzeravatar
HolzwurmPeter
Kampfschrauber
Beiträge: 507
Registriert: 2016-03-21 20:26:40
Wohnort: Bad Hersfeld

Re: Spinnenbefall, was tun?

#2 Beitrag von HolzwurmPeter » 2018-08-07 12:33:36

Ist doch gut...weniger Fliegen :wack:
Gruß Peter
Gruß Peter

Mit Fünfzig ist man so jung, dass man noch viele Dummheiten machen kann — aber alt genug, um sich die richtigen auszusuchen.

Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.
* Albert Einstein

Benutzeravatar
AlfredG
abgefahren
Beiträge: 1614
Registriert: 2006-10-03 14:12:48
Wohnort: 26629 Ostgroßefehn
Kontaktdaten:

Re: Spinnenbefall, was tun?

#3 Beitrag von AlfredG » 2018-08-07 12:41:22

Besen und abfegen
170D11 ex RW2

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2697
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Spinnenbefall, was tun?

#4 Beitrag von ingolf » 2018-08-07 12:51:29

Trip durch Unterholz und lichten Wald.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
akkuflex
abgefahren
Beiträge: 1969
Registriert: 2006-10-03 13:54:55

Re: Spinnenbefall, was tun?

#5 Beitrag von akkuflex » 2018-08-07 13:15:06

In Schweden gibts doch in jeder Raststätte auch ne Wachanlage- fahr doch einfach mal durch. :angel:

Gruß

Martin

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Schrauber
Beiträge: 391
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Spinnenbefall, was tun?

#6 Beitrag von FamilieJacobs » 2018-08-07 13:39:18

Kärcher?
Es grüßen Nicole, Ludwig, Ida, Freddy und Christian.

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1471
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Spinnenbefall, was tun?

#7 Beitrag von gunther11 » 2018-08-07 13:47:05

Ernsthaft außen.... und dazu brauchst Du uns?

Wenn innen, dann wird es spannend. Wichtig wäre zu wissen welche Spinnen dies sind. Die meisten dürften sich aus einem genutzten Raum (Kabine) von alleine verdrücken... einige wenige nicht, da hilft dann nur absammeln, auf keinen Fall Gift nutzen, dass könnte blöde enden für Vögel und andere schöne Tiere.

Gruß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1435
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Spinnenbefall, was tun?

#8 Beitrag von lakto » 2018-08-07 14:51:45

Ich fahre seit Jahren mit diversen Spinnen am Auto rum. Rein wollten die noch nie,bleiben immer draussen. Da würden die eh nur den Hungertod sterben....
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3261
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Spinnenbefall, was tun?

#9 Beitrag von Lobo » 2018-08-07 15:34:01

Bremsenreiniger und Feuerzeug :rock:
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8293
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Spinnenbefall, was tun?

#10 Beitrag von Uwe » 2018-08-07 16:09:10

Um den KAT anzustecken?

Ich würde die Viechers einfach in Ruhe lassen.

Grüße Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3261
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Spinnenbefall, was tun?

#11 Beitrag von Lobo » 2018-08-07 16:15:14

Der kann die Feuerdusche ab ;)
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
mo
infiziert
Beiträge: 82
Registriert: 2006-12-26 17:07:26
Wohnort: living in a box

Re: Spinnenbefall, was tun?

#12 Beitrag von mo » 2018-08-07 16:38:57

Hey,
Mit einem Staubwedel od.ähnlichem vorsichtig
Aufnehmen dann abschütteln, dann musst du diese
Nützlichen naturhightechProdukte nicht gleich ermorden
Auch Druckluft mit ausreichend Abstand können die ab.
Gruß vom spinnenfreund
Mo. :)
Ohne meinen Allrad sag ich nichts...

"Wer eine Jogginghose trägt hat die Kontrolle über sein Leben verloren."
Karl Lagerfeld RIP

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13011
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Spinnenbefall, was tun?

#13 Beitrag von Pirx » 2018-08-07 16:40:14

Einfach mal eine halbe Stunde mit 80 km/h fahren?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3261
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Spinnenbefall, was tun?

#14 Beitrag von Lobo » 2018-08-07 16:54:04

In allen Monsterfilmer würden Spinnen mit Feuer bekämpft, da lief nie einer mit Staubwedel durch viele gegend, überfahren ging auch :angel:
Ich denke wir reden hier von Monsterspinnen sonst lohnt das ja nicht :joke:
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13011
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Spinnenbefall, was tun?

#15 Beitrag von Pirx » 2018-08-07 17:01:24

Lobo hat geschrieben:
2018-08-07 16:54:04
In allen Monsterfilmer würden Spinnen mit Feuer bekämpft, da lief nie einer mit Staubwedel durch viele gegend, überfahren ging auch :angel:
Ich denke wir reden hier von Monsterspinnen sonst lohnt das ja nicht :joke:
Monsterspinnen weiß ich nicht mehr. Ich kann mich nur noch an den "Angriff der Killertomaten" erinnern. Da half überfahren ...
:idee: :joke:

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 289
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Spinnenbefall, was tun?

#16 Beitrag von Gogomobil » 2018-08-07 17:22:22

Also ich sehe das auch so: "Das Viehzeug muss weg!". Hintergrund ist ja einfach das lieebe gute Spinne lass leben (kann gerne durch Waschbär, Reiher, Marderhund, Wollhandkrabbe etc. ersetzt werden) ist doof, die Viecher sind aus Schweden, damit weit weg und haben nix in unseren Gefilden verloren. Ob Ballastwassertank vom Schiff oder Koffer vom Womo Tiertransport von eingeschleppten Neozoenen sollte unterbleiben. Die sind schon da:
Spinnentiere
Varroamilbe, Varroa destructor (wurde wegen ihrer parasitären Lebensweise mit asiatischen Bienen aus Ostasien eingeschleppt)
Auwaldzecke, Dermacentor reticulatus (Südeuropa)
Braune Hundezecke, Rhipicephalus sanguineus (Afrika)[5]
Zoropsis spinimana, (europäischer Mittelmeerraum)
bei uns Rheintal auch Tiegermücke die Tropenkrankheit überträgt, muss man nicht mutwillig noch unterstützen wenn man es eh erkennt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... eutschland

Was tun? Nehme an es sind keine netzbauenden Spinnen sondern so schnelle Springspinnen. Entweder hilft gründlich waschen mit Dampfstahler und Waschmittel mit Netzeigenschaft /Spüli, halt was das die Oberflächenspannung runter setzt. Vorteil die Kiste wird auch richtig sauber.
Andere Version, wenn es die "Laufspinnen" sind Klebstoff und so wegfangen. So was in Richtuing Gelbtafeln oder Raupenleim auf Karton und das dann auf größere Fläche so anbringen dass es hält, nicht absteht für bequemen Zugang und nicht am Aufbau bappt. evtl mit lösbarem Klebeband nen Übergang machen.
Dritte Version, Giftspray mit Kontaktwirkung das auch auf Spinnentiere wirkt. Entwerde vom Profi oder mit der nötigen Vorsicht selbst den Wagen eindulfen aus der Spraydose. Da gubt es welche mit "Kontaktwirkung" wäre zu bevorzugen und bei den Konzentrationen die da anhaften und den eingesetzten Stoffen ist das für Nichtinsekten wohl ungefährlich. Schlußendlich halt mal drüberdampfen oder länger im Regen stehen lassen, das zersetzt sich auch durch UV-Licht, sprich "giftig" bleibt die Karre eh nicht lange.
Eventuel geht es auch mit ner Oberflöächenbehandlung mit Stoffen die den Lack auffrischen und da man das eh machen wollte muss wäre das ein Aufwasch alles mit was weiß ich Wachsemulsion, UV-Schutz Lackversiegelung einzusprühen - nur da laufen die Viecher weg und sind dann doch bei uns angekommen.

Gruß andi

Benutzeravatar
2brownies
abgefahren
Beiträge: 1779
Registriert: 2012-08-28 17:22:21
Wohnort: Jetzt in Thüringen

Re: Spinnenbefall, was tun?

#17 Beitrag von 2brownies » 2018-08-07 17:51:42

Gogomobil hat geschrieben:
2018-08-07 17:22:22
Also ich sehe das auch so: "Das Viehzeug muss weg!". Hintergrund ist ja einfach das lieebe gute Spinne lass leben (kann gerne durch Waschbär, Reiher, Marderhund, Wollhandkrabbe etc. ersetzt werden) ist doof, die Viecher sind aus Schweden, damit weit weg und haben nix in unseren Gefilden verloren. Ob Ballastwassertank vom Schiff oder Koffer vom Womo Tiertransport von eingeschleppten Neozoenen sollte unterbleiben. Die sind schon da:
Spinnentiere
Varroamilbe, Varroa destructor (wurde wegen ihrer parasitären Lebensweise mit asiatischen Bienen aus Ostasien eingeschleppt)
Auwaldzecke, Dermacentor reticulatus (Südeuropa)
Braune Hundezecke, Rhipicephalus sanguineus (Afrika)[5]
Zoropsis spinimana, (europäischer Mittelmeerraum)
bei uns Rheintal auch Tiegermücke die Tropenkrankheit überträgt, muss man nicht mutwillig noch unterstützen wenn man es eh erkennt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... eutschland


Gruß andi
Ganz genau! Reisen sollte deshalb ganz verboten werden und an Grenzen sollten Quarantänestationen errichtet werden, um Personen, Güter und Fz, die zurück nach Deutschland kommen, einzulagern und von den Ungeziefer zu befreien.
Tut mir leid Andi, aber ich finde das a bisserl übertrieben. Dickes Sorry! ;)

Ich glaube, dass man derlei in der heutigen Zeit nicht mehr vermeiden kann.
Außerdem stand das Fz in Schweden und nicht in Südostasien.

Lass doch die Spinnen da wo sie sind. Die gehen von alleine wieder weg, sobald das Fz wieder mehr bewegt wird.

Grüße
Frank
Raum für Notizen:

------------------------------------------------
------------------------------------------------
------------------------------------------------

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3940
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: Spinnenbefall, was tun?

#18 Beitrag von felix » 2018-08-07 20:44:07

Moin,

frag an der Grenze, ob die den LKW mehrere Stunden am Stück in ihrer Anlage röntgen können, dann sind die Spinnen entweder kaputt, oder so groß, das überfahren erforderlich. (siehe Killertomaten)

MlG,
Felix

Benutzeravatar
Sternwanderer
abgefahren
Beiträge: 1661
Registriert: 2012-10-12 16:19:09
Wohnort: 21629 Schwiederstorf
Kontaktdaten:

Re: Spinnenbefall, was tun?

#19 Beitrag von Sternwanderer » 2018-08-07 22:55:15

Einfach näher ranfahren und ins Sommerloch abseilen lassen! :angel: :joke: :D
http://www.die-sternwanderer.de


Beste Grüße, Maik

Nur wer seine Träume lebt,
kann seine Sehnsucht stillen.
(Sergio Bambaren)

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 289
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Spinnenbefall, was tun?

#20 Beitrag von Gogomobil » 2018-08-07 22:58:09

Warum immer so übertreiben? Quarantäne ist wohl nur nötig wenn es viele Leute gibt, die sich einen Dreck um gewisse, eigentlich selbstverständliche Dinge scheren. WENN ich sowas feststelle wie hier, sollte ich was dagegen tun. Wenn mans nicht feststellt beim üblichen Rundgang ist ja alles OK, nur mutwillig und bewußt herausfordern... und später dann jammern, dass genau das gekommen ist worüber man sich heute lustig macht?
Süditalien hat ein massives Problem mit absterbenden Olivenbäumen und wohl auch inzwischen Weinreben. Soll ein Bakterium sein wie Feuerbrand bei uns, auch da hilft die Einstellung das bischen Dreck vom Olivenheincamping sehr viel weiter. Unwissenheit reicht schon, aber sowas sozusagen bewußt und mutwillig in Kauf zu nehmen und möglicherweise zu verbreiten, nee.
Päpstlicher als der Papst bin ich bestimmt nicht nur wenn was so ins Auge fällt wie hier, sollte man was dagegen machen. Was das bewirken kann dazu gibts ja genügend Lesestoff im WWW. Ein Bekannter wollte nach Kanada nen Trecker einführen, gebraucht, war nix, trotz intensiver Reinigung fanden die Zöllner noch Dreck- möglicherweise Samenreste, beschlagnahmt und Rücktransport wohl billiger als dort zu "dekontaminieren" soweit ich mitbekommen hatte. Termiten durch Bauschutt gibts in Frankreich wohl jetzt auch weiter nördlich als gewohnt.... Nur seh ich das wie beim Müll, nur weil einige mutwillig oder gedankenlos Müll abladen muss man das ja nicht auch machen... und das obwohl der Magirus verdammt kleine Aschenbecher hat, 1 Tempo und voll :D
Egal wie der Spinnenheimbesitzer kann ja nun selbst wählen welchen Weg er gehen möchte.

Gruß andi

Flammkuchenklaus
abgefahren
Beiträge: 3138
Registriert: 2006-10-04 10:25:36

Re: Spinnenbefall, was tun?

#21 Beitrag von Flammkuchenklaus » 2018-08-08 7:50:38

Die Bekämpfung von Kleinlebewesen hatten wir schon mal
damals mit DDT

War aber nicht sehr gesund dafür sehr wirksam.

https://de.wikipedia.org/wiki/Dichlordi ... oldier.jpg

Ich sehe schon die Menschenschlangen an den Grenzen :wack:

Benutzeravatar
rossi
Überholer
Beiträge: 243
Registriert: 2006-10-03 12:42:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Spinnenbefall, was tun?

#22 Beitrag von rossi » 2018-08-08 8:06:47

stahlma hat geschrieben:
2018-08-07 12:21:35
Hallo zusammen,

ich habe ein kurioses Problem: Nachdem ich meinen Kat für 3 Wochen in Schweden geparkt habe, haben sich Dutzende von Spinnen auf dem Auto angesiedelt. Hat jemand eine Idee, wie ich die wieder wegbekomme? Im Moment sind sie nur außen am Fahrzeug, will aber nicht darauf warten, dass sie sich auch Innen ansiedeln...

Danke und viele Grüße

Martin
Spinnenbefall scheint bei MAN aber bekannt zu sein :joke:

Grüße

Rüdiger
"Ich liebe Gerüchte, naja, Fakten können so irreführend sein..." Chistoph Walz in "Inglourious Basterds"

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1435
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Spinnenbefall, was tun?

#23 Beitrag von lakto » 2018-08-08 9:14:06

.... lieber Spinnenbefall als Spinnerbefall.
Gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1435
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Spinnenbefall, was tun?

#24 Beitrag von lakto » 2018-08-08 9:16:10

Pirx hat geschrieben:
2018-08-07 16:40:14
Einfach mal eine halbe Stunde mit 80 km/h fahren?

Pirx
Vergiss es!!!
gruss
lakto
1000mal berührt,1000mal is was passiert



Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
Frank H
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2006-10-16 9:08:38
Wohnort: 49324 Melle
Kontaktdaten:

Re: Spinnenbefall, was tun?

#25 Beitrag von Frank H » 2018-08-08 11:39:02

Dann halt einfach auf den nächsten Gewittersturm warten und dem dann mit 40 km/h entgegenfahren...

uuu
LKW-Fotografierer
Beiträge: 124
Registriert: 2010-01-12 22:40:19

Re: Spinnenbefall, was tun?

#26 Beitrag von uuu » 2018-08-08 18:53:43

Bremsenreiniger und Feuerzeug :rock:
woher kenne ich das nur ?!? :joke:

Gruß
Ulrich

dibbelinch
abgefahren
Beiträge: 1273
Registriert: 2014-01-10 18:53:05

Re: Spinnenbefall, was tun?

#27 Beitrag von dibbelinch » 2018-08-08 19:16:53

Frank H hat geschrieben:
2018-08-08 11:39:02
Dann halt einfach auf den nächsten Gewittersturm warten und dem dann mit 40 km/h entgegenfahren...
Ja, das Problem mit den 80 km/h hätte ich auch! ;) Dann nehme ich halt doch den Staubwedel.
Probleme gibt´s, an deren Existenz hätte ich vor der Erfindung der Internet-Foren nie gedacht :p

Gruss, Ulf
Oh Lord
please help me
to keep my big mouth shut
till I know
what I am talking about

"Weltanschauungen" stammen gemeinhin von Leuten die sich die Welt nie wirklich angeschaut haben.

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3261
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Spinnenbefall, was tun?

#28 Beitrag von Lobo » 2018-08-08 19:18:00

uuu hat geschrieben:
2018-08-08 18:53:43
Bremsenreiniger und Feuerzeug :rock:
woher kenne ich das nur ?!? :joke:

Gruß
Ulrich
von meiner Fahrzeugpflege :joke:
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Magi125
infiziert
Beiträge: 60
Registriert: 2008-08-06 21:52:03

Re: Spinnenbefall, was tun?

#29 Beitrag von Magi125 » 2018-08-09 10:09:42

Haben wir schon wieder den 1 April ????😂😂😂 an unserm mercur hängen nach 2 tagen standzeit schon wieder spinnen .. hat ihm nicht geschadet und er fährt immer noch 😂

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1396
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Spinnenbefall, was tun?

#30 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2018-08-09 10:29:25

Ich fand Spinnen am Magirus immer sehr nützlich, um die toten Fliegen von der Heckscheibe zu kauen...
:joke:
Gruß Alex!

Antworten