Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Solarlogger
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2016-06-27 19:29:29
Wohnort: Ebenweiler

Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#1 Beitrag von Solarlogger » 2017-04-04 20:57:13

Bei uns sind die beiden kurz vor dem reißen! Wie werden die gewechselt?

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 2095
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Thür. Rhön

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#2 Beitrag von rotertrecker » 2017-04-04 21:48:35

Hallo!

Wichtig ist, das Du bei dem Deutzhändler Deines Vertrauens mit der Motornr aufschlägst.
Der besorgt Dir ein paar neue Keilriemen.
Diese sind dann bei der Herstellung aus einem Stück hergestellt, so sind sie absolut gleich bei der Umfangslänge.
Ich würde Dir raten, das Du gleich alle wechselst.
Lüfterriemen (auch doppelt) und Limariemen (einfach) sitzen hinder den Presserriemen.
Ich war unlängst unterwegs mit dem selben Problem. Musste schnell gehen, nun muss ich noch mal ran... :dry:

Zum Wechseln: Die Riemenscheibe auf der KW ist mit 6 Schrauben montiert.
Die schraubst Du raus und zerlegst damit die Scheibe.
Dadurch bekommst Du die Riemen raus.
Du stellst fest, das dort mehrere Distanzringe verbaut sind.
Je nachdem wo sie montiert sind, verändern sie die Breite der Riemenscheibe und veränder damit die Riemenspannung.
Ich habe sie genau wieder so montiert, wie sie waren.
Vorher natürlich die neuen Riemen eingelegt.
Hat gepasst.
Vorsicht bei der Montage, das Du die neuen Riemen nicht einklemst, ist etwas fummelig.
Am besten den Motor wärend dem anziehen der Schrauben ein zweimal durchdrehen, dann siehst Du das die Riemen laufen.

Du kannst natürlich auch "normale" günstige Riemen kaufen und einbauen. Sind sicher günstiger und ggf. schneller erhältlich.
Die Frage ist, wie lange sie halten.
Als Notlösung gehts aber sicher.
Ich habe für den kompletten Satz von Deutz (Über eine Iveco-Bude in Cottbus bestellt) inkl. Overnight-Versand aus Dresden ~ 100 € bezahlt, fand ich ok.
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"
MB 515 Minisattel

Solarlogger
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2016-06-27 19:29:29
Wohnort: Ebenweiler

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#3 Beitrag von Solarlogger » 2017-04-04 22:02:33

Vorn Dank

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7137
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#4 Beitrag von lura » 2017-04-05 4:51:31

Ich habe normale Keilriemen aus den Ersatzteilhandel genommen, die sind nach 17tkm praktisch schon zu lang geworden.
Die Riemenscheibe geht bei meinem Magirus etwas schwer runter, da muss ich auch beim Demontieren etwas drehen, damit die nicht völlig verkantet.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5607
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#5 Beitrag von meggmann » 2017-04-06 14:51:06

Das sind die Keilriemen, alle zusammen bei Deutz (Kolben Seeger) ungefähr 100 € inkl. Versand. Wo anders kaufen - siehe oben - nur bedingt empfehlenswert.

Lüfter 02235177HX (Paar)
Luftpresser 01161683 HX 81 (Paar)
Lichtmaschine 02235181 HX (einzel)

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Pforzheimer
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2020-10-14 21:16:31

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#6 Beitrag von Pforzheimer » 2020-10-22 6:48:36

Hallo,

ich muss das Thema mal hochholen... ;-)
Neuer Limariemen - check
Neue Lüfterriemen - check.
Aber wie spanne ich am Besten die 2 Kompressorriemen?
SIe laufen über die Riemenscheibe des Kompressors und über die abmontierte Scheibe an der Welle unten.
Man kommt halt auch nicht wirklich gut dran, um die Scheibe nach unten zu ziehen und gleichzeitig die 8 M8x80mm Zylinderkopfschrauben zu montieren.
Wie macht ihr das?

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5607
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#7 Beitrag von meggmann » 2020-10-22 6:53:33

Gespannt / zusammengebaut wird am Luftpresser nicht unten. Dort musst du ja auch mit den Scheiben die Spannung variieren.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Pforzheimer
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2020-10-14 21:16:31

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#8 Beitrag von Pforzheimer » 2020-10-22 7:08:39

Ah ok, alles klaro. Das heisst erstmal die 8 Schrauben der Kompressor Scheibe raus. Teste ich heute Abend! Vielen Dank!

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5607
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#9 Beitrag von meggmann » 2020-10-22 7:15:13

Die besteht aus mehreren Scheiben. Und zwischen den Keilscheiben sind Distanzscheiben (meistens auch vorne vor auch die überzähligen).
Legt man mehr Scheiben ein wird die Spannung geringer, mit weniger Scheiben spannt man.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Pforzheimer
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2020-10-14 21:16:31

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#10 Beitrag von Pforzheimer » 2020-10-22 7:22:02

Alles klaro, ich werde berichten ;-P

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5607
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#11 Beitrag von meggmann » 2020-10-22 8:50:39

rotertrecker hat geschrieben:
2017-04-04 21:48:35
...
Zum Wechseln: Die Riemenscheibe auf der KW ist mit 6 Schrauben montiert.
Die schraubst Du raus und zerlegst damit die Scheibe.
...
Mit KW ist aber die Kurbelwelle des Luftpressers gemeint (also oben), nicht die Kurbelwelle des Motors auf dem die große Riemenscheibe sitzt. Könnte man falsch verstehen.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Pforzheimer
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2020-10-14 21:16:31

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#12 Beitrag von Pforzheimer » 2020-10-22 9:59:48

Ja, ich versuche mich ;-)

raispa
infiziert
Beiträge: 96
Registriert: 2019-08-19 10:58:27

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#13 Beitrag von raispa » 2020-10-22 15:06:37

Vielleicht noch ein kleiner Tipp, hat beim einbauen der Keilriemen bei mir gut geholfen: Besorge dir ein paar Schrauben, die das gleiche Maß haben wie die eingebauten der Riemenscheiben, sollten aber etwas länger sein. Die zuerst leicht eindrehen, dann den Motor etwas weiterdrehen. Wenn der Riemen dann sitzt, die langen gegen die originalen wieder austauschen. Lässt sich viel eleganter zusammenbauen.

Gruß
Rainer

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8074
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#14 Beitrag von OliverM » 2020-10-22 20:38:49

raispa hat geschrieben:
2020-10-22 15:06:37
Vielleicht noch ein kleiner Tipp, hat beim einbauen der Keilriemen bei mir gut geholfen: Besorge dir ein paar Schrauben, die das gleiche Maß haben wie die eingebauten der Riemenscheiben, sollten aber etwas länger sein. Die zuerst leicht eindrehen, dann den Motor etwas weiterdrehen. Wenn der Riemen dann sitzt, die langen gegen die originalen wieder austauschen. Lässt sich viel eleganter zusammenbauen.

Gruß
Rainer
Du weißt aber schon, daß da Gewindestifte i.V.m. Muttern hin gehören ?

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Pforzheimer
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2020-10-14 21:16:31

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#15 Beitrag von Pforzheimer » 2020-10-24 11:26:21

Hallo,

Ich brauche mal auf die schnelle Rat.
Die 8 Muttern sind runter, die SW27 Mutter auf der Wrlle auch. Wie bekomme ich die Scheibe jetzt runter?

Pforzheimer
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2020-10-14 21:16:31

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#16 Beitrag von Pforzheimer » 2020-10-24 12:13:16

Ok. Ich war zu doof 😂. Alles geklappt.
Jetzt will er allerdings nicht mehr anspringen...
Riemen lassen sich etwa 1cm drücken. Sollte eigentlich passen 😂

Pforzheimer
infiziert
Beiträge: 35
Registriert: 2020-10-14 21:16:31

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#17 Beitrag von Pforzheimer » 2020-10-24 12:13:46

Und ja jetzt weiss ich, die SW27 Mutter hätte nicht runter gemusst.

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5607
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Iveco 90-16 Kompressorkeilriemen wechseln

#18 Beitrag von meggmann » 2020-10-24 13:24:47

Wenn das die einzig unnötig abgeschraubte Mutter bleibt, herzlichen Glückwunsch!

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Antworten