Hupen, laut und deutlich?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1869
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Hupen, laut und deutlich?

#1 Beitrag von maxd » 2017-02-09 7:35:43

Ich habe das serienmässige MAN "Überlandhorn" auf dem Dach verbaut. Das hört aber schon ein vorausfahrender Unimog bei 80 km/h kaum.

Ich hätte gerne etwas mit mehr Wums.

Tipps? Erfahrungen? Anregungen?

--max

Benutzeravatar
Bahnhofs-Emma
Forumsgeist
Beiträge: 6972
Registriert: 2006-10-03 14:10:27
Wohnort: D-21737 Wischhafen und A-1140 Wien
Kontaktdaten:

Re: Hupen, laut und deutlich?

#2 Beitrag von Bahnhofs-Emma » 2017-02-09 7:53:58

Hallo,

die Frankfurter Berufsfeuerwehr hat zusätzlich zur Mehrtonfanfare noch irgendetwas mit einem sehr schönen tiefen Ton verbaut, der gerne zum Räumen von Kreuzungen genommen wird. Das wäre momentan mein Favorit, ich habe aber noch nicht herausgefunden, was da genau an Technik hinter steckt... Hören tut man es gut, es ist nur ein Ton, sollte also auf den ersten Blick legal sein.

Grüße

Marcus
Nach dem Kaffee ist vor dem Kaffee.
Unser GAZ - http://gaz66blog.wordpress.com
Baltikums-Tour: http://www.gaz66.de/Baltikum-2017.html

Senior member of Darwin-Support-Team.

Time is nature's way of keeping everything from happening at once.
Space is what prevents everything from happening to me.
(John Archibald Wheeler)

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6294
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Hupen, laut und deutlich?

#3 Beitrag von wayko » 2017-02-09 8:00:23

Meine Favoriten sind hier: Tuuut... Allerdings weiß ich nicht, in welcher Entfernung die 152dB gemessen wurden. Nachdem es aber Zughupen sind, sollte da schon was gehen.

Viele Grüße
Clemens
Zuletzt geändert von wayko am 2017-02-09 10:24:51, insgesamt 1-mal geändert.
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
Transalp
süchtig
Beiträge: 715
Registriert: 2011-05-15 18:14:53

Re: Hupen, laut und deutlich?

#4 Beitrag von Transalp » 2017-02-09 8:08:07

Bahnhofs-Emma hat geschrieben:Hallo,

die Frankfurter Berufsfeuerwehr hat zusätzlich zur Mehrtonfanfare noch irgendetwas mit einem sehr schönen tiefen Ton verbaut, ....

Grüße

Marcus
http://www.emergency-forum.de/index.php ... /&pageNo=3

https://main.jumbo-fischer.com/drucklufthoerner/


Gruss Ernst
Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1869
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Hupen, laut und deutlich?

#5 Beitrag von maxd » 2017-02-09 8:17:14

"Legal" im Sinne Von Straßenverkehrs(Z)O ist nicht so wichtig – Einsatzbereich außerhalb der deutschen Straßen oder im übergesetzlichen Notstand ;-)

--max

Benutzeravatar
saubaer
Selbstlenker
Beiträge: 153
Registriert: 2014-09-02 8:33:53
Wohnort: Pulheim

Re: Hupen, laut und deutlich?

#6 Beitrag von saubaer » 2017-02-09 9:40:01


Benutzeravatar
max24
Selbstlenker
Beiträge: 172
Registriert: 2012-06-25 20:53:00

Re: Hupen, laut und deutlich?

#7 Beitrag von max24 » 2017-02-09 10:17:18

Komm wir essen Opa. - Satzzeichen können Leben retten!

In 20 Jahren wirst Du eher die Dinge bereuen, die Du nicht getan hast, als jene die Du getan hast. Lichte also die Anker und verlasse den sicheren Hafen.
Lasse den Passatwind in die Segel schießen. Erkunde sie. Träume sie. Entdecke sie. - Mark Twain

Warum riechen Füße während Nasen laufen?

Benutzeravatar
Lucky cd
Kampfschrauber
Beiträge: 527
Registriert: 2016-11-25 3:17:23

Re: Hupen, laut und deutlich?

#8 Beitrag von Lucky cd » 2017-02-09 10:47:31

Was kann denn dein Kompressor?

Meistens liegt es ja daran das der Kompressor schwach wird und den Ton nicht mehr so "überzeugend" rüber bringen kann.

Gruß

Ralph
Seit ich Kind war hat sich nicht viel geändert.
Nur die Spielzeuge wurden teurer.

Zur Zeit,

Magirus Deutz 120 D 7

Magirus Deutz Mercur 120 WoMo
MAN 11.168

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20746
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hupen, laut und deutlich?

#9 Beitrag von Ulf H » 2017-02-09 11:15:27

... suchfunktion mit grosse Hupen füttern ... Thema kommt gefühlt alle zwei Jahre mal dran ...

... das ätzendste was mir untergekommen ist, ist das französische TGV Horn ... hat kaum einer und geht direkt ins Gehirn ...

Gruss Ulf

P.S.: Winter ist der Feind von grossen Hupen ... mit Schnee im Trichter kommt nur ein müdes füüüüüp, ein Socken hilft da sehr ... unter minus 20 Grad kommt gar nix, also sollte als Backup noch was elektrisches vorhanden sein ...
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15446
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Hupen, laut und deutlich?

#10 Beitrag von Wilmaaa » 2017-02-09 11:48:56

Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1869
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Hupen, laut und deutlich?

#11 Beitrag von maxd » 2017-02-09 14:58:34

Lucky cd hat geschrieben:Was kann denn dein Kompressor?
"1-Zyl.-Luftpresser352 ccm ... Kundennutzen:
ErweiterterEinsatzbereichund höhereWirtschaftlichkeit durch - kompakte Ausführung mit mit ca. 50 % mehr Leistung gegenüber 1-Zylinder-Luftpresser 238 cm3 (Serie, 205AP), geeignet für Fahrzeugemit Vollluftfederung oder für Ausstattungen mit erhöhtem Druckluftbedarf"

Keine Ahnung, wie der zur Kurbelwelle übersetzt ist, aber bei 12 Bar im Kessel sollte doch schon ein bisschen gehen.

--max

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2540
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Hupen, laut und deutlich?

#12 Beitrag von ingolf » 2017-02-09 16:11:56

Suche mal nach Makrofon. Die können was.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Zentralgestirn
abgefahren
Beiträge: 1087
Registriert: 2011-12-13 22:18:12
Wohnort: Bremen

Re: Hupen, laut und deutlich?

#13 Beitrag von Zentralgestirn » 2017-02-09 16:13:04

Hallo,

wir haben mal auf nem Treffen etwas getestet. Die großen Jumbo tröten haben einen schönen Klang und sind von der Lautstärke hörbar. Damit jemand zur Seite hechtet, muss es aber schon jemand sehr schreckhaftes sein.
Das Zöllner Makrofon mit den Bahn typischen 370Hz klingt weniger schön, weil schriller aber man hat es nicht nur gehört, sondern auch im Bauch leicht gespürt. Genau richtig. Sowas habe ich als Kind geschenkt bekommen :walkman: und den passenden Kompressor kam dann auch dazu. :happy: Das habe ich noch :D Den benachbarten Schifferchor konnte man damit bequem auf den Deich locken, wenn man damit ein paar Schiffssignale getrötet hat :joke: :D Da stand der ganze Chor auf em Deich und hat nach dem Schiff geschaut und ich hatte was zu lachen :smoking: :totlach:

Ich finde es genau richtig. Da werden auch die senilen Bettflüchtlinge wieder agil, weil deren Hörgerät dafür absolut überflüssig ist. :joke:

Sei auch du ein Lümmel im Verkehrsgetümmel. :angel:

Leider ist meine ToDo liste noch nicht an den Punkt angelangt...

Grüße Sebastian

Benutzeravatar
max24
Selbstlenker
Beiträge: 172
Registriert: 2012-06-25 20:53:00

Re: Hupen, laut und deutlich?

#14 Beitrag von max24 » 2017-02-09 19:06:18

Ulf H hat geschrieben:... suchfunktion mit grosse Hupen füttern ...
.... was wird wohl da alles an suchergebnissen kommen!? :eek:
*kopfkino*
Komm wir essen Opa. - Satzzeichen können Leben retten!

In 20 Jahren wirst Du eher die Dinge bereuen, die Du nicht getan hast, als jene die Du getan hast. Lichte also die Anker und verlasse den sicheren Hafen.
Lasse den Passatwind in die Segel schießen. Erkunde sie. Träume sie. Entdecke sie. - Mark Twain

Warum riechen Füße während Nasen laufen?

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3415
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: Hupen, laut und deutlich?

#15 Beitrag von Buclarisa » 2017-02-09 20:27:59

Na was soll denn da schon kommen Hupen halt.
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3045
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: Hupen, laut und deutlich?

#16 Beitrag von Speed5 » 2017-02-09 20:34:12

Moin,


Ich habe diese hier und bin mehr als zufrieden, haben nen sehr schönen Klag und sind sehr laut.

Ich würde die Dinger immer wieder verbauen.

Wenn die Amis nicht viel können, aber Hörne können sie.


Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

GrafSpee
Schlammschipper
Beiträge: 405
Registriert: 2014-11-16 10:02:30
Wohnort: Raum Nürnberg

Re: Hupen, laut und deutlich?

#17 Beitrag von GrafSpee » 2017-02-10 13:18:21

Hallo,
Bei mir war ja schon ein funktionierendes Martin Horn verbaut.
Das hab ich einfach umgebaut, es macht jetzt nur noch Huuuup und ist problemlos erlaubt.
Macht den Weg ordentlich frei....

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1869
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Hupen, laut und deutlich?

#18 Beitrag von maxd » 2017-09-30 8:18:09

Ich hätte die TGV Hupe genommen. Klingt ekelhaft und das ist ja der Sinn des ganzen. Da es dann aber den Sommer doch nicht nach Indien ging, reichte das original-Tröööt.

Benutzeravatar
Wuiderer
Schlammschipper
Beiträge: 447
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Hupen, laut und deutlich?

#19 Beitrag von Wuiderer » 2017-09-30 8:41:03

Im Zweifelsfall ein Bullhorn einbauen... Das ist ideal als Strassenräumer... Wie weiter oben erwähnt nutzt das auch die Bf in Frankfurt...
Bei der Montage, aber bitte dann Stilecht mit Reiss Leine und nicht mit Taster montieren :D

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1869
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Hupen, laut und deutlich?

#20 Beitrag von maxd » 2017-09-30 8:49:08

Bei Reisleine muss ich doch irgendwie und irgendwo ein Loch ins Dach machen. Das mag ich nicht.

Mir geht es ja um Distanz. Den entgegenkommenden Spinner. Ist da das Bullhorn das richtige? Ich dachte Zughupen wären dafür optimiert.

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3747
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Hupen, laut und deutlich?

#21 Beitrag von meggmann » 2017-09-30 9:11:37

Ich würde mir für Zughörner trotzdem mal die benötigte Luftleistung anschauen. So ein Fahrzeug „Kompressörchen“ (auch mit gesteigerter Leistung) ist ja nicht gerade ein Leistungswunder (deiner bringt - wenn er genauso schnell dreht wie die Kurbelwelle mal eben 58 Liter/12 bar bei 2000 U/min).
Ich bin da ein wenig skeptisch.....

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
maxd
abgefahren
Beiträge: 1869
Registriert: 2013-04-27 0:18:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Hupen, laut und deutlich?

#22 Beitrag von maxd » 2017-09-30 10:14:04

Ich schau mal, aber ich dachte für sowas gäb es Luftkessel?

Benutzeravatar
meggmann
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3747
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Hupen, laut und deutlich?

#23 Beitrag von meggmann » 2017-09-30 10:49:09

Klar. Aber wenn ich mich richtig erinnere werden die Warntröten bei der Bahn (also nicht die auf dem Zug) direkt an der Pressluftflasche mit 200 bar betrieben....
Wie gesagt, ich kenne die Daten nicht aber gefühlt brauchen die richtig Volumenstrom....

Und wie einer der Vorredner schrieb - die Amis haben es diesbezüglich drauf da gibts richtig heftige Tröten ....

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20746
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Hupen, laut und deutlich?

#24 Beitrag von Ulf H » 2017-10-04 16:22:18

... bis Du die Pfote am Zughorn hast, ist die Gefahr vorbei ... das taugt nur zur Show ... kleine und große Hupen mit Umschalter auf den originalen Bedienknopf ist ideal ...

... ich kenne mehrere TGV-Hörner, die mit der normalen Druckluft einer LKW Bremsanlage betrieben werden ... leise ist davon keines ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
pete
abgefahren
Beiträge: 1013
Registriert: 2008-03-10 13:05:05

Re: Hupen, laut und deutlich?

#25 Beitrag von pete » 2017-10-04 19:05:05

maxd hat geschrieben:Ich habe das serienmässige MAN "Überlandhorn" auf dem Dach verbaut. Das hört aber schon ein vorausfahrender Unimog bei 80 km/h kaum.
Mal anders gedacht: evtl. müsste der Mog besser gedämmt werden ? :huh:
Wie weit war er vor dir?
Die TGX - Kabine hat zwischen der Fahrertür und Lenksäule ein Loch im Boden.
Dort passt ein Bodenventil rein. Ist von innen nicht zu sehen da mit Dämmmatte verschlossen.
Also mal die Frontklappe auf und von vorn schauen ob das beim TGS auch vorhanden ist.

Zugleine , Bodenventil oder Original ist eigentlich egal. Man kann/ muss sich dran gewöhnen.

Bei einer 2- Klang- Lufttröte geht nur eine 6 mm Luftleitung ran. Beim Hupen wird ein TGS
also keine Luftnot erleiden.
Gruß Peter

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1245
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Hupen, laut und deutlich?

#26 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2017-10-24 14:21:46

Ich bin kein Freund von Hupe am Bodenventil, da ich in einer Notsituation zuerst mal Bremse und dabei immer instinktiv aus auskuppel, also für die Hupe keinen Fuß mehr frei habe. Mit dem "normalen" Hupenknopf geht das aber noch.
Gruß Alex!

orangina
Überholer
Beiträge: 262
Registriert: 2010-12-01 20:40:24
Wohnort: Rhein/Main

Re: Hupen, laut und deutlich?

#27 Beitrag von orangina » 2017-10-24 20:34:38

Hallo,

so geht es mir auch... Bis man mit Bremsen und Kuppeln fertig ist braucht man die Hupe meist nicht mehr... Wo gibt es denn 'normale' Hupenknöpfe?

Grüße,
Markush

Rumpelstielzchen hat geschrieben:Ich bin kein Freund von Hupe am Bodenventil, da ich in einer Notsituation zuerst mal Bremse und dabei immer instinktiv aus auskuppel, also für die Hupe keinen Fuß mehr frei habe. Mit dem "normalen" Hupenknopf geht das aber noch.

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 821
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Hupen, laut und deutlich?

#28 Beitrag von Till » 2017-10-24 20:37:29

Tach,

Die 'Reißleine' ist übrigens nicht mehr erlaubt. Ich hab es schon geschafft mit einfachem Tuning den Ton meiner Tröten zu verbessern. Wichtig ist dabei, dass die Leitung zwischem Magnetventil und Horn möglichst kurz ist.

Grüße,

Till

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3830
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Hupen, laut und deutlich?

#29 Beitrag von Lassie » 2017-10-24 21:04:50

Servus,

meine Hupen sind 2x Tieftontröten von 70 cm Länge. Betrieben an meinem Mog mit 18 bar geht da ganz gut Krach raus.
Die Hupen werden mit einem Elektro-Ventil angesteuert, dazu hab ich einen Umschalter, der den normalen Hupenkontakt als Eingang nimmt.

Ausgeschaltet: Windiges Elektrohüpchen macht 'mieep'
Eingeschaltet: 2 Hörner machen 'TRÖÖÖÖÖÖÖÖT'

Ratet mal, in welcher Einstellung ich meist rumfahre :joke:
(...und natürlich trotzdem so gut wie nie nutze...)

Viele Grüße
Jürgen

PS: auf dem Weg zum Nordkapp 'musste' ich auf Befehl meiner Kinder in jedem Tunnel 1x hupen. Es waren über 120 Tunnels.... :blush:
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Joe
abgefahren
Beiträge: 2003
Registriert: 2006-10-03 10:37:46
Wohnort: 55597 Wöllstein
Kontaktdaten:

Re: Hupen, laut und deutlich?

#30 Beitrag von Joe » 2017-10-28 21:59:10

Hi,

eben gerade darüber gestolpert, "pretty loud" wie der stolze Besitzer sagt - und das als Ami mit britischem Understatement. Auch sonst ist der Pick-up mit einem Detroit 2-Takt-Truck-Diesel und 2-Getriebe-Schaltung nicht gerade untermotorisiert. :joke:
https://youtu.be/sN0Ivy8QhAc
Mit lieben Grüßen von der Nahe
Joe

Die "private" Seite ist unter www.gertenbach.mobi zu finden.

Veho Ergo Sum // Feinstaub ist doch Kinderkram - Grobstaub!!

Antworten